Sie sind nicht angemeldet.

knüppel

Mitglied

  • »knüppel« ist männlich
  • »knüppel« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. September 2003

Wohnort: NRW Wassenberg

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 25. April 2004, 21:36

schon mal so richtig verhauen ...?

Mich würde es mal interressieren ob es euch schon mal bei einem Livegig passiert ist ,dass ihr euch so richtig verhauen habt,ich meine so das es jeder im Puplikum sitzende mitbekommen hat??? :D
John Bonham 4 ever
www.Borussia.de

pearlzocker

nur an Selbstabholer

Registrierungsdatum: 25. November 2002

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. April 2004, 21:40

ja. ich weiß zwar nicht obs jeder mitbekommen hat, aber ich glaube das fällt auf wenn beim drummer das lied n takt vorher zu ende ist......


wasn glück, dass ein ride beim ausklingen länger braucht und der trottelige schlagzeuger noch zweimal reingedonenrt hat.

c0ugar

Mitglied

  • »c0ugar« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Februar 2004

Wohnort: Pfalz

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. April 2004, 21:45

so richtig verbaut... JA!

da konnt ich zwar eigentlich nix dafür aber egal...

mir is die kette(!) vom bd-pedal auseinander gebrochen. das war ein pearl ding und nicht mein schlagzeug. ich dann schnell filzknödelstick raus und die bass aufm standtom gespielt... dann völlig rausgekommen weils ein shuffle war, naja das war zum glück kein großer gig...

c0ugar
"Watch out where the huskies go, and don't you eat that yellow snow"

SPF

Mitglied

  • »SPF« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Januar 2011

Wohnort: Hilden

Endorsements: Adoro Drums, MarkDrum YES, Crescent Cymbals, Rohema Percussion, De Gregorio, Reiche Trommelbau, HandsOnDrums, RMV Drumheads, CAD Microphones, Alpine MusicSafe

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 25. April 2004, 21:54

verhaun klar, aber ist nicht aufgefallen.

ich find es eh erschreckend, dass das publikum bei einem rockgig alles gut findet. du könntest noch so viele fehler spielen, die kommen hinterher zu dir und gratulieren dir zu einem suuupperr gig. klar, macht die sache einfacher, höre jedoch auch gerne angebrachte kritik. deswegen spiele ich auch ganz gerne vor anderen musikern, die dann wenigstens eine kompetente meinung zum dargebotenen abgeben. aber was solls, kann ja nicht behaupten, dass es keinen spaß macht leute zu begeistern, nur versteh ich manchmal nicht wofür man sich so viel arbeit macht. weil ein mittelmäßiger gig mit fehlern genau so gewürdigt wird, wie ein total perfekter.

Cat

Mitglied

  • »Cat« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Februar 2004

Wohnort: D/NRW/DEUTSCHLAND

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. April 2004, 22:32

einmal? DAUERND! :D
"A Brother might not always be right, but he's always my Brother"
ICQ: 101 984 994
Mein Tamburo

mein Lieblingshändler:

Registrierungsdatum: 15. März 2004

Wohnort: Luzern

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 25. April 2004, 23:19

Bei mir war bei einem Konzert (ca 1000 Leute) mal der Monitor ausgestiegen...
Der Zufall wollte es dass es grad n neuer Song war den ich noch nicht soooo auswendig konnte und auf den Gitarrensound angewiesen war, wäre....
->naja, ist dann ziemlich scheisse rausgekommen!

Kai aus der Kiste

Nachtschicht

  • »Kai aus der Kiste« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Juli 2002

Wohnort: Kelsterbach

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 25. April 2004, 23:45

Bei mir ist auch einmal die Fußmachine auseinander geflogen, das war nach dem Motto "Oh, da verteilt sich mein Pedal!", die Federbefestigung hatte sich gelöst, und diese war mir daraufhin in hohem Bogen weggeflogen. (dauerte eine Weile, bis ich sie gefunden hatte.) Zum Glück war der Song fast zu Ende. ;)

Ein anderes Mal hab' ich auf einem Open Air ein Tom-Mini-Mikro im Wert von danals etwa 100 DM pulverisiert. Der Veranstalter war wahrscheinlich gut versichert, jedenfalls mußte ich das Ding glücklicherweise nicht bezahlen.

