Sie sind nicht angemeldet.

  • »Ferdi Flachmann« ist männlich
  • »Ferdi Flachmann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. November 2010

Wohnort: 59425 Unna

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. August 2014, 18:28

Ist das eine Ludwig Black Beauty ?

Hallo in die Runde!
Ich habe eine Snare erhalten, bei der ich mir nicht sicher bin, ob es sich hier wirklich um eine Ludwig Black Beauty handelt..
Probleme habe ich deshalb, weil ich eine Black Beauty mit "Schwarz-Weißem Badge" noch nicht gesehen habe.
Habe natürlich schon auf der Side www.blackbeautysnaredrum.com geschaut.
Und eben da ist ein solches Badge überhaupt nicht aufgeführt.
Wer kann helfen???

Viele Grüße
Thomas
»Ferdi Flachmann« hat folgende Dateien angehängt:
  • k-IMG_2123.JPG (65,92 kB - 65 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Februar 2020, 23:40)
  • k-IMG_2124.JPG (72,69 kB - 73 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Februar 2020, 23:40)
  • k-IMG_2125.JPG (80,6 kB - 62 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. August 2018, 00:49)
  • k-IMG_2126.JPG (65,45 kB - 56 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Februar 2020, 23:40)
  • k-IMG_2127.JPG (79,44 kB - 52 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. August 2018, 00:49)

  • »sonor-hilite« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2011

Wohnort: Wuppertal

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. August 2014, 18:36

Meiner Meinung nach ist es eine Ludwig Rocker Snare und keine Ludwig Black Beauty.

Manche schwimmen mit der Strömung, mache gegen die Strömung - ich dagegen steh im Wald und finde den scheiss Fluss nicht! ;(

Vintage_Drummer

unregistriert

3

Donnerstag, 7. August 2014, 18:38

Acrolites gab es auch mit schwarzem Kessel. Kenne mich bei Ludwig nicht so wahnsinnig gut aus, aber ich hab ehrlich gesagt n.n. ne BB mit diesen Böckchen gesehen ...

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. August 2014, 18:40

EDIT: schon beantwortet....
"You don't have to show off" - Peter Erskine

  • »Ferdi Flachmann« ist männlich
  • »Ferdi Flachmann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. November 2010

Wohnort: 59425 Unna

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. August 2014, 18:47

Das ging ja schnell!
Ich bedanke mich recht herzlich bei Euch.
Habt mir wirklich sehr geholfen.

Viele Grüße ans Forum
Thomas

HOHK

Mitglied

  • »HOHK« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2006

Wohnort: 28205 Bremen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. August 2014, 19:18

Das ist eine ganz banale Ludwig Acrolite

Ich sage mal vorsichtig "Jain" :)
Das ist eine von Ludwig zertifizierte Fernost-Variante, daher das schwarz-weiße Badge.
Ich finde übrigens, dass das 6,5" - Modell hervorragend klingt.

Unter "banal" würde ich die graue USA-Acrolite verstehen.

.
Schöne Grüße - Rainer K. aus B. an der W.

Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

Fürst

Mitglied

  • »Fürst« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. August 2012

Wohnort: Gersthofen

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 7. August 2014, 22:24

Das ist eine Ludwig Acrolite, wie sie von den 90ern bis vor ein paar Jahren noch gebaut wurden. Das Finisch nennt sich Black Galaxy powder coated. Diese hat, genau wie die Supraphonic einen nahtlosen Aluminium-Kessel und wurde in den Staaten hergestellt. Die Version mit 5" Tiefe hat 8, die Version mit 6,5" Tiefe hat 10 Stimmschrauben pro Seite. Die Abhebung ist die klassische P85 Throw-off, wie auch bei der Supraphonic.

Gruß vom Fürst

  • »Ferdi Flachmann« ist männlich
  • »Ferdi Flachmann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. November 2010

Wohnort: 59425 Unna

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. August 2014, 12:24

Der Fürst hat es auf den Punkt gebracht!

Thomann bietet diese Snare unter dem Namen "Ludwig LM405 14"x6,5" Acrolite Snare" mit dem Schwarz-Weißen Badge immer noch an.

http://www.thomann.de/de/ludwig_lm405_14…olite_snare.htm

Man sollte doch besser recherchieren. Da hätte ich fast nen Riesenfehler begangen.

Gruß Thomas

  • »The Real Dude« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Mai 2010

Wohnort: Lübbecke

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 12. August 2014, 15:17

Da hätte ich fast nen Riesenfehler begangen.

Warum das? Die Acrolite ist doch keine schlechte Snare...

HOHK

Mitglied

  • »HOHK« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2006

Wohnort: 28205 Bremen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 12. August 2014, 15:27

Eine Acrolite mit Black Beauty verwechseln ist ein Fehler - unabhängig davon, wie eine Acrolite ist.

.
Schöne Grüße - Rainer K. aus B. an der W.

°_° MAD

unregistriert

13

Dienstag, 12. August 2014, 17:57

Seit wann sind schwarzweiße badges ein Indiz für eine Fernost Fertigung???
Die gibts mit und mitohne USA 8o



http://www.vintagedrumguide.com/ludwig_badges.html

...oben auf dem badge steht ja Made in USA drauf... also ist auch alles Made in USA :rolleyes:

Mal abgesehen davon... ist das ne gute snare, heute hab ich meine, das selbe Modell vom Zoll abgeholt :cursing:
...die wollten doch tatsächlich Geld :D
...von mir


Allerdings is meine nicht so tief.

