Sie sind nicht angemeldet.

martin96

neues Mitglied

  • »martin96« ist männlich
  • »martin96« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. Februar 2014

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. November 2019, 21:17

Ein alter Knacker (52) lernt Schlagzeug

Hallo miteineinander,

jetzt lese ich schon so lange hier mit und darum möchte ich mich auch mal unter dem Titel "Ein alter Knacker (52) lernt Schlagzeug" kurz vorstellen :-)

Eigentlich bin ich schon seit 2014 stiller Mitleser, nachdem ich durch die Schlagzeugbegeisterung des Neffen meiner damaligen Freundin angefixt wurde. Davor habe ich nur die klassische Klosterschülerkarriere durchgemacht: 2 Jahre Blockflöte, 2 Jahre Klavier und dann laaaaaange nichts - bis eben vor 5 Jahren.

Also habe ich damals einen ersten Anlauf mit einem Roland E-Drum und ein paar Stunden Unterricht unternommen. Leider ist das ganze nach ein paar Monaten wieder im Sand verlaufen und schlußendlich habe ich das TD11 wieder verkauft. Außerdem wurde ich mit dem E-Drum nie so richtig warm - mir hat das Muszieren auf einem akustischen Drumset im gemieteten Proberaum immer viel mehr Spaß gemacht (ich möchte damit bitte keinen Flamewar E-Drum vs. akustischem Drumset entfachen).

Offensichtlich ist meine Schlagzeugbegeisterung insgeheim aber nie ganz verebbt, denn heuer im Sommer beschloß ich, nochmals einen Anlauf zu wagen. Da ich aber keinesfalls wieder ein E-Drum für daheim wollte, habe ich mir eine Snare mit dem Blackhole Dämpfer von R-Tom, ein Zildjian L80 Set, eine Bassbox von Meinl (die ich "zu Tode gedämpft" habe) und gebrauchte Hardware für daheim zugelegt und dazu nochmals ein Podest zur Trittschalldämpfung gebaut.

Und ich habe seit September einen Schlagzeuglehrer, der mir wirklich musizieren beibringt, also auch, wie man Fills spielt, mir Grundsätzliches zum Songaufbau erklärt, wie man einzelne Passagen heraushört usw. - im Gegensatz zu meinem ersten, der mir 2-3 Monate lang immer nur Grooves gezeigt hat. Und jetzt "kann" ich endlich mal zu Songs richtig mitspielen und muß nicht immer nur "durchgrooven".

Natürlich kommt jetzt manchmal ein wenig Reue auf, daß ich vor 5 Jahren nicht durchgehalten habe, denn jetzt mit 52 ists halt schon ein bissl spät. Aber was solls, mir macht es Riesen Spaß (na ja nicht immer, wie das halt so beim Üben ist ;-) ) und ich bin gespannt, ob ich irgendwann mal Mitmusiker für eine Band finde. Ist auch nicht mehr so leicht in meinem Alter, denn die meisten Musiker in meinem Alter spielen schon seit ihrer Jugend und die langweilen sich natürlich mit einem Anfänger - diese Erfahrung habe ich vor 5 Jahren schon mal mit einem Bassisten machen müssen, mit dem ich ein wenig gejammed habe.

Mein Traum wäre außer einer Combo natürlich ein eigener Proberaum - aber da ist derzeit noch nichts in Sicht - ich habe allerdings auch noch nicht zu intensiv gesucht ;-)

Das wärs dann mal fürs erste - ist eh mehr geworden als ich wollte ;-)

Ich wünsch Euch noch einen schönen Abend,

Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »martin96« (3. November 2019, 21:20)


Bruzzi

Mitglied

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Zwische Meenz und Mannem

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. November 2019, 22:15

Hi Martin,
ich gratuliere zu der Entscheidung das Trommeln doch noch anzugehen.
Bestes Hobby der Welt, ganz klar.
Viel Erfolg bei der Proberaumsuche.
Lieben Gruß
Bruzzi
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

3

Sonntag, 3. November 2019, 23:58

Martin...dranbleiben, dranbleiben - was Spaß macht, kann nicht schlecht sein! ;)

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. November 2019, 12:07

Hallo Martin!

