Sie sind nicht angemeldet.

st_b

Mitglied

  • »st_b« ist männlich
  • »st_b« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. November 2013

Wohnort: Tirol

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 20:06

DIY Conert Toms - Sonor Force Umbau

Gleich vorweg mit Monty Pythons Worten: Jehova!
Aber bitte nicht steinigen...

Hallo in die Runde.
Schon lange habe ich zwei Sonor Force 2001 Toms hier rumstehen, ohne sie zu nutzen. Dies wären ein 12er und ein 14er Hängetom.
Außerdem spiele ich schon seit über einem Jahr ein Paar Toms als Quasi-Concert-Tom (sehr große Löcher in die Resofelle geschnitten).
Vor längerer Zeit hab ich dann mal die Super Flyer Drums von C&C Drums gesehen und mir dann gedacht, sowas könnte ich doch probieren aus meinen Toms zu machen. Falls ich sie zerstöre, wär's leicht verschmerzbar, da sie sonst ohnehin nur Platz wegnehmen ohne gebraucht zu werden.

Also hab ich letzte Woche kurzfristig einfach Felle und sämtliche Hardware abgenommen und bin mit den beiden Kesseln zu meinem Bruder gefahren. Dessen Schwiegervater hat eine Tischkreissäge zur Brennholzaufbereitung - natürlich genau das Richtige für Trommeln, ganz klar ;) . Ich hab beide Toms auf irgendwas zwischen 15 und 20 cm einfach gekürzt. Das sah natürlich spitzenmäßig aus und ich hab das dann einfach mit Schleifpapier glattgeschliffen.
Da ich schon mal das Schleifpapier in der Hand hatte, bin ich einfach über die Gratungen auch ein paar Runden rübergegangen. Wieso? Einfach so halt!
Dann hab ich mir bei Thomann noch zwei Force Tomhalterungen und Standtombeine sowie neue Felle gekauft. In das große Tom hab ich dann noch die Löcher für die Tomhalterungen gebohrt, alles zusammengeschraubt und here we go - fertig sind meine "neuen" Toms.

Nix wahnsinnig Besonderes oder Hochwertiges (dafür hat's mich inklusive neuer Felle auch nur ca. 80€ gekostet), aber irgendwie find ich die Toms cool und mag auch den eigenen Klang - mal was anderes nach fast 25 Jahren "herkömmlicher" Toms.

Auf die Schnelle hab ich mal mit meinem Zoom H5 in der Hand eine Aufnahme gemacht. So klingts: https://soundcloud.com/st_b/concert-toms-test/s-tQj11

Fazit: Ich bin zufrieden, hatte aber auch keine Ansprüche an den Ausgang des Projekts. Nachmachen auf eigene Gefahr!

Beste Grüße
Stefan
»st_b« hat folgende Datei angehängt:

Gugu

Mitglied

  • »Gugu« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juli 2004

Wohnort: am Fuße der Alb

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. Oktober 2019, 10:11

Ich find's gut!
Bei mir liegen ebenfalls noch ein paar Kessel für ein ähnliches Projekt. Ebenfalls durch die C&C Superflyer inspiriert. 8)
Meine Frage: reichen die Standtombeine von der Höhe her noch us an dem kurzen Kessel?

st_b

Mitglied

  • »st_b« ist männlich
  • »st_b« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. November 2013

Wohnort: Tirol

  • Nachricht senden

3

Freitag, 4. Oktober 2019, 15:17

Ich hab diese hier gekauft: https://www.thomann.de/at/sonor_floor_tom_leg_force_long.htm
Die sind günstig und etwas länger. Für mich passen die perfekt.

Zur Orientierung:
Das Tom hat an der mir zugeneigten Seite knapp unter 69 cm und gegenüber etwa 74 cm Höhe. Wenn ich das Tom noch höher stellen möchte hab ich bei den beiden mir abgewandten Beinen noch ca. 5 cm und beim mir zugewandten Bein knapp 10 cm Spiel. Wenn's viel tiefer sein sollte müsste ich vermutlich ein Bein etwas kürzen, damit es nicht über den Spannreifen ragt.