Sie sind nicht angemeldet.

TheThunder

neues Mitglied

  • »TheThunder« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2017

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 19:40

Millenium MPS-400 erweitern

Hallo zusammen,

ich habe mir vor ein paar Jahren ein Millenium MPS-400 zugelegt. Nun würde ich dies gerne um ein weiteres Crashbecken erweitern. Meine Frage ist nun, wie ich das am besten bewerkstellige. Ich habe gesehen, dass man bei Roland E-Drums das Signal über einen Splitter aufspalten kann. Funktioniert dies bei mir auch? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

Danke im voraus

  • »HarryOhneSnare« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2016

Wohnort: Schleswig-Hollstein

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 20:56

Hast du an deinem Modul noch einen Port frei, oder sind bereits alle belegt?

TheThunder

neues Mitglied

  • »TheThunder« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2017

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 20:58

Hast du an deinem Modul noch einen Port frei, oder sind bereits alle belegt?

Es sind alle belegt

Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 21:35

Ich glaube nicht, daß ein Splitter-Kabel da funktionieren wird (ist ja schon bei Roland ein ziemlicher Krampf) weil, auch wenn es prinzipiell greift, die Triggersettings-Möglichkeiten von Medeli-Modulen zu mickrig sind... Aber probier's halt aus; so ein Kabel kann man sich günstig selber basteln.
Wenn man mit Medeli-Kram Software spielt (was man imo tun sollte), gibt es die Möglichkeit eines Workarounds: Triggersignal-Verarbeitung über Audio-Eingänge (pro Audio-Kanal ist ein Mono-Pad möglich - bei einem Audio-Interface mit zwei Analog-Eingängen (quasi "Stereo"-Sounkarte) könntest du also zwei Mono-Beckenpads anschließen)...

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Cymbal, E-Drums, Millenium