Sie sind nicht angemeldet.

renek_fc

Mitglied

  • »renek_fc« ist männlich
  • »renek_fc« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Januar 2020

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Februar 2020, 16:07

Gebrauchtes Set kaufen

Da ich evtl. doch früher oder später nicht drumherum komme mir ein A-Set zu kaufen, wollte ich euch mal fragen mit welchem Preis ich da rechnen muss?

Ich schaue schon längere Zeit bei ebay rum und sehe immer wieder auf dem ersten Blick gute Angebote.
Klar Basix, Mapex Tornado etc. finde ich schon für teils 50-150 €, aber bin mir auch sicher, dass ich damit auf Dauer nicht glücklich werde.

Daher schaue ich eher in Richtung Sonor (vor 20 Jahren hatte ich ein neues Sonor Force 1000, geiles Gerät ) :D , Pear, Tama. Da ich mich aber genauso wenig mit den Schlagzeugen auseinandergesetzt habe, wie ich gespielt habe, kenne ich mich null mit den heutigen Preisen aus.
Ich bin bereit aus dem Raum Aachen ca. 150 - 200 km dafür zu fahren. Wenn jemand ein gutes Angebot kennt oder sieht, her damit. :thumbsup: , danke.

Hier die Vorgeschichte, warum ich ein A-Drum suche.

Drumset kaufen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »renek_fc« (3. Februar 2020, 16:21)


nils

Trommelstimmen

  • »nils« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: Bremen

Endorsements: Aquarian, Adoro

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Februar 2020, 16:31

Sowas hier könnt ein guter Einstieg sein:
Pearl Export aus den 80ern
Startgebot sind 399, aber ich würde einen Preisvorschlag schicken, dann geht es vielleicht für 320-350. Sieht gut aus, ist solide und geht auch für anständiges Geld wieder weg, wenn es sein soll. Es wird auch verschickt.

Oder das hier: Tama Swingstar
Für 250 (Preisvorschlag senden) könnte es gehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nils« (3. Februar 2020, 16:38)


Manuel

Mitglied

  • »Manuel« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Januar 2003

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. Februar 2020, 16:34

Hier einige ordentliche Sets:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…7718331-74-1960
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…7242905-74-1712
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…3931666-74-1128
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…4837266-74-1407
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…01615238-74-957

Mit etwas Zeit und Geschick, kann man schlechte Becken verkaufen und gute gebrauchte Becken nachkaufen, aber die meisten sind erst mal ok, um wieder anzufangen. Insgesamt musst Du nicht mehr als 500€ ausgeben, um ein gut klingendes und stabiles Set zu haben.

Nachtrag: eventuell willst Du das eine oder andere Fell tauschen. Hier gibt es einige Felle im Angebot: https://www.session.de/SALE/#search:quer…s_Felle&first=0

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manuel« (3. Februar 2020, 16:43)


renek_fc

Mitglied

  • »renek_fc« ist männlich
  • »renek_fc« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Januar 2020

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. Februar 2020, 16:47

Danke Euch!

Ich bevorzuge schon eine Selbstabholung und Ansicht vor Ort. Habe einiges gelesen, worauf man achten soll.

Was mir bei den Sets sehr stark auffällt, sind die starken Gebrauchsspuren und an dem Toms. Klar mir ist klar, dass ich keine neuen bekomme, aber schon fast durch muss ja nicht sein.

Oder sollte ich dann zwingend die Felle tauschen? Da muss ich ja auch ja noch was in meinem Budget einplanen.

Mein Budget liegt bei ca. 250 - bis 350 €.

Es muss ja auch nicht von heute auf Morgen sein. Aber woran erkenne ich ein gutes Schnäppchen? Damit ich weiß worauf ich zukünftig achten muss.

