Sie sind nicht angemeldet.

rammsteinfan

zahnsteinfön :-P

  • »rammsteinfan« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2009

Wohnort: Schwäbisch Hall

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 16. September 2004, 01:28

RE: Doppelbass spielen lernen

Zitat

Original von kick21
Übe alles mit Deinen Füßen, was Du auch mit den Händen übst (Rudiments, Rolls etc.)

That´s the trick baby


so siehts aus!

ich hab mir allerdings ganz am anfang einfach die grooves meiner lieblingssongs in denen DP gespielt wird (logisch!) angehört und einzelne, realtiv einfache stellen mal selbst ausprobiert* zu spielen.
ist nicht leicht, aber man hat n riesenspaß und ist stolz, wenns dann läuft.

dann bin ich irgendwann zum standard-betrieb (s.o.) übergegangen...

*nur zur info: das waren dann natürlich keine blastbeats oder stundenlanges, monotones 16tel geballer.
Keep it centered, keep it low!
Keep it running, let's go!
Watch it climb on its own,
The more we see the more we know!

Cat

Mitglied

  • »Cat« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Februar 2004

Wohnort: D/NRW/DEUTSCHLAND

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 16. September 2004, 08:35

Hi Mexx,
ich übe während der Proben, indem ich abwechselnd die Stücke mit dem linken Bein spiele.

Frage dann bei der Kapelle nach ob es im Takt war(wenn ich es nicht selber höre/fühle) :D

so bekomme ich es mittlerweile ganz gut hin, das ich gleichmäßig im Takt/Anschlag/Tempo bin!
"A Brother might not always be right, but he's always my Brother"
ICQ: 101 984 994
Mein Tamburo

mein Lieblingshändler:

LarsKrachen

DF-KitConstructor Constructor

  • »LarsKrachen« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Juli 2002

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 16. September 2004, 09:10

DoFuMa

Wichtig: Alle Übungen ganz langsam spielen und wie am Anfang LAUT mitzählen (1e+e2e+e...). Sieh dir mal im Workshop unten (All About Drums) die Übungen an. Außerdem gibt es bei Schlagzeugnoten umsonst einen Doublebass-Workshop als PDF-Datei zum downloaden.

Gruß,
LarsKrachen
:D :D :D

Plauzentiger

alias Streifenhörnchen

  • »Plauzentiger« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2002

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

24

Samstag, 18. September 2004, 17:58

Richtig sitzen beim Spielen ...

Hallo!

Also ich spiele ja "schon" seit 2001 mit einem Snakepedal, aber ich komme nicht zurande.

So kurze 3er, 4er oder sogar 6er Schläge vor Toms oder
Snare oder so - klappen toll.

Trockenübungen auf den Fliesen und aufm Bürostuhl auch.

So, dann setzte ich mich ans Set und könnte kotzen.
Gestern habe ich gerade so 130 bpm mit 1/16 hinbekommen. Ätzend! Hier am auf Boden schaffe ich nu
180 bpm.

Ich denke, dass kann nur an zwei DIngen liegen:

1. Fußmaschine zu gammelig, obwohl die so schlecht gar nicht war, und wenn ich nicht schreiben kann, liegt es ja auch nicht am Füller...

2. Vielleicht sitze ich immer falsch.

Mir schmerzt nämlich immer das rechte Hüftgelenk, wenn ich mal zwei Stunden übe.

Weil ich die Beine immer etwas anhebe, Wenn ich trocken übe ist nix, alles in Ordnung.
Naja, aber ich merke, dass ich die Unterschenkel näher am Körper habe, wenn ich die trocken übe. Am Set sind die Pedal etwas weiter weg, weil ich sonst vernüftig auf die Snare schlagen kann.

Ob ich mal die Bassdrum weiter nach vorne ziehe?

Hat jemand noch einen Tipp?

Wäre sehr geil. Oder kommt aus der Ecke Osnabrück und zeigt mir was für eine gewisse Entlohnung.

Ich spiele doch jetzt doch bei Spirit Corpse und muss das jetzt mal bald bringen.

Gruß Der Plauzentiger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Plauzentiger« (19. September 2004, 14:55)


rootheart

Mitglied

  • »rootheart« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. März 2003

Wohnort: Kitzingen

  • Nachricht senden

25

Freitag, 24. September 2004, 20:58

RE: Doppelbass spielen lernen

Zitat

Original von IF1987
Hi Mexx
Ich hatte und habe immer noch das Prob, dass ich nicht viel weiterkomme. habe mein doublebase schon 1 jahr. doch wenn ich zurückschaue merke ich, dass ich eigentlich schon recht viel dazugelernt habe! ich kann dir nur empfehlen immer wieder zu über, denn der "Hi-Hat-Fuss" ist schwach, zu schwach!!! du must ihn trainieren, immer und immer wieder! umso mehr ich übte, desto präziser wurde meine technik! leider bin ich immer noch ne null-nummer;-)

Güsse aus dem Schweizerland


Erkenntnis ist der erste Weg zur Besserung, oder wie Konfuzius sagte: "Dein linker Fuß, das unbekannte Wesen: hasse ihn oder liebe ihn, auf jeden Fall trainiere ihn".
"Mamma, hast Du irgendwo meinen Stimmschlüssel gesehen?"

