Sie sind nicht angemeldet.

Cubanjazz

Mitglied

  • »Cubanjazz« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Juni 2016

Wohnort: Torri del Benaco (Italien)

  • Nachricht senden

1 481

Samstag, 8. Februar 2020, 19:52

Beim drittletzten Foto kann man dank des klaren Schlagfells gut den Innendaempfer sehen.
Es handelt sich wahrscheinlich um einen"doppelten" Drehknopf, um neben dem Andruck auf das Fell auch den Abstand vom Spannreifen zu regulieren.
Das gleiche System habe ich bei einer Blackhawk by Gretsch Stahlsnare gesehen.

  • »burned_destroyer« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Januar 2011

Wohnort: Graz

  • Nachricht senden

1 482

Samstag, 8. Februar 2020, 21:52

Jup genau, mit dem äußeren Rad stellt man ein wie stark das Fell gedämpft wird, mit dem hinteren kann man es quasi ein -und ausschalten.

lg

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

1 483

Sonntag, 9. Februar 2020, 00:21

Ja, jetzt seh ich das auch erst beim drittletzten Foto. Cool, hab ich bisher nur bei snares gesehen ^^
Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.

“You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis

Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

Lexikon75

Mitglied

  • »Lexikon75« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2012

  • Nachricht senden

1 484

Sonntag, 9. Februar 2020, 08:32

Hallo..werden solche Innendämpfer bei neuen Trommeln eigentlich noch eingebaut?Oder sind das übrig gebliebene Reliquien als unserer grauen Vorzeit?

Hebbe

Mitglied

  • »Hebbe« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

1 485

Sonntag, 9. Februar 2020, 09:15

Wieder so tolle Bilder
vielen Dank :thumbup:


werden solche Innendämpfer bei neuen Trommeln eigentlich noch eingebaut?Oder sind das übrig gebliebene Reliquien als unserer grauen Vorzeit?
Also ich habe schon lang keine Dämpfer an neuen, modernen Trommeln verbaut gesehen… außer neuerdings an den Signature Snares von Herrn Greb. Ich hab die Trommeln noch nicht live gesehen, aber es sieht wohl so aus, als ob die richtig gut gemacht sind. Bleibt abzuwarten, ob die Dämpfer auch als Ersatzteil verkauft werden. Würde mich freuen :thumbsup:


So ne 14x8 SQ2 in Heavy Beech mit den beiden Dämpfern drin wäre eine feine Sache. Dann könnte ich meine Disco-Phonic mit all den verschiedenen Dämpfutensilien zu hause lassen…

LeoB

Mitglied

  • »LeoB« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

1 486

Sonntag, 9. Februar 2020, 10:35

Hallo..werden solche Innendämpfer bei neuen Trommeln eigentlich noch eingebaut?Oder sind das übrig gebliebene Reliquien als unserer grauen Vorzeit?

Der Dämpfer nennt sich "One-touch-tone-control" und ist noch ein Relikt aus der Star/Pre-Tama-Ära. Wüsste nicht, dass sowas heute noch verbaut wird. :)


Also ich habe schon lang keine Dämpfer an neuen, modernen Trommeln verbaut gesehen… außer neuerdings an den Signature Snares von Herrn Greb. Ich hab die Trommeln noch nicht live gesehen, aber es sieht wohl so aus, als ob die richtig gut gemacht sind. Bleibt abzuwarten, ob die Dämpfer auch als Ersatzteil verkauft werden. Würde mich freuen :thumbsup:

Die Lösung schaut interessant aus, allerdings hab ich die Funktionsweise rein auf Basis der Bilder noch nicht ganz durchschaut. :whistling:
Schiebt man das wirklich nur in der Nut hoch und runter und klemmt das mit der Rändelschraube fest? Dann würde man vermutlich nur recht wenig "Druck" auf das Fell bringen können, anders als bei den Vintage-Dämpfern wo man den Filz ja beliebig fest an das Fell pressen konnte.
Gruß Leonard

Hebbe

Mitglied

  • »Hebbe« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

1 487

Montag, 10. Februar 2020, 17:19

Schiebt man das wirklich nur in der Nut hoch und runter und klemmt das mit der Rändelschraube fest?
So verstehe ich das auch. Hohen Anpressdruck brauche ich eh nicht (v.a. wenn so ein halbes Schaf in der Trrommel hast), sollte das Konstruktionsbedingt so sein, könnte ich das gut verschmerzen. Mich würde das Lochbild interessieren…

Niles

Mitglied

  • »Niles« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Juli 2003

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

1 488

Montag, 10. Februar 2020, 20:43

Hast du mal draufgehauen? Wie klingt denn so ein Set?

