Sie sind nicht angemeldet.

  • »drum_destroyer« ist männlich
  • »drum_destroyer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2012

Wohnort: Weißenhorn

  • Nachricht senden

1

Freitag, 20. März 2020, 16:29

Mein neues Schlagzeug

Servus
Ich will hier im laufe der Zeit mein neues Schlagzeug vorstellen.
Aber warum 'im laufe der Zeit'?
Naja, da ich mir die Kessel selber bauen möchte und eben nicht alle auf einmal, gibt es bisher nur die 16x16" Floor-Tom.



Die ganzen Einzellteile habe ich bei Stegner bestellt. Btw. mega geiler Kundenservice.
Ich hab mich, der Einfachheit halber, dazu entschieden, den Ahornkessel einfach zu Ölen. Gefällt mir in Kombination mit der schwarzen Hardware mega gut.
Der Kessel ist ein 6Ply Keller-Ahorn-Kessel mit der standart 45° Gratung.
Als Felle hab ich Evans EC2 und EC-Resonant genommen, wobei ich mal sehen muss, ob mir nicht andere doch besser gefallen. Bin auch für Tipps offen (am liebsten Evans, von Blasmusik bis Metal alles dabei)
Klanglich bin ich noch nicht so ganz zufrieden mit ihr. Aber gut Ding will Weile haben. :D
Zu den Kosten kann ich nur sagen, dass man mit ca. 470€ Material auch nicht günstiger weg kommt, wenn ich mal die ca. 5h Arbeitszeit mit dazu rechne (ohne das trocknende Öl) Aber aktuell hab ich ja Zeit.



In nächster Zeit folgt dann noch eine 14" Floor-Tom, 10" und 12" Rack-Tom's und eine 22" Bass-Drum. Daran werde ich euch vielleicht auch Teilhaben lassen, wenn ich das darf. :D
Mein Equipment: HIER

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

2

Freitag, 20. März 2020, 18:27

Wow, schaut toll aus, und die Kombi Natur geölt mit dunkler Hardware hat was. Ist der Kessel tatsächlich selbst gebaut? Oder selbst gekauft und bearbeitet? ;) Sieht aus wie ein Schichtholzkessel, und um den selbst zu bauen, bräuchte man doch entsprechende Gerätschaften wie Pressen etc.?

Zu den Kosten kann ich nur sagen, dass man mit ca. 470€ Material auch nicht günstiger weg kommt

Ich hätte die Freischwinger weggelassen, das hätte einiges an Kosten eingespart. Klar, wenn ich auf der Suche nach paukenartigem Sustain bin, könnte das noch was bringen. Ich hatte allerdings bislang noch bei keinem Floortom ohne Freischwinger einen Mangel an Sustain. Entweder klangen die genau richtig (seltener) oder benötigten noch nen Hauch Dämpfung (häufiger). Stopp, stimmt so nicht, an meinem 14er Catalina FT habe ich die harten Werksfüße gegen die gefederten von Pearl getauscht, danach war's perfekt. Kosten hierfür aktuell 18 Euro.

3

Freitag, 20. März 2020, 19:00

hallo drum_destroyer :D,
natürlich sollst du uns teilhaben lassen :D. die diy freds lese ich saugerne.
deine trommel sieht gut aus. die toaster hatte ich auch auf dem schirm, allerdings in chrom. den freischwinger finde ich interessant.

warum hast du einen kessel von der stange genommen, und nicht ein "fass" gebaut. soweit ich weiß bist du doch ein holzwurm ^^.
mfg ^^
ps_ da freu ich mich schon auf mehr!
...hauptsache es groovt...