BlasTphemeR

Mitglied

  • »BlasTphemeR« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: Scheeßel

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 9. Januar 2005, 12:16

Wenn du fitt mit den Füssen sein willst:(So hab ich es gemacht)
Spiele den normalen 16tel doppelbassbeat (Erstmal auf 100bpm)
Den spielst du 2 takte und dann die Doppelbass verdoppeln (32tel)
Der Beat bleibt der gleiche nur das du die Bass verdoppelst :)
Wenn du wie Joey spielen möchtest, spiele mit einem Fuss 16tel und den linken Fuss setzt du zwischen den rechten ein(r r r r r r r r r rlrlrlr r r r rlrlrl r r r) ;)
Hat mir in den letzten zwei Jahren sehr gut geholfen und Joeyparts sind kein Problem mehr!

DerNeue

Mitglied

Registrierungsdatum: 18. Mai 2004

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 9. Januar 2005, 22:18

Was mir sehr geholfen hat war einen Spiegel etwas weiter weg vom Set so aufzustellen, dass ich mein linkes Bein sehen konnte. Dann habe ich einfach singles gespielt und mir vorgestellt, dass ich auf den Knien rohe Eier halten muss. Die Beine bewegen sich, aber nur minimal. 2-5 cm etwa. Achte darauf, dass du möglichst viel der bewegung aus dem Fußgelenk machst.
Und natürlich Rudiments üben. Und Heeldown üben ist auch eine super Sache. Man lernt dadurch den Schlag bei Heelup aus dem Fußgelenk auszuüben und nicht, so wie ich es früher gemacht habe, das Bein zu stark zu bewegen.
Das führte dazu dass ich mich zurückgelehnt habe und anfing mit dem Oberkörper zu schwingen.

dan

Mitglied

  • »dan« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Wohnort: Offenbach

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 9. Januar 2005, 22:37

Zitat

Original von DerNeue
Was mir sehr geholfen hat war einen Spiegel etwas weiter weg vom Set so aufzustellen, dass ich mein linkes Bein sehen konnte. Dann habe ich einfach singles gespielt und mir vorgestellt, dass ich auf den Knien rohe Eier halten muss. Die Beine bewegen sich, aber nur minimal. 2-5 cm etwa. Achte darauf, dass du möglichst viel der bewegung aus dem Fußgelenk machst.
Und natürlich Rudiments üben. Und Heeldown üben ist auch eine super Sache. Man lernt dadurch den Schlag bei Heelup aus dem Fußgelenk auszuüben und nicht, so wie ich es früher gemacht habe, das Bein zu stark zu bewegen.
Das führte dazu dass ich mich zurückgelehnt habe und anfing mit dem Oberkörper zu schwingen.


hey, exakt meine worte aus dem mund geklaut ;)
das sind auch meine erfahrungen gewesen - heel down üben ist wichtig fürs sprunggelenk!
come to where the rock is!

DerNeue

Mitglied

Registrierungsdatum: 18. Mai 2004

  • Nachricht senden

29

Montag, 10. Januar 2005, 07:58

:D Der Rest ist dann einfach nur üben üben üben! Es muss sich anfühlen wie bei den Händen. Locker, natürlich und entspannt.
Wie die Bewegung aussehen soll kann man hier an Virgils linkem Bein gut sehen:
http://www.virgildonati.com/videos/highl…t_111304_02.wmv

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerNeue« (10. Januar 2005, 07:59)


Grim

Mitglied

  • »Grim« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2005

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 13. November 2005, 12:45

hm...also ich spiel jetz erst seit einem jahr, und auch von anfang an mit dofuma weil die bei dem gebrauchten set dabei war. hab mir aber anfang dieses jahres eine neue zugelegt weil die andere zu gammlig war. ich hab mir jetzt mal den ganzen thread durchgelesen, und mir ist aufgefallen dass ich (ich spiel schon immer heel up) eigentlich auch immer meine füße anhebe zum spielen, egal ob mit dofuma, blastbeats usw. und nicht wirklich aus dem fußgelenk spiele.
I like toast. It is warm and crispy.