Ansonsten das Übliche: Sticks gebrochen, neben das Becken gehauen, und ein oder zwei mal hab' ich auch einen Stick verloren. ;)
Fell- & Beckenriss wünscht

Kai aus der Kiste

SUCHE: Sonor Designer Thin Maple 10x08 Tom, möglichst durchgehende Böckchen und möglichst in Azur

jeff

Mitglied

  • »jeff« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Februar 2004

Wohnort: auuuus BERLIN

  • Nachricht senden

8

Montag, 26. April 2004, 08:35

das häftigste was mir passiert ist, war das ich beim ablesen der setlist nen aussetzer hatte und den beat vom nächsten stück gespielt hatte. 8)

dat is aber garkeinem aufgefallen, weder dem basser noch dem gitarristen. :D

ansonsten das übliche:
standtom weggesackt (schraube nicht richtig angezogen), beckenständer vom drumpodest abgeflogen, snareteppich verreckt, HHclutch nicht festgenug angezogen (bei nem stück wo die HH dauernd getreten wurde das macht irgenwann nurnoch "tsching tsching"), stock beim anzählen der ersten songs gebrochen, im überschwang beide sticks über die chraches ins publikum gefeuert (war dummerweise das letzte intackte paar), mir ist mal die BD in einem stück soweit weggewandert das ich nichtmehr an die maschiene kam, in einem stück hab ich immer mit nem fusschalter ne drummachine gestartet, der fusschalter ist irgendwie unter die BD maschine gerutscht sodas ich das ding dauernd startete und wieder abschaltete....

mein vatter ist mal mit seinem sitz soweit nach hinten gehoppelt das er rückwärts aus dem festzelt gepurzelt ist :D
schawupp weg warer.


grüße
meine rechtschribfehler sind urheberrechtlich geschützt und unterliegen der VG Wort !



es gibt nur 10 verschieden arten von menschen, die die das binäre system verstehen und die die nicht.

ElEhnez

Mitglied

  • »ElEhnez« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. August 2002

Wohnort: Bad Vilbel bei Frankfurt/M.

  • Nachricht senden

9

Montag, 26. April 2004, 09:06

Bei mir ist es wenn dann meist die Aufregung, die mich Sachen verhauen lässt, die sonst eigentlich völlig klar sind. Sachen die im Proberaum schon nicht sicher waren, klappen live nur im Glücksfall - betrifft auch die Mitmusiker.
Das wichtigste ist immer weiterspielen und tun, als wär`s Absicht. Und Kommentare vom Sänger nach dem Song über die Fehler sind ganz übel -gerade, wenn das Publikum den Fehler gar nicht gemerkt hat...
BORIS.

mario

Mitglied

  • »mario« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. September 2002

Wohnort: Limburg

  • Nachricht senden

10

Montag, 26. April 2004, 09:10

mein basser hat mal so derb mist gebaut, dass ich einen takt warten musste um die band wieder zu fangen. also 4/4 hihat getreten und alle waren wieder da. am end meinten 5 oder 6 leute: hey, kann mal vorkommen. die penner ;)

ne floottom ist mir auch schon abgesackt.
en typ hatte sich gaffa anstelle eines falams aufs bdfell geklebt. nach 2 tracks war das teil matsch und der beater klebte ständig am fell...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mario« (26. April 2004, 09:14)


Zaphod

Kompetenz: Programmierung Kleinanzeigenordenträger

  • »Zaphod« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. November 2003

Wohnort: Erlangen-City

Firma: Thomann Mitarbeiter

  • Nachricht senden

11

Montag, 26. April 2004, 10:04

Mir ist es mal passiert dass sich die Schraube vom Beater gelöst hat, so dass das Teil dann, schwups, nach unten gerutscht ist, mit spielen war dann nix mehr...
for your security, this text has been encrypted by ROT13 twice.

Silence is golden. Duct tape is silver.

ruffneck99

Mitglied

  • »ruffneck99« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. März 2003

  • Nachricht senden

12

Montag, 26. April 2004, 10:45

Wenn man das alles so hört, grenzt es ja fast schon an einen Glücksfall, wenn mal nichts passiert...

