Sie sind nicht angemeldet.

Günther

Mitglied

  • »Günther« ist männlich
  • »Günther« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. August 2007

Wohnort: Untermeitingen, Bayern

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. Dezember 2013, 16:53

Welcher Bassdrum-Lifter für 16" Bassdrum?

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit dem Anheben einer 16" Bassdrum? Ich meine damit nicht ein zur Bassdrum erklärtes Standtom, sondern um eine richtige Bassdrum mit entsprechenden Metall-Bassdrumreifen. Die Lifter, die ich bei Thomann gefunden haben werden ausdrücklich für 18" und 20" empfohlen. Dann gibt es noch so ein Plastikteil, das einfach druntergelegt wird, ich würde aber schon gerne etwas fest hinmontieren und dran lassen. Google und Forensuche konnten mir nicht weiterhelfen.

Gruß
Günther

sonorfan

Mitglied

  • »sonorfan« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. Dezember 2013, 17:19

... hey günther, also ich spiele eine 16"x14" dassdrum. ich benütze keinen riser oder ähnliches. ich habe daher mit der bassdrum "bodenkontakt".
aus meiner subjektiven sicht führt das zu einem besseren bassdrum sound. ich spiele ambassador bassdrumfelle, die haben einen anderen kragen als
die tom felle, in 16". holzreifen helfen ebenfalls beim bassdrumtypischen sound!

Bilder
Sonor Teardrop Bopkit

lg :thumbsup:
SCIENCE FOR THE WIN!
Ich habe Interesse an dünnen vintage Zildjian K-Istanbul und Avedis Rides und Hihats (bis ende 60er) :thumbsup:

Günther

Mitglied

  • »Günther« ist männlich
  • »Günther« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. August 2007

Wohnort: Untermeitingen, Bayern

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. Dezember 2013, 17:26

... hey günther, also ich spiele eine 16"x14" dassdrum. ich benütze keinen riser oder ähnliches. ich habe daher mit der bassdrum "bodenkontakt".
Hi Sonorfan,

so mache ich es bis jetzt auch. Aber ich habe kein so edles Teil wie du, sondern eine No Name BD, die ich mal auf Ebay ersteigert habe. Wenn ich die Fußmaschine festschraube, hängt sie vorne etwas in der Luft, das kann auf Dauer nicht gesund sein. Deswegen bin ich auf der Suche nach einer anständigen Lösung.

Gruß
Günther

maetes

Mitglied

  • »maetes« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2006

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. Dezember 2013, 17:29

http://www.bassdrumlift.com/

Lies dir mal diesen Thread durch. Ich finde das Teil klasse. Es bleibt einfach an der FuMa und wird nur unter die Bass Drum geschoben.
Ja, viele finden es zu teuer (für ein Stück Plastik). Ich finde es OK (für den Nutzen). Und der Herr Stegner darf ruhig mal was verdienen.

groovinHIGH

Mitglied

Registrierungsdatum: 29. November 2010

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. Dezember 2013, 17:30

Meine Idee, die ich gerade habe ist einen Pecussionhalter für das fußpedal zu nehmen (z.B. Meinl PC-1 ? ...schaue gleich nochmal nach) und dann den Bassdrum Spannreifen
mit einem Handelsüblichen Kuhglockenhalter (Tama, dw) zu bestücken, der dann an die aufnahme vom Fußpedaladapter geschraubt wird ("bracket").
Das ganze ist dann höhren verstellbar und auch vor und zurück hat man noch 3-4 cm Einstellmöglichkeit. Seitliche Stabilität kommt von den Bassdrumbeinen.

liegt in der Preisregion um 50 euro und ist ne stabile Lösung. Für Floortoms gibts ja Pecussionklemmen für den Flanschreifen.

LG

Günther

Mitglied

  • »Günther« ist männlich
  • »Günther« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. August 2007

Wohnort: Untermeitingen, Bayern

  • Nachricht senden

6

Freitag, 27. Dezember 2013, 18:11

Meine Idee, die ich gerade habe ist einen Pecussionhalter für das fußpedal zu nehmen (z.B. Meinl PC-1 ? ...schaue gleich nochmal nach) und dann den Bassdrum Spannreifen
mit einem Handelsüblichen Kuhglockenhalter (Tama, dw) zu bestücken, der dann an die aufnahme vom Fußpedaladapter geschraubt wird ("bracket").
Das ganze ist dann höhren verstellbar und auch vor und zurück hat man noch 3-4 cm Einstellmöglichkeit. Seitliche Stabilität kommt von den Bassdrumbeinen.

liegt in der Preisregion um 50 euro und ist ne stabile Lösung. Für Floortoms gibts ja Pecussionklemmen für den Flanschreifen.

LG
Um die 50 Euro? Hm, so ein BD-Lifter bei Thomann kostet 12 bzw. die Deluxeversion 25 Euro. Hab gerade mit denen tefloniert und die meinten, es müßte schon gehen (versprechen kann er nix, weil ich ihm keine Marke sagen konnte, habe ja wie erwähnt irgend so ein NoName-Teil). Falls nicht, kann man es auch wieder zurückschicken - hieß es am Telefon. Ich denke, ich werde das mal ausprobieren.

