Sie sind nicht angemeldet.

GuTh

Mitglied

  • »GuTh« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. April 2019

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

21

Freitag, 29. Mai 2020, 13:49

Zitat von »GuTh«
Paradiddel, also LLRRLLRR usw.


Ups ^^


Ok, also berichtige ich.
LL RR LL RR sind keine echten Paradiddle.
Und das "l" ist jetzt auch an der richtigen Stelle. :D

-

dideldidel

Mitglied

Registrierungsdatum: 23. September 2010

  • Nachricht senden

22

Freitag, 29. Mai 2020, 16:10

LL RR LL RR sind keine echten Paradiddle
Na ja,hmm.Wenn du die Betonung änderst ..in l L r r l L r r

Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

23

Freitag, 29. Mai 2020, 16:31

Gude Nachmittag,



Was ein Paradiddle ist, sollte man schon theoretisch wissen.
Sonst versteht man die einschlägigen Werke der Musikkultur nicht.

Zum Nachgucke


Grüße
Jürgen

Lexikon75

Mitglied

  • »Lexikon75« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2012

  • Nachricht senden

24

Freitag, 29. Mai 2020, 16:32

Sind Diddles nicht eine Kombination aus Doppel und einzel Schlägen?Also eine Vermischung daraus,diese aber in einem Tempo gespielt.
Die Anzahl der Single Kombinationen zeigt an um welchen es sich handelt.


Die Behauptung es sind keine echten Paradiddle wäre somit fatal :S

Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

25

Freitag, 29. Mai 2020, 16:51

Hallo,

ja, Paradiddles sind die Kombination aus Einzel- (singles) und Doppel- (doubles) Schlägen.
Nein, der Single Paradiddle und der Paradiddlediddle hat genauso viele Einzelschläge.

Die Behauptung, dass der (offene) Wirbel (Double Stroke Roll) ein Paradiddle wäre, ist natürlich falsch.

Aber Technik wird ja überbewertet, ok, im Video von Beitrag von dideldidel (#17) sagt Thomas L., dass
man mit nur einem Hammer oder nur einer Säge halt schwer ein Haus bauen kann, aber minimal music
kann ja auch das Ziel sein, es gibt Leute, die brauchen dafür noch nicht mal Trommeln:


Dummerweise muss man da doch tatsächlich 12/8-Takt und Achtel nebst Achtelpausen beherrschen und
das Ganze auch noch so, dass man sich nicht vom Nachbarn (der völlig falsch klappert) ablenken lässt.
Viel Spaß daheim mit der Familie im Home Corona Rehearsal Room!

Grüße
Jürgen

fwdrums

Mitglied

  • »fwdrums« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2004

  • Nachricht senden

26

Freitag, 29. Mai 2020, 17:02

von Jürgen K.:
Nein, der Single Paradiddle und der Paradiddlediddle hat genauso viele Einzelschläge.

RLRR LRLL
RLRRLL RLRRLL

Muss ich mich sorgen Jürgen oder wat meeenste? :)

Fränk
nontoxic: kurze lange CD-Pause

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

27

Freitag, 29. Mai 2020, 17:11

Muss ich mich sorgen Jürgen oder wat meeenste?

Da hat der Jürgen aber schon recht. Einzelschläge sind gleich, nur die Anzahl der Double Strokes unterscheiden sich. Anders sähe es beim Double Paradiddle aus, nämlich

RLRLRR LRLRLL

Da sind die Doubles gleich wie beim Paradiddle, und die Singles unterschiedlich. Die Summe aller Schläge wiederum sind bei Double Paradiddle und Paradiddlediddle identisch.
Kommen wir wieder zum Thema, äh, worum ging's?

dideldidel

Mitglied

Registrierungsdatum: 23. September 2010

  • Nachricht senden

28

Freitag, 29. Mai 2020, 17:14

Sind Diddles nicht eine Kombination
Nein,als Diddles werden die Doppelschläge bezeichnet.
Und JürgenK du hast ja auch Post 22 gesehen? oder etwa nicht. Es ist ja nur eine Frage der Sicht ( Betonung)darauf.
lg

fwdrums

Mitglied

  • »fwdrums« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2004

  • Nachricht senden

29

Freitag, 29. Mai 2020, 17:21

@trommla:

Ja, da haste vollkommen Recht. Wer lesen kann...
Vielleicht sollte ich mich in erster Linie mal um
meinen eigenen Zustand sorgen.

