Sie sind nicht angemeldet.

kride20

Mitglied

  • »kride20« ist männlich
  • »kride20« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

Wohnort: "Bierstadt"

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. April 2013, 22:18

"Flopalben", die doch richtig geil sind

Ich dachte schon lange über so nen Thread nach, mal sehen, ob er etwas an Beteiligung erfährt. ;-)

DIe Grundidee: Alben von Musikern/Bands, die den Erwartungen monetärem Erfolges oder des Dargebotenen aufgrund dessen, was man sonst so von ihm/der Band kennt, hinterherhinken... ihr aber dennoch richtig geil findet.

Ich fang mal an:

Genesis: Calling all stations. Ich liebe ja Ray Wilson und ja, man hört seinen Stil raus... ich mag ja auch Stiltskin saugerne, daher ist dieses Album für mich ne Wucht...

Lasst was hören ;-)
Wer beim Üben gut klingt, wird nicht besser. - Sinngemäß nach Jojo Mayer


Meine Spielsachen

2

Sonntag, 21. April 2013, 22:30

Hmm Amon Tobin's ISAM. Kein wirklicher Flop, aber viele alte Fans mochten es nicht. Ich finds genial.
(19:45:39) _kaotical_: ich wollte schon immermal in irgendwessen signatur
(01:13:44) seppel: unglücklich sein hat eine ganz besondere qualität. hält länger an als glücklich sein. das muss man auch mal positiv sehen.
(21:32:33) Drummingguitaris: gube, hast du brüste? wenn ja, hoffe ich dass du ein mann bist

  • »D(r)ummerchen« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. August 2010

Wohnort: Edertal

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. April 2013, 22:42

MIR - Seven Directions - Geile kanadische Combo, hierzulande nahezu unbekannt.
Marillion - Clutching at straws - verkanntes Spätwerk.
Saga - Behaviour - wurde von den Fans als zu kommerziell gänzlich ignoriert.

... gibt so viele, das ist definitiv nen Fred wert :thumbup:
www.mellish.de

An meine CDs lasse ich nur Haut und Wasser... !

"E.F. stört wiederholt durch unqualifizierte Bemerkungen und widerspricht fortwährend!"
(Klassenbucheintrag 1983)

  • »rastahfahrii« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. September 2003

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. April 2013, 22:48

smashing pumpkins - adore
heute leider keine zugabe.
ich kann auch ohne spass alkohol haben

  • »D(r)ummerchen« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. August 2010

Wohnort: Edertal

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. April 2013, 22:51

smashing pumpkins - adore


Oh, das war aber eher kein Flop.
War doch recht erfolgreich, die Scheibe.
Oder ?
www.mellish.de

An meine CDs lasse ich nur Haut und Wasser... !

"E.F. stört wiederholt durch unqualifizierte Bemerkungen und widerspricht fortwährend!"
(Klassenbucheintrag 1983)

  • »rastahfahrii« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. September 2003

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21. April 2013, 22:57

ist das so? ich dachte immer, die wäre sowas wie durchgefallen. vielleicht auch nur bei einigen fans. kommerziell erfolgreich wahrscheinlich schon.
heute leider keine zugabe.
ich kann auch ohne spass alkohol haben

Propeller

Mitglied

  • »Propeller« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. September 2008

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. April 2013, 23:03

Da fallen mir jetzt spontan diese ein, die, gemessen an den Erwartungen der jeweiligen Band und deren Fans wohl als "Flop" zu bezeichnen sind, musikalisch aber kaum Schwächen aufweisen un meiner Meinung nach echte Knaller sind:

Gorefest - Soul Survivor
Toto - Kingdom Of Desire
Journey - Eclipse
Kiss - Revenge
Anthrax - The Sound Of White Noise
Spock's Beard - Snow

ModHochi

Nichttänzer

  • »Hochi« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. August 2002

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. April 2013, 23:46

Lustiger Fred. Diese Platten fallen mir grad spontan ein:

Deep Purple - Come taste the band .... etwas weg vom klassischen DP-Rock'n'Roll, hier wird u.a. auch mal gesoult und gefunkt, und solange Hughes seine Klappe hält, ist alles in Butter. ^^

Jethro Tull - A .... schwere Zäsur im Tull-Werk, völlig neue Besetzung, und die Plastikkeyboards stoßen erstmal sauer auf. Aber irgendwie hat die Platte nen frischen Witz und wirkt zumindest inspirierter als das Vorgängeralbum.