  • »drum_destroyer« ist männlich
  • »drum_destroyer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2012

Wohnort: Weißenhorn

  • Nachricht senden

4

Freitag, 20. März 2020, 20:17

Ist der Kessel tatsächlich selbst gebaut? Oder selbst gekauft und bearbeitet? Sieht aus wie ein Schichtholzkessel, und um den selbst zu bauen, bräuchte man doch entsprechende Gerätschaften wie Pressen etc.?
Ne, ist ein Keller-Kessel.
warum hast du einen kessel von der stange genommen, und nicht ein "fass" gebaut. soweit ich weiß bist du doch ein holzwurm .
mfg
Die Überlegung ist da, hab mich aber bisher davon zurückgehalten.
Vielleicht mach versuch ich mich mal an einer 8" Tom, da ist nicht so viel kaputt, falls es nichts wird. :D Danach dann eine Snare.
Und ja, bin Schreinermeister. :D

Der Rim ist einfach nur für die Optik. Da hab ich nicht an einen klanglichen Aspekt gedacht. Ich mag's, wenn's mal etwas schwerer und massiver aussieht. Preislich hätte der auch nur 60€ ausgemacht.
Mein Equipment: HIER

Lexikon75

Mitglied

  • »Lexikon75« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2012

  • Nachricht senden

5

Freitag, 20. März 2020, 21:09

Hallo
Wie ist die Oberflache der Kessel?Mußtest du den Kessel noch glattschleifen?Auf Fotos ist dies leider nicht so ersichtlich.Einfach ölen ist ne prima Idee.
Willst du bei einer Holzsorte bleiben?Oder Kesselstärke variieren?


trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

6

Freitag, 20. März 2020, 21:46

Willst du bei einer Holzsorte bleiben?

Wär doch cool, wenn jeder Kessel aus nem anderen Holz wäre und am Ende alles - oh Wunder - schön harmonisch zusammen klingt ;)

GuTh

Mitglied

  • »GuTh« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. April 2019

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

7

Samstag, 21. März 2020, 01:25

Naja, da ich mir die Kessel selber bauen möchte und eben nicht alle auf einmal, gibt es bisher nur die 16x16" Floor-Tom.

Cool, ich kann es total nachvollziehen, das Trommelbauen. Da geht ein ganz eigener Reiz von aus finde ich. Wohl auch die Neugier, herauszufinden ob man es schafft etwas selber zu bauen was sonst
andere bauen und teuer verkaufen. Und du kannst überprüfen ob dass alles so zutrifft was so landläufig über die Eigenschaften von Trommeln gesagt wird, zumindest hättest du die Freiheit dazu.
Dass es wahrscheinlich gar nicht billiger wird ist nicht dass entscheidende. Ich bin gespannt auf die nächsten Ergebnisse und welche Trommel es wird.

-

AGiD

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 2. November 2019

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

8

Samstag, 21. März 2020, 10:05

Moin
Du scheinst ja eher Trommelbauer als Trommelzerstörer zu sein ;-)
Das Bild gefällt mir, um einen Eindruck der Kessel (Keller?) mit den "Toastern" zu sehen - ich hielt die immer für zu winzig aber sieht nicht so aus - passt super!
Besonders in nickelb(l)ack zum hellen Holz.
Die Aufhängung finde ich auch mal gut, real zu sehen. Interessante Idee! Ich bin sehr gespannt, wie die nächsten drum aussehen. Machst Du mit der BD weiter?
Viel Spaß!

  • »drum_destroyer« ist männlich
  • »drum_destroyer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2012

Wohnort: Weißenhorn

  • Nachricht senden

9

Samstag, 21. März 2020, 10:30

Hallo
Wie ist die Oberflache der Kessel?Mußtest du den Kessel noch glattschleifen?Auf Fotos ist dies leider nicht so ersichtlich.Einfach ölen ist ne prima Idee.
Willst du bei einer Holzsorte bleiben?Oder Kesselstärke variieren?

Musste ich vorher schleifen. Werde auch, wenn alle fertig sind, alle Kessel nochmal anschleifen und nachölen.
Werde auch bei dem Holz und der Dicke bleiben.

Machst Du mit der BD weiter?
Nachdem ich gerade unter Kurzarbeit leide, werden es wahrscheinlich eher die 10er und 12er Racktom's. Wird aber leider noch etwas dauern.
Mein Equipment: HIER

Ähnliche Themen