Sie sind nicht angemeldet.

rsbusch

Mitglied

  • »rsbusch« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Bonn

  • Nachricht senden

41

Samstag, 9. November 2019, 14:22

ich bewundere ja immer Spieler die die Hihat so geil spielen können und das dann auch so locker aussieht. Mir gefallen die Ghostnotes nicht so, aber das liegt wohl auch daran, das das Schlagzeug zum übrigen Lied etwas zu laut ist. Klar Du willst ja auch zeigen und hören was Du spielst. Es (Ghostnotes) müsste so ein bisschen im Songkontext nicht wahrnehmbar und trotzdem hörbar sein. Oh Gott versteht man das ?
Aber geil gespielt :thumbsup:
:thumbup:

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

42

Samstag, 9. November 2019, 16:41

Ich finde das sehr schön gespielt, das Feel ist gut getroffen und auch schöne Verzierungsdetails wie im Original.
Die Ghostnotes finde ich gut gespielt, aber zu laut, und dadurch wird der Groove etwas unruhig. Vielleicht könnte man die Snare im Mix etwas runterpegeln, ich kann nicht einschätzen, ob dann die Backbeats zu leise werden, oder ob das dann noch passt.

GuTh

Mitglied

  • »GuTh« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. April 2019

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

43

Samstag, 9. November 2019, 17:23

Auf jeden Fall hast du es wieder super getrommelt.

Dass die Gostnotes immer zu hören sind, ist schon komisch. Wobei ich es gerade liebe wenn sie nur hörbar sind, wenn die Dynamik des Musikstückes es zulässt.
Dann ist es für mich immer dass zusätzliche Sahnestück. Ich war vor einigen Jahren mal überrascht als ich meine Gostnotes hörte, mir war gar nicht bewusst dass ich die spiele.
Wahrscheinlich fällt bei mir einfach nur der Stick auf die Snare zurück. Ich glaube wenn man Gostnotes bewusst spielen will muss man fleißig single strokes üben.
Aber du kannst es ja.
Man sieht schon wenn du die Strophe spielst deine körperliche Anspannung, die sich beim Refrain merklich löst. Anspannung gehört beim trommeln aber dazu. I now ^^

Die Bild Aufteilung im Video finde ich gut und anschaulich. Und dein Outfitt finde ich passend zur gesamten Szene.

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GuTh« (9. November 2019, 17:56) aus folgendem Grund: Rechtschreib-bla.


  • »Oliver_Stein« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

44

Samstag, 9. November 2019, 17:43

Finde es geil getrommelt, das passt!

Die Ghostnotes sind mir auch etwas zu laut, die sollten eigentlich noch unterhalb der Hihat liegen für mein Empfinden. Den Backbeat finde ich ok so von der Lautstärke. Vom Sound her finde ich die Toms richtig gut, die Snare auch, Kick hat für mich etwas viel Click, aber das ist Geschmackssache. Die Becken generell finde ich auch gut, nur die HiHat klingt für mich speziell in den Strophen bei dem einen betonten Schlag unschön - kann aber nicht sagen, ob es das Intrument selber, die Spielweise oder die Aufnahme ist. Das ist aber wohlgemerkt alles Meckern auf hohem Niveau...

Split ist ok für mich, Hemd und Aufräumen (vielleicht auch den Mikrogalgen oben links in der Ecke aus dem Bild herausbekommen) und dann ab damit! :thumbsup: Dennis Chambers kaut übrigens auch immer Kaugummi beim Trommeln, das erhöht die Durchblutung im Kopf! :D

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

45

Samstag, 9. November 2019, 18:05

Ja wirklich schön getrommelt, Du kannst schon echt stolz auf dich sein :thumbup:


