Sie sind nicht angemeldet.

  • »littledrummerboy73« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Januar 2016

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Juni 2016, 10:22

Istanbul Mehmet Samatya Set - Unterschied signiert und nicht signiert?

moin beckenspezialisten,

kann mir jemand sagen, ob es wirklich einen unterschied macht, ob die becken der istanbul samatya serie unten an der glocke die stempelung "testet" und die signatur von mehmet tamdeger haben oder nicht?
sind die unsignierten weniger intensiv oder schlechter gearbeitet, also eher massenware?
hat jemand erfahrung mit den samatyas bezüglich klang und haltbarkeit bzw. stabilität?
habe ein angebot für ein 5 jahre altes set mit 14", 16", 18" & 20", alle medium, für 280€ - blind kaufen, antesten und notfalls (einzeln) wieder verkaufen?
danke & grüße

2

Donnerstag, 9. Juni 2016, 10:42

macht keinen unterschied... die becken untergehen alle einer qualitäts- / klangkontrolle von daher ist die signatur unter dem becken lediglich ein kleines extra wenn man so will...
früher haben das auch nur wenige beckenschmiede gemacht - heutzutage springen immer mehr auf den zug, da das wohl gut ankommt...
haltbarkeit hängt vor allem davon ab, wie du die becken spielst. generalisieren kann man über haltbarkeit nicht wirklich (bis auf die tatsache, dass die handgefertigten teile hier und da mal nen makel wie intensivere hammerspuren haben)
der preis ist meiner meinung nach etwas hoch angesetzt, sollte aber noch ok sein

  • »littledrummerboy73« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Januar 2016

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. Juni 2016, 09:11

danke schonmal xeemy, preislich sehe ich die becken allerdings einzeln jeweils nicht unter 100€ angeboten, von daher isses doch n ganz guter deal für die 4 (dachte ich).

kride20

Mitglied

  • »kride20« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

Wohnort: "Bierstadt"

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. Juni 2016, 09:18

na anbieten und verkauft bekommen sind ja zwei Paar Stiefel ;-) Ich biete meine Samatya hats schon ne Weile für 75,- an... will auch keiner... Aber die Samatyas sind jedenfalls sehr ordentliche Teller...
Wer beim Üben gut klingt, wird nicht besser. - Sinngemäß nach Jojo Mayer


Meine Spielsachen

  • »littledrummerboy73« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Januar 2016

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Juni 2016, 10:05

hui...hab gelesen, dass vorallem hi hat und 18er crash überzeugend sein sollen. aber ist ja auch immer geschmackssache.

6

Freitag, 10. Juni 2016, 10:25

kommt drauf an was einem gefällt - ich hab mir ein ähnliches set geholt und zum seriösen üben fand ichs schon echt gut, nur habe ich nach einiger zeit das ride, die hihat und das 16er gegen andere modelle des herstellers getauscht. das 18er crash hab ich bis heute noch (sind nun 5 jahre), wobei ich dieses nun auch verkaufe. letzendlich erhälst du da sehr ordentliche becken, mit denen du viel spaß haben kannst.

  • »drummerjoerg« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Februar 2006

Wohnort: Witten

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Juni 2016, 11:29

Guck mal hier. Denkst du da klingen 2 Becken absolut identisch?
https://www.youtube.com/watch?v=7YG-HSk6EIU
Unterschrift oder nicht.

Oder hier die Masterwork. Ich spiele aus der Troy Serie C16, C17, HH14:
https://www.youtube.com/watch?v=uSsWClew4rg

Absolut super Becken. Keine Ahnung wie die sowas zu dem Preis anbieten können. Wenn du mal z.B. bei Sabian HH,HHX schaust........
ProgRocker in Rente :whistling:

  • »littledrummerboy73« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Januar 2016

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. Juni 2016, 21:55

danke erstmal an alle.


