Sie sind nicht angemeldet.

21

Donnerstag, 27. April 2017, 11:37

Ah, es klappt also mit der Guten! =) Sehr schön.

Hat sich denn in Sachen des Drum Sets noch etwas neues entwickelt?

  • »Der Dührssen« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2010

Wohnort: bei Frankfurt

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 27. April 2017, 12:51

Kommst du aus HH?
Das hier wäre doch passend. Sonor Force 2001, 18er Kick, tutti completti für knapp unter 400€: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…0725182-74-9428

Vielleicht wäre das hier auch noch eine Idee. Basix (Custom?), brauchbare Becken: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…0788120-191-792

MS-SPO

Mitglied

  • »MS-SPO« ist männlich
  • »MS-SPO« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. August 2015

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 27. April 2017, 15:45

Ah, es klappt also mit der Guten! =) Sehr schön.

Hat sich denn in Sachen des Drum Sets noch etwas neues entwickelt?

Danke der Nachfrage, arti. Ja, ein wenig, denn auch wir hatten Oster- bzw. Messeferien 8)

Im Sinne einer Abschätzung nach Oben habe ich einmal nach Euren Vorschlägen einige neue Kesselsätze herausgesucht und für die Band zusammengestellt, sowie um alle nötige Hardware ergänzt, die nicht Becken sind. Da kann man sagen, dass
  • Kesselsätze bei ca. 300 € - ca. 600 € liegen
  • einigermaßen günstige und qualitative Hardware für unseren Zweck zusammen ca. 350 € ausmachen (FuMa, Stative, Sitz ...)
  • grob also Neupreise ohne Becken (bringe ich ja mit) bei etwa bei 650 € - 1.000 € liegen werden.

Es gibt noch eine interessante Alternative dazu: Wir müssen uns "nur noch" entscheiden :whistling:

Standort ist geklärt, Umlage kriegen wir wohl hin. Zusätzlich haben wir nach der letzten Probe den Vorschlag "stationäres Probenset - statt wiederkehrender Auf- und Abbau" simuliert. Ergebnis:
  • Aufbau (Auto bis Spielbeginn) bisher: ca. 30 min, stationär (Set hertragen und Becken drauf, rück rück) : ca. 4 min - 6 min
  • Abbau (Spielende bis Auto) bisher: ca. 20 min, stationär(Becken ab und Set wegtragen) : ca. 4 min - 6 min
  • also bestätigt sich die Anfangsvermutung eines Mitglieds, dass das vorteilhaft wäre
  • und ich ziehe dann mit Becken- und Sticktasche von Dannen (ca. 4 (?) kg statt ca. 30 (?) kg).

Insgesamt neige ich persönlich eher zum Neukauf, als zum vermeintlich günstigen Gebrauchtkauf, wenn's nicht gerade so eine Vintage-Granate ist, wie einige Beiträge vorher im Spiel war: Man erkauft halt Zeit und Qualität mit Geld oder umgekehrt. Da Zeit- und Transportersparnis pro Woche doch enorm sind, bin auch ich mittlerweile für ein stationäres Set. Von den möglichen Alternativen bietet "Kauf durch die Band und Standort beim Initiator" die meisten Vorteile jenseits der Euros - hab' ja noch meine Hausband, 'mal hier, 'mal da ...

Ich habe also nun ein Interesse daran, dass wir möglichst bei der nächsten Probe eine Entscheidung treffen. :D

Grüße, Michael
"Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie." (Wird Kurt Lewin zugeschrieben) // Was schlechte Theorien unbrauchbar macht ... //

MS-SPO

Mitglied

  • »MS-SPO« ist männlich
  • »MS-SPO« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. August 2015

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 27. April 2017, 15:48

Kommst du aus HH?

Umland ;)
Das hier wäre doch passend. Sonor Force 2001, 18er Kick, tutti completti für knapp unter 400€: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…0725182-74-9428

Vielleicht wäre das hier auch noch eine Idee. Basix (Custom?), brauchbare Becken: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…0788120-191-792

Danke, ich behalt's 'mal im Auge.

Grüße, Michael
"Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie." (Wird Kurt Lewin zugeschrieben) // Was schlechte Theorien unbrauchbar macht ... //

25

Donnerstag, 27. April 2017, 17:07

Michael, wenn man gemeinschaftlich kauft, macht ein Neukauf Sinn, finde ich. Und wenn dann das Set erstmal an seinem Platz steht und alles schneller und einfacher geht - und damit stressfreier ist - dann rentiert sich das Ganze, und die Rendite sind eben stressfreiere, konstruktivere, schönere Proben; nicht zuletzt für dich. :thumbup: Es ist dann auch mehr Zeit, um mit der Sängerin zu quatschen. :thumbsup:

MS-SPO

Mitglied

  • »MS-SPO« ist männlich
  • »MS-SPO« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. August 2015

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 27. April 2017, 18:39

Danke arti, wichtige Aspekte ; -)
"Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie." (Wird Kurt Lewin zugeschrieben) // Was schlechte Theorien unbrauchbar macht ... //

MS-SPO

Mitglied

  • »MS-SPO« ist männlich
  • »MS-SPO« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. August 2015

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 2. Mai 2017, 23:06

Hier nun ein kurzes Update für Euch.

