Sie sind nicht angemeldet.

Zombieeater

Mitglied

  • »Zombieeater« ist männlich
  • »Zombieeater« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Januar 2019, 16:08

Bassdrum Triggering Probleme: Double Bass und Retrigger.

Hey Leute,

ich hab mir ein EDrumset gebaut, ein 22-10-12-14-16-14Sn mit Triggern vom Drumdoktor und DrumTec RealFeel Fellen, Ball Beater. Ich spiele in meinen 2 Bands normale Rock und Double Bass Sachen bis 174 BPM.

Klappt alle super, nur: Die Bassdrum nicht.

Hier kämpfe ich. Entweder habe ich die Megasensitivität und dann Retriggering oder der linke Fuß wird (immer mal wieder) ausgecancelt. Eine Balance dazwischen finde ich nicht.

Ich hab die Stellgrößen:

  • Fellspannung
  • Triggerposition (momentan ist der Trigger versucht mittig zwischen den 2 Beatern). Aus der Mitte kann ich nur raus in dem ich die Schiene kürze, das wäre unumkehrbar. Dann könnte ich auch 2 nicht gegenüberliegende Böckchen nehmen und den Triggerpunkt z.b. etwas aus dem Hotspot nach oben setzen
  • Alles am Modul (TD-50): Sensitivität, Mask Time etc.
  • Doch die normalen Beater?
  • Triggersystem an sich...
  • Dämpft ihr euer Fell über Schaumstoff/Decke?


Hat jemand hier genaue Modul Einstellungen die bei ihm "perfekt" sind? Wie "stimmt" ihr das Fell für gute Triggerergebnisse, eher lasch oder bretthart? Habt ihr Empfehlungen für ein anderes BD-Trigger System? z.B. an der FuMa. Hier hab ich aus dem Extreme Metal Bereich schon Sachen gesehen die sehr gut auflösen, ich vermute aber auf Kosten der Dynamik. Ein Roland Pad oder so will ich aber nicht, ich will an einem richtigen Set sitzen. :)

Ich brauche etwas Schwarmwissen. Danke.

Edit: Ich hab natürlich Youtube und dergleichen bedient. 300€ für das KA22 oder so hab ich nur bedingt Lust zu. Am liebsten würde ich die bestehende Hardware einsetzen.
Drummer bei Bowneck !!! Don't grow up - it's a trap !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Zombieeater« (28. Januar 2019, 16:52)


Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Januar 2019, 17:17

Du brauchst für LowBudget DIY am besten viskoelastischen Schaumstoff zum dämpfen. Mit dem mußt du versuchen in drum-tec'sche Qualitätsgefielde zu kommen, was Feeling und Triggerquality anbelangt. Kein leichtes Unterfangen da hin zu kommen: mich würde dieses Bastel-Ding mit Trial&Error-Eigenschaft zu sehr nerven, von daher gebe ich DrumTec all mein Geld :D . Aber auch eigentlich einmalig, denn dann ist Ruhe mit allen e-Bassdrum-Problemen, was es für mich auf jeden Fall wert macht. Spiel mal eine Drum-Tec Real-Feel (fängt bei der Diabolo-Serie an) zum Testen an, dann weißt du was ich meine und was du dann willst. ;) Alles andere ist vor allem vom Feel her nach meiner Erfahrung weit dadrunter, selbst sämtliche teure und häßliche (Roland)-Kick-Pads.

T120

Mitglied

Registrierungsdatum: 3. Juli 2018

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Januar 2019, 08:02

Habe mir das Triggersystem mal angeschaut. Ich finde die Position des Triggers in der Mitte der BassDrum suboptimal. Gerade weil man m.M.n. nicht nicht so gleichmäßig spielen kann, dass man den Trigger sauber eingestellt bekommt.

Ich nutze den Roland Roland RT30K mit einem TD11. Angesteckt, Angeschlossen, Dynamikanschlag am Modul rausgedreht fertig. Tut seit dem klaglos seinen Dienst - auch bei schnelleren DoubleBass Passagen. Kann mich an keinen einzigen Fehltrigger o.ä. erinnern.

