Sie sind nicht angemeldet.

Beeblebrox

neues Mitglied

  • »Beeblebrox« ist männlich
  • »Beeblebrox« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. Januar 2007

Wohnort: Rheinland Pfalz

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. November 2020, 18:48

Roland TD-9 und Roland TD-27 Kompatibilität

Hallo, um Zuhause Schlagzeugunterricht zu nehmen und angemessen üben zu können stelle ich mir gerade ein eDrum zusammen. Da ich ein misserabler Drummer bin möchte ich wenigstens ein schickes eDrum in meinem Hobbyraum stehen haben. :rolleyes:
Da ich Zeit und Geduld habe suche ich mir die Komponenten bei ebay zusammen.
Bisher habe ich ein TD-9 Komplett (PD-105BK Snare/ 3x PD-85BK Tom / CY-8 Crash / CY-12RC Ride / CY-5 HiHat / FD-8 HiHat Controller / TD-9KX Modul V2.0 / KD-8Kick / MDS-9 Drum Rack) mit zwei zusätzlichen CY-8 Cymbals, das CY-18DR Ride, das VH-11 HiHat Pad VDrums.
Ich suche noch das TD-27 Modul und evtl. die PD-140DS Digital Snare.
Meine Frage: Bekomme ich da Probleme mit dem Kabelbaum? Ist das TD27 Modul kompatibel mit dem TD-9 Komponenten? Benötige ich den Kabelbaum für das TD27?
Ich weiß, dass ich die USB Kabel benötige um die 18er Ride (CY-18DR) und die PD-140DS Snare mit dem TD-27 Modul zu verbinden und dass ich diese Komponenten nicht mit dem TD9 Modul betreiben kann.
Sollte ich irgendwann diese Komponenten zusammen haben werde ich die überflüssigen Teile wieder veräußern.
Ich weiß, dass ist völlig übertrieben um lediglich Schlagzeugunterricht zu nehmen und zu üben,vaber ich bin nun mal technikverliebt und es ist mittlerweile mein einziges Hobby.
Mein Akustikset steht etwa 35 km entfernt im Proberaum ist daher unpraktisch für diese Zwecke. Meine Band probt 14-tägig und daher ist eine Möglichkeit Zuhause zu üben irgendwann unumgänglich.
Danke für die Aufmerksamkeit! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beeblebrox« (6. November 2020, 18:51)


boysmile

Mitglied

  • »boysmile« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Juni 2005

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. November 2020, 18:19

Hallo,
grundsätzlich sind alle Roland-Teile kompatibel. Je nach Pad wird aber z.B. Positional Sensing nicht unterstützt, obwohl das Modul (TD-27) es könnte.
Es gibt z.B. bei Drum-Tec Aufrüst-Sets als "Upgrade-Pack" bestehend aus Modul und den USB-Pads (Snare und Ride).
LG
Stefan