Nero

Mitglied

Registrierungsdatum: 10. Februar 2007

Wohnort: Tirol

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 18. Februar 2007, 16:25

hallo, nachstehend ein link, der mir sehr geholfen hat:

sir-g: http://www.sir-g.de (drummer der apo-reiter)

pdf-download:
http://www.sir-g.de/download/doubblebase.pdf
http://www.sir-g.de/download/basedrum_snare.pdf

mfg
nero

aja, master of double-bass-drum him self: alex holzwarth:
http://www.drum-heads.de/fileadmin/user_…bleBassdrum.pdf

Keksdose

Mitglied

  • »Keksdose« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Februar 2007

Wohnort: Zweibrücken

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 18. Februar 2007, 23:06

Hallo leidensgenosse, auch ich habe erst jetzt begonnen DB zu spielen.

Also ich habe noch keine DOFUMA geschweige eine 2. BD. Ich habe die bassdrum so hingestellt als würde ich eine 2.Bassdrum spielen, also links von der Snare, weilich mich erstmal auf den linken Fuss konzentrieren will.

eine gute Übung sind wiedermal paradiddle =), die spiele ich mit dem linken Fuss und der rechten Hand, dann Triolen auch abwechselnd rechte Hand und l. Fuss so auch douplestrokes selbe Konstalation. Das alles spiele ich im Wechsel. 5min heel und 5 min Toe

Die ganzen DB Übungen werden meiner Meinung nach erst interessant, wenn beide Füsse gleich funktionieren, sonst wird der rechte Fuss immer den linken dominieren.

Klasse Idde ist auch Rhythmen mit links zu spielen.

Gruss
Keksdose

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Keksdose« (18. Februar 2007, 23:10)


Los Jochos

Mitglied

  • »Los Jochos« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. November 2006

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 18. Februar 2007, 23:35

meiner meinung nach kann man damit nicht früh genug anfangen.
du kannst kein bassdrumpedal mit einer hihat simulieren

benji68

Mitglied

  • »benji68« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Februar 2007

Wohnort: Freiburg (Schweiz)

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 22. März 2007, 15:25

Kauft Euch auf jeden Fall ein Auto mit Tempomat! :)
"The problem with the global village is all the global village idiots." (Paul Ginsparg)

The FloW

Mitglied

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2006

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 22. März 2007, 16:29

ich würde eher sagen man kann nie zu spät damit anfangen...
Es gibt viel wichtiger Dinge auf die man sich zuerst konzentrieren sollte, bevor man mit so etwas anfängt.
Verkaufe
alte Paiste 505 Hi Hat Becken, Preis nach Vereinbarung
Bei Bedarf gibts auch Bilder

Tama Rockstar Snare die bei mir seit ca. 3 Jahren im Keller liegt

Daemenoth

unregistriert

36

Donnerstag, 22. März 2007, 18:54

Zitat

Original von benji68
Kauft Euch auf jeden Fall ein Auto mit Tempomat! :)


vergiss die lenkradhöhenverstellung nicht;)...aber ohne flachs...ich hab nen tempomat fast nur deswegen im auto...um die beine/füße zu bewegen erfordert es ja keine sonderliche konzentration...somit aufen auffe straße und nebenbei üben...ich üb eigentlich immer...jeden tag im büro...abends zu hause vor der flotze am pad...anders wird man eh nicht besser und schneller...fang langsam an und werd langsam schneller...

Drumtheater

Mitglied

  • »Drumtheater« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. März 2007

Wohnort: Lautere

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 22. März 2007, 20:13

Zitat

Original von The FloW
ich würde eher sagen man kann nie zu spät damit anfangen...
Es gibt viel wichtiger Dinge auf die man sich zuerst konzentrieren sollte, bevor man mit so etwas anfängt.



kommt doch wohl darauf an, welche musik man machen will. danach müssen auch die prioritäten gesetzt werden.

lg
Drumtheater

00Schneider

Kompetenz: Personifizierte Suchmaschine

  • »00Schneider« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Februar 2002

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 22. März 2007, 21:16

Zitat

Original von benji68
Kauft Euch auf jeden Fall ein Auto mit Tempomat! :)

...pah, wenn dann mit Abstandsradar! That rocks.
Ich hätte auch so gern ein Hobby...

benji68

Mitglied

  • »benji68« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Februar 2007

Wohnort: Freiburg (Schweiz)

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 22. März 2007, 21:59

Zitat

Original von 00Schneider

Zitat

Original von benji68
Kauft Euch auf jeden Fall ein Auto mit Tempomat! :)

...pah, wenn dann mit Abstandsradar! That rocks.


Och nuja - das ist dann etwa vergleichbar mit Schwimmflügelchen... ;)
"The problem with the global village is all the global village idiots." (Paul Ginsparg)

Daemenoth

unregistriert

40

Mittwoch, 28. März 2007, 10:21

abstandsding is doof...das nervt ja nur, wenn man mal wieder zu dicht auffährt;)