Sie sind nicht angemeldet.

bergheimer

Mitglied

  • »bergheimer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. November 2018, 08:51

Becken Neukauf

Hey ho,
ich habe eine Frage bezüglich einer Neubestellung eines Beckens.
Bisher habe ich alle meine neuen Agop's bei Cymbalsonly in den USA bestellt. Dieses mal wurde ich gerne beim grossen T bestellen, und zwar ein 21" Mel Lewis Sizzle Ride. Bei Cymbalsonly ist immer das Gewicht angegeben und man kann auch individuelle (sehr gute!) Soundfiles des jeweiligen Beckens anhören.
Wie sind Eure Erfahrungen diesbezüglich beim grossen T und wie macht ihr das? Bestellt ihr mehrere Becken und wählt das Beste aus, der Rest geht dann zurück? Wie steht es allgemein mit der Qualität beim großen T? Tony von Cymbalsonly macht eine Qualitätskontrolle und schickt die Becken wieder in die Türkei zurück, die (seiner Meinung nach) den Qualitätsansprüchen nicht genügen. Vor allem, da bei diesen handgehämmerten Becken die Qualitätsunterschiede (bzw. die Klangcharakteristik) sehr variiert. Bisher habe ich bei Toni Castello immer 1A Becken bekommen.
Danke für Euren Input.

Zunge

Mitglied

  • »Zunge« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Februar 2008

Wohnort: Alzenau

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. November 2018, 09:22

Bei der Drum Station Maintal kann man sich Becken, die man hören will, zum Antesten in den Laden schicken lassen. Wenns um Handgehämmerte geht, auch das Gleiche in mehreren Ausführungen.

Frag doch mal bei einem Geschäft in deiner Nähe (am besten eins, wo man dich schon kennt), ob die diesen Service anbieten. Muss ja nicht unbedingt alles übers T laufen...

bergheimer

Mitglied

  • »bergheimer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. November 2018, 09:46

Ich komme aus Berlin, daher lohnt sich für mich eine Reise nach Maintal nicht wirklich. In Berlin gibt es leider keinen Agop Vertragshändler, warum auch immer. T bietet das Becken auch um einiges günstiger an.

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. November 2018, 10:13

In den Fällen, wo mir Thomann Ware geschickt hat, die mir nicht gefiel oder einen Mangel hatte, war die Reklamationsabwicklung immer top.

Daher habe ich mir bislang Becken einfach bestellt und vor allem getestet, ob sie mit meinem Setup harmonieren. Becken desselben Typs mehrfach bestellen war mir immer zu mühselig, denn grundsätzlich hasse ich den Aufwand, irgendwas zurück schicken zu müssen, je größer umso schlimmer. Und wenn mir das eine Exemplar gefällt, ist es mir völlig wumpe, ob es da draußen ein noch um Nuancen besseres gibt.

Wenn ich mir "blind" ein Becken bestellen, schaue ich mir meist bei YT diverse Videos des Beckentyps an, um ein Gefühl zu bekommen, wie groß die Streuung ist und ob mir über alle Videos hinweg der Klangcharakter gefällt. Das gibt mir mehr Sicherheit, am Ende zwar nicht "das eine" Becken, aber mit Sicherheit ein schönes Becken zu kaufen. Wurde bislang eigentlich noch nicht enttäuscht.

Hab ich zwar noch nicht probiert, aber nachdem Big T ja auch ein Ladengeschäft hat, könntest du mal anrufen und fragen, ob sie dir ein bestimmtes schicken könnten z.B. das leichteste, das sie da haben, wenn du einen besonders tiefen Klang bevorzugst. K.A. ob sie das machen, aber Versuch macht kluch.

diekoh

Mitglied

  • »diekoh« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2011

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. November 2018, 10:16

Thomann ist sehr unkompliziert!
Ich würde 2 oder 3 bestellen und das beste
Nehmen.

Klangkontrolle gibt's bei T. Sicher nicht.
In Amerika würde ich nicht bestellen!