Als Band ziehen wir da an einem Strang. Geld ist nicht wirklich das Thema: Wichtiger ist den Anderen ein motivierter und guter Drummer. Finanzieren könnten wir's über früher oder später stattfindende Auftritte. Ein nur einmal die Woche in eingeschränkter Form bespieltes tolles Set ist auch eine Art der Verschwendung.

Wir machen also Folgendes:
  • mein bisheriges Set wird beckenlos am Haupttreffpunkt der Band stehen
  • ich gehe in Vorleistung: Set ist bestellt (bei Gelegenheit mehr dazu), Standort bei mir (Nebentreffpunkt)

Das kann ich für mich vertreten, hier etwas Hintergrund dazu. Wie beschrieben ist die Zeitersparnis für alle, auch für mich, so, dass ein Kauf kaufmännisch betrachtet ein no-brainer ist (Opporunitätskosten, "Amortisierungs"dauer). Die Bandproben wurden mit mir musikalisch besser und wegen des Transportes insgesamt unproduktiv deutlich länger. Auch ich habe dadurch Spiel-/Übungsausfälle vor und nach jeder Probe.

Vor dem Gespräch war ich noch in einem großen regionalen Musikhaus. Dort konnte ich nahezu das ins Auge gefasste Set ausprobieren. Wie erwartet, klang es ordentlich. Ich merkte auch, wie sehr sich meine Handhabung des Akustik Sets in der Zwischenzeit verbessert hatte. 2015 trat ich dort noch so ordentlich in die Pedale, dass alle 4 Dutzend Kessel in der abgeschlossenen "Kammer des Schreckens" mit den Demo-Kits antworteten - Nun aber ging es sachte zu, melodisch und flüssig, auch am Bassfuß.

Und dann stand es da, daneben, verächtlich zuerst von mir unbeäugt. Und dann, ausprobiert: Liebe auf den ersten Schlag. Und hinterher bestätigte sich mein Bauchgefühl: Dieses wird noch ein Stück mehr auf dem Übergang vom Amateur hin zum Profi-Set liegen - zum guten Preis. Es wird bei mir stehen, jederzeit willig, jeden Rhythmus geduldig und getreu wiederzugeben ... Klingt es dann schräg, ist es halt Jazz oder so :D

Nochmals vielen Dank an Euch alle: Ihr habt mir mit allen Inputs, Meinungen, Angeboten und Feedbacks geholfen, zu so einer Entscheidung zu kommen.
Bis dann, Michael
"Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie." (Wird Kurt Lewin zugeschrieben) // Was schlechte Theorien unbrauchbar macht ... //

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MS-SPO« (3. Mai 2017, 06:41)


Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 2. Mai 2017, 23:13

?(
Was hast Du denn jetzt gekauft?

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 2. Mai 2017, 23:52

Genau...? (Bilder?) Hast du bei JM etwa das schwarze Sonor Jazzkit aus dem "Schlagzeug-Testraum" genommen?

(Habe den Thread gerade eben erst "entdeckt". Wie doof, hätte dir evtl. noch ein wenig unter die Arme greifen können, auch mit gut gepflegtem Gebrauchtmaterial...)

Ach ja, falls du noch nicht alles an Hardware zusammen haben solltest: Was ich immer neu kaufen würde: Sitz. Ist halt eine sehr individuelle Sache, wie ich finde, und viele gebrauchte Sitze sind ziemlich "durch".
"You don't have to show off" - Peter Erskine

MS-SPO

Mitglied

  • »MS-SPO« ist männlich
  • »MS-SPO« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. August 2015

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 3. Mai 2017, 06:48

?(
Was hast Du denn jetzt gekauft?


Genau...? (Bilder?)

Bitte Geduld: Später. Es muss ja erst einmal ankommen usw.

Hast du bei JM etwa das schwarze Sonor Jazzkit aus dem "Schlagzeug-Testraum" genommen?

Nein. Der Aufkleber "Jazz", "Rock" oder Anderes am Schlagzeug ist ja auch nicht musikentscheidend ... sondern eher der Typ daran ...

(Habe den Thread gerade eben erst "entdeckt". Wie doof, hätte dir evtl. noch ein wenig unter die Arme greifen können, auch mit gut gepflegtem Gebrauchtmaterial...)
Ach ja, falls du noch nicht alles an Hardware zusammen haben solltest: Was ich immer neu kaufen würde: Sitz. Ist halt eine sehr individuelle Sache, wie ich finde, und viele gebrauchte Sitze sind ziemlich "durch".

Kein Problem. Diese Wahl war nun leicht: Alles im Bundle in gemischter Qualität oder etwas weniger mit besserer Aussicht auf Haltbarkeit: also kein Sitz, keine Becken.
"Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie." (Wird Kurt Lewin zugeschrieben) // Was schlechte Theorien unbrauchbar macht ... //

31

Mittwoch, 3. Mai 2017, 08:01

;( Hach, is das spannend! Ich ertrags nich! :D

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Gebraucht, Jazz, neu, Probenset, Ständer