Sie sind nicht angemeldet.

Heglandio

Mitglied

  • »Heglandio« ist männlich
  • »Heglandio« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Oktober 2004, 00:14

Offizieller Thread für Wave-Editoren - HIER ENTLANG...

Das ist ab sofort ein aktueller offizieller, Wave-Editoren Thread...

Hier werden von mir und anderen Leuten (hoffe ich zumindest mal) wertvolle Tipps an unsere Jünger vergeben. (juhee)

Mein erster Handelt about Null-Durchgänge und Loop's - Thema grob angeschnitten, jedoch auf eine sehr Verständliche Art und Weise. Bitte, mehr allgemein gefast verstehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Heglandio« (19. Oktober 2004, 00:26)


Heglandio

Mitglied

  • »Heglandio« ist männlich
  • »Heglandio« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Oktober 2004, 00:15

Es gibt mehrere Möglichkeiten: (An Tool's, Bearbeitungs-Möglichkeiten usw. am Computer)

1.) Wavelab von Steinberg (teuer und viel zum lernen)

2.) Adobe Audtion (sehr empfehlenswert, aber doch einfach in der Handhabung)

!!! Lernsatz: !!!

Du siehst es wird so oder so teuer und lernen musst du's auch noch:

Ein Loop-Punkt, ein senkrechter-Strich auf dem Bildschirm, genauer gesagt im Wave-Editor, musst du nach Gefühl und deinem gesunden Hörsinn suchen. Am besten legst du gleich beim ersten Schlag (meistens Basedrum zusammen mit dem Hi-Hat) dein Cue-Punkt, dass heisst du zoomst so weit in dein Wave (in die digitalisierten Wellen) bist du etwa den Anfang hast und legst dort einen Cue-Punkt (Schneide-Punkt fest). Der genaue Vorgang des Setzens geht meistens direkt über die Maus und den entsprechenden Befehlen. Aber nun hast du noch keinen Loop und so geht es gleich weiter in der Erklärung.
Ab da hilft nur noch sehr gutes Taktgefühl und Begabung in Technik-Haschereien, dass heisst wiederum, du solltest am besten einfach laut mit Worten mitzählen oder wippen. Ich würde normal eintaktige (4/4, 3/4, 2/4, 6/8 was auch immer) Phrasen heraus schneiden, am besten aber nimmst du gleich komplette, sich über mehrere Täkte hinweg streckende Schlagzeug-Phrasen, dass eignet sich am besten, weil du schlecht eintaktige Phrasen hintereinanderhängen kannst. Ansonsten kannst du auch immer im Handbuch deines Wave-Editors nachgucken falls mal was unklar ist.

Ergänzung:

1.) Loop ---> Schleife auf English, etwas wiederholendes... (sollte klar sein)

2.) Cue ---> Genau übersetz hat das Wort "Cue" mehrere Bedeutungen, wie du selber bei www.leo.org siehst hat es etwa 20 verschiedene:

Das hier fand ich sehr treffend: "Strichmarke"

Bild nicht gezoomt: (Übersichtlich)








Bild gezoomt: (zum finden der genauen Punkte)









Bild ganz weit hinein gezommt: (So, nun haben wir Ihn erwischt, den Null-Druchgang, hier ist nämlich der allmächtige Punkt, der dann am Ende des Loops genau so sein sollte. Jetzt kann dem sauberen Loop eigentlich nichts mehr im Wege stehen, ausser richtig zu grooven.)








Wie du sicherlich gemerkt hast, kannst du, wenn saubere Punkte vorhanden sind (richtige Null-Durchgänge natürlich) im Prinzip eintaktige Grooves hinter einander setzen oder hängen, doch "die Regel bestimmt die Ausnahme" ich suche meistens nur grob und gehe nach dem Gehör, jedoch kannst du auch sehr akribisch dahinter gehen, wie du siehst...

Reine Geschmackssache...

Noch etwas zu den Formaten:

Tip: Speichere deine Grooves am besten in *.aif oder *.wav- Format ab, mit der BESTEN Sampling-Rate und den meisten Bits (32 oder mehr). Dann kannst du auch wirklich sicher gehen, dass es keinen Qualitätsverlust gibt, wie zum Beipsiel es beim bekannten MP3-Format vorhanden ist.

Ja, Ja einfach schöner Bericht, nicht (!!!) HERRLICH...

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Heglandio« (24. Oktober 2004, 22:09)


Heglandio

Mitglied

  • »Heglandio« ist männlich
  • »Heglandio« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 19. Oktober 2004, 00:18

Nun sollten von mir und anderen bitte noch mehr Tipps hinein gepachtet werden.

Grüsse

TIPP: Speicher schon mal sicher diese Seite in deinen Browser, du Leser da... ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Heglandio« (20. Dezember 2011, 19:24)


Zaphod

Kompetenz: Programmierung Kleinanzeigenordenträger

  • »Zaphod« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. November 2003

Wohnort: Erlangen-City

Firma: Thomann Mitarbeiter

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Oktober 2004, 00:35

Nett dass du den Beitrag schreibst, aber bitte nicht in Fett.
Und mit den Bildern scheint auch irgend was nicht zu stimmen.
for your security, this text has been encrypted by ROT13 twice.

Silence is golden. Duct tape is silver.

