Sie sind nicht angemeldet.

MoM Jovi

Mitglied

  • »MoM Jovi« ist männlich
  • »MoM Jovi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. Januar 2010

Wohnort: St. Märgen

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. März 2019, 15:01

Fill in von Take it Easy (Eagles)

Hi,

mir ist aufgefallen, dass man beim Einstieg der Drums in Take it Easy von den Eagles nicht mehr auf der 1 landet, wenn man die vermeintlichen 4/4 aus dem Gitarrenintro übernimmt. Ich habe den Song noch nicht langsamer gehört, glaube aber, dass die 1 des Beats um genau 1 Achtelnote verzögert wird. Davor kommen 3 Achtel Auftakt von Toms/Snare. Aber was zählt man da nun, um sicher einzusteigen? Was haltet ihr von einem 9/8-Takt mit 3er Achtelgruppen im letzten "Takt" des Intros?

Dann besteht jenes auf 7 4/4-Takten und 1 9/8-Takt:

1 2 3 4 |1 2 3 4 |1 2 3 4 |1 2 3 4 |

1 2 3 4 |1 2 3 4 |1 2 3 4 |1+e2+e3+e| ... und das 3+e ist der Fill-In.

Alternativ muss man von Anfang an verschoben zählen, was ich aber nicht glaube. Das Gitarren-Strumming legt derartige Schwerpunkte, dass es schwer nachzuvollziehen wäre, wenn man es irgendwie synkopisch interpretieren/einrastern müsste.
Four on the floor sind zwei zu viel.
TAMA Superstar Hyperdrive: 22" BD; 14" Snare-Drum; 12" TT; 14", 16" FT
Meinl Byzance Sand: 14" HiHat; 18" Medium Crash; 18" Thin Crash; 20" Ride

VIC FIRTH 5AN American Classic Hickory, REMO Emperor Coated

2

Montag, 11. März 2019, 15:30

Nönö, nix anders zählen. Die Gitarre betont vorgezogen auf 4+. Nicht ungewöhnlich. Reiner 4/4. Doof nur, wenn man´s ein mal "anders" gehört hat, das aus dem Ohr zu kriegen. Aber das wäre jedenfalls der Weg.

st_b

Mitglied

  • »st_b« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. November 2013

Wohnort: Tirol

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. März 2019, 15:36

Jup das ist ne stink normale Synkope in nem 4/4 Takt.

MoM Jovi

Mitglied

  • »MoM Jovi« ist männlich
  • »MoM Jovi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. Januar 2010

Wohnort: St. Märgen

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. März 2019, 15:40

Die Gitarre betont vorgezogen auf 4+. Nicht ungewöhnlich. Reiner 4/4.

Das glaube ich gerade eben nicht. Klatsch mal die 4 von anfang an durch und ich bin mir sicher, du landest dann nicht auf der 1:
Video-Link (wie bindet man hier eigentlich Videos richtig ein??)

Ich glaube nach wie vor, dass da 1 Achtel "zuviel" ist. Wahrscheinlich spielen viele Bands reine 4/4. Aber das Original klingt für mich anders.
Four on the floor sind zwei zu viel.
TAMA Superstar Hyperdrive: 22" BD; 14" Snare-Drum; 12" TT; 14", 16" FT
Meinl Byzance Sand: 14" HiHat; 18" Medium Crash; 18" Thin Crash; 20" Ride

VIC FIRTH 5AN American Classic Hickory, REMO Emperor Coated

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MoM Jovi« (11. März 2019, 15:45)


5

Montag, 11. März 2019, 15:59

Sowohl in deinem Link (hier sogar mit Halftime-Einzähler und Hihat auf 2 und 4) als auch im Original: die Gitarre zieht vor (die starke, dich irritierende Betonung auf 4+ und eben nicht auf 1) und die Drums landen nach den 3 Achteln genau auf der Eins. ;)

Edit: die Gitarrenrhythmik ist jene:
»Chuck Boom« hat folgende Datei angehängt:
  • easy eagles.jpg (5,52 kB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 13:37)

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. März 2019, 16:10

Jau, die Gitarre zieht vor.
Auch meine Meinung.

Gerade in dem verlinkten Video ist das doch sehr gut zu hören, weil ja eingezählt wird.


Mattmatt

Mitglied

  • »Mattmatt« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. März 2019, 16:10

Klar kann man dieses Intro erklären, aber mir ist es auch schon immer "schief reingekommen", passt einfach nicht wirklich zusammen...
Für einen Popsong ist es schon ziemlich speziell, wenn jeder Takt vorgezogen wird, ohne eine Referenz für die richtige 1 anzubieten.
Würde der Gitarrenpart nach Einstieg der Drums genau so weitergehen, wäre ich auch für die Erklärung, dem ist aber nicht so. Ab
Strophe wird nix mehr vorgezogen...