Dreckiger Dreck verdreckter
F
nontoxic: kurze lange CD-Pause

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

30

Freitag, 29. Mai 2020, 19:11

Mindeststandards unterscheiden sich von Genre zu Genre, von Anforderungslevel zu Anforderungslevel. Ich gebe mal vor, was ich(auf die Schnelle aus dem Bauch heraus) als absolutes Minimum voraussetzen würde, um als überhaupt irgendwie bandtauglicher Drummer gelten zu dürfen:

  • Die Sticks richtig herum halten können.
    Relativ taktsicher sein. (sonst schwimmt die Band ziellos umher)
    Die "Eier" haben, selbstbewusst aufzutreten. (Um in der Band das Tempo diktieren zu können)
    Verständnis für Musik(!) haben. Sonst macht man sich zum Clown, wenn man selbstbewusst auftreten will. Zudem ist es Grundvoraussetzung dafür, ein
    Gefühl für Musik zu besitzen bzw. entwickeln.
    Ein Ohr für die anderen haben.
    Einen angenehmen Charakter.
    Verlässlichkeit.
    Auch mal die Klappe halten können.
    Andere fachlich loben können. (Gut gesungen, weil...)
    Bum-Tschak 4/4 beherrschen. Später 3/4 bzw. 6/8 erlernen. (weil immens wichtig)
    Dynamisches Spiel wenigstens in Grundzügen beherrschen.
    Trommeln Stimmen (!) und richtig/passend dämpfen können.


Was nützlich ist, also Aufbaukurs:
  • Paradiddles - wenigstens ein paar, um sich selber das Leben einfacher zu machen.
    Fußtechnik links wie rechts stärken.
    Dynamikfähigkeiten verbessern.
    5/4 und ähnliche Takte erlernen.
    Wechsel zwischen 4/4 und 6/8 und zurück reibungslos hinbekommen.
    Ein paar Fillvarianten.
    Lampenfieber bekämpfen, sofern man drunter leidet.
    Ein brauchbares Drumset mit guten Becken und einer guten Snaare besitzen.
    Noch mehr Kenntnis über Musik. Auch die, die man nicht so sehr mag.
    Kenntnisse zur Musikgeschichte und Instrumentengeschichte
    Songcharts lesen können - mindestens in Grundformen (Strophe, Refrain, Grundakkorde)
    Muße und Zeit zum Üben


Was man definitiv zum Anfang nicht braucht:
  • Doppelhuf.
    Triplets,
    Fast alle Paradiddles (Es sei denn, man bewirbt sich für ein Drumcorps)
    Wahnsinnige Geschwindigkeit (man kann statt 240 bpm auch einfach 120 bpm spielen, wenn's denn sein muss :P )
    Eine Black Beauty. :P :P :P
"You don't have to show off" - Peter Erskine

  • »rhythm memory« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. April 2007

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

31

Freitag, 29. Mai 2020, 20:24

...interessant dass in allen Posts bisher niemand etwas von gutem TIMING erwähnt hat... das Tempo halten, Microtiming,
ich halte das für ziemlich wichtig ;-) eigentlich von Anfang an
"Die Sprache ist natürlich im ersten Moment immer ein Hindernis für die Verständigung."


Marcel Marceau (*1923), französischer Pantomime

32

Freitag, 29. Mai 2020, 20:28

von Jürgen K.:
Nein, der Single Paradiddle und der Paradiddlediddle hat genauso viele Einzelschläge.

RLRR LRLL
RLRRLL RLRRLL

Muss ich mich sorgen Jürgen oder wat meeenste? :)

Fränk

:thumbsup: :thumbsup:
Eisenbiegerei 8)
ich find mich zurecht, ich hab tom tom am set! 8)
the two legged is supposed to be fooled!:P
(-: sresiarlleH dna sreknirdreeB uoy ll@ zliah :Dwas Krupp in Essen, das sind wir in trinken!

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

33

Freitag, 29. Mai 2020, 20:31

das Tempo halten, Microtiming,
ich halte das für ziemlich wichtig

Also, wenn Microtiming ein Mindeststandard wäre, dann hätten wir ja nichts mehr zum Üben. Außerdem gäb's dann ne Menge Hobbyschlagzeuger, denen man die Eignung wohl umgehend absprechen müsste. :D

Allerdings sollte gutes Timing definitiv ein wichtiges ZIEL für jeden Drummer sein.

34

Freitag, 29. Mai 2020, 20:36

Guten Abend,

Wenn man heute das Trommeln anfängt, hat das einen ganz entscheidenden Vorteil im vergleich zu " Yesteryears "...……….

