Sie sind nicht angemeldet.

ElEhnez

Mitglied

  • »ElEhnez« ist männlich
  • »ElEhnez« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. August 2002

Wohnort: Bad Vilbel bei Frankfurt/M.

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. September 2004, 09:37

DIE Bassline, die euch richtig...verrückt macht

Analog zum Thread "DER Song, der euch..." kam mir die Idee, einen Thread über geniale Basslines zu starten.
Matzdrums hat mal bei einem Treffen gesagt, die meisten Drummer könnten keine 5 Bassisten nennen. ?( (OK, ich als ehemaliger Gitarrist seh mich da nicht angesprochen...)
Um also die Beschäftigung mit den Tiefsaitern zu fördern: Nennt Basslines, die ihr richtig geil findet!

Ich fang mal an:

James Brown "Sex mashine". Alle behaupten, ach die Drums grooven so gut usw. bla bla. Für mich ist die Bassline das Herzstück des Songs. Vor Allem die variierenden Einsätze, auch mal auf die Offs usw. Genial!


AC/DC "Love Hungry Man"! Well, auch die Australier haben mal was außerhalb von 8tel-Grundton gemacht. Die ganze LP ist aber geil und auch die 8tel-Grundton Geschichten sind unbezahlbar.
BORIS.

Tim

drumming, technik, tuning

  • »Tim« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. März 2002

Wohnort: erlangen

Endorsements: Lauper Drums

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. September 2004, 10:07

song "keep forgetting" - nochmals verwurschtelt von warren g. in "regulate". praktisch, quadratisch, gut.

song "impressions" vom ollen coltrane, aber gespielt/interpretiert durch magnum price von der nils landgren funk unit.

song "Loser" von der franck-band - zugegeben keine bass-linie, eher ein multi-layer-bass-killer gespielt vom claus fischer.

song "Red Rain" von peter gabriel. gespielt durch tony levin auf der "real world live"

song "Summer Time" gespielt von marcus miller auf der marcus miller live.

song "what did he say" und "what you won't do for love" von victor wooten auf "what did he say"

generell kontrabass-linien, die knurren und grooven, also im traditionellen jazz wie z.b. das trio kühn/humair/jenny-clark oder doch die "andere richtung " wie z.b. "lamb" oder "shuffle demons"

und um keinen unter den tisch fallen zu lassen, sind natürlich jaco und stanley allgegenwärtig...;-)

gruss
tim

PS: 5 bassisten? ich musste mindestens 10 mit hit aufsagen, damit mich meine freundin "behalten" hat ;-))

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Tim« (9. September 2004, 10:25)


Jölle

Mitglied

  • »Jölle« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. März 2004

Wohnort: Bolanden / Mainz

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. September 2004, 10:11

Limp Bizkit - Rearranged (Sam Rivers)
ist ziemlich geil gespielt und gibt dem Lied irgendwie was besonderes. 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jölle« (9. September 2004, 16:10)


JAAHZ

Mitglied

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2003

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. September 2004, 10:17

Bombtrack von "Rage against the Machine"

wenn man das laut hört....schon sehr sehr geil!!
Die Signatur ist im Urlaub!

Cat

Mitglied

  • »Cat« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Februar 2004

Wohnort: D/NRW/DEUTSCHLAND

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. September 2004, 10:20

RE: DIE Bassline, die euch richtig...verrückt macht

Yoo Doo Right von The Can

Holocaust von Cat Rapes Dog
"A Brother might not always be right, but he's always my Brother"
ICQ: 101 984 994
Mein Tamburo

mein Lieblingshändler:

Piru

Mitglied

  • »Piru« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. August 2003

Wohnort: Fishtown

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. September 2004, 10:26

RE: DIE Bassline, die euch richtig...verrückt macht

Led Zeppelin - "How many more times", "Dazed and Confused" (John Paul Jones)

Anouk & noch irgendwer - My best wasnt good enough (keine Ahnung wie der Bassist heißt)

Pink Floyd - Money (Roger Waters mit einem Basslauf aus der Kategorie : Genial einfach)