Vergiss Hemd, Kaugummi, Galgen …..des ist nebensächlich, …..besser auf den KGummi, als auf Zähne, Zunge oder Lippe,
…."Airwaves" machen die Nase frei und verhelfen zusätzlich zu Luft
(Klugscheissermodus: "ON") viel "wichtiger" du hast nicht vergessen deine Toms,

weil du hast ja jetzt drei, anstatt zwei, auf Reihe Intervall von Quinte auf Quarte zu stimmen. :) ;) ;) ;) ;)
edith naa die schriftgrösse
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »orinocco« (9. November 2019, 19:06)


m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich
  • »m_tree« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 10. November 2019, 03:18

Wieder mal 1A Feedback, vielen Dank dafür :thumbup:

Ja, ich kaue Kaugummi im Video (und auch tatsächlich "Airwaves" :D ). Mach ich beim Schlagzeugspielen sonst eigentlich nicht. Und irgendwie kau ich den auch nur in den leisen Parts. Das Video war mehr eine spontane Test-Aktion und eine Veröffentlichung nicht direkt geplant.

Dass die Ghostnotes zu laut sind ist auch eine sehr wichtige Info. Die weitgehend unabhängig leiser zu machen ist kein Problem, weil ich die mit Parallelkompression so stark hervor geholt habe. Direkt mit "normaler" Kompression komprimiert habe ich nur die Mix Summe inkl. des Playbacks.
Etwas weniger Klick bei der Kick ist auch ein guter Hinweis. Vielleicht tausch ich das alte PS3 mit Impact Patch noch gegen ein neues mit Falam Slam (damit ist der Klick nicht so "künstlich", glaub ich ... und "nackt" will ich meine BD Felle nicht mehr spielen, wegen Verschleiß). Ansonsten tuts auch etwas weniger Präsenzboost im Mix.
Das Playback hatte ich zum Schluss auch noch etwas leiser gemacht. 1dB lauter kann es auf jeden Fall wieder. Aber das Schlagzeug soll hier natürlich - auch von der Lautstärke her - deutlich im Vordergrund sein, klar. Zumal im Playback ja noch die originalen Drums zu hören sind.

Dann werd ich mal sehen, dass ich die Betonungen der Tom Rolls noch richtig hinkriege und die anderen Kleinigkeiten verbessere. ^^

Edit
Hatte im Mix eben die paar Sachen angepasst - also Ghostnotes leiser, die Kick etwas entschärft (da war eine "böse" Frequenz bei 3,85kHz), den Toms auch etwas Präsenz genommen. Playback 1dB lauter. Also ich hab zwei parallele Kompressortracks benutzt, einen für Bassdrum und Toms, einen für die Snare. Die unterscheiden sich nur bei den Thresholds und den Release Zeiten. Mit etwas niedrigerem Threshold ist der parallele Snare Track jetzt ca. 6dB leiser und der parallele BD+Tom Track 3dB. Die Parallelkompression war einfach zu laut ...
Klingt insgesamt viel runder jetzt und das Drumset kann noch "atmen". Danke für den Hinweis ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »m_tree« (10. November 2019, 04:16)


  • »Oliver_Stein« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 10. November 2019, 14:38

Zumal im Playback ja noch die originalen Drums zu hören sind.
Es gibt eine Drumless-Version als Playback, soweit ich es hören konnte originaltracks, nur eben ohne die Drums. Such mal bei Youtube danach...

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich
  • »m_tree« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 10. November 2019, 16:12

Gefunden: https://youtu.be/XwWqsrMQyfE

Ich hab darauf hin mal nach "richtigen" Drumless-Track Downloads gesucht und eben mal ein paar Taler für eine Coverversion ausgegeben, die ich nicht benutzen will. :D
Soll schon das Original sein.

Den Track von Youtube in schlechter MP3 Qualität runterzuladen ist kein Problem. Das Problem ist allerdings, dass der so schon 3x lossy encodiert wurde, ich den im Mix weiter verarbeite und er dann noch 2x lossy encodiert wird. Als Tonmensch sträube ich mich ziemlich dagegen. Das Original habe ich lossless.