Manuel

Mitglied

  • »Manuel« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Januar 2003

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Februar 2020, 17:03

350€ ist sportlich, aber machbar. Dann muss man aber mit optischen Mängeln oder einer Farbe, die man erst mal nicht so mag, leben können. Kratzer und Macken an der Oberfläche sind egal - unrunde Kessel, lädierte Gratungen oder Halterungen und Schrauben, die nicht greifen, sind schon schlimmer. Felle sollte man spätestens wechseln, wenn sie völlig verbeult sind oder durchhängen. Zum Einsteigen tun's aber auch Werksfelle mit Spielspuren, da du wahrscheinlich erst mal Stimmen lernen musst.
Bei diesen Sets müssen noch Becken gekauft werden, aber die sind ziemlich günstig:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…6811622-74-1854
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…5599429-74-1588

Schnäppchen zu erkennen, ist nicht ganz einfach, weil fast alle Hersteller Schrott im Programm haben und weil ein Set aus vielen Komponenten besteht. Auf der anderen Seite gibt es auch ordentliche Sets von Marken, die sonst nicht empfohlen werden wie Stagg, Fame oder Konsorten. Im Zweifelsfall lieber hier nachfragen.

nils

Trommelstimmen

  • »nils« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: Bremen

Endorsements: Aquarian, Adoro

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. Februar 2020, 17:12

Aber woran erkenne ich ein gutes Schnäppchen?

Das erkennst du nur, wenn du dich auf dem Markt ein wenig auskennst. Der Preis alleine sagt nicht viel, es kommt auf verschiedene Faktoren an:

- Alter und Zustand der Trommeln - wenn Du ein einigermaßen tourtaugliches Material willst, sollte das Set nicht älter als 1980er Jahre sein, denn ab da gab es im Schnitt bessere Hardware. Kratzer tun dem Klang i.d.R. keinen Abbruch. (siehe auch die wichtigen Hinweise zum Zustand der Trommeln und Felle aus dem Post von Manuel)

- Marke - Yamaha, Tama, Pearl und Sonor wären die Marken, bei denen ich schauen würde, Stichwort Wiederverkaufswert (manche Marken haben einen Vintage-Nimbus für den man extra zahlt, etwa bei Ludwig oder Slingerland) - generell findet man bei Yamaha gar keinen Schrott, bei Tama (Imperialstar und ggf. Swingstar[je nach Generation] vermeiden), Sonor (500 vermeiden) und Pearl (Target und Forum Serie vermeiden) sollte man schon genauer auf die Serie und das Alter schauen.

- Lieferumfang, also Anzahl der Trommeln, Hardware, Becken - ggf. lassen sich Einzelteile, die man nicht braucht, direkt weiterverkaufen und refinanzieren so einen Teil des Kaufpreises

Ich würde die Schlagzeuge der o.g. Marken auf ebay und bei ebay Kleinanzeigen eine Weile verfolgen, dann bekommst du einen Eindruck, für welche Kurse die in der Regel verkauft werden. Mit dem Wissen kannst du dann Schnäppchen erkennen.

da du wahrscheinlich erst mal Stimmen lernen musst.
WORD!

  • »Ballroom Schmitz« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. April 2003

Wohnort: 50389 Wesseling

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. Februar 2020, 21:08

Ich hab ein Mapex Mars Pro in 22/10/12/14/16/18 plus Snare und Hardware um benannten Krempel zu positionieren für 250 Euro geschossen. Warum? Keiner will heute tiefe Kessel.

Grundsätzlich wäre die Wertigkeitsreihenfolge für die man Geld ausgibt:

1.) Becken. Becken klingen wie sie klingen.
2.) Hardware. Ein 500-Euro—BEcken auf einen 6-Euro—Ständer zu hängen ist fahrlässig.
3.) Trommeln: Da kann man mittels Fellen und Tuning den Klang ändern. Anfänger kleben eh viel ab, also gib dafür nur wenig Geld aus; lern lieber wie man stimmt. Das dauert. Ist halt so. Simon-Phillips-Signature-Drumset mit Pintripes ist halt Blödsinn.
Wenn man das Knie sieht, ist die Bassdrum zu klein!

renek_fc

Mitglied

  • »renek_fc« ist männlich
  • »renek_fc« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Januar 2020

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Februar 2020, 08:34

Danke euch.

Ok ich schaue mal ein bisschen und versuche mich mal mit den Preisen vertraut zu machen.

Also bei den Fellen soll ich drauf achten das keine Dellen drin sind und die Oberfläche möglichst glatt, Kratzer ist eher kein Problem.

Das mit dem Weiterverkauf von Dingen die man nicht braucht ist auch eine gute Sache.

Das Mapex Tornado was sehr günstig angeboten wird, ist ein von den schlechteren Modellen von Mapex oder warum oder Preis?