Bob Marley - Kinky Reggae
...und auch das meiste andere von der ersten Wailers LP "Catch a fire" . Am Bass ein gewisser Aston Barret (den wahrscheinlich die wenigsten kennen), unglaublich mit wieviel Gefühl er spielt. Richtig genial wirds dann allerdings, wenn man auf das zussammenspiel zwischen Bass und Schlagzeug schaut. An den Trommeln sitzt nämlich Carlton Barret (Aston`s Bruder). Teilweise scheint es echt als ob beide Instrumente von einem einzigen Gehirn gesteuert werden. Einfach unglaublich wie die miteinander Harmonieren.....
It don`t mean a thing if it ain`t got that swing.

Olli K.

Mitglied

  • »Olli K.« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. September 2003

Wohnort: Landsberg/Lech

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. September 2004, 10:31

Paul Young: Come back and stay - Pino Palladino
unbekannt: Don't call us.....
Rose Royce: Car wash
Dixie Chicks: Truth Nr. 2

Philippe

Mitglied

  • »Philippe« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. März 2003

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. September 2004, 10:37

Zitat

Original von Olli K.
Rose Royce: Car wash
Ha, WORD! :-)

Und Mangelsdorff/Dauner Quintett - Hongkong Fu (Dieter Ilg)

matzdrums

drumming&technique

  • »matzdrums« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. März 2003

Wohnort: erde

Endorsements: agner, istanbul mehmet

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 9. September 2004, 10:37

-beste luchs-auf-der-pirsch line ever: "billy jean". (kennt jeder).
-eddie gomez bei "sarah´s touch": hätte papa bach nicht besser hingekriegt. (kennt eher keiner,oder ?).
-der typ der bei elvis costello den bass rupft und nach jeder platte gefeuert wird weiss auch wies geht.
- tim drummond auf "i can´t stand myself". 3 richtige noten an der richtigen stelle und alles wird gut.
- für sportler: jaco und "donna lee". kriegt so keiner nochmal hin.
- "school days" vom ollen stanley. quasi "smoke on the water" für 4-saiter.
- "tutu". da hat marcus miller mal gut aufgepasst.
- "jerry was a race car driver". total bescheuertes tapping ding, wiedererkennungswert allerdings kaum zu überbieten.

ich hör mal auf,mir fällt sonst vielzuviel ein ;-)

Olli K.

Mitglied

  • »Olli K.« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. September 2003

Wohnort: Landsberg/Lech

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 9. September 2004, 10:44

Zitat

für sportler: jaco und "donna lee".
Jo, kaum zu toppen. Wobei mir persönlich z.B. Black Market in der Live-Version lieber ist.

UND Wie konnte ich nur Helmut Hattler vergessen? Für die jüngeren Leser: der Bassmann von Kraan. Boa ey!

backbeat

Mitglied

  • »backbeat« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juni 2004

Wohnort: Kölle am Rhing

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. September 2004, 10:59

RE: DIE Bassline, die euch richtig...verrückt macht

Netter Thread!

Spontane erste Einfälle:

James Brown: Cold Sweat
Tower of Power: Soul Vaccination, Get your feet back off the Ground und noch 25 weitere :P
Incognito: Hold on To me, Talking Loud, 10 weitere
Miles Davis: All Blues, Seven Steps to heaven, So what
Billy Cobham: Red Baron (sehr geil ist auch die Version von Marcus Miller) und Stratus
Steve Gadds Gadd Gang: Way Back Home (Eddie Gomez)
sometimes a triplet just isnt enough

Paiste

Suchmaschinen- ergebnisverlinkungswahn

  • »Paiste« ist weiblich

Registrierungsdatum: 1. Juni 2002

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 9. September 2004, 12:41

Hallo,

spontan fallen mir folgende Songs ein:

Air - La Femme D'Argent
Massive Attack - Angel (ja, das hat irgendwas... :D )
Pink Floyd - Money
Rage Against The Machine - Bombtrack
Red Hot CHili Peppers - Around The World
The Vines - F.T.W.
Vast - Song Without A Name

Feezel

Mitglied

  • »Feezel« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. April 2004

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 9. September 2004, 13:28

RE: DIE Bassline, die euch richtig...verrückt macht

Der beste Bass lauf ist meiner meinung nach:

"Red Hot Schile Peppers" mit
"My Lovely Man" (Dat groovt so schön:-) )

Flea ist sowieso der beste BAsser... nur fett was der immer so zaubert
Suche 8" Tom Tama Starclassic Perf. b/b in DMF!!