Ich bin ja auch eine Späteinsteigerin (hab mit 48 angefangen), und ehrlich: fühlst du dich jetzt wirklich so viel älter als vor 5 Jahren?? Macht doch vom lernen her keinen Unterschied, ob man mit 47 oder mit 52 beginnt. 10 oder 12 sind wir sowieso nicht mehr, aber auch wir können es mit viel Fleiß und richtigem Üben zumindest so weit bringen, dass wir in einer durchschnittlichen Hobbyband gefragt sind/bestehen können :)

Deine Geschichte mit dem E-drum anzufangen und wieder aufhören bestätigt wieder mal meine Vermutung, dass ich nicht da wäre, wo ich jetzt bin, wenn ich mir ein E-drum zugelegt hätte. Ich hätt bestimmt auch die Lust verloren. Da war mir mein von einigen hier belächeltes und als seltsam befundenes Übe-Set 1000x lieber, und da ich nach 4 Monaten schon bei meiner ersten Band eingestiegen bin, hatte ich ja auch bald die Gelegenheit auf einem "richtigen" Zeugl zu spielen :D Inzwischen verbringe ich 3-4 Abende pro Woche in einem Proberaum...

Ich kann dich nur ermutigen, dir ne Band zu suchen, sobald wie möglich. Drummer sind immer rar und da machen viele Bands, gerade die, die jetzt nicht mehr so motiviert sind Superstars zu werden wie die jungen, doch anfangs Abstriche bzw. genügt es vielen, wenn man einfach nur timing-/temposicher einen Groove runterklopfen kann, also quasi ein lebendes Metronom zu sein. Die wissen ja, dass du mit der Zeit besser wirst und dann auch bald "coolere" Sachen spielen können wirst. Über fancy Fills und sonstige Spielereien machen wir uns vermutlich mehr Gedanken als die anderen Musiker. Das hab ich in meiner bisherigen (kurzen) Laufbahn immer wieder bemerkt, dass es für die Band viel wichtiger ist, dass du den Laden zusammenhältst und das Rhythmus-Rückgrat bist :)

Also, nur Mut! Es wird dir niemand den Kopf abreißen und du kannst nur gewinnen. Im schlimmsten Fall nehmen sie dich (noch) nicht :) Man lernt so viel dazu im Zusammenspiel mit anderen, und es macht einfach unglaublich Spaß! ^^

Edith rügt mich grad, dass ich dich ja nicht mal willkommen geheißen hab... also herzlich willkommen hier im DF! :D
Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.

“You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis

Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. November 2019, 12:15

Genau!
Auch von mir ein "Herzliches Willkommen"!

Und jetzt: weiterspielen!
^^

rsbusch

Mitglied

  • »rsbusch« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Bonn

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. November 2019, 13:00

Deine Geschichte mit dem E-drum anzufangen und wieder aufhören bestätigt wieder mal meine Vermutung, dass ich nicht da wäre, wo ich jetzt bin, wenn ich mir ein E-drum zugelegt hätte. Ich hätt bestimmt auch die Lust verloren.
Naja, ich habe auch mit dem E-Drum angefangen (mit 40) und habe dadurch die Lust am Schlagzeug eher gesteigert. Es war/ist halt die Möglichkeit mit damals 2 kleinen Kindern im Haus zu üben und einfach zu trommeln. Beim Schlagzeuglehrer konnte ich dann auf einem Akustikset spielen und habe das genauso "lieben" gelernt und habe inzwischen 3 Akustiksets. Ich finde die negative Abgrenzung hier im Forum gegenüber einem E-Drum vollkommend überzogen. Beides hat seine Berechtigung und mit beiden kann man sein "Schlagzeugleben" starten.

