Sie sind nicht angemeldet.

babysnakes

Mitglied

  • »babysnakes« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27. Juni 2011

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. September 2020, 23:06

Drum Cover | Dream Theater - Hell's Kitchen

Hallihallo,

nachdem ich während der Coronazeit zu Dingen gekommen bin, für die ich sonst leider keine Zeit hatte, habe ich erstmalig ein Drum Cover Video gemacht.
Ich hoffe, es gefällt. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »babysnakes« (28. September 2020, 13:25)


danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. September 2020, 08:57

Das schaut echt toll und voll professionell aus! Ich meine jetzt auch von der Videoqualität, Kameraposition, Licht, usw, natürlich auch vom trommeln her. Das ist aus meiner bescheidenen Anfängerwarte sowieso überdrüber und mindestens auf Vollprofiniveau ^^ schaut supersmooth aus! Ich wünschte, bei mir würde (weit einfacheres Gefrickel) auch nur annähernd halb so toll aussehen ^^

Wie kann man sich das ganze getrommle so merken, dass man das in einem Ruck durchspielt? Ich sehe nirgends Noten. Für mich schaut das sehr komplex aus, aber vielleicht finden andere weit erfahrenere Kollegen das gar nicht so kompiziert. Ich wär ja schon überfordert aufgrund der Anzahl der Becken, da könnt ich mich auf die Schnelle ja gar nicht entscheiden, wo ich hinschlage :D

Wie lange/oft übst du sowas, bevor du das so in einem Stück durchspielen kannst?

YT-Videos einbetten kannst du hier so, indem du vorne und hinten einen youtube-tag setzt. Solltest du nicht wissen, wie das geht, klicke am besten oben auf diesen Filmstreifen und ersetze das Wort "video" in der vorderen und hinteren eckigen Klammer durch "youtube", zwischen den beiden Klammern kommt dann dein link :)
Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.

“You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis

Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

Rotzrübe

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juli 2020

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. September 2020, 09:31

Hut ab...da kann einer was. Auch dein Set....sehr nice ! :thumbup:

Druffnix

Mitglied

  • »Druffnix« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. August 2008

Wohnort: Rübennasenhausen

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. September 2020, 09:44

Chapeau! Gut produziert, Set klingt sehr fein, sehr sehr gut und präzise gespielt, ich mag die Perspektive, da sieht man gut, was passiert. Auch ein schöner Beckenwald.

PS: Die "Guck mal was ich kann!"-Musik von DT langweilt mich immer wieder aufs neue.
667 - The Neighbour Of The Beast!!

olly

Mitglied

  • »olly« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. März 2005

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. September 2020, 11:03

Chapeau! Gut produziert, Set klingt sehr fein, sehr sehr gut und präzise gespielt, ich mag die Perspektive, da sieht man gut, was passiert. Auch ein schöner Beckenwald.

PS: Die "Guck mal was ich kann!"-Musik von DT langweilt mich immer wieder aufs neue.


Für beides +1!
Vor allem das mit der Musik.
Toll gespielt!
Wo Dummheit herrscht, ist das Selbstbewußtsein König.

Mein Krempel

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. September 2020, 12:25

Ich finds wie auch schon in den Vorposts angesprochen, aus mehrfacher Sicht, wirklich sehr Gut. :thumbup:
Und hab`s mir gerne angesehen.
ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
die Dörfer getrieben werden.




m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. September 2020, 12:50

Finde es auch gut :thumbup:

Den DT Song kannte ich gar nicht. Nach etwas Recherche fand ich raus, dass der von '97 ist und hab mal reingehört. Und mir gefällt deine Trommelei sogar besser als die von Portnoy. Irgendwie grooviger und sauberer gespielt.

Wie danyvet schon sagte - Youtube-Videos Einbetten geht mit

Quellcode

1
[youtube][/youtube]

Aber das geht nicht mit dem "Teilen" Link ("youtu.be"), den du gepostet hast. Sondern nur mit dem normalen Link, der in der Browser Adresszeile angezeigt wird: https://www.youtube.com/watch?v=RUkguIi_xy8&

Das ist aus meiner bescheidenen Anfängerwarte sowieso überdrüber und mindestens auf Vollprofiniveau ^^ schaut supersmooth aus!

Meines Wissens ist der Herr auch Vollprofi. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »m_tree« (28. September 2020, 12:57)


babysnakes

Mitglied

  • »babysnakes« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27. Juni 2011

  • Nachricht senden

8

Montag, 28. September 2020, 14:02

Danke für eure Antworten! Hab momentan leider schlecht Zeit zu antworten, deshalb kommt das erst später.

