Sie sind nicht angemeldet.

Hebbe

Mitglied

  • »Hebbe« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

1 381

Dienstag, 27. August 2019, 18:13

Sehr interessant, musste ich gleich mal nachschauen… :thumbup:

Zu der Zeit als die Trommel gebaut wurde, hat man die in Deutschland noch Große Trommel benannt. Ich bin fast sicher, dass die Baß-Pauke :-), in Paris gebaut wurde. Wie der Franzose, der das Teil zusammengeschraubt hat, dazu gesagt hat, weiß ich nicht, den hab ich nicht kennengelernt ;)


Bei Sonor war in den deutschen Katalogen bis Ende der 60er Jahre (Teardrop) die Große Trommel gebräuchlich. Im Swinger-Prospekt Anfang der 70 Jahre hab ich Baß Drum gelesen, später waren es die Bass Drums.


Anfang der 30er Jahre wurden die Kombinationen auch mit schon mit Jazzschlagzeug bezeichnet – witzig finde ich dabei das "Nr. 725 P Jazzschlagzeug Darling - Für kleine Kapellen und Dilletanten". Im Katalog von 1935/36 erschien dann das Wort Jazz nicht mehr. Da hiessen sie nur noch Schlagzeug.

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

1 382

Dienstag, 27. August 2019, 19:56

Klar, da war ja zwischenzeitlich auch die Machtergreifung, und Jazz durfte öffentlich nicht mehr stattfinden.

Die Snare war übrigens, in guter preußischer Militärtradition, noch die Wirbeltrommel ;)

AJG

Mitglied

  • »AJG« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2005

Wohnort: Freising

  • Nachricht senden

1 383

Mittwoch, 28. August 2019, 13:49

witzig finde ich dabei das "Nr. 725 P Jazzschlagzeug Darling - Für kleine Kapellen und Dilletanten".
wobei der Begriff des Dilettanten damals noch nicht die negative, abwertende Bedeutung hatte, sondern die eines Kunstliebhabers, der sich nicht berufsmäßig mit der Kunst (z.B. des Musizierens) beschäftigt.
siehe auch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Dilettant
Man kann sich also als Nicht-Profi problemlos als Dilettant bezeichnen :)

Hebbe

Mitglied

  • »Hebbe« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

1 384

Montag, 9. September 2019, 15:23

Wieder "kleines" Phonic fertig

Irgendwie ergibt es sich gerade, dass sich bei mir immer mehr Phonic Kessel ansammeln… Das ist ja für mich quasi "Neuware" :-) Um den Altersdurchschnitt der Trommeln wieder aufs gewohnte Alter hochzuschrauben, hab ich wieder mal ein Projekt abgeschlossen.

Ein kleines Phonic (im Sinne der Anzahl der Kessel) ist von mir neu eingekleidet (TW Pearl Whit Big von ST) worden. Die Kesselgrößen sind 24x14, 14x10 und 18x16. Damit mein Phonic-Bopset keine Minderwertigkeitskomplexe bekommt, wurde es vorsorglich für die Zeit der Restauration eingepackt :-)


























trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

1 385

Montag, 9. September 2019, 17:49

Auftragsarbeit, oder ist und bleibt das in deinem Bestand? Sollte es irgendwann doch mal gehen müssen, sag Bescheid ;)

Hebbe

Mitglied

  • »Hebbe« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

1 386

Dienstag, 10. September 2019, 08:25

Ja, verlockendes Shellset :-) Ist aber leider nicht meines. Bin gespannt wie das Teil klingt wenn es der Tobi zusammengebaut hat :thumbsup:

Hebbe

Mitglied

  • »Hebbe« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

1 387

Sonntag, 29. September 2019, 20:54

Flotter (Phonic) Dreier

Heute Nachmittag hatte ich die seltene Gelegenheit nen flotten Dreier zu fotografieren :thumbup:




trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Illmensee

  • Nachricht senden

1 388

Sonntag, 29. September 2019, 22:43

Sauber!

Der Winkel der dunklen Snare oben rechts ist aber nicht ganz exakt ausgerichtet.
Das verhunzt das ganze Bild...
;)

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

1 390

Montag, 30. September 2019, 18:07

Was ich dich schon immer mal fragen wollte, aus welchem Grund setzt du die Snares immer auf die Spitzen des Snarekorbes? Ist mir schon mehrfach aufgefallen, ohne dass ich es mir recht erklären könnte. Ästethik? Klang? Gewohnheit? Wer weiß...

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Illmensee

  • Nachricht senden

1 391

Montag, 30. September 2019, 18:31

Das habe ich auch an anderer Stelle schonmal so gesehen und selber eine Zeit lang auch bei meinem kleinen Tom so gemacht.
Meines Wissens nach ist die Trommel dann nicht so fest eingespannt bzw. hat nur möglichst geringen Kontakt zum Ständer.
Mittlerweile lasse ich es wieder bleiben, denn ich finde es ein wenig Fummelei, die Trommeln so im Ständer zu plazieren.
Ich selber habe nicht unbedingt den Klangunterschied feststellen können, das muss aber nichts heißen.