Daniel S

Dauergast im Streichelzoo

  • »Daniel S« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Februar 2002

Wohnort: Heinzelmännchenhausen

  • Nachricht senden

7

Freitag, 27. Dezember 2013, 18:28

Die Riser eignen sich auch für 16" Bassdrums. Zu sehen auf der St-Drums Homepage unter Tipps&Tricks -> "How to convert a FT into a BD"


Hammu

Mitglied

  • »Hammu« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

8

Samstag, 28. Dezember 2013, 09:53

Das eigentliche Problem bei der Verwendung von Drumrisern (auch bei dem untergelegten Plasik/Gummiklotz) ist, dass es einige Fußmaschinen (z.B. meine alte DW 5000, ältere TAMAS, etc.) gibt, deren Kette dann, beim Treten, mit dem breiten BD-Spannreifen kollidiert.
Daher mußte ich ein ordentliches Stück (ca. 10cm x 2,5cm) aus dem Spannreifen aussägen, um einen freien Lauf der Kette und ein fellnahes Aufstellen der Fußmaschine (bei voll getretenem Pedal (und am Fell anliegenden Schlägelkopf) sollte der Schlägelschaft waagerecht zum Fell stehen) zu gewährleisten.

Der Vorteil eines Risers ist natürlich, dass der Aufschlagpunkt des Schlägels schön mittig ist, um die maximale Klangfülle zu erreichen.

Für ein altes Standtom könnte man auch sowas hier verwenden: http://www.thomann.de/de/pearl_jg16_junglesetadapter.htm
Dazu müßte man aber noch ein Tomhalteböckchen ins Tom einbauen oder, ohne Bohrarbeiten, am Spannreifen ein I.S.S. (oder Optimount) Halter montieren.

Hier mal die Lösung vom Kollegen "Heizer": http://www.google.de/imgres?imgurl=http:…QEwAw&dur=12693 Post 10

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Hammu« (28. Dezember 2013, 10:07)


Dome98

Mitglied

  • »Dome98« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2013

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

9

Samstag, 28. Dezember 2013, 14:13

Hi,
Medien Idee für floortoms mit einem metallspannreifen wäre einen Riser selber zu bauen.
Ich hab mir auch einen selber gebaut und das hält bombenfest und der Schlägel Trift auch genau in die Mitte des Fells.
Hier ist eine Anleitung:

http://m.youtube.com/watch?v=jkrTdX1LaRc
„Fills bring the Thrills, but the Groove pays the Bills“ - Nate Smith

groovinHIGH

Mitglied

Registrierungsdatum: 29. November 2010

  • Nachricht senden

10

Samstag, 28. Dezember 2013, 16:37

Hier mal die Lösung vom Kollegen "Heizer": http://www.google.de/imgres?imgurl=http:…QEwAw&dur=12693 Post 10

Das ist mit Abstand die eleganteste Lösung. Den Aufpreis für das Optimount sollte man nicht verschweigen ;) . Deshalb auch die teuerste...

Aber das große Problem ist wie du schon sagtest die Kette, die am Spanreifen sägt, wo bei allen Lösungen hinterher Ernüchterung eintritt.

Flanschreifen von toms sind da einfach die einzige Lösung, wenn man nicht so gut mit der Säge umgehen kann.

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

11

Samstag, 28. Dezember 2013, 17:43

Hier ist eine Anleitung:

http://m.youtube.com/watch?v=jkrTdX1LaRc


Das ist ja eine sehr gute Lösung!
Gut durchdacht und einfach nachzubauen.

XPKallée

Mitglied

  • »XPKallée« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Mai 2008

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 31. Dezember 2013, 14:27

Der Millenium bei Thomann für 12€ ist zwar für 18er und 20er ausgewiesen, aber (siehe deren Bewertungen!) da dieser Lifter relativ "lang" ausfällt und somit für eine 18er schon grenzwertig ist, wird er (hab ihn an einer 18er selber) für deine 16er problemlos funktionieren können. Günstiger wird´s neu kaum gehen :-)
Guten Rutsch (also ausgenommen deiner Bassdrum)!!

Grebfruit

Mitglied

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2008

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 31. Dezember 2013, 15:31

Wer es gerne robuster und flexibler mag (alle möglichen Trommeln, Djembe, Cajon..), dem empfehle ich den DW Lifter .
Ich verwende ihn für 16" - 20" Bassdrums und auch Toms, die ich einfach darauf legen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Grebfruit« (31. Dezember 2013, 15:37)


  • »rastahfahrii« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. September 2003

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 31. Dezember 2013, 21:14

Hui, das ding ist ja noch teurer als der danmar tom/kick-riser. Möglicherweise gibts den aber nicht mehr.
heute leider keine zugabe.
ich kann auch ohne spass alkohol haben

Grebfruit

Mitglied

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2008

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 1. Januar 2014, 20:15

Durchaus richtig.
Ich bin damals zu dem Entschluss gekommen, dass der DW für mich am besten funktioniert, da sich mit dem DW
Lifter auch so ziemlich alles andere irgendwie BD-tauglich machen lässt und grundsätzlich aber auch jedem
x-beliebigen Untergrund anpassen, was mit dem Danmar nicht direkt möglich ist.

  • »braindead-animal« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. März 2003

Wohnort: vor der Höhe

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 2. Januar 2014, 21:06

Meine 20er Acryl wird mit diesem Teil aufgebockt:
Guckst du hier
Wer leichter glaubt, wird schwerer klug!