Und danke für den Tipp mit dem YT Link - den hab ich mal schnell ausgebessert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »babysnakes« (28. September 2020, 15:17)


Zunge

Mitglied

  • »Zunge« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Februar 2008

Wohnort: Froschhausen

  • Nachricht senden

9

Montag, 28. September 2020, 19:48

Sehr nostalgischer Song für mich, schön den mal wieder zu hören.

Astrein gespielt und produziert, da stimmt wirklich alles.

Wohl am beachtlichsten ist die Tatsache, dass das so sauber in einem Take gespielt wurde.

Das schöne bei Einzelperspektive, man sieht cuts, oder in diesem Fall, deren Abstinenz.

  • »odd-meter1701« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

Wohnort: Heilbronn

  • Nachricht senden

10

Montag, 28. September 2020, 21:33

Sehr schön und sauber gespielt, Gratulation!

babysnakes

Mitglied

  • »babysnakes« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27. Juni 2011

  • Nachricht senden

11

Montag, 28. September 2020, 22:45


Wie kann man sich das ganze getrommle so merken, dass man das in einem Ruck durchspielt?
Wie lange/oft übst du sowas, bevor du das so in einem Stück durchspielen kannst?


Deine beiden Fragen korrelieren sehr stark ;)
Es hilft meiner Erfahrung nach wirklich nur sehr oft durchspielen/üben, hab dieses Stück immer wieder dazwischen mal geübt (während ich auch noch andere Dinge geübt habe), mit dem nötigen zeitlichen Abstand kann ich mich dann auch wieder "objektiver" hören.
Aber um deine zweite Frage genauer zu beantworten: Ich weiß nicht genau, wie oft/lange ich das Stück geübt habe, aber schon eher oft. :)


Die "Guck mal was ich kann!"-Musik von DT langweilt mich immer wieder aufs neue.

Für meine Ohren ist gerade dieses Stück eher noch eines der unaufgeregtesten/"easy listening"-mäßigen von DT, aber das ist bestimmt Ansichtssache :)


Und mir gefällt deine Trommelei sogar besser als die von Portnoy. Irgendwie grooviger und sauberer gespielt.

Wow, danke für die Blumen! :)

Sehr nostalgischer Song für mich, schön den mal wieder zu hören.

Astrein gespielt und produziert, da stimmt wirklich alles.

Wohl am beachtlichsten ist die Tatsache, dass das so sauber in einem Take gespielt wurde.

Das schöne bei Einzelperspektive, man sieht cuts, oder in diesem Fall, deren Abstinenz.

Dankeschön! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »babysnakes« (29. September 2020, 00:40)


12

Mittwoch, 30. September 2020, 16:38

solide getrommelt :thumbup:

coll3ctor

mit helmut

Registrierungsdatum: 12. Juni 2005

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. September 2020, 22:10

stark! (wie deine anderen Videos auch). danke fürs aufnehmen! :)

Lexikon75

Mitglied

  • »Lexikon75« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2012

  • Nachricht senden

14

Freitag, 2. Oktober 2020, 00:11

Hallo

Ich schwanke noch zwischen einem "WoW" und und Faszination. Das "Wow" dafür,weil du es ehrlich gesagt verdammt gut gespielt hast. Locker,lässig,klanglich gut.
Vorweg sollte ich noch erwähnen,dass ich das Stück nicht kenne und du der erste bist von dem ich es höre. Hättest du drunter geschrieben,es ist von dir,ich hätte es dir glatt geglaubt :D Aber wir Drummer sind ja ehrlich und geben zu,dass wir da nur was gecovert haben.

Fasziniert davon bin ich was du spielst. Zum einen,weil ich den Stil sehr gerne mag und zum anderen ich mit meinem Laienhaften Wissen einfach das Geheimnis dieses Stückes nicht richtig erfassen kann und du es ganz lässig aus dem Hut zauberst.Man bedenke,dass ich schon 25 Jahre Schlagzeug spiele und immer noch diese peinlichen Fragen stellen muss. Da das spielerische Niveau hier im DF doch extrem hoch zu seien scheint,bin ich zu der Erkenntnis gekommen,dass ich wohl doch noch ein stümperhafter Anfänger bin ;)

Daher möge man mir meine vielen Fragen verzeihen,die doch manchmal sehr in Detail gehen und durchaus auch persönlicher Natur sind. Mit persönlich meine ich,individuellen Sitzpositionen,Setaufbau oder daraus resultiere ausgefeilte Schlagtechniken und Bewegungsmuster/Abläufe.

