Sie sind nicht angemeldet.

earthling

Mitglied

Registrierungsdatum: 8. Mai 2012

Wohnort: Amstetten

  • Nachricht senden

41

Freitag, 12. April 2019, 11:44

hallo :D,


Wie es der Zufall will: Es ist sogar gerade etwas aus Mühlviertler Birnenholz in Arbeit :-)
(Foto im Anhang)




...dann werd`ich mal schon "jubeln" üben :D.
mfg ^^


Zum - "jubeln" üben - habe ich jetzt auch das passende Motivationsbild :D
(Mühlviertler Birne, 14x6.5", 12mm + 4mm Rerings und eine "Baseball Bat" bei der ich mir nicht sicher bin, ob man das noch als Gratung bezeichnen darf 8| )
»earthling« hat folgende Datei angehängt:
  • DSC_0034 klein.jpg (128,29 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. April 2019, 22:03)

earthling

Mitglied

Registrierungsdatum: 8. Mai 2012

Wohnort: Amstetten

  • Nachricht senden

43

Freitag, 12. April 2019, 22:47

Ui, die is aber hübsch! :thumbsup:


Ja, das ist sie.
Und es ist wie im echten Leben: die Guten und Besten müssen früh gehen. Ich hatte gerade mal eine Stunde für ein paar Fotos, Soundchecks und die Verabschiedung, bevor sie ihrer Bestimmung übergeben wurde.



So, nun aber weiter. Bisher haben wir zur Auswahl (wenn ich das richtig im Kopf habe):

Fichte/Tanne
Lärche
Zirbe
Eiche
Weinstöcke (aus dem Burgenland - hat jemand eine Quelle ;) )
Birne
Pappel (da wurde mir kürzlich eine Maserpappel angeboten :-) )


Noch andere Vorschläge oder Bestätigungen zu den bisherigen Vorschlägen?


LG, Christian

charly82

Mitglied

  • »charly82« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2012

  • Nachricht senden

45

Montag, 15. April 2019, 12:10

Eiche würd ich nicht nehmen, gibts schon wie Sand am Meer
Zirbe ist meiner Meinung nach eines der typischsten Österreichischen Hölzer, alles andere wächst wo anders genauso, wenn nicht besser.

Fichten-Altholz wäre noch eine Überlegung, is aber sicher schwierig da was brauchbares (haltbares) zu finden

lg

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

46

Montag, 15. April 2019, 15:14

Eiche is außerdem deutsch. Die deutsche Eiche. Das is doch so ein geflügeltes Wort ;)
Ich werf noch ein Flachlandler-Holz ins Rennen: im Prater blüh'n wieder die Bäume - Kastanie! :D
Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.

“You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis

Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

47

Dienstag, 16. April 2019, 14:07

hallo :D,
eiche und nadelhölzer fallen bei mir durch. wie charly schon geschrieben hat, gibts schon einiges in eiche.

kastanie sieht auch gut aus, wäre aber auch bei mir 2. wahl, weil das holz gerne reißt wenn es trocknet.
zur kastanie:

http://www.lwf.bayern.de/forsttechnik-ho…01737/index.php
birne wurde für werkzeuge (hobel, winkel, griffe) wegen der formbeständigkeit verwendet. ein sehr edles holz, das eine schöne farbe hat.

zur birne:
http://www.lwf.bayern.de/mam/cms04/forst…_verwendung.pdf
mir gefällt die birnen schnarre die earthling gebaut hat sehr gut! ich sehe keinen grund nicht nochmal sowas zu bauen :D.
und wenn earthling die baut, ist die auch typisch österreichisch :D.
mfg :D
ps: ...hüpf.....hüpf...freuuu..hüpf.. :D
...hauptsache es groovt...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »silent bob« (16. April 2019, 22:07)


48

Dienstag, 16. April 2019, 14:53

UUUUHAAAAAA,

Obst und Esskastanien, Lecker!

Apfel hat auch eine tolle Struktur und Kirsche erst recht :thumbup:
Das wären so meine Favoriten wobei eine echte Österreich- Schnarre aus Zirbe sein muss!
Bei Fichte wäre ich vorsichtig denn, verzieht sich zu schnell und ist Strukturschwach.
Bin mal gespannt wohin die reise geht.....

earthling

Mitglied

Registrierungsdatum: 8. Mai 2012

Wohnort: Amstetten

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 16. April 2019, 19:57

uhuu, da kristallisieren sich ein paar Favoriten und no gos heraus.

Schade bei der Eiche: im Nachbarort ist letztes Jahr die 1000-jährige Eiche tot umgefallen, das wäre eine Trommel für die nächsten Jahrhunderte gewesen. Der Stamm war übrigens kerngesund :D
https://seitenstetten.gv.at/neuigkeiten/…-der-froeschlau
https://www.noen.at/haag/1-000-jaehrige-…tuerzt-53973707


Vielleicht gibt es eine typisch österreichische Trommel auch gar nicht. Wenn man sich dies Karte ansieht, dann gibt es keinen für Österreich typischen Obstbaum. Am Ehesten noch der Apfel. Und die Alpen stehen zwar auch für Österreich, aber es die Zirbe wächst auch erst ab etwa 1.500m, also erst dort wo kein Obstbaum mehr Früchte trägt.

Birne wäre zumindest echt regional. Das Birnholz das ich hier liegen habe war ein Mostbirnbaum (ich bin hier im Niederösterreichischen Mostviertel ;-) ) und habe es von einem Bauern aus der Gegend der das Holz schon 8 Jahre luftgetrocknet hat und seinen Stadel aufgeräumt hat :-). Birne ist sehr hart, da könnte man viel damit machen.

Zirbe ist fast so weich wie Fichte, der Kessel sollte eher dick sein und die Gratung nicht zu spitz, damit sie länger eine Gratung bleibt und keine Kraterlandschaft.


Ich harre aber der Vorschläge und Meinungen die noch kommen werden. ^^