Sie sind nicht angemeldet.

dr.beat_official

neues Mitglied

  • »dr.beat_official« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2019

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Oktober 2019, 19:08

SIMON PHILLIPS Master Clinic am 17.11.2019 in München

Liebe Drummer-Community,

ich freue mich, Euch eine kleine Sensation präsentieren zu dürfen:
Drummer-Legende Simon Phillips (u.a. Toto, Hiromi, The Who etc.) kommt am So, 17.11./19:00 zu uns nach München in die "Glocke" und wird für einen kleinen, limitierten Zuschauerkreis eine Master Clinic geben.

TICKETS: https://www.eventbrite.de/e/simon-philli…bdssbdestsearch


FB-Event: https://www.facebook.com/events/736367220159526


Ankündigungs-Video: https://www.youtube.com/watch?v=YiFM6zgS5lU

Dabei wird er uns natürlich etwas auf seinem Kit vortrommeln, den ein oder anderen Song aus der aktuellen Protocol-Tour besprechen, über seinen Sound, seine Technik und Sessionplaying referieren sowie Geschichten aus 45 Jahren Studio/Touring erzählen. Vor allem aber wird er Eure Fragen beantworten! Anschließend gibt es noch ein Meet & Greet bzw. neudeutsch „Selfie & Signing“ Session.

Wer also einmal einen echten Weltstar „zum Anfassen“ erleben und seine Tipps & Tricks aus erster Hand erfahren möchte, sei hierzu herzlich eingeladen. Das Event ist dabei nicht nur etwas für Drummer, sondern Musiker aller Instrumentengattungen oder jegliche Fusion/Jazz Musikinteressierte.

Ziel der Veranstaltung ist es auch, sich in der Community etwas besser kennenlernen und austauschen zu können. Daher öffnet die Bar bereits um 18:00 zum lockeren Networking.

Es handelt sich hierbei um kein Konzert im eigentlichen Sinne, sondern eher um einen Workshop/Seminar mit musikalischer Begleitung. Wer Simon außerdem mit seiner Protocol-Band im großen Stil live erleben möchte, sucht sich in seinem Tourplan am besten einen Termin in der Nähe aus.

Zur Location: Die „Glocke“ (Glockenbachwerkstatt) liegt sehr zentral in München nahe Viktualienmarkt und ist somit mit ÖPNV sehr gut zu erreichen (U1/2 Sendlinger Tor direkt vom HBF oder U3/6 Marienplatz + jew. 5 min Fußweg).


Simon und ich freuen uns auf Euch. Sichert Euch also schnell eines der wenigen Tickets!
Chris




////////// English Version //////////
Dear Community,

Drummer Legend Simon Phillips (u.a. Toto, Hiromi, The Who etc.) will be holing a Master Clinic at the “Glocke” in Munich 17.11.2019, starting 19:00 for a small, limited audience. Tickets see below / Eventbrite.

At this event, he will be playing his kit for us and talk about a few songs from the current Protocol tour. Moreover, he will be talking about his sound, his technique and sessionplaying as well as stories from 45 years of studio/touring. Most importantly, he will be answering your questions. Afterwards, there will be a meet & greet or “selfie & signing” session.

So, if you always wanted to be in a room with a world star and learn his secrets, THIS is your chance. The event is not only for drummers but musicians of any kind or simply Fusion/Jazz/Rock fans who admire his music and want to learn a little more about it.
As the goal of the event is also to network within the community a little bit, the bar will open for you at 18:00 already.

This is not really a concert but more a workshop/seminar accompanied with some songs and live drumming as demonstration. If you want to see Simon live with his band during the current Protocol tour, check out his tour plan for a gig nearby.


Simon and myself are looking forward to see you there! So secure your ticket fast before they sell out.
Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dr.beat_official« (19. Oktober 2019, 19:12)


trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. Oktober 2019, 20:43

Sicher nicht uninteressant, aber den Eintrittspreis finde ich doch eher "ambitioniert" für roundabout 2 Stündchen Getrommel und Fachsimpelei, vielleicht noch gepaart mit ein paar Tama- oder Zildjian-Aufstellern.

dr.beat_official

neues Mitglied

  • »dr.beat_official« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2019

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. Oktober 2019, 12:01

FYI: Das ist EXTRA(!!!) KEINE Verkaufsveranstaltung und NICHT von großen Herstellern gesponsert. Auch für mich ist es KEINE For-Profit Veranstaltung sondern privat mit hohem Risiko getragen und in einer öffentlichen Spielstätte ausgerichtet, um Simon auf der Tour zu unterstützen und der Community ein einzigartiges Event mit einer super Austausch- und Networkingmöglichkeit (auch untereinander) zu bieten - und das zu verhältnismäßg günstigen Konditionen für diesen Rahmen.