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

8

Montag, 11. März 2019, 16:14

Womöglich ist der Gitarrist genau so ein Spezielist wie der unsrige.... :D
Der weiß auch nie wo die Eins ist, der meint beim Entwickeln neuer Songs immer: "Mach mal ein Zeichen!"
Ja, ja.....
Jedes mal, wenn die Eins kommt am besten ein kurzes Fill mit Crash am Ende, nur damit der Gitarrenheld die Orientierung hat.
Sowas muss man f ü h l e n..... sagen wir ihm immer.
Aber das gibts halt auch, dass man das eben nicht fühlt.
:huh:

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. März 2019, 16:16

Vielleicht ist das dann einfach auch nur die bezeichnende Rhythmusgitarre.

Und das Schlagzeug spielt halt nach. Ma muss doch nett immer vorne dran sein. ;)
Entschuldigung :D
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

zu spät

Mitglied

  • »zu spät« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. November 2009

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. März 2019, 16:18

Geiles Intro. Hat mir schon immer gefallen.

Wenn du so weiter zählst, wie in dem Video vorgezählt wird, landest du doch nach 4 Takten genau auf der 1. Das passt doch.

Oder halt nach 8 Takten im richtigen Tempo gezählt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zu spät« (11. März 2019, 16:22)


seelanne

Alles, was Recht ist.

  • »seelanne« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. April 2002

Wohnort: Paris-Texas

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. März 2019, 16:25

Vielleicht zur Klärung:

Die verlinkte Live-Version ist ganz klar 4/4tel ohne jedwede Frage. Die Gitarre ist zwar dominant, aber dass die auf 4+ betont, ist klar zu hören.

Die Studioversion dagegen ist tatsächlich zunächst etwas verwirrend, weil das Stück quasi auf 4+ beginnt mit der Gitarre, man gefühlt das aber als 1 wahrnimmt, weil vorher nichts ist, kein Einzähler, kein Hihat, kein Click, nichts. Dementsprechend zählt man die 4 ab da und hinten raus beim Einsatz der Drums kommt die Trommelabteilung dann gefühlt um ein 8tel versetzt.
Ist aber nicht. Der Anfang ist ist die 4+ des fiktiven ersten Takts: ein klassischer Auftakt.
"Pommes/currywurst hat einfach seine eigenen Gesetze."
(c) by frint / 2008

"Es macht so viel Spaß, ein Mann zu sein, das können sich Frauen gar nicht
vorstellen!" (c) by Lippe / 2006

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

12

Montag, 11. März 2019, 18:48

+1
Leicht unsauber vorgezogene Gitarren im Intro, sonst alles gerade.

13

Montag, 11. März 2019, 19:59

Songanfänge sind oft so ein Ding. Ein mal falsch eingehört, muss man sich so was erst wieder richtighören, was etwas dauern kann.

Mir ist noch ein im Prinzip gleiches, aber ungleich fieseres Gerät dieser Art eingefallen: Superboy von Nina Hagen. Den zünftigen Uffta-Stampf am Anfang hört man erst mal zwangsläufig auf 1, 3, 1, 2, 3 und das vermeintlich zusätzliche 8el (Toms) haut einen immer erst mal aus der Bahn. Viel Spassss ... :D

Hajo K

Mitglied

  • »Hajo K« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juni 2007

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

14

Montag, 11. März 2019, 20:30

Hi,

spannende Geschichte, ich bin den Adlern und Igeln auch erst mal auf den Leim gegangen.
Der Anfang ist ist die 4+ des fiktiven ersten Takts: ein klassischer Auftakt.
Ja, schon. Aber zwischen "klassisch" und dem, was ich da höre ist noch ein bisschen Luft. Ich finde das nicht besonders gut umgesetzt. Ich kenne die Studio-Version nicht, vielleicht ist es da schlüssiger. Ich meine, der Drummer müsste das vorgezogene Ding zum Fill-in mitnehmen - er spielt aber gerade 1/8 zum Einstieg. So klingt's für mich - obwohl korrekt - eher wie ein Fehler als nach "wow, wie verwirrend". Apropos, wo wir schon dabei sind:

Songanfänge sind oft so ein Ding.
Mein Lieblingsfiesling ist "Sign 'O' the Times" ... das Blöde ist, nu habe ich das Ding ausgezählt und "höre es richtig". Ich weiß also nicht mehr, wie ich es früher gehört habe, aber ich weiß, dass mich die einsetzende Snare immer völlig kalt erwischt hat. Ich vermute, ich hab die 1 auf dem tiefsten Ton des Synthie-"Marimbas" gehört. Es hat einen Moment gedauert, bis ich das Ding im Kopf richtig hatte. Ein faszinierendes Phänomen …

Gruß
Hajo K
Meine Allmächtige Birke :) | Mein Playalong Demo | DF-Suche mit Google - so geht's
"Im Übrigen bin ich der Meinung", dass das DF eine aktuelle Board-Software braucht. Jetzt.

