Sie sind nicht angemeldet.

  • »Oliver_Stein« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 11. August 2019, 19:30

Beim 21021 kommst Du bis zum Galgengelenk auf eine Höhe von ca. 2,07 m - das ist schon ziemlich hoch. Wenn Du dann noch den Ausleger etwas nach oben winkelst, kannst du damit bequem Höhen von ca. 2,30 m erreichen. Der Ausleger hat übrigens eine nutzbare Länge von 96 cm.

Wie hoch die Overheads stehen, hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen ist in den meisten Räumen die Deckenhöhe ein limitierender Faktor - Wenn die z.B. in einem normalen Wohnraum nur 2,40 - 2,50 m beträgt, dann sollten die Overheads nicht viel höher als 1,90 m hängen - die Reflektionen von der Decke versauen Dir schnell das gute Klangbild der Mikrofone. Wenn du einen hohen Raum hast, kann man die Overheads natürlich in die Höhe platzieren, wo sie akustisch am besten klingen - das wird über einem Drumset irgendwo zwischen 2 und 3 Metern sein (je nach verwendeter Mikrofonierung). Je höher das Mikro, desto mehr wird es zum Raum-Mikrofon - das kann toll sein, wenn Du einen gut klingenden Raum hast, kann aber auch total nerven, wenn der Raum akustisch ungünstig ist.

Eins ist jedenfalls sicher: wenn Du mit der Höhe der 21021 nicht auskommst, dann wird es teuer - richtig teuer (mit Schwenkarm so ca. 240,-)! Denn dann benötigst Du ein Stativ in dieser Bauform hier:
»Oliver_Stein« hat folgende Datei angehängt:
  • KM_21021.jpg (82,79 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. August 2019, 07:55)

Schnarre

Mitglied

  • »Schnarre« ist männlich
  • »Schnarre« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. September 2012

Wohnort: Neuss

  • Nachricht senden

82

Sonntag, 11. August 2019, 21:43

Beim 21021 kommst Du bis zum Galgengelenk auf eine Höhe von ca. 2,07 m
Danke, das hört sich gut an.
Das muß kesseln!!! :D