LeoB

Mitglied

  • »LeoB« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. November 2018, 10:20

Den Service, dass der Händler selbst beim Hersteller Becken aussucht oder seiner Meinung nach "schlechte" Becken vor dem Verkauf austauscht, wirst Du nur bei kleineren Läden finden - Thomann kann das bei den Mengen an Artikeln, die sie verkaufen, einfach nicht stemmen. Denke mal die werden sich auch nicht die Mühe machen und Dir beispielsweise das leichteste oder das schwerste Becken aussuchen bzw. auch da scheiterts wahrscheinlich weniger am Willen der Verkäufer als vielmehr an dem, was da alles dran hängt. Stell Dir mal vor, jeder der ein Becken kaufen möchte, würde das bei Thomann so haben wollen - das wäre ja ein riesen Chaos. Das sind dann nunmal die Einschränkungen, mit denen man bei so einem großen Laden leben muss. Im Zweifelsfall muss man sich dann eben mehrere Becken bestellen und selbst das für einen am besten klingende Becken aussuchen.
Gruß Leonard

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. November 2018, 10:35

Stell Dir mal vor, jeder der ein Becken kaufen möchte, würde das bei Thomann so haben wollen - das wäre ja ein riesen Chaos

Und weil das alle vermuten, traut keiner sich zu fragen ;)

Hajo K

Mitglied

  • »Hajo K« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juni 2007

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. November 2018, 10:58

Hi,

ich gebe ja zu, dass ich in Sachen Fachhändler immer super skeptisch bin, vielleicht daher:
Tony von Cymbalsonly macht eine Qualitätskontrolle und schickt die Becken wieder in die Türkei zurück, die (seiner Meinung nach) den Qualitätsansprüchen nicht genügen.
Das glaube ich erst, wenn ich mehrfach direkt daneben gestanden habe. Für mich klingt das wie ein 1a Werbespruch - für meine Kunden nur das Beste.

Aber zum Thema: Ich habe schon ein paar Becken bei Thomann gekauft und durchweg im Vergleich mit ein paar Kandidaten der Endauswahl. Vielleicht bin ich auch nicht obepinglig, aber die Qualität war immer bestens. Ich geh aber auch nicht mit der Feinwage Becken kaufen. Mir sind die Ohren wichtiger als Stichwortgeber.

Viele Grüße
Hajo K
Meine Allmächtige Birke :) | Mein Playalong Demo | DF-Suche mit Google - so geht's
"If we surrender the thing that separates us from machines, we will be replaced by machines." -- Jojo Mayer

LeoB

Mitglied

  • »LeoB« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. November 2018, 11:07

Stell Dir mal vor, jeder der ein Becken kaufen möchte, würde das bei Thomann so haben wollen - das wäre ja ein riesen Chaos

Und weil das alle vermuten, traut keiner sich zu fragen ;)

Mal ehrlich: die haben im Laden ein Becken jeden Typs zum antesten hängen, meinst Du wirklich die würden extra jemanden ins Lager schicken, der dann die ganzen Becken des Typs raus nimmt (und das werden vermutlich nicht nur 3 Stück sein) und mit Hilfe einer Waage das leichteste davon ermittelt, nur weil Du ganz lieb danach fragst? :huh:
Gruß Leonard

MS-SPO

Mitglied

  • »MS-SPO« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. August 2015

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 11. November 2018, 11:35

Wie sind Eure Erfahrungen diesbezüglich beim grossen T und wie macht ihr das? Bestellt ihr mehrere Becken und wählt das Beste aus, der Rest geht dann zurück?
Ich höre mir die Soundfiles an, so vorhanden, vergleiche sie mit den Soundfiles der Becken, die ich schon habe UND wie ich sie an meinem Set höre. Dabei bilde ich schon einmal mein Beckenset - das kenne ich ja gut - über die Soundfile nach, um die Aufnahmen besser einschätzen zu können. Danach suche ich das Eine heraus, mehr bleiben meistens nicht, das mir interessant erscheint und bestelle es. Oft geht diese Suche ohne Bestellung zu Ende.

Meine so erstandene erste HiHat von T finde ich immer noch gut. Eine dark-version etwas kleiner klang in den Files toll, konnte mich am Set aber nicht überzeugen (zu leise, zu unpräzise klanglich zu kontrollieren).