Mir ist bei meiner alten HH-Maschine schon öfters der Clutch losgegangen. Außerdem ist die öfters nach hinten gewandert, so das ich auch fast net mehr rankam.
Mit dem Kauf der Eliminator HH nahm das dann ein Ende.

Sonst hab ich mir schon ganz oft den Stick auf die Finger gehauen, was so zwiebelt, das einem fast die Tränen in die Augen schießen.
Mein Gesicht hat aber auch schon gelitten...
Hab mir schonmal fast das Ohr abgerissen und auf die Nase gehauen.... :D ;(

Man, ich sollte mal keine Rockmusik mehr machen :rolleyes: :D

Philippe

Mitglied

  • »Philippe« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. März 2003

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

13

Montag, 26. April 2004, 10:46

Mir ist mal mittendrin das BD Schlagfell gerissen.

mario

Mitglied

  • »mario« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. September 2002

Wohnort: Limburg

  • Nachricht senden

14

Montag, 26. April 2004, 10:53

Zitat

Original von Philippe
Mir ist mal mittendrin das BD Schlagfell gerissen.


laaaangweilig...hehe

15

Montag, 26. April 2004, 10:59

Ich hatte zwar (zum glück) noch keine Gigs aber ich haue mir öffters dünnere Sticks um die Ohren. Mit etwas glück fliegen sie mir noch auf den Kopf... :D

jeff

Mitglied

  • »jeff« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Februar 2004

Wohnort: auuuus BERLIN

  • Nachricht senden

16

Montag, 26. April 2004, 11:33

ich hab mir mal wärend eines gigs an der rechten hand am zeigefinger die haut an der HH aufgerissen und an der linken den kleinen finger an der snare.

nach dem gig waren meine ganzen nagelneuen weiss rauen ambassadorfelle mit blut bekleckert.

was man so onner halben stunde an blut verlien kann.... tststs 8o


grüße
meine rechtschribfehler sind urheberrechtlich geschützt und unterliegen der VG Wort !



es gibt nur 10 verschieden arten von menschen, die die das binäre system verstehen und die die nicht.

17

Montag, 26. April 2004, 11:43

Jeff, du bist der Hammer! :D Echt geil!

Wie kann man beim Einzählen die Sticks schroten? 8)

Was mir NUR bei Gigs passiert: dass ich mir beim HiHat-Öffnen (und wieder Schließen) eine Stockspitze zwischen den Becken einklemme!
Versucht das mal absichtlich hinzukriegen - no way! :D

josef

Kompetenz: Drums, Cymbals

  • »josef« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: BW

  • Nachricht senden

18

Montag, 26. April 2004, 12:34

Der Hihat-Finger-Splattereffekt ist mir auch schmerzlich bekannt. Neulich dreimal am selben Zeigefingergelenk, das sieht man noch heute, drei Wochen später. Das ganze mit der linken Hand, vom Crashbecken links gespielt abrutschend. Immenser Blutverlust. Normalerweise hau ich mir aber eher die rechte Hand am Floortom auf.

Einmal war ich froh um meine (damals noch) Doppelfußmaschine, als sich der rechte Beater verabschiedete und die Feststellschraube nicht mehr aufzufinden war. Hab ich die Bassdrum dann die letzten 3 Songs mit links gespielt. Nie geübt und hat doch geklappt, was war ich froh.

Tony

Die Fratze

  • »Tony« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Mai 2003

Wohnort: Frankfurt, nähe Astheim, höhöhö

  • Nachricht senden

19

Montag, 26. April 2004, 13:16

Wenn ich das so höre, ist da Gefühl, was man hat, wenn der Frontmann sich plötzlich mit einem "Was machst du da?"-Gesicht zu einem umdreht, nichts dagegen. :)
"Klingt halt durch den Snare-Tom-Flam-Charakter ganz tricky, ist aber total urwaldmäßig."

  • »chesterhead« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. November 2002

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

20

Montag, 26. April 2004, 13:25

Die Fingergeschichte kenn ich. Ich hab sie mir an der HH auch schon blutig geschossen. Neuerdings hau ich mir auch hin und wieder mal mit dem Stick auf den Daumen. Das gibt dann immer einen ganz besonders intelligenten Gesichtsausdruck.
"I'd rather eat my own shit than do a duet with James Blunt" (Paul Weller)