Sie sind nicht angemeldet.

bergheimer

Mitglied

  • »bergheimer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

21

Samstag, 1. Dezember 2018, 19:26

Yup!
Das war ein Sound der mir noch fehlte. Durch den Switch zu Agop ist der Gesamtsound schon sehr dunkel und trocken geworden. Das Mel passt super dazu! Was mir an dem gefällt (und was ich vorher nicht wusste): Das 21er ist zum Rand hin viel dünner als die anderen Becken aus der Serie! Dadurch lässt sich das wunderbar crashen. Ich hatte mal nen 18er und auch ein 22er gespielt und die waren für meine Ohren zu laut, hell und nicht so warm und hölzern im Sound.

Rampen

Mitglied

  • »Rampen« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Februar 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 2. Dezember 2018, 15:41

Was muss ich mir denn unter einem hölzernen Beckensound vorstellen? :D
Nix da.

ibins

Mitglied

Registrierungsdatum: 20. Juni 2017

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 2. Dezember 2018, 21:29

Mit Holz-Tip anspielen: Klingt nach Holz.
Mit Nylon-Tip anspielen: Klingt deutlich weniger nach Holz!

Ist wie mit der Trommel und den unterschiedlichen Fellen...
Holztip, Nylontip, Tropfenform, Fässchenform, Kugelform - klingt alles unterschiedlich .
Will aber keiner hören, ist ja zu billig ...
Lieber hunderte von Schleifen für ein neues Ride ausgeben.
GAS befriedigt und angeben kann man damit auch. ;)

bergheimer

Mitglied

  • »bergheimer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 08:12

Also mit hölzernem Sound ist weniger das Material des Tipps gemeint, auch wenn der Sound mit einem solchen Tip natürlich mehr nach Holz klingt wie mit einem Nylon-Tip. Aber es geht schon eher um den Becken-Sound. Als Abgrenzung könnte man vielleicht einen eher heller, gläserner Sound verstehen.
Beispielsweise klingt mein Signature und das Jazz SE eher hölzern, das OM und auch mein 30th Anniversary von Agop eher gläsern. Auch einen typisch hölzernen Stockanschlag haben glaube ich die Constantinoples, während die A's eher hell und pingig klingen.
Und zum Thema GAS: Ich besitze 6 Becken, mehr kommen da auch nicht mehr dazu.War zwar schon ein längerer Prozess, bis ich den Sound gefunden hatte, den ich wollte, aber von GAS kann man da wohl nicht sprechen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bergheimer« (6. Dezember 2018, 08:23)


Rampen

Mitglied

  • »Rampen« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Februar 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 09:08

Als Abgrenzung könnte man vielleicht einen eher heller, gläserner Sound verstehen.

Ah, ok. Also hölzern = eher mittig, gläsern = eher badewannenartiger Frequenzgang. Quasi wie Xylophon vs Glockenspiel.
Nix da.

Ähnliche Themen