Berliner

Mitglied

  • »Berliner« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juli 2007

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1 392

Montag, 30. September 2019, 21:13

Hier schaut man (immer!!) gerne rein.....

https://www.youtube.com/watch?v=8PehWhdiOrQ
Ich bin nicht intolerant, ich hasse jeden!

Hebbe

Mitglied

  • »Hebbe« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

1 393

Dienstag, 1. Oktober 2019, 21:45

Danke :thumbsup: :thumbsup:

Was ich dich schon immer mal fragen wollte, aus welchem Grund setzt du die Snares immer auf die Spitzen des Snarekorbes? Ist mir schon mehrfach aufgefallen, ohne dass ich es mir recht erklären könnte. Ästethik? Klang? Gewohnheit? Wer weiß...
Bei den Snare-Fotos geht's mir nur um die "Ästhetik". So sieht man mehr von der Trommel.

Spiel ich mitm Tom aufm Snareständer mach ich das auch, bzw. kommt aufs Tom und aufn Ständer an. Nicht jeder Ständer bringt ne Klangverbesserung (manche würgen das Tom sogar etwas ab). So wie Trommeltom beschrieben hat, nicht zu fest eingespannt und nicht zu schräg angestellt. Mit den Teardrop Spannreifen funktionierts z.B. nicht. Durch die nach innen umgebördelte Form hält das Tom nur im Korb, wenn ich es komplett versenke.


Der Winkel der dunklen Snare oben rechts ist aber nicht ganz exakt ausgerichtet.
Ohne Scheiß, diese Position hat mich echt Nerven gekostet. Ist auf der Wiese aufgenommen, entsprechend schlecht stehen die Ständer, die auch noch waghalsig unterbaut sind… nach'm 10ten mal hin und her laufen und ausrichten (hab mitm Tele von weiter weg fotografiert) wars mir dann wurscht :P

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Illmensee

  • Nachricht senden

1 394

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 00:16

Der Winkel der dunklen Snare oben rechts ist aber nicht ganz exakt ausgerichtet.
Ohne Scheiß, diese Position hat mich echt Nerven gekostet. Ist auf der Wiese aufgenommen, entsprechend schlecht stehen die Ständer, die auch noch waghalsig unterbaut sind… nach'm 10ten mal hin und her laufen und ausrichten (hab mitm Tele von weiter weg fotografiert) wars mir dann wurscht :P

Macht ja nix.
Trotzdem ein klasse Bild.
:thumbup:

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

1 395

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 09:46

Des hast aber im Bild nachgemessen, oder? :D
Hätte ich nicht bewusst wahrgenommen, finde das Gesamtbild stimmig.

Das mit dem Snarekorb werde ich mal spaßeshalber testen. Dass manche Snarekörbe den Sound der Toms killen, kann ich jedenfalls bestätigen. Meine alten Sonor Stative aus der Signature-Generation haben mich zur Weißglut gebracht, bis ich eine DIY-Lösung zur besseren Entkoppelung fand. Inwischen stehen die auch fast nur noch rum, seit sie dem Schlankheitswahn zum Opfer gefallen sind und ich nur noch leichte Hardware mitschleppe.

Aber Toms gehören ja auch nicht auf Snareständer, sondern auf die Bass Drum!!! ;)

nils

Trommelstimmen

  • »nils« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: Bremen

Endorsements: Aquarian, Adoro

  • Nachricht senden

1 396

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 10:02

Dass manche Snarekörbe den Sound der Toms killen, kann ich jedenfalls bestätigen.

Es gibt ja den Gauger Flex Frame, damit kann man das Tom und das Snarestativ entkoppeln.

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Illmensee

  • Nachricht senden

1 397

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 16:35

Des hast aber im Bild nachgemessen, oder?

Wo denkst Du hin?!
Nicht umsonst bin ich der Gewinner von Geralds Alternativrätsel!
=)

Aber Toms gehören ja auch nicht auf Snareständer, sondern auf die Bass Drum!!!

Nö. In den Tomständer. :D

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

1 398

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 19:38

Es gibt ja den Gauger Flex Frame, damit kann man das Tom und das Snarestativ entkoppeln.

Zu teuer, für das Geld baue ich mir ne Rosette auf die Bass Drum :D

Hab das ganze dann mit Moosgummiklötzchen aus'm Baumarkt und Kabelbindern gemacht, entkoppelt zuverlässig und kostet keine 10 Euro. Nur den Moosgummi in Form zu schneiden war etwas mühsam, hätte nicht gedacht, dass das Zeug so widerspenstig ist ;(

Hebbe

Mitglied

  • »Hebbe« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

1 399

Dienstag, 26. November 2019, 21:10

Johnathan Blake auf'm Phonic

Hab da noch was vom Jazzsommer. Beim Abschlußkonzert hat der Johnathan Blake mein Phonic bearbeitet. Zufällig hatte ich da ne Kamera dabei. Die Snare is übrigens die Radio King.


Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

1 400

Dienstag, 26. November 2019, 23:55

Würde mich nie trauen, meine Becken zu festzuschrauben.... :B/

Zurzeit sind neben Ihnen 17 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

17 Besucher