Meine Idee ist, sich im kleinen, limitierten Kreis in einer gemütlichen kleinen Location austauschen zu können, ihn "hautnah" zu erleben ihn nach Herzenslust auszufragen bzw. sich einiges erklären lassen zu können, wozu sonst nicht die Möglichkeit besteht. Bei einer großen Clinic mit 250 Zuschauern werden max. 5-6 Fragen random behandelt werden - die kostet aber auch 30€ und wird noch groß gesponsert).
Wer sowas in kleinerem Rahmen schonmal mitgemacht hat, wird die Möglichkeit zu schätzen wissen. Immerhin reden wir von einem Weltstar und eine normale Stunde Schlagzeugunterricht hat auch seinen Preis ;)

--> Vielleicht verdeutlicht das noch einmal das Konzept.

Am Ende des Tages - sorry - thats what it costs (inkl. Raummiete, Anlage, GEMA, etc. etc.) und ist für den gebotenen Rahmen SEHR günstig. Wer billig will, bleibt bitte zu Hause und schaut Youtube Videos - an den richtet sich die Veranstaltung NICHT.

Alle anderen: Ich freue mich auf Euch und einen super Austausch.

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »dr.beat_official« (20. Oktober 2019, 12:32)


trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. Oktober 2019, 15:30

Am Ende des Tages - sorry - thats what it costs (inkl. Raummiete, Anlage, GEMA, etc. etc.) und ist für den gebotenen Rahmen SEHR günstig. Wer billig will, bleibt bitte zu Hause und schaut Youtube Videos - an den richtet sich die Veranstaltung NICHT.


Sorry, wollte dein Konzept keinesfalls schlecht reden. Die Clinics, die ich bisher besucht hatte, waren alle mit Sponsoring und entsprechend deutlich günstiger bis gratis. Aber du hast völlig recht, wenn man alles selbst organisiert und finanziert, möchte man auf seinen Kosten nicht hängen bleiben. Die Glocke ist ne gute Location mit - nach meinen bisherigen Erfahrungen - gutem Sound und guten Technikern, das geht nicht umsonst her.

Daher wünsche ich dir natürlich gutes Gelingen, wenngleich die Veranstaltung ohne mich stattfinden wird.

dr.beat_official

neues Mitglied

  • »dr.beat_official« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2019

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 12:48

Die Clinics, die ich bisher besucht hatte, waren alle mit Sponsoring und entsprechend deutlich günstiger bis gratis.
Jo - da warste halt auch mit 250 Leuten in einem Raum ;) Bei uns werden es ca. 50 +/-. Verstehe einfach nicht, warum heut zu Tage alles "gratis" sein muss. eeieieiei

6

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 13:29

hallo :D,




Zitat von »trommla«



Die Clinics, die ich bisher besucht hatte, waren alle mit Sponsoring und entsprechend deutlich günstiger bis gratis.
Jo - da warste halt auch mit 250 Leuten in einem Raum ;) Bei uns werden es ca. 50 +/-. Verstehe einfach nicht, warum heut zu Tage alles "gratis" sein muss. eeieieiei
...geiz ist geil,...wurde den leuten antrainiert.
interessantes konzept. wenn münchen nicht so weit wäre, würde ich mir die zeit nehmen. ich finde das gut, das es noch leute gibt, die sowas organisieren, und sich von den "üblichen" workshops/clinics abheben.

ich wünsch dir ein volles haus!
mfg ^^
...hauptsache es groovt...

Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 13:38

Verstehe einfach nicht, warum heut zu Tage alles "gratis" sein muss

Sagt ja keiner. Aber mal ehrlich, diese ganzen Clinics/workshops wie auch immer man sowas nennen mag sind doch jetzt nichts

wo man was neues erfährt oder mitnimmt. Egal welcher Musiker sich da für 2 Stündchen ein Stelldichein gibt.Ich war gestern mal wieder bei Simon in Köln. Das kostet natürlich nichts im musicstore und war auch keine Verkaufsveranstaltung.
Das Programm ist ähnlich, ob da jetzt 50 oder 200 Leute anwesend sind. 2 Stunden wovon mindestens 30 Minuten reine
Spielzeit sind, ist auch viel zu kurz um auf alle immer selben vielen Fragen ausführlich einzugehen.
Individuelles coaching ist in so einen Rahmen natürlich nicht möglich und auch sicher nicht Sinn einer so kurzen und kompakten Veranstaltung.