Blackrolite.... vll. keine beauty... aber klanglich nicht minder hübsch.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »°_° MAD« (12. August 2014, 18:31)


  • »Ferdi Flachmann« ist männlich
  • »Ferdi Flachmann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. November 2010

Wohnort: 59425 Unna

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 12. August 2014, 22:50

Keine Frage....auch eine gute Snare die Acrolite!
Aber nicht, wenn sie dir für 500,- € gebraucht als Black Beauty angeboten wird. ;(

Lenzchen

Mitglied

  • »Lenzchen« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. September 2012

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 13. August 2014, 10:30

Aber nicht, wenn sie dir für 500,- € gebraucht als Black Beauty angeboten wird. ;(


Genau, das wäre dann schließlich Betrug. Ich würde den Verkäufer auf die Verwechslung hinweisen und schauen, was er wohl dazu sagt. Möglicherweise wusste er es nicht besser oder war aber auf Dummfang aus.

Beat*L*

Mitglied

  • »Beat*L*« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. November 2004

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 13. August 2014, 10:49

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage: In so einem Fall würdest du wahrscheinlich auch das Geld beim Gebrauchtkauf zurückfordern können, selbst wenn der Verkäufer Garantie etc. ausschließt. Werfe das mal als Frage in die Runde.
Lässig kommt von Lassen. Klingt komisch - ist aber so!

°_° MAD

unregistriert

17

Mittwoch, 13. August 2014, 11:00

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage: In so einem Fall würdest du wahrscheinlich auch das Geld beim Gebrauchtkauf zurückfordern können, selbst wenn der Verkäufer Garantie etc. ausschließt. Werfe das mal als Frage in die Runde.


Ja, so ist es.
Unwissenheit (ob tatsächlich unbewusst, oder bewusst - was man schwer nachweisen kann, aber auch nicht für die Unwirksamkeit eines Kaufvertrags relevant ist) schützt ja bekanntlich nicht vor Strafe.

Das wäre ja dann eine Täuschung, Betrug... wie auch immer man das nennen mag. Im BGB kann man erschöpfend nachlesen.
Arglistigigkeit würde ich jetzt nicht mal vermuten.... läge das nachweislich vor, dann würde wahrscheinlich auch das Strafmaß entsprechend angepasst werden (natürlich schwerwiegender..).

Aber... wird etwas verkauft, dass, sich im Nachhinein nicht als titulierter Gegenstand entpuppt, oder einfach falsch bezeichnet wurde (angebotenen Eigenschaften des Verkaufsgegenstands treffen nicht zu) ... dann ist der getätigte Kaufvertrag schlicht nichtig - unwirksam.

Da kann der Verkäufer auch keine Zurücknahme ausschliessen, oder auf dem Ausschluss beharren, bzw. tut im Eigeninteresse gut daran die Ware zurückzunehmen und den Kaufpreis zu erstatten, sofern er sich nicht noch auf ein
strafrechtliches Verfahren einlassen möchte.

Dies ist keine Ordnungswidrigkeit! ...sondern ein Straftatbestand ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »°_° MAD« (13. August 2014, 11:22)


Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 13. August 2014, 11:34

Hallo,

als vernünftiger Mensch versucht man schon, nicht erst Geld auszugeben,
um es sich dann meist mühsam wieder zurück holen zu dürfen.
Nebenbei ist Zurückholen nicht ausschließlich eine Rechtsfrage, gerade
beim professionellen Betrug läuft es ja so, dass man sein Geld gerade
nicht mehr sieht, obwohl man Recht hat und auch Recht bekommt.

Wie das im Einzelnen bei verschiedenen Fallkonstellationen aussieht,
ist ein schönes theoretisches Thema für die Universität.
Wenn man das hier als Laie mit Vermutungen diskutiert, führt das
in aller Regel in die Irre.

In der Praxis ist es ohnehin viel wichtiger, was nachweisbar ist, das
ist oft einerseits mehr und andererseits weniger, was der Laie so
denkt.

Wie gesagt: auf so etwas würde ich mich nur ungern einlassen wollen.

Deshalb recherchiere ich in aller Regel (hängt natürlich vom Preis ab)
vorher (und das meistens auch nicht öffentlich).
Ich persönlich bin ohnehin kein Freund von Ludwig und damit meine
ich nicht den Klang. Es gibt nur wenig schlechter klingende Trommeln
(wenn man das so sehen will) für vernünftige Preise und in vernünftiger
Qualität. Ich pflege und repariere eher ungern, bei mir muss das Zeug
einfach funktionieren. Das aber nur nebenbei.


Im BGB kann man erschöpfend nachlesen.

Das macht nur keiner. Wahrscheinlich ist es erschöpfend.
In Wahrheit steht da auch nicht alles drin, was man wissen müsste.

Grüße
Jürgen

19

Mittwoch, 13. August 2014, 11:46

Das fruchlose Debattieren über eventuelle Verläufe juristischer und anderer Auseinandersetzungen bringt nichts, und da die Frage Acro / BB geklärt ist, mach ich mal vorsorglich zu.

Ähnliche Themen