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

15

Montag, 11. März 2019, 20:46

Die Gitarre betont vorgezogen auf 4+. Nicht ungewöhnlich. Reiner 4/4.

Das glaube ich gerade eben nicht. Klatsch mal die 4 von anfang an durch und ich bin mir sicher, du landest dann nicht auf der 1:
Video-Link (wie bindet man hier eigentlich Videos richtig ein??)

Ich glaube nach wie vor, dass da 1 Achtel "zuviel" ist. Wahrscheinlich spielen viele Bands reine 4/4. Aber das Original klingt für mich anders.

Die zählen doch am Anfang ein. Ich komme auf der 1 raus, wenn ich weiter zähle. Und das Original ist auch nicht anders.

Verwirrend ist natürlich, dass der Drummer die Hi-Hat auf die "Und" bzw. 8tel zwischen den 4teln tapt. Aber sonst ...

Mattmatt

Mitglied

  • »Mattmatt« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

16

Montag, 11. März 2019, 22:39

Ach so, da war ein Link, haha! Ich selber hab mich in meiner Post vorhin automatisch auf diese mir bekannte (und von mir gemochte)
Version von und mit Travis Tritt bezogen: https://www.youtube.com/watch?v=HFbCOA0C-1c

Edit: Das verlinkte Video ist aber wirklich eindeutig eine vorgezogene Geschichte, es wird ja sogar schön eingezählt :thumbsup: .
Dachte mir, der Fred beziehe sich auch auf die Version in meinem Link, denn dort ists wirklich seltsam.

st_b

Mitglied

  • »st_b« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. November 2013

Wohnort: Tirol

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 12. März 2019, 00:34

Verwirrend ist natürlich, dass der Drummer die Hi-Hat auf die "Und" bzw. 8tel zwischen den 4teln tapt. Aber sonst ...

Das ist nur verwirrend, weil die in dieser Liveversion - vermutlich um den Einstieg zu erleichtern - quasi in Halftime einzählen. Was der Drummer dann auf der Hi Hat tritt ist einfach schon der Backbeat vom Song.
Des weiteren kann man, so glauben meine Ohren, sogar von der Rhythmusgitarre das Up- und Downstrokepattern hören. Und zwar ganz klassisch, 1-2-3-4 nach unten und alle "+" nach oben.

Ohne Einzähler können solche Dinge für den Hörer zu Beginn komisch wirken und verwirrend sein, das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass es sich um einen ganz normalen 4/4 Takt handelt - und zwar auch dann, wenn diese Synkope im Rest vom Song vielleicht nicht mehr so vor kommt.

Solche Dinge kommen doch recht häufig vor, oft fällt einem sowas auch gar nicht auf.

Andere gute Beispiele wären etwa Brown Sugar oder Rocks Off von den Rolling Stones. Da geht's einfach auf der "2" los.
Oder was mir damals jahrelang total mega überschräg vorkam war Jimi Hendrix's Version von All Along The Watchtower. (Irgendwie find ich da das Intro oft immer noch schräg, obwohl ich mittlerweile weiß, wie's funktioniert.)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »st_b« (12. März 2019, 13:38)


st_b

Mitglied

  • »st_b« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. November 2013

Wohnort: Tirol

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 12. März 2019, 00:44

Edit: Das verlinkte Video ist aber wirklich eindeutig eine vorgezogene Geschichte, es wird ja sogar schön eingezählt .
Dachte mir, der Fred beziehe sich auch auf die Version in meinem Link, denn dort ists wirklich seltsam.

Auch deine Version ist sehr eindeutig, wenn man's mal durchschaut hat. Es fehlt halt der Einzähler und es wird mit der Hi Hat nichts mitgetreten, aber es ist die ganz gleiche Situation wie im verlinkten Livevideo.

Mattmatt

Mitglied

  • »Mattmatt« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 12. März 2019, 07:21

Ja klar, es ist nichts falsch, und im Nachhinein ist die Sache klar; es geht aus meiner Sicht mehr um die Frage, ob es in diesem musikalischen und stilistischen
Zusammenhang schlüssig und adäquat ist, mit einer solchen Perspektivenverschiebung zu beginnen, vor allem, wenn die Idee anschliessend gar nicht weiter-
verfolgt wird (wie gesagt, ab Drums in geht es vom Gitarrenpart her gar nicht mehr gleichermassen vorgezogen weiter).

Ich fand dieses Intro daher immer irgendwie seltsam deplatziert.

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 12. März 2019, 07:56

Es hat einen Moment gedauert, bis ich das Ding im Kopf richtig hatte. Ein faszinierendes Phänomen …

Da gabs doch mal einen eigenen Fred dazu.
Wie hieß der?
Wo ist der?
:)