Hebbe

Mitglied

  • »Hebbe« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

1 489

Dienstag, 11. Februar 2020, 08:12

Logisch. EIn großer Fan werde ich nicht. Die Bassdrum ist ok die Schiebt ganz gut, die Toms klingen, im direktem Vergleich zu meinem Swinger (ebenfalls 22, 12, 13, 16 allerdings runde Gratung) etwas dünn und pappig. Die Remo CS waren die einzigen Felle die m. E. da noch etwas holen konnten.

Gugu

Mitglied

  • »Gugu« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juli 2004

Wohnort: am Fuße der Alb

  • Nachricht senden

1 490

Dienstag, 11. Februar 2020, 08:36

Ich finde es cool. Schon allein weil diese alten Tama-Sets in meiner Jugend sehr präsent waren (egal wo ein Gig gespielt wurde und es hieß "Set bringt die andere Band mit" war es meist ein altes Tama Imperialstar/Royalstar/Rockstar...) Und ich glaube auch nicht, dass noch viele dieser Tamas in solch einem Zustand anzutreffen sind.

Schön, dass du so ein Stück Zeitgeschichte bewahrt hast, Hebbe!

nils

Trommelstimmen

  • »nils« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: Bremen

Endorsements: Aquarian, Adoro

  • Nachricht senden

1 491

Dienstag, 11. Februar 2020, 10:05

Zwischenzeitlich ist auch das zur Snare gehörige und ebenfalls schön erhaltene Tama Royalstar fertig geworden. Ein Freund von mir, Schlagzeuglehrer, vermittelt Sets von Schüler an neue Schüler. Ab und zu macht so ein Set bei mir nen Zwischenstopp. Durchchecken, Fit machen, neue Felle, diesmal ganz retro Remo CS.

Wow, sieht aus wie frisch aus dem Laden.

Hebbe

Mitglied

  • »Hebbe« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

1 492

Donnerstag, 20. Februar 2020, 08:48

Ich finde es cool. Schon allein weil diese alten Tama-Sets in meiner Jugend sehr präsent waren (egal wo ein Gig gespielt wurde und es hieß "Set bringt die andere Band mit" war es meist ein altes Tama Imperialstar/Royalstar/Rockstar...) Und ich glaube auch nicht, dass noch viele dieser Tamas in solch einem Zustand anzutreffen sind.
Das stimmt! Auch mir sind die noch gut in Erinnerung…


Schön, dass du so ein Stück Zeitgeschichte bewahrt hast, Hebbe!
hehe, Mission completed :thumbsup:

Hebbe

Mitglied

  • »Hebbe« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

1 493

Donnerstag, 20. Februar 2020, 09:12

Präsidenten Geheimtipp

Mein Vorschlag für die Präsidentenwahl in Thüringen… ok, der war flach… :thumbup:

Diese Pearl President 4514 Stahlsnare, 14 x 5,5", hatte wohl schon ein sehr bewegtes Leben. Zum Einen war's eine der versifftesten Drums, die ich jemals auf den Tisch bekommen habe (Anfangs dachte ich das wird nix) zum Anderen kam die Snare mit jede Menge Pitting, schief aufgezogenen Fellen usw. usf. … Nachdem aber Spannreifen und Kessel 100% rund und eben waren hab ic h mich an die Arbeit gemacht.

Naja, eine makellose Schönheit ist es nicht mehr geworden, aber, zu meinem großen Erstaunen, das Teil tut… und wie… Etwas komprimierter als meine Phonics (auch etwas leiser), mit dem Gibraltar Teppich super sensibel in der Ansprach und absolut null Stress mit Snare Buzz.

Deshalb – Geheimtipp… wer eine Vintagesnare sucht (runde Gratungen) und keine 300+ für die üblichen Kandidaten ausgeben will… That's the drum to go :thumbsup:





































Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

1 494

Donnerstag, 20. Februar 2020, 09:23

Hat der Kessel ein extremes Untermaß, oder warum stehen die Spannschrauben so schief?

nils

Trommelstimmen

  • »nils« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: Bremen

Endorsements: Aquarian, Adoro

  • Nachricht senden

1 495

Donnerstag, 20. Februar 2020, 09:47

Saubere Arbeit, so ein bischen Pitting stört ja nicht, ist eben vintage.

Hat der Kessel ein extremes Untermaß, oder warum stehen die Spannschrauben so schief?

Vielleicht hat man damals schon Unterleger unter den Böckchen verwenden wollen und es nur vergessen.