Ideal - Bi Nuu .... zu experimentell für die breite Masse, die nur "Berlin" etc kannte. Ich find's (vielleicht gerade deswegen) klasse... 8)

Yes - Magnification .... Jaja, schlagt mich ruhig. :D Mit Yes nach 1980 kann ich im Regelfall überhaupt nix anfangen, aber irgendwie hab ich manchmal so ne romantische Ader, und dieses Album hat so ne eigenartig liebenswürdige Atmosphäre, die mir - warum auch immer - an bestimmten Tagen im Jahr unter die Haut fährt.

Sniff 'n' the Tears - The Game's Up .... Wer soll das denn sein?! Achja, die "Driver's Seat"-Kapelle, das One-Hit-Wonder aus den spätern 70ern. Ich finde aber diese (hitfreie) Platte hier viel cooler, auch wenn sie nie jemanden interessiert hat.
Das ist fein beobachtet!

Ben86

Mitglied

Registrierungsdatum: 17. Januar 2009

  • Nachricht senden

9

Montag, 22. April 2013, 00:44

Metallica - Load &ReLoad. Finde ich um Längen besser als den Trashmetal Kram..

Jalokin_b

unregistriert

10

Montag, 22. April 2013, 02:05

Calling All Stations ist ein phantastisches Album! Ok, bei Genesis wird Duke immer meine Nummer 1 bleiben, aber das ist letztlich doch nur persönlicher Geschmack!

Ich bin mir nicht sicher, ob es ein kommerzieller Flop war, aber zumindest kennt es heute kaum noch ein Fan - Alice Cooper - Goes To Hell
Sehr großartig! Die Nummern mit Allan Schwartzberg an den Drums sind eine Inspiration.

Finanziell eher wenig ertragreich aber für mich absolut cool waren auf jeden Fall:
Lions Share - Two
Jethro Tull - Broadsword and the Beast / Stormwatch
Deep Purple - Perfect Strangers
The Allen Parsons Projekt - Eve / Vulture Culture
Geezer/gzr - Alle Alben
Skyclad - eigentlich alles bis Martins Ausstieg? - Prince Of The Poverty Line/Irrational Anthems/Vintage Whine/Folkemon
Marillion - Clutching at Straws/Brave/Afraid of Sunlight

ach scheiß drauf - da gabs überall ne menge Alben, die irgendwie niemand außer mir kaufen wollte... traurig.


naja,... und dann wäre da noch mein absolutes nr#1 Album:
Black Sabbath - Dehumanizer
Ich liebe alles und alle auf dem Album - auch wenn inzwischen tot, oder totgeweiht!
Der Sound war für mich ebenfalls unglaublich - mahl ehrlich - Drums, Gitarre,... boah klang das alles Scheiße, solang man es nur für sich allein betrachtete.
Der Album-Komplettsound war damals allerdings bahnbrechend! Alles passte im Ganzen so perfekt zusammen. Nachdem ich dann dieses lineup als "Heaven and Hell" erleben durfte, und Dio mich dabei tatsächlich komplett von meinem Hero Vinnie ablenken konnte, wurde mir endgültig klar, dass eine Band nunmal nicht aus einzelnen Musikern, sondern aus Zusammenspiel besteht. Unbedingt reinhören!

Skixx

Mitglied

  • »Skixx« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. März 2010

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

11

Montag, 22. April 2013, 02:33

Toto - Kingdom Of Desire

:thumbup:

So hart klangen Toto noch nie und klangen sie auch nie wieder.
Mein lieblings Toto Album und auch mein lieblings Album mit Jeff.
Allein schon der schleppende und gleichzeitig treibende Song "How many Times" ist der Wahnsinn !

styscope

neues Mitglied

  • »styscope« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. November 2012

Wohnort: Walsrode

  • Nachricht senden

12

Montag, 22. April 2013, 04:50

Metallica - St. Anger
Viele sagen die Scheibe ist Mist. Ich finde Sie genial.
Ok der Drumsound klingt wirklich übel aber die Songs sind alle Top!

shardik

Mitglied

  • »shardik« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. September 2007

Wohnort: Erzgebirge

  • Nachricht senden

13

Montag, 22. April 2013, 07:44

Metallica - St. Anger


Das tut mir wirklich leid. ;)


Twisted Sister - Love is for suckers

Gefällt mir viel besser, als das erfolgreichere "You cant stop Rock `n Roll", mit dem ich gar nichts anfangen kann.