Also Martin, Schlagzeugspielen ist halt einfach g..l. Egal wie. Bleib dran es lohnt sich.

Gruß
rsbusch
:thumbup:

freak-928

Mitglied

  • »freak-928« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. November 2005

Wohnort: Nußbach OÖ (Österreich)

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. November 2019, 15:28

Willkommen und viel Spaß hier (mit den Verrückten) und auch zuhause beim spielen!
Alles wird gut

pauli 1050

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 22. Februar 2017

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. November 2019, 18:38

Das kann ich noch topen,ich habe meinen Jugendtraum mit 55 erfüllt.Auch erst mit einem mittelmäßigen Millenium E-Drum angefangen und festgestellt dass es nicht so das besondere ist.
Ich hatte dann die Idee mir eine Massivholz Snare zu bauen,zu meiner Überraschung klappte das auf Anhieb.Dann beschloß ich weiter zu machen und mein set besteht jetzt aus selbstgebauten
22x18
10x8
12x10
13x12
16x16
14x6,5
Als Holz verwendete ich uralte Eiche und es klingt wirklich fantastisch.
Eine geignete Band habe ich auch noch nicht gefunden,ich gebe Dir recht ,in dem Alter ist es schwierig.
Gelegentliches Jamen mit Kumpel macht aber auch Spass

pauli 1050

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 22. Februar 2017

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. November 2019, 18:41

[img]https://email.t-online.de/em/bin/service.mailbox/delivermessagepart?folder=INBOX&uId=11436820823860010&mimePartId=1&acceptRanges=1&exifOrientation=1&noSecureDelivery=1[/img]

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. November 2019, 19:12

Egal, wann man anfängt. Hauptsache, man fängt an.
Willkommen im DF!

NoStyle

Mitglied

  • »NoStyle« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2007

Wohnort: Köln/Köllefornia

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. November 2019, 19:55

Willkommen! :)
Habe zwar viel früher mit dem Instrument angefangen, aber auch mit gleichfalls 52 (jungen) Jahren kann ich sagen: Man ist ja nie zu alt für eine glückliche Kindheit. :thumbsup:
Was einzig zählt ist der Spaß an der Sache - mit wachsendem Spaß wächst auch die Motivation. Und: Es gibt deutlich sinnlosere Freizeitbeschäftigungen/Zeitvergeudungen als ein Instrument zu lernen ... !
Viel Spaß und viele Grüße
Toddy

12

Montag, 4. November 2019, 22:21

hallo :D ,
Willkommen! :)
... Man ist ja nie zu alt für eine glückliche Kindheit. :thumbsup:
... !
Viel Spaß und viele Grüße
Toddy

das stimmt @nostyle!! da muss ich dir zustimmen!!
willkkommen im forum. die überschrift würde ich überarbeiten :D, so alt ist das noch nicht!

und hau rein, es ist nie zu spät!
mfg ^^
...hauptsache es groovt...

martin96

neues Mitglied

  • »martin96« ist männlich
  • »martin96« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. Februar 2014

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 5. November 2019, 08:44

Hallo miteinander,

vielen Dank für Eure nette Begrüßung und vor allem Eure Ermutigungen :-)

Das mit dem "alten Knacker" war natürlich nur ein wenig selbstironisch gemeint. Ich träume ja eh noch von gefüllten Stadien :P Da hauts mich dann meistens aus dem Rhythums und dem Timing beim Üben :D



Ich bin ja auch eine Späteinsteigerin (hab mit 48 angefangen), und ehrlich: fühlst du dich jetzt wirklich so viel älter als vor 5 Jahren??


Hast ja eh recht, danyvet :rolleyes: Eigentlich ists egal. Ich trauere wohl eher der verlorenen Zeit nach. Aber was solls, jetzt ist ein Anfang gemacht und so wie es aussieht, halte ich diesmal durch :) (Ah ja - schön, hier auch jemanden aus meiner Heimat zu treffen :))

Also Martin, Schlagzeugspielen ist halt einfach g..l. Egal wie. Bleib dran es lohnt sich.