Spass macht es natürlich immer den für mich symphatischsten Drummer mit seinem britischen Humor zu erleben.

Edit: kommerzielle Anzeigen gehören auch in Firmennews
»Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.«
Chinesisches Sprichwort

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Beeble« (24. Oktober 2019, 14:47)


Angus67

Mitglied

  • »Angus67« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. September 2007

Wohnort: Bonn

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. Oktober 2019, 09:00

Wie war es denn in Köln? War es voll? Ging es da um die E-Drums?

dr.beat_official

neues Mitglied

  • »dr.beat_official« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2019

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. Oktober 2019, 10:20

Aber mal ehrlich, diese ganzen Clinics/workshops wie auch immer man sowas nennen mag sind doch jetzt nichts
Das liegt natürlich im Auge des Betrachters. Ich für meinen Teil habe auf kleineren Clinics und sehr kleinen Masterclasses (max 10 Pers) sehr viel gelernt weil ich ihn sehr konkretes gefragt und erklären lassen habe. Viel zum Thema Sound und einzelne Techniken, manche Grooves. Das war sehr wertvoll für mich und hat mich weiter gebracht. Daher wollte ich den Rahmen etwas kleiner Fassen. Am Ende des Tages ist es natürlich auch etwas Entertainment und ein etwas außergewöhnliche netter Abend. Das muss man jetzt nicht schlechtreden.
Das Programm ist ähnlich, ob da jetzt 50 oder 200 Leute anwesend sind
Nein. Sorry, stimmt nicht. Er macht bei uns kein Standard-Programm sondern wir werden einzelne Themen (Sound, Recording, Spieltechnik) sehr dediziert behandeln. Bei 50 Leuten hat jeder, der möchte (schätze 50%?) die Möglichkeit, eine Frage zu stellen (auch im Nachgang). Das hast du bei 200 nicht. Auch hinterher fragt er dich dann maximal nach Deinem Namen. Wichtig bei uns ist aber auch der Austausch untereinander vorher und hinterher und die Community etwas besser kennen zu lernen bei nem Drink in gemütlicher Atmosphäre. Daher ist es eine komplett andere Veranstaltung mit einer anderen Qualität.
Individuelles coaching ist in so einen Rahmen natürlich nicht möglich
Stimmt. Dafür sind Masterclasses mit 1:1s (sowas kommt von mir vsl auch noch mal angeboten). Ist aber auch nicht Ziel des ganzen. Trägt sich finanziell leider auch nicht bei der Gratis-Manier hier ;)
Spass macht es natürlich immer den für mich symphatischsten Drummer mit seinem britischen Humor zu erleben.
Absolut! Er ist halt auch knuffig :)
Edit: kommerzielle Anzeigen gehören auch in Firmennews
Bestimmt. Ist halt keine kommerzielle Anzeige und hat nichts mit irgendner Firma zu tun (s.o.). Danke für den Hinweis

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dr.beat_official« (25. Oktober 2019, 10:32)


Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

10

Freitag, 25. Oktober 2019, 11:05

Das muss man jetzt nicht schlechtreden.

Das ist kein schlechtreden. Ich beziehe mich auf diese Großveranstaltungen, da ist es ja auch nicht anders möglich.
Sicher ist es in kleinem Rahmen etwas intimer und individueller.
Wie war es denn in Köln? War es voll? Ging es da um die E-Drums?

Ich schätze mal so 150 Leute + einige ätzende Egomamas mit ihren Kleinkindern.
Na einer hat die Frage gestellt wie er denn die Sounds in das fame edrum eingespielt hat.
Er hat nicht so recht gewusst worum es geht ;) und hat stattdessen etwas über die Produktion
seines Samplesets für den Groove Agent erzählt.
Er hat auch gesagt was er von edrums hällt, aber nett und mit seinem britischen Humor.
»Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.«
Chinesisches Sprichwort


trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

11

Freitag, 25. Oktober 2019, 17:07

Nochmal zur "Geiz-ist-Geil-Mentalität":

Es ist halt immer ne Kosten-Nutzen-Abwägung, und da bin ich eher bei Beeble. Solche Clinics sind je nach Künstler nett, kurzweilig und inspirierend, aber das Attribut "lehrreich" fällt mir zu keiner bisher besuchten Clinic ein. Sollte das ausgerechnet bei Simon Phillips anders sein?