00Schneider

Kompetenz: Personifizierte Suchmaschine

  • »00Schneider« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Februar 2002

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 9. September 2004, 14:20

Bei "Take it like a Man" von Joe Jackson auf "Volume 4" springt einen der Bass sofort an. Ebenso auf der Bonus-CD mit Live-Tracks "Is She Really Going Out With Him?"

Der Rest auf der Platte ist aber nicht schlechter. (Die war übrigens desöfteren am Treffen zu hören ;-) ).

Aber da gibt's so viel. Knurren und grooven muss es. :-)
Ich hätte auch so gern ein Hobby...

maxPhil

männlicher Hetero-Atheisten-Langweiler

  • »maxPhil« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Juli 2003

Wohnort: Freiburg i. Br.

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 9. September 2004, 14:22

RE: DIE Bassline, die euch richtig...verrückt macht

Zitat

Holocaust von Cat Rapes Dog


Cat ich habs doch gewusst! Du alte Wutz :P ! Aber Drummer sind ja immer komische Typen :D :D :D !

Tausend Grüße Philip

rammsteinfan

zahnsteinfön :-P

  • »rammsteinfan« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2009

Wohnort: Schwäbisch Hall

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. September 2004, 14:52

die bassline des songs "do for love" von 2pac ist sehr einfach, groovt aber bombastisch.

weitere "bassattacken":

red hot chili peppers - i like dirt, get on top, around the world (flea)
queen - another one bites the dust (john deacon)
the police - message in a bottle (sting)

gibt noch viele mehr, das sollen nur mal n paar beispiele sein...
Keep it centered, keep it low!
Keep it running, let's go!
Watch it climb on its own,
The more we see the more we know!

DBDDW

Mitglied

  • »DBDDW« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. August 2003

Wohnort: Osterode am Harz

Endorsements: Custom Sticks, Istanbul Mehmet

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 9. September 2004, 15:00

Marco Hietala (Nightwish) bei "Slaying the Dreamer"; "Dark Chest Of Wonders" & "Ghost Love Score"

Mark Iversen (Mad Caddies) bei "No Hope"

Glenn Berry (Kamelot) bei "Heaven"

Volker Schuh (Hiss) bei "Abgebrannt und betrunken" & "Kreis"

Marko Paarsikoski (Sonata Arctica) bei "8th Commandment"

Michael Balzary (RHCP) bei ziemlich vielen Songs

Schwatvogel

Käsefondue-Spezie, formerly known as Schwallvogel

  • »Schwatvogel« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. März 2004

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 9. September 2004, 17:03

Also, wenn man jetzt mal die "großen" weglässt, die nur Leute, die auch Musik machen können, um sich scharen, damit sie den Bass untermalen (TM Stevens, Marcus Miller, oder ganz schimm Jaco Pastorious) finde ich, dass Flea einer der genialsten Bassisten ist. Top Song als Beispiel für extrem geiles aber etwas hintergründigeres Bassspiel ist Californication. Bei All Around the World weiss man dann sofort, warum er Flea heisst :D

Zweiter Endgeil-Basser ist John Paul Jones von Led Zep.
Ich habe bisher erst einmal einen Basser gesehen, der tatsächlich auch wirklich die Jones-Line gespielt hat.
Alle anderen leben nach vom Treffen bekannten Grundsatz:
If you can't make it - fake it :D
It's all just a joke.

moko

Mitglied

  • »moko« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. März 2003

Wohnort: Bad Grönenbach (im Allgäu)

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 9. September 2004, 17:04

zum sterben schön...

U2 - With Or Without You

JonJon

Mitglied

Registrierungsdatum: 17. August 2003

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 9. September 2004, 17:23

jaco pastorious - chicken.

i'd like to say hello to my mother..