Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Freitag, 29. Mai 2020, 09:10

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Entscheidungshilfe Overhead Mics

Bezüglich Line Audio und THS-Studio. Meine CM3 und CM4 habe ich nach Mailkontakt bei Holger erworben - zeitnah, unkompliziert und ziemlich schnell. Er meldete sich direkt am selben Tag. Alternativ kann man auch die Mailadresse aus dem Impressum nutzen, die eine andere ist, als die aus dem Kontaktformular. Ein Kollege bestellte ein paar Wochen später mit ähnlichen Problemen bezgl. der Erreichbarkeit, wie sie etwas weiter oben beschrieben wurden. Holger, so schien es nach kurzer Recherche, schien ...

Sonntag, 24. Mai 2020, 12:30

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Zeit für ein altes Set ... - und 'nen alten Snarekessel

Ein wirklich schönes Set! Die Arbeit ist sehr gelungen! Verwendest Du bei den Funierkanten Zulagen? Ich würde Dich bitten, die Bilder etwas zu verkleinern. Die Auflösung von 5472x3648 Pixel ist schon sehr ambitioniert. Edit: Danke!

Samstag, 23. Mai 2020, 22:51

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Welche Tomhalter für Millenium Toms

Mir kam früher mal ein MX200 8" Tom in die Hände und dort passten die Pearl-Style Tomarme ohne Probleme. https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame…-DRU0016391-000

Montag, 18. Mai 2020, 12:39

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Entscheidungshilfe Overhead Mics

Zitat von »Beeble« Line Audio CM4 Das würde ich so auch empfehlen. Die CM4 sind, ebenso wie ihre Vorgänger CM3, absolut hervorragende Mikrofone! Bei Holger Siedler von THS Studio kann man diese erwerben. Zudem geht man kaum ein Risiko ein, bedenkt man das gesetzliche 14-tägige Widerrufsrecht. Ich hatte das Glück neben meinem CM4 Pärchen auch noch ein CM3 Pärchen zu bekommen. Beide Paare konnten mich überzeugen und blieben! Ansonsten würde ich nach der obigen bisher abschließenden Auswahl mich g...

Samstag, 9. Mai 2020, 08:14

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Alternatives Zugband für Bassdrum Pedal

Zitat von »Buddy Poor« Ob das Material einer Giant step genau der gleiche Käse ist.? Ich kenne die Perfect Balance Pedale nur flüchtig, dafür allerdings die Giant Steps sehr gut. Bei all meinen GS Maschinen spiele ich seit 2009 mit den Bändern und sie sind außerordentlich formstabil und langlebig.

Samstag, 25. April 2020, 19:09

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Dafür liebe ich das Internet!!

Zitat von »orinocco« 1221 bekomm ich ja schon ne Gänsehaut. Ich hatte vor kurzem meine Revision unserer Hifianlage abgeschlossen und wurde auf der Suche nach neuem Hörmaterial mit dem Zufallsfund Moundrang wirklich sehr entlohnt. Das ist schon wirklich fantastisch. Sind zu zweit und man vermisst nichts.

Donnerstag, 23. April 2020, 10:42

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Mikro für Toms: Sennheiser E904 vs Beyerdynamic TG D58c

Ich persönlich schätze die Offenheit und Flexibilität eines Kondensatormikrofons. Gerade dann, wenn man mit unterschiedlichen Sets in unterschiedlichen Genres, Stimmungen oder Kontexten unterwegs ist, stehen viel mehr Wege in der Soundfrage und Formbarkeit offen. Auch den Platzbedarf sollte man nicht unterschätzen, denn das 904 ist sowohl nach oben als auch je nach Position am Fell bei Trommeln < 12" sehr einnehmend. Auch eine Möglichkeit zur Wahl der Baugröße: Ein paar Audix Kollegen nutzen ger...

Samstag, 28. März 2020, 11:41

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Niles Bastelstube: 2 Low-Budget Snares gebaut, Post #21

Zitat von »trommla« 70ern inmitten ge-dcfixter Sperrmüllmöbe Um dazu die neugewonnene Optik des DCFix-Jahrzehnts treffend zu bewerten: Mächtig gewaltig! Ich finds tatsächlich schick und glaube, dass ich sowas auch mal angehen werde, um das schwarzfolierte Set mal aufzuhübschen.

Sonntag, 8. März 2020, 21:15

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Loch in Bassdrum für Mikrofonie, welcher Stecker?

Das sieht mir auf dem Foto stark nach einer Neutrik BSX aus. Darin sollten dann auch die ganz normalen Zugentlastungen Platz finden können.

Montag, 10. Februar 2020, 09:45

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Entscheidungshilfe Snare-Mic gesucht (Beyerdynamic, Shure)

Zitat von »Der Kritische« Aufnahme Tipp: ein Holzbrett unter dem Snare Ständer reflektiert den Teppich ein wenig mehr Richtung Mic.