Möchte davon aber zunächst Abstand nehmen,haben gerade etwas Stress im Märchenland ;( War leider der unfreiwillige Auslöser dafür und habe mit meinen Fauxpas damit einer sehr lieben Person,ich nenne sie hier aus Diskretion-Gründen Schneewittchen,sicherlich sehr weh getan.Ich Esel wusste dummerweise mal wieder von nichts und habe etwas angesprochen was schon mal Kernpunkt einer anderen Sache war.
Tut mir leid.dass ich an dieser Stelle dein Thread etwas missbrauche.Aber ich denke,so hoffe ich,dass dies hier auch andere lesen,damit sie sehen,dass es mir unendlich leid tut was ich da angerichtet habe. Ich habe mich bei ihr auch schon persönlich entschuldigt. Ich denke auch,dass die Vorkommnisse und die dadurch resultierenden Entscheidungen hier ein großes Loch in unser DF reißen werden. Die Gestaltung von persönlichen Threads die voller Emotionen sind machen ein Forum doch erst lebendig. Das wollte ich nur schnell loswerden,weil es mir doch sehr auf der Seele brannte.


Daher werde ich dich nicht fragen,warum du barfuß spielst und möchte dich auch nicht drauf hinweisen,dass mir deine Spieltechnik sehr gut gefällt.Kann man übrigens gut beobachten,wenn du auf dem Ride unterwegs bist.Dabei auf die Hand achten. Da dies sehr persönliche Dinge sind möchte ich mich nun ausschließlich auf die knallharten Fakten beschränken ;) Meinen gewöhnungsbedürftigen Sinn für Humor und die dadurch enstehenden Beitrage von mir lasse ich mir nicht nehmen.Aber was rede ich da,einfach weiterlesen wer es sich traut :rolleyes: ;)

Orchestrierung in Verbindung mit Notation,eins meiner Lieblingsthemen.Bin da kein Experte,meilenweit davon entfernt könnte man sagen.Möglicherweise ein fortgeschrittener Anfänger mit einer gehörigen Portion "Wissensdurst" alles erlernbare zu assimilieren.


Nun zu den Fakten:
Springen wir gleich zu Zeitindex 0:40 min. Der Wechsel mit der linken Hand von der HiHat auf die Snare,rechte Hand auf dem Ride. Total simpel,aber macht mächtig was her. Hinterlege die Notation dazu,sofern ich es darf,in den von mir erstellten Thread.
An dieser Stelle wurde beim genauen hinhören,besonders beim nachtrommeln auf der Schreibtischkante,mein Interesse an diesem Stück geweckt. Die Notation hatte ein triolische Handschrift. Da ich das Stück nicht kenne,also die Noten,bin ich mir allerdings unsicher in welcher Taktart gespielt wird.
Tippe mal auf 6/8 :huh: oder doch eher 12/8? ?( Ich kenne zwar theoretisch den Sinn und Zweck solcher Takte,aber es rauszuhören ist für mich leider immer noch ein Mysterium. Daher kam ich im weiteren Verlauf des Stückes auch etwas ins Schleudern. Dabei hab ich die ganze Zeit brav mitgezählt,aber irgendwann drifteten unser Ansichten wo denn nun die "1" ist,etwas auseinander. Ändert sich die Taktart zeitweise mal?Wäre bei Dream Theater ja nichts ungewöhnliches.
Zum Schluss hin waren wir wieder einer Meinung was das Timing angeht.


Besonders möchte ich noch die "Kuppen-Arbeit"(nenne es einfach mal so) auf den Ride hervorheben. Brillant gespielt und soundmäßig kristallklar herausgearbeitet.
Dafür ein Lob für die tolle Aufnahmequalität,die über das ganze Stück hinweg,hervorragend ist.

Besonders fällt auf,dass du nicht nur ein großes Equipment dein eigen nennen kannst,sondern du weißt auch damit umzugehen. Deine Orchestrierung ist durchweg originell,passend und schön anzuhören.
Um es mal salopp auf den Punkt zu bringen"Du kennst dich in deiner Schießbude gut aus" ;) Da hat jedes Becken mindestens einmal gewackelt :thumbup:

Abschließend darf eine Bewertung deiner gezeigten Leistung natürlich nicht fehlen. Da ich diese nur einmal abgeben und auch nicht zurück nehmen werde,so gebe ich dir an dieser Stelle die einmalige Gelegenheit und Zeit deine Darbietung noch einmal zu überdenken und zu überarbeiten..............................Okay,dein Schweigen zeigt mir,dass du mit dir und deiner Arbeit zufrieden bist.


