Sie sind nicht angemeldet.

Mick

Mitglied

  • »Mick« ist männlich
  • »Mick« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. September 2009

Wohnort: Mühlenhof

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. November 2019, 19:30

Rätsel der Musikgeschichte

Hier mal vier Beispiele, wo ich mich beim Hören immer wieder frage, soll das wirklich so sein?

Wieso ist hier auf der CD ab 3:20 ein Fade Out und dann fängt das Stück wieder an???
https://m.youtube.com/watch?v=-SDfGBdql80

Und das begreife ich auch nicht?!? Da ist doch der gute Matt immer völlig daneben (ab 2:40)?!?
https://m.youtube.com/watch?v=2igtLPhFgSM

Wie stoned war der Typ, der die Bongos am Anfang gespielt hat?!? Ist schwer rauszuhören, bei dem ganzen Gerassel, aber für mich spielt der völlig unregelmäßig?!?
https://m.youtube.com/watch?v=GgnClrx8N2k

Singt da der gute David Lee um 0:50 „Scheiß on you“?!?
https://m.youtube.com/watch?v=vLjz1gn3sOI

Danke für die Aufklärung!

Mick
DON`T PLAY THE DRUMS - PLAY THE BAND!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mick« (30. November 2019, 00:45)


Drumstudio1

Drums, Cymbals

  • »Drumstudio1« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2002

Wohnort: Dreieich

Endorsements: Orion, Rohema, Triggerhead, Cympad, Drum-a-long, mapa

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. November 2019, 20:14

Tolle Thread-Idee! :thumbup:

Zitat

Wieso ist hier auf der CD ab 3:20 ein Fade Out und dann fängt das Stück wieder an???


Dies war in den Achtzigern häufiges! produktionstechnisches bzw. arrangementtechnisches Stilmittel.

Siehe auch Billy Squier "Don`t Say no" (1981)

Ich fand so was anfangs auch immer bizarr bis verwirrend. Später mochte ich es bei einigen Songs... nicht bei allen!

Rampen

Mitglied

  • »Rampen« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Februar 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. November 2019, 20:28

Wie stoned war der Typ, der die Bongos am Anfang gespielt hat?!? Ist schwer rauszuhören, bei dem ganzen Gerassel, aber für mich spielt der völlig unregelmäßig?!?
https://m.youtube.com/watch?v=GgnClrx8N2k

Ich finde das zwar seeehr laid back, aber durchaus noch im musikalischen Rahmen.
Nix da.

hrawth

Mitglied

Registrierungsdatum: 10. November 2006

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. November 2019, 20:46

Hier mal drei Beispiele, wo ich mich beim Hören immer wieder frage, soll das wirklich so sein?

Ja, ich denke, das alles war so gewollt.

Wieso ist hier auf der CD ab 3:20 ein Fade Out und dann fängt das Stück wieder an???
https://m.youtube.com/watch?v=-SDfGBdql80

Die Idee hatten sie offensichtlich von den Beatles: https://en.wikipedia.org/wiki/I_Love_It_Loud

Und das begreife ich auch nicht?!? Da ist doch der gute Matt immer völlig daneben (ab 2:40)?!?
https://m.youtube.com/watch?v=2igtLPhFgSM

Nein, er spielt den Fill nur um einen halben Zähler versetzt, wodurch die Hihat in den Off-Beat wechselt, was die "locomotive gone off the track" ziemlich geil akustisch umsetzt. Wäre das daneben, dann wäre nicht nur Matt daneben, denn die Saitenhexer spielen das doch unisono mit. Live scheinen sie das geradezuziehen, habe ich eben bei einer 92er-Aufnahme gesehen - schade.