@drummerjoerg
nee, mit sicherheit selbst ein bild davon machen, welche becken des sets besonders gelungen sind, welche eher nicht (eh alles subjektiv, klar), und wie sie miteinander harmonieren.
meinst du mit "absolut super becken" deine oder die samatayas?
und "wie die sowas zu dem preis anbieten können" - ich kauf sie doch gebraucht...oder meinst du die 465€ neu für das set?

@xeemy
welches ist das ähnliche set?

@kride20
http://m.ebay.de/itm/ISTANBUL-Mehmet-Sam…0133?nav=SEARCH

wo bietest du deine hi hats an? die hier stehen schon bei 85 und laufen noch 2 tage.

greeetz

Schlenser

Mitglied

Registrierungsdatum: 13. April 2014

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. Juni 2016, 22:03

Stagg

Hast du mal nach Stagg Becken geschaut oder willst du unbedingt die Istanbul Becken ?

10

Freitag, 10. Juni 2016, 23:00

das ähnliche set ist "zultan rockbeat" von turkish

  • »drummerjoerg« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Februar 2006

Wohnort: Witten

  • Nachricht senden

11

Samstag, 11. Juni 2016, 10:44

meinst du mit "absolut super becken" deine oder die samatayas?

Ich kann nur meine eigenen Becken beurteilen. Also die Masterwork. Mein Sabian AA Setup habe ich nun erst mal im Beckencase. Mir gefallen die Masterwork z.Z. einfach besser.

Ich habe mal im Musikgeschäft angesprochen, dass eigentlich nur der Preis nachdenklich macht. Die sind preiswert und damit verbindet man zunächst, das sie irgendwie nicht so gut sein können. Oder das es einen "Haken" geben muß.
Ich habe dem Verkäufer gesagt, das wenn z.b. Custom HH drauf stände und jedes Troy Becken durchaus 100 Euro teurer wäre, man dennoch an den Becken intressiert wäre und gedanklich damit, bereits ohne Hörprobe, direkt richtig gute Becken verbinden würde. Er hat mir dabei 100% zugestimmt.

Und dann die Frage, warum die anderen Serien z.B. von Masterwork teurer sein?
Das konnte nicht richtig definiert und erklärt werden. Die Serien sind alle 100% in Handarbeit. Es gäbe da aber wohl eine größere Fertigungskonstanz (klanglich). Naja, dann. 8)

Oder kann mir jemand von euch erklären, was die Preisunterschiede in den türkischen Beckenserien ausmacht? :?:
Die anderen Beckenhersteller argumentieren von Messing bis Bronze. Die Bronze von B8 bis B20 (bei Meinl gibts noch mehr Bronze :D ). In Form gepresst, maschinengehämmert, handgehämmert, selektiert und Signature.........
ProgRocker in Rente :whistling:

Hammu

Mitglied

  • »Hammu« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

12

Montag, 13. Juni 2016, 07:09

Es gäbe da aber wohl eine größere Fertigungskonstanz (klanglich)

Das wird auch der Hauptgrund sein - alles was noch ordentlich klingt, aber nicht dem exakt Referenzbeckenklang entspricht, wird nicht wieder eingeschmolzen, sondern wahrscheinlich unter "Troy" verkauft. So macht man, über den Preis, auf sich aufmerksam, und hat weniger Arbeit (wieder einschmelzen, neu dengeln, etc.-alles viel Aufwand) - zwei Fliegen mit einer Klappe.
Ich bin mit meinen, günstig gebraucht gekauften, Masterwork-Custom Becken auch total zufrieden. Warum die arrivierten B20-Beckenfirmen (Zildjian, Sabian) soviel teurer sein müssen - keine Ahnung (vllt. die Herstellungskosten-Manpower ist eben doch teurer ausserhalb der Türkei oder Chinas). Zumindestens Meinl B20-Becken müßte eigentlich preiswerter sein, da sie ihre "Ur"-Bleche ja schon vorgedengelt aus der Türkei beziehen (seltsamerweise sind sie es in Amiland ja auch ;( ).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hammu« (13. Juni 2016, 07:17)


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Agop, Istanbul, Mehmet, samatya, signiert