In der Beschreibung des Videos steht zwar, wo man die Partitur kriegt. Aber nicht, wo man die Drumless Version mit originalen Spuren kriegt. Muss es doch irgendwo geben (am besten lossless). Jemand eine Idee? :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »m_tree« (10. November 2019, 16:21)


Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 10. November 2019, 22:29

Also ich find deine Spieltechnik auch sehr gut, mich nerven aber die Doubles bei den Ghostnotes ziemlich heftig; im Original sind die doch auch nicht, oder? Spielst du die Doubles mit Absicht?

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich
  • »m_tree« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 10. November 2019, 22:39

Also ich find deine Spieltechnik auch sehr gut, mich nerven aber die Doubles bei den Ghostnotes ziemlich heftig; im Original sind die doch auch nicht, oder? Spielst du die Doubles mit Absicht?


Natürlich spiel ich die mit Absicht. Deswegen hatte ich doch extra gefragt ;)


Was jetzt interessant zu wissen ist:
- Split Screen ok?
- Videoqualität ok? (besser gehts nur mit richtigen Kameras)
- Ghostnote-Overkill ok? :D

Insbesondere zu letzterem ist Feedback interessant. Es ging ja noch um die Ghostnote nach dem Backbeat. Die spiel ich jetzt zwar, aber ich dachte mir: Warum nicht gleich komplett durch ballern. Und auch gleich von Anfang an.

Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 10. November 2019, 23:07

Alleiniger mittlerer Triolenschlag als Ghost, also Single, wäre ME musikalisch wesentlich geiler, denn es führt nicht zu diesem Knatter-Feeling.

52

Montag, 11. November 2019, 00:13

[...]

Dann werd ich mal sehen, dass ich die Betonungen der Tom Rolls noch richtig hinkriege und die anderen Kleinigkeiten verbessere. ^^

[...]
...und danach dann LHL :P => https://www.youtube.com/watch?v=zSO7IIQKLBg

PS: ansonsten ist das schon :thumbup:

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich
  • »m_tree« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

53

Montag, 11. November 2019, 03:11

Alleiniger mittlerer Triolenschlag als Ghost, also Single, wäre ME musikalisch wesentlich geiler, denn es führt nicht zu diesem Knatter-Feeling.

Ich hatte vorhin überlegt, es am Anfang wie im Original zu spielen und die Doubles nur gegen Ende zu bringen. Dann hatte ich aber das Simon Phillips Video unten gesehen und mich dran erinnert, warum die Doubles mir hier doch nicht so falsch vorkamen. Denn SP spielt die nämlich auch.
Wenn ich Shuffle spiel, spiel ich solche Doubles sowieso auch des öfteren. Spiegelt meine "Handschrift" also sowieso ganz gut wider. Werds daher so lassen. Und zugegeben fällt mir die Ghostnote nach dem Backbeat auch schwer - nämlich genau dann, wenn ich die zweite Ghostnote danach weglasse. :whistling:

Das "Knatter-Feeling" kommt hier wohl dadurch, dass die Ghostnotes einfach zu laut sind. Ist jetzt nach der Mix Änderung schon viel besser. Ich hab eben auch noch das EQing des Playbacks geändert (insgesamt viel weniger, aber dafür gezielter, raus genommen) und so groovt das insgesamt auch besser. Das Schlagzeug stört eigentlich trotzdem nicht, find ich. Werd also auch den Original Track benutzen.

[...]

Dann werd ich mal sehen, dass ich die Betonungen der Tom Rolls noch richtig hinkriege und die anderen Kleinigkeiten verbessere. ^^

[...]
...und danach dann LHL :P => https://www.youtube.com/watch?v=zSO7IIQKLBg

PS: ansonsten ist das schon :thumbup:

"LHL"? :rolleyes:

Danke :thumbup:

Rampen

Mitglied

  • »Rampen« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Februar 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