Wie stoned war der Typ, der die Bongos am Anfang gespielt hat?!? Ist schwer rauszuhören, bei dem ganzen Gerassel, aber für mich spielt der völlig unregelmäßig?!?
https://m.youtube.com/watch?v=GgnClrx8N2k

Hörst du da wirklich undifferenzierbares "Gerassel"? Das ist alles schön abgehangen und groovt wie Sau! Und nein, ich bin nicht selber stoned! :D

Singt da der gute David Lee um 0:50 „Scheiß on you“?!?
https://m.youtube.com/watch?v=vLjz1gn3sOI

Nein, er singt: "... shakes on you" - https://www.songtexte.com/songtext/van-h…s-4bdf7b9a.html

Viele Grüße
André
El Camino - Heavy Stoner Rock aus Löningen

Facebook
Bandcamp
Website

Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. November 2019, 20:50

Und das begreife ich auch nicht?!? Da ist doch der gute Matt immer völlig daneben (ab 2:40)?!?

obs so gewollt ist oder ob man sich sagte "jetzt biste schon 3 Tage an dem blöden Drumpart dran, besser bekommen wir das mit Overdubs nicht hin, das bleibt jetzt so"
Jedenfalls hört man das es nicht live in einem Take eingespielt wurde. Comping und Audioquantisierung war ja noch nicht so richtig möglich damals..man hatte ja nix ^^
Wie stoned war der Typ, der die Bongos am Anfang gespielt hat?!? Ist schwer rauszuhören, bei dem ganzen Gerassel, aber für mich spielt der völlig unregelmäßig?!?
also ich finde das schon recht stimming und groovig. Er spielt halt irgend was krummes, mit punktiert und/oder triolisch oder so.
Singt da der gute David Lee um 0:50 „Scheiß on you“?!?
Dem ist korrekt. das ist halt so ein typischer "Agathe Bauer" Song :D siehe auch -> Agathe Bauer Story
»Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.«
Chinesisches Sprichwort

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beeble« (29. November 2019, 20:56)


orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

6

Freitag, 29. November 2019, 21:37

Wieso ist hier auf der CD ab 3:20 ein Fade Out und dann fängt das Stück wieder an???
https://m.youtube.com/watch?v=-SDfGBdql80

Die Idee hatten sie offensichtlich von den Beatles: https://en.wikipedia.org/wiki/I_Love_It_Loud

Die Gründe bei den Beatles sind ja mal Interessant, mal menschlicher Art (der Drummer war wieder "Schuld"),
mal eher künstlerisch/ technischer Natur.
Was für ein Wahnsinn was damals so abging .
Mit der heutigen modernen Technik wohl weniger ein Problem.
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

ModHochi

Nichttänzer

  • »Hochi« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. August 2002

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. November 2019, 00:39

Locomotive ist schon sehr richtig getrommelt.

Zitat

er spielt den Fill nur um einen halben Zähler versetzt, wodurch die Hihat in den Off-Beat wechselt, was die "locomotive gone off the track" ziemlich geil akustisch umsetzt.

Die Hi-Hat im Refrain (ab "Baby's got a locomotive...") ist NICHT offbeat.
Die EINS ist bei allen vier Gesangszeilen (bis "... peel the bitch of my back") immer auf der vorletzten 16tel der Snare-Schläge.
Erst in der zweiten Hälfte des Refrains wird das verändert:
Zuerst eine unbetonte EINS ("I know it looks like") durch Synkope,
dann sofort 3x jeweils die EINS auf dem letzten Snareschlag ("... I'm insane; take a closer look...").

Zitat

Jedenfalls hört man das es nicht live in einem Take eingespielt wurde.

Wo hört man das?
Das ist fein beobachtet!

Mick

Mitglied

  • »Mick« ist männlich
  • »Mick« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. September 2009

Wohnort: Mühlenhof

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. November 2019, 10:24

Wieder was dazugelernt :thumbsup:
Obwohl sich bei Locomotiv mir immer die Nackenhaare aufstellen werden! Klingt für meine unwissenden Ohren nur furchtbar daneben!

PS: der Thread kann gerne noch von euren Rätseln weiter am Leben erhalten werden!

VG

Mick
DON`T PLAY THE DRUMS - PLAY THE BAND!

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

9

Samstag, 30. November 2019, 12:40

Hahahaaa, wie geil! :thumbsup: Ich hör da auch „scheiß on you“ :D :D :D
Danke für die Erweiterung der Agathe Bauer Songliste :thumbsup:

Für mich hören sich übrigens alle Beispiele „bloß ein bisschen“ komplex an, mit punktiertem Zeug und so - weit entfernt von dem, was ich spielen kann, aber meine Ohren empfinden das nicht als daneben gespielt. Ich würd mich freuen, wenn ich eines Tages sowas spielen kann ^^
Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.