Mein Urteil> Hast du gut gemacht :thumbsup: Deine anderen Videos schaue ich mir natürlich auch an.Werde mich da aber zurückhalten und mich kurz fassen>Versprochen


Liebe Grüße
Lexi


Den Link zu dem Thread für die Notation hinterlege ich hier > Sticking Pattern die euch bewegen und schlaflose Nächte bereiten
Schreibe aber nur das auf was ich mir erhöre,daher kann es vom Original abweichen.Künstlerische Freiheit setze ich mal voraus :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lexikon75« (4. Oktober 2020, 23:03)


GuTh

Mitglied

  • »GuTh« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. April 2019

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

15

Freitag, 2. Oktober 2020, 07:01

@babysnakes - Sehr angenehm zu hören, macht Spaß dich in der Nähe der Melodien und Riffs zu erleben. Wie Planeten in conjunction.

-

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

16

Freitag, 2. Oktober 2020, 13:24

@ lexi

schön zu lesen wie du so schöne Details würdigst. Ich bin auch der Meinung das sich da viel abschauen lässt, und man einiges "mitnhemen" kann.
Allein (als nur ein Beispiel auch) "die" Grifftechnik bzw. die Kombination an Grifftechniken mit fließenden Übergängen.
Auch in Kombi mit Rechter linker Hand gemischt.

Nicht selten heisst`s "dogmenhaft", mit bspw. Daumen nach oben, wäre in bestimmten Generes und in Bezug ,bzw. in Verbindung mit Lautstärke nicht angebrachte Spielweise etc.
Neulich auch erst ein Thema, wo angesprochen wurde ob die Handfläche jetzt, besser nach oben zeigen/weisen sollte, oder nicht.

Das ergibt sich teilweise automatisch, auch eigentlich aus der Ergonomie heraus, u. U. auch aus physischen Hintergründen.
ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
die Dörfer getrieben werden.




babysnakes

Mitglied

  • »babysnakes« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27. Juni 2011

  • Nachricht senden

17

Samstag, 3. Oktober 2020, 17:26

Danke euch für die Kommentare!

Barfuß spiele ich nur deshalb, weil der Studio-/Proberaum im Keller meines Hauses ist und ich zu Hause immer barfuß bin :)

Das Stück ist nach der Intro (die in 4/4 beginnt und dann nach 3/4 wechselt) in 6/8 mit "eingeschobenen" 4/8 Takten, geht dann in einen 5/8 Teil und danach in einen 7/8 Teil bevor es wieder nach 6/8 mit den sporadischen 4/8 Takten geht.

Bezüglich Technik: Diese wechselt unter anderem je nachdem wo sich meine Spielfläche befindet (z.B. Snare eher American/German Grip im Vgl. zum Ride, wo ich eher French Grip spiele). Über diese Dinge denke ich aber ehrlich gesagt nicht nach, die Hände machen das mehr oder weniger von selbst. Prinzipiell geht's mir um energiesparendes Spiel, das heißt keine unnötigen zusätzlichen Bewegungen (wenn geht) und flüssige Bewegungen.

danyvet

Mitglied

  • »danyvet« ist weiblich

Registrierungsdatum: 30. November 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

18

Samstag, 3. Oktober 2020, 20:44

Ich würde auch gerne barfuß spielen, klingt jetzt doof, aber ich finde, das sieht noch mehr nach Verbundenheit mit dem Instrument aus ^^ aber mir sind die Pedale zu kalt :D

Bin früher auch immer ohne Schlapfen daheim rumgelaufen, bis ich mir mehrmals die kleine Zehe gebrochen hab, weil ich ständig wo eingefädelt hab. Irgendwann hatte ich die Nase voll von gebrochenen Zehen :D
Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.

“You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis

Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

19

Samstag, 3. Oktober 2020, 20:56

Was für den Thread, "Was ich mir von den Herstellern wünschen würde"
beheizbare Pedale, oder passend geschnittene Fell- oder Teppichsohlen mit Klett, für die Trittplatten, als Beilage. :thumbsup:
Beim Reinschlüpfen in die "Birkenstock" im Dunkeln hängen geblieben gestolpert und mit dem anderen Fuss gegens Bettbein mit der Zeh gestossen - und gebrochen.



Bei Schweissfüssen hat das Alu natürlich den Vorteil das es "richtig am fuss klebt",
Eisenpedale oder Teile könnten natürlich dadurch leicht Rosten oder Patina ansetzen,
oder es könnte Champinion Pedalis wachsen. :) ;) ;) ;)
ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
die Dörfer getrieben werden.




Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 4. Oktober 2020, 16:48

Klasse gespielt, Babysnakes!
Schön flüssig, es groovt und es klngt gut. Respekt!