54

Montag, 11. November 2019, 10:14

Das Video finde ich top! Das mit den Ghostnotes wurde ja schon gesagt, ansonsten hätte ich nichts zu bemängeln. Split-Screen gefällt mir auch gut, eine 3. Kamera an der Bassdrum wäre natürlich noch schöner. Insgesamt musst Du Dir m.E. keine Sorgen machen, Videos in der Qualität öffentlich zu machen. Irgendwelche Hater-Kommentare kommen allerdngs immer, unabhängig von der spielerischen Leistung, die musst Du ignorieren können (bloß nicht auf Scharmützel in den Kommentaren einlassen!). Und wenn es richtig top werden soll, wäre es natürlich super, noch ein bisschen weniger verbissen dabei auszusehen und lässig-elegant rüberzukommen :D . Nicht, dass ich das beim Spielen könnte... :whistling:
Nix da.

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

55

Montag, 11. November 2019, 10:58

In dem SP-Video finde ich die Ghostnotes auch zu laut. Soll hier sicherlich so sein, weil bei einer Clinic gespielt, aber musikalisch gesehen zu laut.

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich
  • »m_tree« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

56

Montag, 11. November 2019, 16:53

Das Video finde ich top! Das mit den Ghostnotes wurde ja schon gesagt, ansonsten hätte ich nichts zu bemängeln. Split-Screen gefällt mir auch gut, eine 3. Kamera an der Bassdrum wäre natürlich noch schöner. Insgesamt musst Du Dir m.E. keine Sorgen machen, Videos in der Qualität öffentlich zu machen.

Das ist sehr gut zu wissen, danke :)

Zitat

Irgendwelche Hater-Kommentare kommen allerdngs immer, unabhängig von der spielerischen Leistung, die musst Du ignorieren können (bloß nicht auf Scharmützel in den Kommentaren einlassen!).

Solang es nicht irgendwelchen Troll-Netzwerken zum Opfer fällt wird das kein Problem sein, schätz ich. Bei meinen alten Covers hatte ich damit jedenfalls keine Probleme. Und ich hatte einige der Kommentare sogar teilweise erst Jahre später gesehen.

Zitat

Und wenn es richtig top werden soll, wäre es natürlich super, noch ein bisschen weniger verbissen dabei auszusehen und lässig-elegant rüberzukommen :D . Nicht, dass ich das beim Spielen könnte... :whistling:

Ein bisschen besser krieg ich das noch hin, denk ich. Ist ja gegenüber dem ersten Video schon besser. Aber ein Teil der im wahrsten Sinne "Verbissenheit" gehört wohl zu meinem "natürlichen Gebaren" beim Spielen dazu. Dass ich die Lippen zusammenkneife kann ich jedenfalls nicht wirklich bewusst steuern :D

In dem SP-Video finde ich die Ghostnotes auch zu laut. Soll hier sicherlich so sein, weil bei einer Clinic gespielt, aber musikalisch gesehen zu laut.

Finde ich auch. Aber ich glaube der Sound kommt dort von der Kamera und wurde durch diese auf jeden Fall schon komprimiert.

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich
  • »m_tree« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

57

Gestern, 06:13

Ich hab das Video noch mit dem neuen Mix gerendert und hochgeladen. Hier zu sehen:

https://youtu.be/DNkG7DMZkF4

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

58

Gestern, 13:09

Ah, jetzt fällt mir dann doch auch mal auf, warum du von Ghostnote-Overkill schreibst 8| :D Bin wohl ein Blitzmerker. Aber so gespielt würde dich jede Partyband mit Handkuss nehmen, ein paar mehr Ghosts hin oder her.

Das Ende hatte ich mir beim ersten Mix gar nicht mehr angesehen, weil ich von Beginn an schon begeistert war.
Im Ending gefällt mir deine Umsetzungs des Grooves nicht so sehr. Klingt in meinen Ohren unrund und gewollt. Meines Erachtens könntest du da auf die Ghosts weitgehend verzichten und dich mehr darauf konzentrieren, die 3/2 Clave zum grooven zu bringen.