Donnerstag, 6. Februar 2020, 09:59

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Passendes Setup für kleine Akustik-Gigs - medium Lautstärke

Ich handhabe das ähnlich wie Nils und nutze eine im Jahre 2014 als Bassdrum umgebaute 16" Floortom. Gerne verwende ich dazu eine 13er Tom und eine 12" Snare mit einer Tiefe von 5 - 6". Die Snare ist eher tief gestimmt und die Bassdrum mit zwei Filzstreifen gedämpft. Die Kiste macht Spaß und rummst abgenommen sehr ordentlich. Aber auch unmikrofoniert geht das einfach und unkompliziert. Dass man damit keine 24er ersetzen kann, ist wohl klar. Man muss das Set auch mE etwas anders Stimmen - gerade d...

Dienstag, 28. Januar 2020, 16:57

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Blonder Moment des Tages xD

Zitat von »De Maddin« der erklärt Naja, dass kann man nicht wirklich erklären nennen. Das ist mit viel wohlwollen noch "monkey see monkey do" und noch sehr weit weg von "malen nach Zahlen". Mit dieser Art von Video sich Stücke zu erarbeiten, kann nur in Viertelgarem enden. Es fehlt jeglicher Bezug zum Stück, keine fachgerechte Erklärung, kein Aufbau von Verständnis, keine Noten, etc. Dass es dann zu Aussagen wie "ist ja einfach" kommt, ist schon klar. Dass 1 + 1 = 2 ist, verstehen auch Kinder. ...

Mittwoch, 8. Januar 2020, 20:36

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Loch in Bassdrum für Mikrofonie, welcher Stecker?

Zitat von »drum_destroyer« dann von beiden Seiten mit dem Stopselbohrer bohren, so wird das Loch auf beiden Seiten ausrissfrei. Grundsätzlich stimme ich dir da zu, wenn das Material flächig ist. Die Kesselwölbung sorgt aber dafür, dass der Bohrer außen mittig und innen am Rand zuerst Kontakt hat. Nur mit einer Lochsäge oder Kreisschneider könnte man in eine gewölbte Fläche von beiden Seiten hälftig einbohren. Edit: Ein Stufenbohrer könnte der richtige Weg sein, wenn er denn die Größe haben würd...

Mittwoch, 8. Januar 2020, 18:37

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Loch in Bassdrum für Mikrofonie, welcher Stecker?

Buchse: https://www.thomann.de/de/neutrik_nc_3mdl1.htm Montagerahmen: https://www.thomann.de/de/neutrik_mfd.htm (M3 Schrauben!) Abdeckkappe: https://www.thomann.de/de/neutrik_scdr.htm Kabelbinder nach der Abdeckkappe anbringen, fertig. Wer Kombibuchsen nimmt, kann Rahmen und Abdeckkappe nicht verwenden. Neutrik bietet Kombibuchsen in der NCJ-Serie: https://www.thomann.de/de/neutrik_ncj_9_fis.htm (mit Switching-Kontakt). Ein entsprechender Belegungsplan ist auf der Neutrikseite verfügbar. Allerdi...

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 17:18

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Dafür liebe ich das Internet!!

Ich wollte das auch grade erst posten, mit dem gleichen Kommentar wie Gernot. Unglaublich, diese Jungs. Joe Dart am Bass ist ein Brett vor dem Herrn. "Dean Town" war damals bei Release mein Schlüsselerlebnis. Oder auch das Groove-Solo bei Minuten 18, zieht einem einfach nur die Schuhe aus. Kein Doppelpedal-Blastbeat-Gewitter, sondern purem Groove. Und die Leute hüpfen. Man man man, das kann man kaum laut genug hören, um der Welt zu zeigen, wie gut Musik ist. Mal ganz davon abgesehen, dass das ne...

Montag, 9. Dezember 2019, 21:25

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Hebbe stellt sich vor… Teardrop Snare Family

Zitat von »Moe Jorello« Ich bin da für Letzteres. Ich auch. Sound ist kein Zufallsprinizp.

Freitag, 6. Dezember 2019, 14:38

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Soundbrenner Pulse Wearable Metronom

Ihr glaubt nicht, wie viel Unterschied es als Bassist macht auf InEars zu setzen. Das Verfahren mit Monitorboxen, ob laut oder nicht, ist aufgrund der Distanz von Monitorboxen zu den Ohren superschwammig. Bei InEar ist mit den Ohren unmittelbar an den Fingern. und gerade das kommt dem Mikrotiming sehr entgegen. Jemand, der das noch nicht ausprobiert hat, versteht das oft nicht. Auch als Bassist gibt es für das Wohlbefinden bspw. von EICH eine Platte mit Shaker um den Schub auch in den Beinen zu ...

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 15:00

Forenbeitrag von: »Grebfruit«

Proberaumaufnahmen mit dem iPhone

Bezüglich Zoom H-Serie. Ich hab einen Zoom H4n mit der dazugehörigen RC4-Remote. Das ist anfürsich ein sehr gutes und absolut geeignetes Setup, aber... ...den Mitschnitt muss ich zum Versenden immer erst in den Rechner laden, dafür zuvor den Zoom anschließen, dafür zuvor einen USB-C Adapter und das USB-Kabel für den Zoom griffbereit haben. Das ist darin geendet, dass ich ein dafür vorgesehenes mehr oder weniger kleines Case nutze um auch wirklich alles dabei zu haben ohne lang suchen zu müssen. ...