Das sehe ich genauso, rsbusch, hauptsache es mach Spaß :thumbup:

Als Holz verwendete ich uralte Eiche und es klingt wirklich fantastisch.


Wow, Wahnsinn, was Du Dir da selbst gebaut hast, Pauli =)

Man ist ja nie zu alt für eine glückliche Kindheit.


Oh ja Toddy, das stimmt - ich hab mal vor ein paar Jahren zu Weihnachten eine Carrera Autobahn bei mir daheim aufgebaut und dann sind zu den Feiertagen alle meine Kumpels zu mir gekommen und wir sind den ganzen Abend Rennen gefahren. Ein Bild für Götter - lauter Endvierziger die auf den Knien am Boden rumrutschen und mit kleinen Rennautos um die Wette fahren :D

Also, nochmals vielen Dank für Eure nette Begrüßung.

lg,
Martin

PS: Gibts eigentlich so etwas wie einen Schlagzeugergruß - wie z.B. bei den Jägern "Waidmans Heil" oder bei den Fliegern "Glück ab, gut Land"?

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 5. November 2019, 12:13

Hm, die meisten hier sagen "hau rein!" :D


Aaaaahhh ich hab gar nicht gesehen, dass du auch aus Wien bist. Hier gibts noch vereinzelt ein paar andere Wiener. Mit dem soulfinger zb. hab ich mich schon ein paar mal in der Klangfarbe getroffen und danach auf ein Bierli in die Arena.
Also, nachdem du hier gelandet bist, wenn du auch hier aktiv bleibst, dann hörst du nicht so schnell wieder auf. Zumindest gehts mir so. Ich hab schon den Eindruck, dass mich das DF anfangs ein bissi mitgerissen hat. Die ganzen süchtigen Freaks hier, das macht Spaß sich hier auszutauschen :D

Und das mit den gefüllten Stadien, das ist gar nicht so außer Reichweite, wie man sich denkt :D ich sag nur Rockin'1000 :D und schwuppdiwupp spielst du auch in einem gefüllten Stadion :D
Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.

“You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis

Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 5. November 2019, 13:01

Ich trauere wohl eher der verlorenen Zeit nach.

Lieber spät als nie!
=)

martin96

neues Mitglied

  • »martin96« ist männlich
  • »martin96« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. Februar 2014

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 5. November 2019, 13:34

Hm, die meisten hier sagen "hau rein!"

Hihi - solange wir uns nicht "Beckenbruch und Fellriss" wünschen, ist's eh ok :D

Mit dem soulfinger zb. hab ich mich schon ein paar mal in der Klangfarbe getroffen und danach auf ein Bierli in die Arena.
Ja das wär cool, mal ein paar DFlerInnen kennenzulernen und fachzusimpeln - bei mir eher noch "simpeln" ;)

Ich hab schon den Eindruck, dass mich das DF anfangs ein bissi mitgerissen hat.
Ich hab im Moment krankenstandsbedingt viel Zeit und mal die ersten paar Seiten Deines Vorstellungsthreads gelesen - also ich habe den Eindruck, daß eher DU das DF mitgerissen hast :D

Ich muß zugeben, daß es mir heuer vor meiner ersten Stunde beim neuen Schlagzeuglehrer ebenso wie Dir ergangen ist - ich habe die Stunden runtergezählt, bis es endlich so weit war ^^
Lieber spät als nie!
Absolut - ganz nach Martin Luther (von dem das Zitat angeblich gar nicht ist): "Wenn ich wüsste, daß morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen." Ich würde mich eben ans Drumset setzen :D

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 5. November 2019, 13:39

ich habe den Eindruck, daß eher DU das DF mitgerissen hast

Ja, so rum stimmt es eigentlich auch... :D

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 5. November 2019, 13:47

oooopsi :D :D :D *rotwerd*


haha, aber Beckenbruch und Fellriss wär mal superkreativ! Taugt ma! :D
Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.

“You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis

Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)