KC

Mitglied

  • »KC« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Mai 2008

Wohnort: Die Stadt der 4 Ringe

  • Nachricht senden

14

Montag, 22. April 2013, 08:00

Vollkommen unterschätzt und leider (damals) nur gebasht:
Motörhead - Another perfect day

Wuso

Mitglied

  • »Wuso« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2012

  • Nachricht senden

15

Montag, 22. April 2013, 08:17

Iron Maiden - The X-Factor
Die beiden Alben mit Blaze Bayley am Gesang sind ja ziemlich durchgefallen. The X Factor hat aber überwiegend bärenstarke Songs (allein "Sign of the Cross"!!!) und bleibt mit der vergleichsweise düsteren Atmosphäre einzigartig im Gesamtkatalog von Maiden. Virtual XI fällt leider wirklich durch, da waren die Songs eher unspannend...
SLAUGHTER CHARGE - Thrash Metal: bandcamp - facebook - instagram - youtube

Registrierungsdatum: 30. November 2006

  • Nachricht senden

16

Montag, 22. April 2013, 09:08

Brand X - Livestock
allein der Opener "Nightmare Patrol" ist die Scheibe 10x wert
“If you end up with a boring miserable life because you listened to your mom, your dad, your teacher, your priest, or some guy on television telling you how to do your shit, then you deserve it.”
Frank Zappa (1940-1993)

Bassfuss

Mitglied

  • »Bassfuss« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juli 2003

Wohnort: Brinkum

  • Nachricht senden

17

Montag, 22. April 2013, 09:17

Saga - Behaviour - wurde von den Fans als zu kommerziell gänzlich ignoriert.

... gibt so viele, das ist definitiv nen Fred wert :thumbup:

Moin,

nicht von mir. Tolles Album, damals bei Erscheinen sofort gekauft. Alleine die letzten beiden Songs sind den Kauf des Albums wert.

Grüße, FRank

Registrierungsdatum: 3. Januar 2006

  • Nachricht senden

18

Montag, 22. April 2013, 09:28

Brand X - Livestock
allein der Opener "Nightmare Patrol" ist die Scheibe 10x wert
Na ja, Brand X hatte wohl nie richtige Flops geschweige denn große kommerzielle Erfolge.
Meiner Meinung nach hat sich die Band bedingt durch ihre Konstellation (drums Phil Collins) selbst im Wege gestanden.
Trotzalledem,geile Fusionmucke
Bitte kein Bit

fwdrums

Mitglied

  • »fwdrums« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2004

  • Nachricht senden

19

Montag, 22. April 2013, 10:56

Deep Purple - Come taste the band .... etwas weg vom klassischen DP-Rock'n'Roll, hier wird u.a. auch mal gesoult und gefunkt, und solange Hughes seine Klappe hält, ist alles in Butter. ^^

Jethro Tull - A .... schwere Zäsur im Tull-Werk, völlig neue Besetzung, und die Plastikkeyboards stoßen erstmal sauer auf. Aber irgendwie hat die Platte nen frischen Witz und wirkt zumindest inspirierter als das Vorgängeralbum.

DP: Yep, die Hälfte ist super, die andere so lala. Und Glenn ist der King! :-)
Tull: Was für eine Scheibe! Der leider verstorbene Mark Craney trommelt wirklich göttlich.
Deep Purple - Perfect Strangers

? Da geht doch nur Perfect Stgranger und Knocking At Your Backdoor. Das ist ziemlich wenich für ein DP-Album. Insofern steht PS imho zu Recht auf der Blacklist. Es wär aber auch langweilig, wenn wir alle einer Meinung wären.

Ach ja: Sehr gerne übersehen: Paul McCartney - Driving Rain (2001)
Imho seine beste Soloplatte.

fwdrums
nontoxic: kurze lange CD-Pause

Wuso

Mitglied

  • »Wuso« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2012

  • Nachricht senden

20

Montag, 22. April 2013, 11:27

Zitat

Deep Purple - Perfect Strangers
? Da geht doch nur Perfect Stgranger und Knocking At Your Backdoor. Das ist ziemlich wenich für ein DP-Album. Insofern steht PS imho zu Recht auf der Blacklist. Es wär aber auch langweilig, wenn wir alle einer Meinung wären.
Das Album finde ich von vorne bis hinten gelungen und dachte immer, das wird ohne wenn und aber als DAS Comeback-Album gefeiert. Also hat das Album in dem Thread nix zu suchen, da es überhaupt kein Flop in irgendeinem Sinne ist.;)
SLAUGHTER CHARGE - Thrash Metal: bandcamp - facebook - instagram - youtube

Ähnliche Themen