Weil Mapex ist ja eigentlich nicht schlecht?

Manuel

Mitglied

  • »Manuel« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Januar 2003

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. Februar 2020, 10:37

Danke euch.
Das Mapex Tornado was sehr günstig angeboten wird, ist ein von den schlechteren Modellen von Mapex oder warum oder Preis?

Weil Mapex ist ja eigentlich nicht schlecht?

Hast Du ein konkretes Inserat? Das Tornado ist halt das günstige Modell von Mapex, ich kenne es aber nicht persönlich. Ich würde trotzdem ein älteres Modell empfehlen, das Anfänger nicht auf dem Schirm haben. Die meisten Anfänger orientieren sich erst mal bei Thomann und suchen nach diesen Modellen, aber ein aktuelles, gebrauchtes Einsteiger-Set wird nicht so einen Wertverlust haben, wie ein Set, das einem Anfänger nichts sagt.
Hier würde ich auf jeden Fall mitbieten: https://www.ebay.de/itm/Yamaha-Stange-Cu…mCondition=3000
In der Nähe von Dir, komplett, top verarbeitete Hardware und Kessel, gute Felle, Becken akzeptabel bzw. kann man gut verkaufen. Ebay-Auktionen sind oft die größten Schnäppchen, weil man bei ebay nicht nach Standorten suchen kann. Dadurch verpassen viele potentielle Käufer gute Angebote. Ich würde hier bis 300€ von einem guten Preis sprechen - ich habe alte Stage Customs aber auch schon für weniger weg gehen sehen. Einmal mit einem Lappen drüber gehen und das Set sieht aus wie neu!

renek_fc

Mitglied

  • »renek_fc« ist männlich
  • »renek_fc« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Januar 2020

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. Februar 2020, 11:30

Danke euch.
Das Mapex Tornado was sehr günstig angeboten wird, ist ein von den schlechteren Modellen von Mapex oder warum oder Preis?

Weil Mapex ist ja eigentlich nicht schlecht?

Hast Du ein konkretes Inserat? Das Tornado ist halt das günstige Modell von Mapex, ich kenne es aber nicht persönlich. Ich würde trotzdem ein älteres Modell empfehlen, das Anfänger nicht auf dem Schirm haben. Die meisten Anfänger orientieren sich erst mal bei Thomann und suchen nach diesen Modellen, aber ein aktuelles, gebrauchtes Einsteiger-Set wird nicht so einen Wertverlust haben, wie ein Set, das einem Anfänger nichts sagt.
Hier würde ich auf jeden Fall mitbieten: https://www.ebay.de/itm/Yamaha-Stange-Cu…mCondition=3000
In der Nähe von Dir, komplett, top verarbeitete Hardware und Kessel, gute Felle, Becken akzeptabel bzw. kann man gut verkaufen. Ebay-Auktionen sind oft die größten Schnäppchen, weil man bei ebay nicht nach Standorten suchen kann. Dadurch verpassen viele potentielle Käufer gute Angebote. Ich würde hier bis 300€ von einem guten Preis sprechen - ich habe alte Stage Customs aber auch schon für weniger weg gehen sehen. Einmal mit einem Lappen drüber gehen und das Set sieht aus wie neu!
Ja das hier zum Bsp.



https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…content=app_ios

Ich beobachten die Auktion mal. Ist 20 Zoll nicht eine eher kleinere BD oder eine gängige?

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »renek_fc« (4. Februar 2020, 11:57)


renek_fc

Mitglied

  • »renek_fc« ist männlich
  • »renek_fc« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Januar 2020

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. Februar 2020, 12:09

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »renek_fc« (4. Februar 2020, 12:19)


GuTh

Mitglied

  • »GuTh« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. April 2019

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. Februar 2020, 12:26

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…content=app_ios

Mir scheint es sind zu wenig Stimmschrauben am Umfang. Daher zu große Abstände zwischen den Böckchen. Sieht nach Stimmproblemen aus. :thumbdown:

Das Sonor macht einen solideren Eindruck :thumbup:

-

Manuel

Mitglied

  • »Manuel« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Januar 2003

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 4. Februar 2020, 12:26

Also eine 20er-Bass ist nicht riesig, aber sie kann schon auch Schub machen und sich bei Rock durchsetzen, wenn es nicht extrem laut ist. Live werden Drums meistens mikrofoniert und da schwinden die Unterschiede sowieso. Ich mag 20er, u.a. weil man bequemere Aufbauten hat (weniger Platzbedarf, Toms können niedriger hängen), aber ist natürlich Geschmackssache. Wenn Du hauptsächlich lauten Rock spielen willst, ist eine 22er vielleicht besser geeignet, aber zwingend ist es nicht unbedingt, v.a. um wieder einzusteigen.
Zu den anderen Sets und Preisen kann ich leider nicht viel sagen. Das Sonor Smart Fore scheint nicht schlecht zu sein. Die Becken sind in einer ähnlichen Kategorie wie beim Yamaha, nur dass die Paiste-Becken vermutlich einen etwas höheren Wiederverkaufswert haben, allein wegen der Marke. Die Sonor-Werksfelle sind wohl auch nicht so gut wie die Felle beim Yamaha, aber wird man schon verwenden können.
Beim Mapex hast Du No Name-Felle und Becken - da wirst Du wahrscheinlich recht bald wechseln wollen. Ich würde Dir empfehlen, die Yamaha-Auktion abzuwarten. Vielleicht kriegst Du's auch für 200. Ansonsten ist das Sonor bestimmt auch ok, aber warte lieber auf User, die das konkrete Set kennen. :)

renek_fc

Mitglied

  • »renek_fc« ist männlich
  • »renek_fc« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Januar 2020

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 4. Februar 2020, 12:30

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…content=app_ios

Mir scheint es sind zu wenig Stimmschrauben am Umfang. Daher zu große Abstände zwischen den Böckchen. Sieht nach Stimmproblemen aus. :thumbdown:

Das Sonor macht einen solideren Eindruck :thumbup:

-
Du meinst das Pearl? Was bedeutet das genau?
Vorteil ist das sind keine 30 km von mir weg.

GuTh

Mitglied

  • »GuTh« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. April 2019

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 4. Februar 2020, 12:35

Du meinst das Pearl? Was bedeutet das genau?

Nein, das Mapex Tornado.

-

renek_fc

Mitglied

  • »renek_fc« ist männlich
  • »renek_fc« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Januar 2020

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 4. Februar 2020, 12:41

Du meinst das Pearl? Was bedeutet das genau?

Nein, das Mapex Tornado.

-
Ah ok.

Was haltet ihr denn von dem Pearl?

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=…%2F312954103139


Welche genaue Bezeichnung hat das? Denke, dass ich da vielleicht noch was handeln kann!?

Manuel

Mitglied

  • »Manuel« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Januar 2003

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 4. Februar 2020, 12:42

Guter Punkt! Wenn eine Snare nur 6 Spannschrauben pro Seite hat, muss man mehr auf Spannung aufbringen, weil das Reso meistens sehr hoch gestimmt wird. Billige Böckchen verzeihen das auf Dauer nicht immer. Es gibt zwar auch sehr gute Vintage-Snares mit 6 Böckchen, aber generell würde ich um solche Sets einen Bogen machen. Wenige Böckchen sind oft ein Anzeichen für billige Sets, weil der Hersteller an allen Ecken spart, um einen niedrigen Gesamtpreis zu erreichen.

GuTh

Mitglied

  • »GuTh« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. April 2019

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 4. Februar 2020, 12:43

Was bedeutet das genau?

Ich habe eine Floor Tom mit fünf Schrauben am Umfang gehabt, die konnte nicht vernünftig gestimmt werden.
Habe dann die Anzahl verdoppelt und konnte die Trommel zufrieden stellend Stimmen.

-

Druffnix

Mitglied

  • »Druffnix« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. August 2008

Wohnort: Rübennasenhausen

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 4. Februar 2020, 12:44

@renek

Stehen leider keine Größen dabei. Aber da würde ich das Export nehmen. Das Sonor (dürfte ein Smart Force sein) sieht ganz schön verjuckelt aus, finde ich. Und die Becken bei den beiden Sets nehmen sich nicht viel. Auf einem Export aus der aktuellen Serie (das ist die wohl in der Auktion) habe ich schon mal spielen können. Das ist soweit OK

Guck mal in deine PN ;)
667 - The Neighbour Of The Beast!!

Ähnliche Themen