Sie sind nicht angemeldet.

vandroiy

Mitglied

  • »vandroiy« ist männlich
  • »vandroiy« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2004

Wohnort: Hennersdorf

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Mai 2019, 09:11

Konkrete Frage zu Toms und Open Handed Playing

Hi,

ich weiß, Suchfunktion, 100 Threads zu Open Handed.... aber ich möchte zu einer konkreten Frage die Schwarmintelligenz befragen und euch bitten auch genau bei dem Thema zu bleiben und kein Pro-Contra Open Handed oder sowas zu beginnen.

Ich spiele nun seit einigen Tagen (wieder) Open Handed, und es groovt schon recht nett, bin total begeistert. Nur die Fill hapern ein wenig.

Konkretes, sehr einfaches Beispiel: Bis dato spielte ich RLRL Snar, RL Tom, RL Floor Tom. Ging locker von der Hand. Open handed eher nachteilig weil der letzte Schlag am Floor Tom mit der selben Hand wie der nächste auf der (weit entfernten) HiHat vorkommt.
Spiele ich jetzt LRLR LR LR , was mir vom Sticking her auf einer Trommel kein Problem macht, geht das natürlich von Links nach Rechts übers Kit nicht so fließend.

Was ist da die Lösung?
1. RLRL und einfach schneller zurück zur Hat
2. LRLR die Toms runter üben
3. Tom Setup umdrehen so dass das Floor Tom links neben der HiHat steht?

Danke!
Pearl Forum, Gretsch 12" Snare, Drumtec Design Mesh Heads (Real Feel auf der Snare), Triggers: Roland(Kick), 2Box(Toms) und Jobeky(Snare), Roland und Yamaha E-Cymbals, Roland TD17 Module.

  • »Ballroom Schmitz« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. April 2003

Wohnort: 50389 Wesseling

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Mai 2019, 09:29

1.) Ja, üben halt. ;)

2.) Ja, üben halt. ;)

3.) Kommt aufs Setup an. 1up/1down würde ich nix ändern, du musst ja dann alle Figuren nach links rüber spielen. Hast du drei Toms zur Verfügung, würde ich eher oben eins wegnehmen und die anderen beiden rechts und links aufbauen. Bei noch mehr Toms kannst du ja relativ frei verteilen.
Wenn man das Knie sieht, ist die Bassdrum zu klein!

  • »drumrumköln« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Mai 2019, 09:42

Wenn man eine bestimmte Idee hat, die vorhandenen Instrumente am Schlagzeug in Kombination irgendwie erklingen zu lassen, wird man sich irgendwann mit "stickings" beschäftigen müssen - egal ob "open handed" oder traditionell. Das Wichtigste ist es wohl, den "Fluss" nicht zu unterbrechen.Im genannten Beispiel würde ich die letzten beiden Noten vielleicht mit rechts spielen (rechts startet auf der snare). Es wären aber auch andere Optionen denkbar. Man könnte z.B. auch nach "rl" auf dem floortom auf die folgende 1 ein Becken "ancrashen" und dann eben auf der 1+ oder gar später wieder mit der Hihat fortsetzen...

4

Mittwoch, 1. Mai 2019, 09:48

Der Möglichkeinten gibt es viele. Spontan fallen mir ein: die letzten beiden Tomschläge RR spielen. Oder auf die nächste Eins ein Crash, das du z. B. rechts neben das Ride stellen könntest (oder nimmst gleich das Ride). (Nach dem klassischen Snare-Toms-Ding ohne Ausrufezeichen (Crash) direkt wieder auf die Hihat dürfte sich in den meisten Situationen eh zu trocken-falsch anhören.) Oder hörst statt durchgehender Schläge (Beispiel: 8el) mit einem Viertel auf dem tiefen Tom (einzelner Schlag) auf. Oder ersetzt den letzten Tomschlag durch einen BD-Schlag (dann hättest du wieder durchgehende Schläge und BD und Floortom liegen klanglich ja auch beieinander). Auch den Tomwechsel "falsch" herum LRLR bekommt man irgendwann mit etwas Übung hin.
Prinzipiell gibt es open so viele Möglichkeiten wie closed (wenn nicht sogar mehr).

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Mai 2019, 10:06

die letzten beiden Tomschläge RR spielen

Wäre jetzt auch meine Lösung gewesen.

Mal abgesehen davon, sich Fills wie dieses einfach abzugewöhnen und spannendere Ideen zu entwickeln. Die bei Anfängern und angehenden Fortgeschrittenen so beliebten Hand to Hand Läufe über alles, was sie haben, waren ja noch nie besonders aufregend ;)

HöHö

Mitglied

  • »HöHö« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. April 2007

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. Mai 2019, 10:06

RLRL RL RR

grinten

Mitglied

  • »grinten« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Juli 2012

Wohnort: OWL

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. Mai 2019, 10:57

... oder vielleicht gleich LLRR LL RR?

Viel Spaß
"Ein Mann ist noch nicht richtig betrunken, wenn er auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (frei nach Dean Martin)

vandroiy

Mitglied

  • »vandroiy« ist männlich
  • »vandroiy« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2004

Wohnort: Hennersdorf

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Mai 2019, 20:24

Macht alles Sinn.

Danke.

Unglaublich wie schnell hier mehrere sinnvolle antworten auftauchen. :thumbsup:
Pearl Forum, Gretsch 12" Snare, Drumtec Design Mesh Heads (Real Feel auf der Snare), Triggers: Roland(Kick), 2Box(Toms) und Jobeky(Snare), Roland und Yamaha E-Cymbals, Roland TD17 Module.