Sie sind nicht angemeldet.

triple

Mitglied

  • »triple« ist männlich
  • »triple« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. März 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. März 2014, 07:39

Effekt Becken--Welche Kennt ihr?,

Hi,

Welche Effekt Becken kennt ihr und welche spielt ihr??
Will mir welche zulegen, weiß aber nicht so recht welche...

Danke schon mal im vorraus 8)
Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

muchulos

Mitglied

  • »muchulos« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Seefeld in Tirol

Firma: Vertrieb Soultone

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. März 2014, 08:57

Hallo,

Deine Frage ist sehr Allgemein gehalten. Ist für dich ein Splach, ein China oder ein Crash mit Löchern drin schon ein Effekt Becken?

Effekt Becken gibt es heutzutage jede Menge, da wird es schwierg. Ich persönlich bastle gerne. Das ist eine billige Variante und ich bekomme einzigartige Sounds. Ich habe z.B. diverse uralt HiHats, welche ich aber nicht als Hihar sondern als Stack-Becken verwendet. Kombiniert man diese unterschiedlich, so klingt das immer anders.
Dann habe ich in einem Keller einmal ein NoName Billig 18" Crash gefunden. Hat geschissen geklungen. Löcher rein gebohrt --> Geiles Effekt Becken.

Wenn du etwas vorgefertigtes kaufen willst dann google bitte selbst "Effekt Becken" und finde heraus was für dich passend ist!

Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. März 2014, 09:00

Hallo,

"Crash".

Grüße
Jürgen

PS
Wenn man nicht weiß, was man sich zulegen soll, dann hat man zu viel Geld und zu viel Zeit
(oder gerade keine Lust zu üben).

PPS
Ja, ich habe auch China, Splash, Bell Chime und Accent. Außer China wird aber nichts benutzt,
jedenfalls nicht dort, wo die Musik spielt. Und ohne China könnte ich auch leben und spielen.

triple

Mitglied

  • »triple« ist männlich
  • »triple« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. März 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. März 2014, 09:02

Hallo,.

wie heißt ein Crash mit Löchern drinne denn eigentlich? ?

Ja an genau dieses habe icb gedacht!!
Wie macht man den die Löcher rein, bohrt man??
Kannst du mir vielleicht deine Vorgehensweise beschreiben?

Freundliche Grüße
Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

hr808

Mitglied

Registrierungsdatum: 5. Februar 2011

Wohnort: Züri Oberland

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. März 2014, 09:18

Vermutlich "Crash mit Löchern"... :P oder "Lochcrash" ,"Crashloch" eventuell sogar "Schweizer Crash"
Ich weiss es nicht ?(

Habe keine Ahnung von Metallbearbeitung:
würde es so versuchen

Gruss
hr808 heisst jetzt dani808 - sonst ändert sich nix

berri

Mitglied

  • »berri« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Juni 2010

Wohnort: Halle (Saale)

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. März 2014, 09:20

Vermutlich "Crash mit Löchern"... :P oder "Lochcrash" ,"Crashloch" eventuell sogar "Schweizer Crash"
Ich weiss es nicht ?(
:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

muchulos

Mitglied

  • »muchulos« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Seefeld in Tirol

Firma: Vertrieb Soultone

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. März 2014, 09:40

Crash mit Löchern

Also ein Crash mit Löchern hört man oft als O-Zone (das kommt von Sabian) oder als Swiss. Aber ich würde einfach Crash mit Löchern sagen.

Ich habe die Löcher mit einer Lochsäge gemacht, welche ich beim Hofer (also beim Aldi) gekauft habe. Hat tadellos funktioniert. Becken sind ja recht weich (im vergleich zu Stahl). Eine Ständerbohrmaschine ist zu empfehlen, aber ich würde es mir auch Freihand zutrauen. Sehr wichtig: Langsame Drehzahl, wenig Druck!
Wenn du nur kleine Löcher machen willst..so bis 30 mm so könnea auch Schälbohrer verwendet werden.
Für Ahnungslose: Beim Schälbohrer kann ich das Loch immer vergrößern (bis auf den Maximaldurchmesser eben) Bei der Lochsäge geht das nicht, weil sich die Lochsäge ja mittels eines Bohrers in der MItte im Mterial selbst zentriert. Und wenn da schon ein Loch ist, dann gibt es keine Zentrierung mehr! (Da müsste dann auf professionelles Equipment zurückgegriffen werden)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »muchulos« (4. März 2014, 09:45)


Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. März 2014, 10:14

Hallo,

bei den Lochblechen habe ich immer Angst, dass mir der Stock verloren geht oder
sich verkantet.
So etwas würde ich auch nicht selbst machen wollen, dafür wären mir meine Vollbleche
zu teuer, schade und gutklingend.

Man nennt die übrigens "The Sound of O" (zumindest von Jürgen-K-Custom-Cymbal-Company),
ok, in Wahrheit hat wohl Sabian damit angefangen und jeder Hersteller lässt sich jetzt halt
einen passenden Namen einfallen.
Auch die üblichen Bezeichnungen sind übrigens keinesfalls genormt, da gibt es auch Hersteller
mit Humor (oder Ahnungslosigkeit) und Trommler mit richtig viel Witz ("Crash" als Ride nehmen,
"Ride" als Crash nehmen ... alles Bekloppte).

Grüße
Jürgen

PS
Ein Gong ist Pflicht.

berri

Mitglied

  • »berri« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Juni 2010

Wohnort: Halle (Saale)

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. März 2014, 12:54


PS
Ein Gong ist Pflicht.
...seh ich ganz genauso!!!

http://www.youtube.com/watch?v=nYAGxa5aD3Q

Lumpo

Mitglied

  • »Lumpo« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Juni 2009

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 5. März 2014, 12:52

Also ein Crash mit Löchern hört man oft als O-Zone (das kommt von Sabian) oder als Swiss. Aber ich würde einfach Crash mit Löchern sagen.

Ich habe die Löcher mit einer Lochsäge gemacht, welche ich beim Hofer (also beim Aldi) gekauft habe. Hat tadellos funktioniert. Becken sind ja recht weich (im vergleich zu Stahl). Eine Ständerbohrmaschine ist zu empfehlen, aber ich würde es mir auch Freihand zutrauen. Sehr wichtig: Langsame Drehzahl, wenig Druck!
Wenn du nur kleine Löcher machen willst..so bis 30 mm so könnea auch Schälbohrer verwendet werden.
Für Ahnungslose: Beim Schälbohrer kann ich das Loch immer vergrößern (bis auf den Maximaldurchmesser eben) Bei der Lochsäge geht das nicht, weil sich die Lochsäge ja mittels eines Bohrers in der MItte im Mterial selbst zentriert. Und wenn da schon ein Loch ist, dann gibt es keine Zentrierung mehr! (Da müsste dann auf professionelles Equipment zurückgegriffen werden)



Lochsäge find ich etwas zu grob, kann einem auch bei zu hoher Zahl um die Ohren fliegen... kann auch flatterhaft werden, wenn die Zentrierbohrung sich aufbördelt... Schälbohrer sind da um längen besser, kosten aber halt viel die Dinger, besonders ab 40 mm...

also ich hab n schönes Frankenstein-Trash als Effekt-becken mir gebaut :-)

klickst Du hier!

Mattmatt

Mitglied

  • »Mattmatt« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. März 2014, 13:18

-Welches Becken: Ich würde da immer nach "musikalischem Bedürfnis" gehen. Musik beginnt im Kopf, die eigene Band/der eigene Stil etc. gibt einem weitere Vorgaben.
Deine Frage klingt eigentlich so, als hättest du keinen Sound in diese Richtung im Kopf, dann müsstest du auch keins kaufen ;-).

-Crashs mit Löchern: Jede Marke hat so ihre eigenen Namen; O-Zone für Sabians, Vintage Trash Crash für Meinls Version, Swiss Cheese oder so ähnlich für Paiste, ...

triple

Mitglied

  • »triple« ist männlich
  • »triple« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. März 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 5. März 2014, 15:57

Hallo,

ein Schälbohrer ist also am besten??
Danach kommt die Lochsäge,die am besten mit wenig Druck und geringer Drehzahl gearbeitet wird...
Ist die Lochsäge für Holz??

Danke für alle eure guten Antworten!! :thumbsup: :thumbsup:
Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Dazzler

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Januar 2014

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 5. März 2014, 16:42

Zu empfehlen: Paiste 6' Accent Becken!;) die anderen größen sind auch ok!
Sonor Force 2000---------Sabian AA, AAX, HH, HHX, Paragon, B8---------ProMark Marco Minnemann, ProMark Mike Portnoy----------Remo Felle----------LP Percussion
bitte sehr, Moe Jorello ;)

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

becken, Cymbal, Effekt