Ich hab 1976 mit dem Klappstuhlophon begonnen. Das hieß…………..

entweder du warst in der Lage, Patterns aus Konserven heraus zu hören, und dir den Kram autodidaktisch drauf zu schaffen, oder es wurde nichts mit dem trommeln.

heute findest du an zumindest jeder zweiten Straßenecke, einen mehr, oder weniger geeigneten Musikpädagogen.

Die Wichtigste, und für mich elementarste Voraussetzung ist, bist du in der Lage, dich in ein Bandgefüge zu integrieren?

Der Rest ist reine Fleißarbeit! ;)

Grüß Jürgen...………….
Eisenbiegerei 8)
ich find mich zurecht, ich hab tom tom am set! 8)
the two legged is supposed to be fooled!:P
(-: sresiarlleH dna sreknirdreeB uoy ll@ zliah :Dwas Krupp in Essen, das sind wir in trinken!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Essetiv« (29. Mai 2020, 21:35)


orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

35

Freitag, 29. Mai 2020, 21:06

Ach - Ich hab den Eröffnungspost wohl doch falsch verstanden.
Ich dachte auch die "Kammertrommler" ohne Band o.Ä. wären auch mit einbezogen in die Fragestellung.

Und auch der "Wald und Wiesentrommler".
Ich wollte schon IndianergeTrommel mit (SchlagZeug) also mit einem zusätzlichen Teil in der Hand ( nicht mit purer Hand) oder BuschgeTrommel verlinken.


Ob die das Ganze "Fachchinesisch" drauf hatten und Wer überhaupt lesen und schreiben konnten, wer Weiss. ;)

Mit Zeugs auf Trommeln geschlagen haben se allemal, imho und das nicht schlecht.

Naja, ich kann ja manchmal/meist nicht mal richtig Lesen Geschweige denn Schreiben.
ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
die Dörfer getrieben werden.



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »orinocco« (29. Mai 2020, 21:11)


Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

36

Freitag, 29. Mai 2020, 21:10

...interessant dass in allen Posts bisher niemand etwas von gutem TIMING erwähnt hat... das Tempo halten, Microtiming,
ich halte das für ziemlich wichtig ;-) eigentlich von Anfang an

Dann hast du nicht genau gelesen. ;)
"You don't have to show off" - Peter Erskine

  • »rhythm memory« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. April 2007

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

37

Freitag, 29. Mai 2020, 21:31

Zitat von »rhythm memory«



...interessant dass in allen Posts bisher niemand etwas von gutem TIMING erwähnt hat... das Tempo halten, Microtiming,
ich halte das für ziemlich wichtig eigentlich von Anfang an

Dann hast du nicht genau gelesen.


eigentlich schon...bitte wo habe ich genau was überlesen?

Takt halten hat übrigens nicht unbedingt etwas mit Timing zu tun...
"Die Sprache ist natürlich im ersten Moment immer ein Hindernis für die Verständigung."


Marcel Marceau (*1923), französischer Pantomime

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

38

Freitag, 29. Mai 2020, 21:41

@rhythm memory
Ich hatte folgendes zum Timing geschrieben:

Das ist sehr wichtig. Denn es geht eben nicht nur darum, "was" man spielt, sondern auch darum, "wie" man es spielt. Und von reiner Tightness und Rundheit abgesehen kommt man da auch schon zu den Feinheiten wie dem individuellen Groove, den keine Maschine ersetzen kann.


Da fehlt eigentlich nur das Tempo.

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

39

Freitag, 29. Mai 2020, 21:45

Ich habe Timing umschrieben (Summe aus Musikverständnis (was spiele ich wann sinnig) + Taktsicherheit (was kann ich davon sicher im Taktschema platzieren) und Nils hat es explizit schon auf Seite 1 erwähnt, inkl. Microtiming. Und auch andere hatten es angeführt.
"You don't have to show off" - Peter Erskine

Lexikon75

Mitglied

  • »Lexikon75« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2012

  • Nachricht senden

40

Freitag, 29. Mai 2020, 23:37

Nein,als Diddles werden die Doppelschläge bezeichnet.
Ups..Diddles ist für mich einfach nur ein salopper Oberbegriff für alles was damit zu tun hat..

RLLR LRRL
Ist streng genommen ja auch kein Paradiddle,sondern nur ein Diddle. Spiele ich aber trotzdem gerne. Warum auch mit Bezeichnungen aufhalten? Spielen und juut..