Tex-Drums

neues Mitglied

  • »Tex-Drums« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Juli 2018

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Januar 2019, 01:27

Hallo Kollege,
habe auch eine 22´Kick umgebaut, mit DDT Schiene und mittigen Trigger, Drum-Tec Design Mesh Head, funktioniert gut.

Fellspannung: eher hart und Drum-Tec Protection Dot

Triggerposition: mitte


Alles am Modul (TD-50): habe nur ein TD-15, aber schau doch mal wegen der Einstellungen auf die Drum-Tec Seite, unten bei Triggersettings, war bei mir hilfreich.
(hier die Einstellungen: Pad Type:KD-120,Sens:8,Thresh:5,Curve:EXP2,XTalk:0,ScanTime:2,8,MaskTime:10,Retr.Canc.:10)

Beater: Sonor, die Plastik Seite!

Dämpft ihr euer Fell über Schaumstoff/Decke: ja, eher viel, 2x Sonitus The Kicker.
hoffe es hilft, Salute, Tex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tex-Drums« (31. Januar 2019, 19:22)


Zombieeater

Mitglied

  • »Zombieeater« ist männlich
  • »Zombieeater« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Januar 2019, 21:57

Da die Toms und Snare exzellent arbeiten bin ich eher verwundert dass die BD das nicht tut, aber kann ja noch werden. Den Protection Dot von Drum Tec hab ich auch aufm Fell.

Die Triggerempfehlungen bei Drumtec werde ich mal umsetzen und dann an der H/W ansetzen, sprich Fell härter anziehen und stark dämpfen. Ich berichte.

Danke schon mal.
Drummer bei Bowneck !!! Don't grow up - it's a trap !!!

Zombieeater

Mitglied

  • »Zombieeater« ist männlich
  • »Zombieeater« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. Februar 2019, 10:48

Also Fell schön hart aufgezogen und massenweise Schaumstoff zwischen die 2 Felle gestopft, empfohlene Einstellungen für's TD 50 von der DrumTec Seite genommen: Nun bin ich zufrieden, klappt gut. Das harte Fell ist zwar nicht so wie ich akustisch spiele, mit den Ballbeatern geht's aber. Danke Leute.

Muss die Tage mal ein paar Bilder machen und das Set in meine Galerie packen.
Drummer bei Bowneck !!! Don't grow up - it's a trap !!!

rsbusch

Mitglied

  • »rsbusch« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Bonn

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. Februar 2019, 13:48

Hier ist ein schönes Foto von einer drum tec Bassdrum

https://www.sticks.de/equipment/drum-tec…padset-im-test/
:thumbup:

Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

8

Montag, 11. Februar 2019, 14:47

Hier ist ein schönes Foto von einer drum tec Bassdrum

https://www.sticks.de/equipment/drum-tec…padset-im-test/

Genau das ist dieser Visco-Schaumstoff. Ich bin überzeugt, daß dieses System (diese Bauweise) die einzige Methode ist, eine wirklich klargehende e-Bassdrum zu bewerkstelligen. Da hat man auch nicht das Geringste mit diesen sich unsäglich anfühlenden Ball-Beatern zu schaffen, geschweige denn mit einem harten Meshhead... ;)

Zombieeater

Mitglied

  • »Zombieeater« ist männlich
  • »Zombieeater« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. Februar 2019, 15:03

Das klingt schon interessant. Wenn ich die Schiene kürze, könnte ich diese ja noch "oben" packen, also über den Kontaktpunkten Triggern und dann darunter "ausschäumen". Das wäre ja mal ein Zukunftsprojekt. Danke für den Hinweis.
Drummer bei Bowneck !!! Don't grow up - it's a trap !!!

Tex-Drums

neues Mitglied

  • »Tex-Drums« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Juli 2018

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Februar 2019, 00:03

@
Zombieeater, Dank für Rückmeldung, Foto und Soundbeispiel wäre cool, Rock On, Tex