Jölle

Mitglied

  • »Jölle« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. März 2004

Wohnort: Bolanden / Mainz

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 19. Oktober 2004, 00:37

tolle idee vllcht lern ich ja mal was darüber! :)

Heglandio

Mitglied

  • »Heglandio« ist männlich
  • »Heglandio« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Oktober 2004, 00:56

Die Bilder sind normale *.gif's, die haben nur 256 Farben und sehen daher recht blass aus. Die Schrift ist ganz Ok, keine Panik, ruhig...

matzdrums

drumming&technique

  • »matzdrums« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. März 2003

Wohnort: erde

Endorsements: agner, istanbul mehmet

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. Oktober 2004, 01:22

öh,.... TRASH ??? TRASH !!!

Sebomaniac

Mitglied

  • »Sebomaniac« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Juli 2003

Wohnort: Bensheim

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Oktober 2004, 06:34

3. emagic Waveburner...


Fazit: -> trash !
nosig

LarsKrachen

DF-KitConstructor Constructor

  • »LarsKrachen« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Juli 2002

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Oktober 2004, 08:27

Schade

Hatte mir von Thema mehr versprochen!!! Wo sind die Bilder? Wo ist die Diskussion, Wo ist eine Produktübersicht, wo pro's und wo kontra's ???
Grundsätzlich besteht bei mir schon Interesse an diesem Thema!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LarsKrachen« (19. Oktober 2004, 08:31)


Paiste

Suchmaschinen- ergebnisverlinkungswahn

  • »Paiste« ist weiblich

Registrierungsdatum: 1. Juni 2002

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Oktober 2004, 09:56

"cue" steht in diesem Fall einfach für "markieren"... so ist es zumindest bei meinem Wave Editor. 8)

sofajazz

Mitglied

Registrierungsdatum: 10. August 2004

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 19. Oktober 2004, 10:25

tach jungs

Wenn ihr wirklich solide informationen zum thema sampling, editoren, loops, sequenzer und so wollt, dann besucht doch das keyboards-forum. Das sind quasi die Spezialisten... ;-)

Als Editor kann ich noch den Cool Edit empfehlen, da gibts auch günstige Varianten. In der Profiliga ist noch Samplitude zu erwähnen

greez
sofajazz
downtempo, drum'n'bass
www.dirtyjazz.ch

Paiste

Suchmaschinen- ergebnisverlinkungswahn

  • »Paiste« ist weiblich

Registrierungsdatum: 1. Juni 2002

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 19. Oktober 2004, 11:56

Zitat

Original von sofajazz
tach jungs


Bald sag ich hier gar nix mehr. :D ;) ;)


Zitat

Original von sofajazz
Als Editor kann ich noch den Cool Edit empfehlen, da gibts auch günstige Varianten. In der Profiliga ist noch Samplitude zu erwähnen

Cool Edit benutze ich auch, ein klasse Programm! =)

Tony

Die Fratze

  • »Tony« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Mai 2003

Wohnort: Frankfurt, nähe Astheim, höhöhö

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 19. Oktober 2004, 12:02

Wer wirklich kein Geld ausgeben und nur mal bei ner Aufnahme den Vorzähler abschneiden will, dem seien

a) der Nero Wave Editor, der bei Nero Burning Rom dabei ist
oder
b) Audacity (da)

empfohlen.
"Klingt halt durch den Snare-Tom-Flam-Charakter ganz tricky, ist aber total urwaldmäßig."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tony« (19. Oktober 2004, 12:02)


  • »chesterhead« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. November 2002

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 19. Oktober 2004, 12:08

Clean von Steinberg reicht für meine diletantischen Fähigkeiten auch wunderbar aus. Ob es den Vergleich zu den anderen Stand halten kann weiß ich nicht.
"I'd rather eat my own shit than do a duet with James Blunt" (Paul Weller)

sofajazz

Mitglied

Registrierungsdatum: 10. August 2004

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 19. Oktober 2004, 12:47

@Paiste

oh, sorry... ich war zu lange im keyboards-forum unterwegs. dort hats glaub wirklich keine ladys...
downtempo, drum'n'bass
www.dirtyjazz.ch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sofajazz« (19. Oktober 2004, 12:48)


Zaphod

Kompetenz: Programmierung Kleinanzeigenordenträger

  • »Zaphod« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. November 2003

Wohnort: Erlangen-City

Firma: Thomann Mitarbeiter

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 19. Oktober 2004, 14:00

Zitat

Original von Zaphod
Und mit den Bildern scheint auch irgend was nicht zu stimmen.


Damit meinte ich dass sie nicht angezeigt werden. (viele kleine rote Kreuze)


Mit dem Nero Wave Editor frickel ich auch hin und wieder rum, für das was ich damit mache reichts.
for your security, this text has been encrypted by ROT13 twice.

Silence is golden. Duct tape is silver.

Heglandio

Mitglied

  • »Heglandio« ist männlich
  • »Heglandio« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 19. Oktober 2004, 18:06

Das Thema Null-Druchgänge sollte jeder Kapiert haben, villeicht habt ihr recht und schreib es wirklich zu einfach, doch genau das finde ich angebracht. Gerade jüngere User in diesem Forum wollen nicht in jedem Satz zugemüllt werden mit Fremdwörtern und anderem Schnik-Schank...