Sie sind nicht angemeldet.

henryartist

Mitglied

  • »henryartist« ist männlich
  • »henryartist« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. April 2006

Wohnort: Derendorfer! (no Kölsch!)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 12. Juni 2016, 13:55

Notateme Vollversion für Ipad

Hallo,

hat jemand von Euch die Notations-App "Notateme" als Vollversion für´s Ipad?

Generell eine hervorragende Möglichkeit, ein amtliches Notenblatt mit dem Stift zu schreiben und zu exportieren.
Habe mir die Demoversion heruntergeladen und mir ist aufgefallen, dass die Stimmen nicht wirklich zeitgenau gesetzt werden.

Beispiel:
Man zeichnet Achtel-Sextolen und fügt auf die vollen sowie Und-Zeiten, getretene HiHat dazu.
Die App setzt aber die HiHat-Noten teilweise versetzt unter die Sextolenzeiten. Also keine exakte Zeitanpassung in der Gesamtnotation.
Schiebt man die jeweilige Stimme, verschiebt sich auch der Fehler. Der Undo-Button zerschießt dann oftmals die Sextole!!!
Da die Demoversion aber sehr abgespeckt ist, würde ich gerne wissen, inwieweit die Vollversion eine exakt genaue zeitliche Notensetzung der Stimmen zuläßt.
Es wäre nett, wenn jemand dazu mehr Praxiserfahrung hat, bevor ich 40Euro in den Sand setze!

Thanx :)
-

Albatross

Mitglied

  • »Albatross« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2009

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Juni 2016, 14:56

Ich habe die App nicht, aber wenn das Teil sonst einen guten Eindruck macht,
würde ich mal den Hersteller fragen:

http://neuratron.com/contactn_i.htm

henryartist

Mitglied

  • »henryartist« ist männlich
  • »henryartist« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. April 2006

Wohnort: Derendorfer! (no Kölsch!)

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Juni 2016, 16:07

@Albatross

Cool, ... natürlich!
Bin ich garnicht darauf gekommen. Danke für den Tipp!
Allerdings muss man sich dort für den techn. Support mit einem Produkt registrieren.
... mal sehen, ob der sale-Bereich meine mail weiterleitet!
-

  • »Martin Manko« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Mai 2016

Wohnort: Bad Oldesloe

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Juni 2016, 17:42

Sag mal bitte bescheid, wenn es eine Antwort gibt! :)
Viele Grüße
Martin

henryartist

Mitglied

  • »henryartist« ist männlich
  • »henryartist« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 28. April 2006

Wohnort: Derendorfer! (no Kölsch!)

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Juni 2016, 12:39

@ Martin

... mache ich gerne!
Habe mich gestern nochmal intensiv mit der Free Version beschäftigt!
Die Erkennung ist so schlecht, dass alles, was ich in schöner Zeichenweise sorgfältig eingegeben habe, von Notateme oftmals
fehlerhaft interpretiert wird. Alle Rhythmusfiguren die über Viertel und Achtelgruppen hinausgehen, werden fast immer falsch dargestellt.
Korrekturen, selbst mit Applepencil, führen nicht zum gewollten Ergebnis sondern bringen teilweise kuriose Notenformationen zustande!
Notateme im jetzigen Zustand ist absolut ungeeignet für eine Drumnotation!

Gruß
-

  • »Martin Manko« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Mai 2016

Wohnort: Bad Oldesloe

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. Juni 2016, 21:08

Das klingt ja erstmal schlecht.. obwohl die Grundidee schon nice ist!

Warten wir mal auf die Antwort... 40€ sollten da hoffentlich was bewirken.
Viele Grüße
Martin

Hanke14

neues Mitglied

  • »Hanke14« ist weiblich

Registrierungsdatum: 11. März 2019

Wohnort: Paris

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 12. März 2019, 23:53

Hallo
Ich denke, dass keine Software eins zu eins Noten scannen kann, einige kleine Fehler treten auch bei der besten Software auf. Ich benutze zum Beispiel seit einiger Zeit ScanScore und bin sehr zufrieden. Natürlich gibt es, wenn ich ganze Notenblätter einscanne, ab und zu kleine Fehler, aber diese werden mir immer von der Software markiert, so dass ich sie schnell korrigieren kann.
Mir ist wichtig, dass das Programm einfach zu benutzen ist und ich sowohl ohne großen Aufwand Noten scannen , als auch sie bearbeiten kann. Ich habe mir die Ensemble Version gekauft, diese erkennt Akkorde und bietet auch den Import von PDF und Bilddateien. Ich weiß nicht, mit welchen Programmen ihr so arbeitet, aber ich denke, dass dieses schon empfehlenswert ist, denn ich habe vorher auch schon ein paar andere ausprobiert, die bei weitem nicht so gut waren, aber das gleiche Geld gekostet haben.
VlG

Ähnliche Themen