Am besten waren für mich bisher die Beckenkäufe, bei denen ich vorher irgendwo das Becken einmal anspielen konnte ... und dann bei der sinnvollsten Quelle bestellte. Was auch gebraucht sein kann (hier im Forum scheint mir das Risiko auch eher klein zu sein. (Danke noch einmal für das HHX ^^ )).

In den Fällen, wo mir Thomann Ware geschickt hat, die mir nicht gefiel oder einen Mangel hatte, war die Reklamationsabwicklung immer top.
Das kann ich bestätigen. Allerdings neige ich nicht zur Probierbestellung. Enttäuscht die Bestellung dann trotzdem, macht T es einem wirklich leicht, in jeder Beziehung. Beispielsweise erstatten sie den Betrag vollständig, was ich als Kunde sehr angenehm finde.

Bei Cymbalsonly ist immer das Gewicht angegeben
Diese Angabe vermisse ich bei T auch ...

Wie steht es allgemein mit der Qualität beim großen T? Tony von Cymbalsonly macht eine Qualitätskontrolle und schickt die Becken wieder in die Türkei zurück, die (seiner Meinung nach) den Qualitätsansprüchen nicht genügen. Vor allem, da bei diesen handgehämmerten Becken die Qualitätsunterschiede (bzw. die Klangcharakteristik) sehr variiert.
T tauscht um: Du könntest also auch 2 gleiche bestellen. Mir ist nicht bekannt, ob sie so einen Nachbearbeitungsaufwand überhaupt leisten würden. Notfalls einmal bei T anrufen, die Nummern der Fachabteilungen sind dort ja leicht zu finden.

Grüße + viel Erfolg, Michael
"Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie." (Wird Kurt Lewin zugeschrieben) // Was schlechte Theorien unbrauchbar macht ... //

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MS-SPO« (11. November 2018, 11:40)


bergheimer

Mitglied

  • »bergheimer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. November 2018, 07:23

Das glaube ich erst, wenn ich mehrfach direkt daneben gestanden habe. Für mich klingt das wie ein 1a Werbespruch - für meine Kunden nur das Beste.
Das ganz sicher nicht. Tony Castello ist Beckenliebhaber und arbeitet mit Agop schon seit der Trennung von Agop/Mehmet eng zusammen. Er berät sehr ausführlich, wiegt alle Becken und schickt auch die zurück, die seiner Meinung nach unbespielbar sind. Er hat mir bei jedem Kauf sehr ausführlich beschrieben, wo die klanglichen Unterschiede sind zwischen verschiedenen Versionen des gleichen Modells liegen. Versand sind auch nur ca. 30 Euro. Das hat mit Werbung nix zu tun, sondern ist meine Erfahrung mit ihm seit 3 Jahren. Mir ist es nur zu stressig, jedesmal in Berlin zum Zollamt zu rennen und 4 Stunden zu warten.
Das T. das nicht leisten kann, ist mir schon klar. Ich werde jedenfalls, wie Trommla und MS-SPO vorgeschlagen hat, heute mal dort anrufen und zumindest mich zumindest mal nach verschiedenen Gewichten erkundigen, das würde schon helfen.
Ich berichte, wie das ausgegangen ist. Danke erstmal Euch allen.
Jo

Josh

Mitglied

  • »Josh« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

12

Montag, 12. November 2018, 14:37

Moin
In der Bucht und anderen Musikläden werden ein paar von denen angeboten, wenn auch teils im EU-Ausland.
Frag da doch mal an, dann hast du jedenfalls eine "gewichtsmäßige Streuung" der Becken.
Wie hoch das Risiko einer "Blindverkostung" dann ist, kannst du dir ja selbst ausmalen ;)
Greez, Josh

Es ist nicht wenig Zeit die wir haben, sondern zu viel Zeit die wir nicht nutzen!:sleeping:

Mein Geraffel<>Bastelecke<>Band1 Band2

-Benni-

Mitglied

  • »-Benni-« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. November 2006

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

13

Montag, 12. November 2018, 20:45

Rufdoch mal beim drumcenter in Köln an, könnte mir gut vorstellen, dass sie dir eins nach Soundbeschreibung und Gewicht raussuchen und achicken und du hast kein Stress mit dem Zoll :)

Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. November 2018, 01:06

Tony von Cymbalsonly macht eine Qualitätskontrolle und schickt die Becken wieder in die Türkei zurück

Haha, der ist gut!
Das glaubst du wirklich?
Dieser Beitrag beinhaltet gefährliches Halbwissen!

bergheimer

Mitglied

  • »bergheimer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. November 2018, 18:44

Haha, der ist gut!
Das glaubst du wirklich?
Das weiß ich, weil ich mit Agop telefoniert habe und weil er ein Becken zurück geschickt hatte, das er für mich bestellt hatte (ein 22" Signature China). Bei der Email an Agop hatte er mich auf CC gesetzt.

bergheimer

Mitglied

  • »bergheimer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. November 2018, 18:53

Also: Habe heute mit T, telefoniert und bin äußerst positiv überrascht. man hatte sich ausführlich Zeit für die Beratung genommen und hat auch unmissverständlich zugegeben, dass man eher wie Amazon funktioniert und der Aufwand, jedes Becken abzuwiegen, einfach zu hoch wäre. Eine Qualitätskontrolle (im Sinne von Becken anspielen) gibt es nicht, nur eine äußerliche auf mechanische bzw. sichtbare Schäden. Der Herr vom Verkauf rief dann aber im Einkauf an und erkundigte sich, ob man dort zumindest gefühlt Angaben zum Gewicht machen kann. Er bot mir sogar an, ein Examplar zu wiegen, sofern es als Vorführware im Laden verfügbar gewesen wäre. War es aber leider nicht. Von daher konnte er mir nur anbieten:
1. Eines zu bestellen und bei Nicht-Gefallen wieder zurück zu schicken
2. Gleich mehrere kaufen und das behalten, was am besten gefällt
3. (und hier wird es interessant): Im Einkauf anrufen und darum bitten, eine Neubestellung bei Agop aufzugeben mit einer entsprechenden Gewichtspräferenz!

Habe mich jetzt für Variante 1. entschieden und warte mal ab, was bei mir ankommt, Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen bei zukünftigen Bestellungen.

Ich werde dann berichten, wie zufrieden ich mit dem Becken bin.

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. November 2018, 20:03

Ich freue mich gerade, dass es selbst beim Big T sinnvoll sein kann, mal unorthodox zu denken und einfach anzurufen und nachzufragen. Ich hätte ja rein aus Neugier Variante 3 gewählt, glaube ich.

Oder wäre ich dafür zu ungeduldig? ;)

bergheimer

Mitglied

  • »bergheimer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13. November 2018, 20:11

Ich freue mich gerade, dass es selbst beim Big T sinnvoll sein kann, mal unorthodox zu denken und einfach anzurufen und nachzufragen. Ich hätte ja rein aus Neugier Variante 3 gewählt, glaube ich.
Oder wäre ich dafür zu ungeduldig?
Ganz genau! Daher Variante 1.

bergheimer

Mitglied

  • »bergheimer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

19

Samstag, 1. Dezember 2018, 14:01

Noch der kurze Nachtrag:
Ich spiele das Becken nun schon seit 2 Wochen. Das Becken kling gut und kam auch in der von mir erhofften Gewichtsklasse (2180g).
Was ich erst im Nachhinein erfahren habe: genau diese Serie von Agop variert nur gering bezüglich des Gewichtes. Die liegen alle so zwischen 2160-2200g. Das ist bei den anderen Serien anders, die haben größere Schwankungen.
Mir fehlt natürlich ein Vergleich mit anderen 21er Mel's, aber wie Trommla schon geschrieben hat: Ob es nun noch eines das draußen gibt, welches um Nuancen besser klingt...so what.
jo

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

20

Samstag, 1. Dezember 2018, 14:29

Dann hat dein eh schon tolles Gourmet-Beckensetup also noch würdige Verstärkung bekommen, freut mich!

Ähnliche Themen