“You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis

Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

10

Samstag, 30. November 2019, 16:08

Wo hört man das?

bei 7:00 gibts Tom overdubs.
2:37 könnte geschnitten sein. Gleiche Stelle nochmal bei 5:55.

nichtsdestotrotz ne geile Nummer.
»Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.«
Chinesisches Sprichwort


ModHochi

Nichttänzer

  • »Hochi« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. August 2002

  • Nachricht senden

11

Samstag, 30. November 2019, 16:38

Ja eh klar, Overdubs sind da haufenweise vorhanden, nicht nur beim Schlagzeug.
Trotzdem könnte das Schlagzeug grundsätzlich live in einem Take eingespielt sein.
Der Break vor dem Refrain hört sich für mich nicht geschnitten an.
Ist ja auch egal - es ging ja darum, wie dieser Rhythmus funktioniert. ^^
Das ist fein beobachtet!

Mattmatt

Mitglied

  • »Mattmatt« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

12

Montag, 2. Dezember 2019, 22:45

Hier mein Lieblings-Fade-Out ever, im ohnehin recht lustigen Song «Gröhlen» von den guten alten Ärzten!

https://youtu.be/03JD7vKJrBc?t=181

Auch die Wiederholungen des Refrains mit dem Verschmelzen des einen «Gröhlen» mit dem andern find ich eine unglaublich lustige Idee!
Der Song amüsiert mich seit Erscheinen (ich kaufte mir damals die Schwein-namens-Männer-Single :thumbsup: ) unverändert :D .

Mattmatt

Mitglied

  • »Mattmatt« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

13

Montag, 2. Dezember 2019, 22:51

Ich kenne jedoch schon auch solche Rätsel aus meinem eigenen Musikhör-Leben ...

Eins fällt mir ein: in diesem Pulp-Song startet eine Strophe bei 1:15. Das Schlagzeug setzt aber im zweiten Takt ein Fill an und deutet somit den Anfang der Passage
(meines praktisch lebenslangen Erachtens) zwei Takte zu spät an. Und immer noch wundere ich mich, was da geschehen sein mag ... Musikalisch ergibt das für mich
zu wenig Sinn, als dass es beabsichtigt hätte sein können. Oder?

https://youtu.be/7iHUjCR497w

Das Album mag ich immer noch gut.

DBDDW

Mitglied

  • »DBDDW« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. August 2003

Wohnort: Osterode am Harz

Endorsements: ne ganze Latte... siehe Info im Profil

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. Dezember 2019, 00:31

Weshalb veröffentlicht eine international relativ erfolgreiche Metal Band wie "Sonata Arctica" eine 1:1 Cover-Version einer anderen Band (Nightwish), die den Song ebenfalls nur gecovert hat; und dann auch noch in solch unterirdischer Qualität? Die ersten 20 Skunden genügen: https://www.youtube.com/watch?v=2b4RIa0t3mU

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 3. Dezember 2019, 16:39

Und das begreife ich auch nicht?!? Da ist doch der gute Matt immer völlig daneben (ab 2:40)?!?
https://m.youtube.com/watch?v=2igtLPhFgSM

Da hats mich beim Zuhören als junger Mensch auch immer gewürfelt.
:D
Gehört aber wohl so.
Ich finde den Song cool.
:thumbup:

Weshalb veröffentlicht eine international relativ erfolgreiche Metal Band wie "Sonata Arctica" eine 1:1 Cover-Version einer anderen Band (Nightwish), die den Song ebenfalls nur gecovert hat; und dann auch noch in solch unterirdischer Qualität?
Die ersten 20 Skunden genügen: https://www.youtube.com/watch?v=2b4RIa0t3mU

In den Kommentaren wird an verschiedenen Stellen darauf hingewiesen, dass das nicht Sonata Arctica ist.
"This is NOT Sonata Arctica. This is the swedish band Thyrfing."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »trommeltom« (3. Dezember 2019, 16:50)