Der Mehrwert für 2 Stunden netten Zeitvertreib ist im Vergleich zum Konsum diverser Youtube-Videos doch zu gering, als dass mir das 50 Euro plus Verpflegung wert wäre. Nein, halt, ich lüge, auf einer dieser Clinics bekam ich von Mark Schulman ein Paar Sticks geschenkt, weil ich als erster einen 5/4 korrekt identifizierte ;)

Ansonsten ist, soweit es mich betrifft, Schlagzeug für sich alleine meist ziemlich langweilig, da gehe ich lieber auf Konzerte mit Band, Lightshow und Jedöns.

Trotzdem toll, dass es Menschen gibt, die solche Veranstaltungen organisieren für diejenigen, die mehr damit anfangen können als ich. Viel Erfolg!!!

seelanne

Alles, was Recht ist.

  • »seelanne« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. April 2002

Wohnort: Paris-Texas

  • Nachricht senden

12

Freitag, 25. Oktober 2019, 18:12

Solche Clinics, egal in welchem Rahmen und in welcher Größe, sind natürlich Relikte aus der Zeit vor dem Internet. Entstanden sind sie ja aus dem Umstand, dass es vorher nie eine Möglichkeit gab, internationale Drummer aus fremden Ländern "hautnah" zu Gesicht zu bekommen bzw. sie bei der Arbeit zu beobachten. Da blieben halt nur Messebesuche und Clinics.

Von daher: ja, derlei ist im Sinne von "lehrreich" etwas überholt. Jedes Lehrvideo bei YT ist unter dem Aspekt des Lernens höchst wahrscheinlich sinniger, als ein solcher Abend.

Es ist halt eher Ausdruck der Liebhaberei, aber hey: Warum machen wir das denn hier, wenn nicht letztens aus Liebhaberei ? Und man sollte die absolute Liveerfahrung nun auch nicht nicht unterschätzen, grade in Sachen Motivation. Im übrigen ist Sir Simon ein derart angenehmer Zeitgenosse, dass sich das in jedem Fall lohnen wird.

Daher halte ich solche Aktionen - insbesondere wenn es solch "intimer" Rahmen ist - für absolut gelungen. Gratulation an Threadstarter für die Orga ! Ich würde kommen, wenn es nicht so weit wäre.

Gutes Gelingen, viel Erfolg und viel Spass ! :thumbup: :!:
"Pommes/currywurst hat einfach seine eigenen Gesetze."
(c) by frint / 2008

"Es macht so viel Spaß, ein Mann zu sein, das können sich Frauen gar nicht
vorstellen!" (c) by Lippe / 2006

dr.beat_official

neues Mitglied

  • »dr.beat_official« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2019

  • Nachricht senden

13

Montag, 28. Oktober 2019, 17:28

Last 5 Tickets!

das_sams

Mitglied

  • »das_sams« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2004

Wohnort: Hannover/Braunschweig

  • Nachricht senden

14

Freitag, 1. November 2019, 10:49

Ich habe vor einem Jahr genau so eine Veranstaltung mit Simon gemacht, meine Tickets waren sogar teurer(weil kein Sponsor und es ging nur darum die Kosten zu decken). Es war ausverkauft, alle beteiligten begeistert und sie haben nach Wiederholung (auch mit anderen Musikern) gefragt. Das Konzept mag nicht in die Social-Media Youtube Zeit passen, aber der direkte Kontakt mit solchen Leuten ist in einem kleineren Rahmen (bei mir waren es sogar nur 25) durch nichts zu ersetzen. Es ist natürlich jedem selbst überlassen, wie er/sie das handhabt.

Es scheint ja ausverkauft zu sein, von daher wünsche ich viel Freude mit dem kleinen Briten. Ich war neulich bei seiner Masterclass in Gaste, das war quasi eine Fortsetzung der Masterclass welche er bei mir vor einem Jahr abgehalten hat. Er weis schon ganz gut, was er schon 100 mal erzählt hat und was nicht. Von daher ist es doch immer wieder Lohnenswert.

Im übrigen - man geht ja auch nicht jeden Monat zu sowas (ich jedenfalls nicht), von daher finde ich so einen Workshop bei dem man immer etwas neues mitnimmt ab und zu schon eine schöne Ergänzung zum üblichen Übealltag etc.