Soundclass

Mitglied

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2015

  • Nachricht senden

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich
  • »m_tree« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

60

Gestern, 21:25

Ah, jetzt fällt mir dann doch auch mal auf, warum du von Ghostnote-Overkill schreibst 8| :D Bin wohl ein Blitzmerker. Aber so gespielt würde dich jede Partyband mit Handkuss nehmen, ein paar mehr Ghosts hin oder her.

Mal schauen. Eine direkte Intention verfolge ich mit dem Cover eigentlich nicht. Und ich sehe mich selbst auch nicht als Top40 Cover Drummer. Aber ich will auch noch im größeren Stil Covermucke machen und mir kann das Cover hier sicher dabei helfen, an wirklich gute Bands zu kommen, in denen ich meine Stärken ausspielen kann.

Und ansonsten passt's gerade auch ganz gut, meine letzte Verflossene ist nämlich seit nicht mal einem Jahr weg.

Zitat

Das Ende hatte ich mir beim ersten Mix gar nicht mehr angesehen, weil ich von Beginn an schon begeistert war.
Im Ending gefällt mir deine Umsetzungs des Grooves nicht so sehr. Klingt in meinen Ohren unrund und gewollt. Meines Erachtens könntest du da auf die Ghosts weitgehend verzichten und dich mehr darauf konzentrieren, die 3/2 Clave zum grooven zu bringen.

Meinst du den Part ab 4:35? Hmm ja, zumindest bis zu dem Wechsel aufs Ride spielt er den Groove dort ja ziemlich schnörkellos. Ich muss da noch mal in Ruhe drüber nachdenken.

Meine Intention ist hierbei, mich ganz klar an das Original von Porcaro zu halten und alles, was ich verändere, "eigene" Änderungen sind, die zudem auch "aufbauend" sind. D.h. also, dass ich nicht was anderes oder mehr spiele, weil ich es nicht so wie im Original hinkriege, sondern weil ich halt eine eigene Interpretation mache und mein eigenes Feeling mit reinbringe. Das ist ja ne absolute Groove Nummer, die total vom Feeling lebt und jeder hat halt ein anderes Feeling. Gerade bei sowas ist die Grundidee von exaktem Reproduzieren glaube ich schon zum Scheitern verurteilt. SP spielt den Song ja ne ganze Ecke anders. Das betrifft eigentlich jeden Part und jedes Fill. Aber immerhin hab ich dadurch noch mal gemerkt, dass meine Ghostnote Doubles schon ok wären. Aber wie gesagt - ich denke da noch mal drauf rum.

Den Tom Roll übe ich gerade und das klappt auch immer besser. Das ist schon etwas tricky, wenn man den wirklich richtig spielen will. Und wenn ich den habe, wäre das letzte Problem eigentlich nur noch die Ghostnote nach dem Backbeat, wenn ich die zweite Ghostnote danach weglasse. Aber ich muss die ja nicht weg lassen :rolleyes:

Alles, was ich "mehr" bzw. auf meine eigene Art spiele, sehe ich dann auch wieder von der Seite, dass ich einfach ein bisschen zeige, was ich kann.

Bzgl. der Ghostnote nach dem Backbeat bin ich ja immer noch kritisch (ich spiele sie aber so oder so definitiv durchweg, das ist gesetzt). In dem Drums-Only Track hier hört man alle Details der Original Performance. Und man hört ganz deutlich, dass er selbst die Ghostnotes frei nach Gusto über den ganzen Song variiert. Das stimmt mit keiner offiziellen Notation überein (ich lasse mich aber gern eines besseren belehren). Aber vor allem höre ich die Ghostnote nach dem Backbeat wirklich nirgendwo raus.

https://youtu.be/DQ-gfb6nUus

Dort hört man übrigens auch, dass er den zusätzlichen Roll bei 4:12 ohne Bassdrum spielt. 2x Snare, 2x Toms und das in der Geschwindigkeit ... aber vielleicht krieg ich das auch noch so hin. :D



Ich habe mir nur kurz die eine Minute zu Rosanna angeschaut und kann daraus irgendwie nichts entnehmen, das mir weiter hilft. Sorry. :whistling: