Sie sind nicht angemeldet.

MOO05

Mitglied

  • »MOO05« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. November 2009

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. August 2018, 13:26

Identifizierung eines Vintage Sets

Hallo,
ich bitte euch um eure Mithilfe bei der Identifizierung des Sets auf den beigefügten Bildern.
Hat wer eine Idee?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MOO05« (16. August 2018, 13:31)


Das Honk

Mitglied

  • »Das Honk« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. August 2006

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. August 2018, 13:30

Identifizierung eines Vintage Sets

Gibt es das Bild auch in größer?

MOO05

Mitglied

  • »MOO05« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. November 2009

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. August 2018, 13:31

Ich kämpfe gerade noch mit der Website hier :)


Hebbe

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. April 2012

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. August 2018, 13:42

Müsste ein Concord (Tromsa) Ende 60er/Anfang 70er sein.

Schönes Teil, sehr gepflegt!

nils

Trommelstimmen

  • »nils« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: Bremen

Endorsements: Aquarian, Adoro

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. August 2018, 14:52

Sieht schick aus und, wenn die Bilder nicht täuschen, in perfektem Zustand.

  • »odd-meter1701« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

Wohnort: Heilbronn

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. August 2018, 20:31

Es ist ein Tromsa:

http://www.ekki.bplaced.de/tromsa/tromsa…/tromsa_pic.htm

Dir Trommeln haben dünne Kesselwände und Verstärkungsreifen. Ich halte sie für unterschätzt, im leiseren Surrounding kann man sie sehr gut verwenden. Man kann aus den Trommeln durchaus einen guten Vintage-Sound rausbringen, und überdies sind sie sehr leicht und daher gut zu transportieren.

MOO05

Mitglied

  • »MOO05« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. November 2009

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. August 2018, 21:49

Vielen Dank für die schnelle Hilfe! Ich bin noch am überlegen ob ich es mir zulegen und testen sollte.
Was die Qualität der Tromsa-Sets angeht liest man leider im Netz nicht sehr viel positives.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MOO05« (16. August 2018, 21:53)


  • »odd-meter1701« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

Wohnort: Heilbronn

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. August 2018, 22:03

Um es klarzustellen: nix für heavy hitters, für kleine Clubs oder unplugged-Auftritte ist es eine prima, relativ leise Lösung. Je nach Wahl hast Du ein breites Spektrum an Drumsound. Der weitere Vorteil dieser Sets ist, dass sie in der Regel sehr günstig verkauft werden. Mein - neuwertiges - Set, bei dem lediglich der Spannreifen für die BD vorne und das Frontfell gefehlt haben, hat nicht mal 100 Euro gekostet.

Ähnliche Themen