  • »odd-meter1701« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

Wohnort: Heilbronn

  • Nachricht senden

1 496

Donnerstag, 20. Februar 2020, 10:45

Ich kann Hebbe nur beipflichten:

ich hatte bislang drei alte Pearl-Snares unter den Fingern, alle waren stabil, schwer, gut verarbeitet und klanglich top. Pitting darf einen allerdings nicht stören.
Man kann also für sehr wenig Geld sehr viel Snare bekommen. Ran an die Bulletten!

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

1 497

Donnerstag, 20. Februar 2020, 12:13

Danke Hebbe für die wie immer schönen Bilder, :thumbup:
vor allem Die Details und den Hinweis für Null Problem mit Snarebuzz.

Am Detailfoto der Abhebe ist sehr schön, durch Spiegelung der Schnüre zu erkennen, das die ohne Auflage/Kontakt am Spannreifen geführt werden.
Durch eine Weit unten platzierte Achse (auf Höhe/Ebene des Spannreifens) am Strainer werden die Schnüre auch weniger, im spitzen Winkel über den Fellkragen geführt.
Zu spitze Winkel nach oben geführt, können u. U. bei hoher Spannung hier, Druck auf den Fellkragen (Unrundheit!) ausüben und das Fell zur Faltenbildung bringen.

Also die Lösung könnte da im Detail stecken.

Auf Butend Seite schaut`s anders aus, da, scheint Schnurkontakt zum Spannreifen zu bestehen, zwar steil nach oben aber über den Spannreifen, aber nicht mit Druck auf den Fellkragen.

Mini schmales Snarebed am letzten Foto Butendseite zu erkennen. Zwischen den Teilungen man beachte bei 10er Teilung.
Der Teppich mit den abgewinkelten Endblättchen mit "Tunnelführung" für die Schnüre und die rundliche Gratung tragen sicherlich auch einen nicht entscheidenden Teil mit dazu bei.

Hast du mit diesem Gibraltar Teppich auch Erfahrungen an anderen Snares gemacht, bzw. wie bist du auf den gekommen.

Die schiefen Spannschrauben können auch durch die Kamera Optik, Einstellung und Perspektive, zumindest übertrieben wirken, ein bisschen Schief vermute ich schon, aber nicht so extrem.
ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
die Dörfer getrieben werden.



Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »orinocco« (20. Februar 2020, 12:22)


trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

1 498

Donnerstag, 20. Februar 2020, 17:16

Da hätte mich ja ein Foto-Vergleich vorher-nachher interessiert. Gerade wenn du schreibst, die Trommel wär bisher das Schlimmste, was dir je untergekommen ist.
Ansonsten wie immer tolle Arbeit. Wie du die Sachen hier präsentierst, könntest du uns am Ende gar noch ne Doppler-Snare unterjubeln, und wir wären begeistert :D

Hebbe

Mitglied

  • »Hebbe« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

1 499

Sonntag, 23. Februar 2020, 19:43

Hat der Kessel ein extremes Untermaß, oder warum stehen die Spannschrauben so schief?
nein ist mir nicht aufgefallen.
Vielleicht hat man damals schon Unterleger unter den Böckchen verwenden wollen und es nur vergessen.
Ich hab auch erst im Katalog nachgeschaut, ob welche fehlen :-)

Hast du mit diesem Gibraltar Teppich auch Erfahrungen an anderen Snares gemacht, bzw. wie bist du auf den gekommen.
Ja, den zieh ich oft auf Snares, die ich herrichte, auf. Sehr unproblematische und guter Teppich, steht dem Puresound in nix nach. Den führt unser Laden in Augsburg, einmal ausprobiert ist er seitdem Standard.


Da hätte mich ja ein Foto-Vergleich vorher-nachher interessiert. Gerade wenn du schreibst, die Trommel wär bisher das Schlimmste, was dir je untergekommen ist.
Na, des Elend mogst ned sehen… ich auch ned, deswegen gibt's von mir recht wenig Vorher/Nachher Fotos :-)


Und herzlichen Dank für das, der is geil :thumbsup:
Ansonsten wie immer tolle Arbeit. Wie du die Sachen hier präsentierst, könntest du uns am Ende gar noch ne Doppler-Snare unterjubeln, und wir wären begeistert


Und weil ich grad aus'm Wohnzimmer komm' und so überaus begeistert von diesem sehr geilen Premier Snareständer bin hab ich hier noch ein paar Fotos von, wie ich meine, sehr gelungenem Produktdesign…
















trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

1 500

Sonntag, 23. Februar 2020, 20:09

Bin beim Thema Premier jetzt net so versiert, aus welcher Zeit stammt das Teil? Schaut tatsächlich ziemlich cool aus, und total eigenständig, wenn man das mit anderen Herstellern vergleicht.

Zurzeit sind neben Ihnen 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

8 Besucher