• Tja, was soll man da noch sagen, wurde schon alles gelobt, und das zurecht! Und dass deine Beiträge eine wohltuende weil sehr lesenswerte Abwechslung sind, wurde zwar auch schon gesagt, aber bei dieser Gelegenheit möchte ich die auch noch mal machen!

  • auch wenn ich damit völlig alleinstehe : ich finde das sieht aus wie ein schwerer installationsunfall im badezimmer. überhaupt nicht meins auch dieses "becken von oben runterhängen". das muss mir mal jemand erklären was das bringt.

  • Hallo Drumstudio1,


    schick, schick. Vom Aufbau ungewöhnlich, jedenfalls fürs Auge. Das Beste finde ich, das zwischen Vorstellung und Erstpost über 2 Jahre liegen *grins*


    Hatte man Dich boykottiert? :D


    Ansonsten lese ich auch immer gerne von Dir, hat stets Hand-und-Fuß.


    Stellst Du nochmal ein paar mehr Bilder rein? Sicht von den Seiten/hinten? Ein paar Sachen erkennt man von Frontal nicht so gut.

    Grüße,


    De' Maddin Set
    ________________________________


    Dängdäng-Dängdäng-Dängdäng
    Bababababaaa-baba - Brack........Meet you all the way....dadadab...usw.

  • Zitat

    Original von matzdrums
    überhaupt nicht meins auch dieses "becken von oben runterhängen". das muss mir mal jemand erklären was das bringt.


    Was Jonathan Moffet recht war, ist dem Gerald nur billig. :-)


    Danke übrigens auch von mir an Gerald für Engelsgeduld und unerschöpfliche Sachkompetenz.

  • Bibbelmann

    Zitat

    DeineMikrophone sehen absolut heiss aus. Ich würde sie auch nur wegen der Optik kaufen. ..wenn das der Fall ist, bedarf es keinen Kommentars Cool. Als ob das der Job eines Mikros wäre... Ich wette aber die klingen auch gut!


    Die Mikros sind die AT SV 4035. Die sehen klasse aus und klingen ziemlich gut. Ehrlich gestanden, hat Audio Technica aber recht, wenn sie in Broschüren behaupten das noch recht "neue" 4040 klinge besser... als seine Vorgänger (das 4035 war der Vorläufer) und das leider zum selben Preis. Das 4040 habe ich auch... und es klingt tatsächlich etwas besser. Ist aber leider in banalem schwarz :-)


    KickSomeAZZ

    Zitat

    Und hängt das China nicht vielleicht ein bisschen zu hoch und waagerecht? Ich hätte sofort Angst um die schöne Kante des Beckens

    .


    Ich erreiche es noch. Aber natürlich ist die waagrechte Beckenposition von allen Cymbal-Firmen offiziell untersagt, da sie eine zu hohe Materialbelastung darstellt. Offengestanden... I don´t care :-) Aber empfehle jedem es NICHT zu tun.


    elvis

    Zitat

    Mal ne dumme Frage:
    Sind die beiden Großmembranmikrofone nur für die Toms bestimmt oder ist das eine spezielle "overhead"-position?


    Nur für die Toms. Die wirklichen 2 Rhode Overheads siehst Du auf dem Bade-Zimmer-Unfallbild :-) Und streng genommen sind die Tommikros so wie sie jetzt platziert sind, in Sachen Richtwirkung etwas zu weit von den Toms entfernt.


    matzdrums

    Zitat

    auch wenn ich damit völlig alleinstehe : ich finde das sieht aus wie ein schwerer installationsunfall im badezimmer. überhaupt nicht meins auch dieses "becken von oben runterhängen". das muss mir mal jemand erklären was das bringt.


    Zum Thema Unfall im Badezimmer... vor Wochen ist einem Drumschüler folgendes passiert (da war noch der alte Setaufbau von Seite 1 vorhanden): Ich sagte "laß uns mal tauschen", ich gehe zum Set an dem er saß. Er setzt an, sich Richtung meines Hockers zu bewegen... bleibt aber irgendwie mit dem Fuß hängen (irgend so eine moderne "Bionik-Sohle" mit irrer hoher Bodenhaftung)... er kommt für Sekundenbruchteile nicht bis zu meinem Hocker sondern "klebt" zunachst mit dem Schuh am glatten Fließenboden. Völlig surreal! und nicht vorstellbar... denn der Boden ist irre glatt. Dann löst er sich wie ferngesteuert plötzlich vom Boden und SPRINGT!!!! 1,5 Meter weit... bis auf mein damaliges Starclassic Set welches an ganz anderer Stelle im Raum stand als das Schülerset. Verflucht. Dazwischen streift seine Nase mein China. Die Folge: er hat einen blutigen Cut. Meine Güte, so einen Badezimmer-Unfall habe ich noch nie erlebt. Mir blieb die Luft weg. Völlig abgedreht. Das fiel mir nach Deinem Post jetzt wieder ein, alter Hellseher - woher wußtest Du von diesem Unfall. Das war dramatisch!

    Mensch Matz, die Becken von oben sind für mich in seltenen Fällen einfach schön von der Optik. Bei vielen Aufbauten gefällt es mir nicht. Bei meinem sehr! Insofern bin ich betrübt bei Dir ein "lautes" Stirnrunzeln zu vernehmen - aber ich mache den Aufbau ja zunächst nur für mich... und wie gesagt es ist das wovon ich in meiner Jugend immer geträumt habe. Jedes rationale Erklären hat bei EMOTIONALEN Inhalten nicht viel Sinn... hahaha. Erwarte nicht, dass ich behaupte die Becken würden anders schwingen... hahaha... das wäre nämlich nonsens.


    Also beim nächsten Aufsuchen Deines Badezimmers an mich denken! Dann denke ich beim Planschen auch an Dein Badezimmer... versprochen. Schiff ahoi! Wir bleiben trotzdem kollegial verbunden.

  • gewöhnungsbedürftig ist es allemal, aber ich spiel auch mit dem gedanken, so ein spiegelset zu holen.
    sag mal, hängen das eine crash und das china nicht ein wenig hoch?
    schaut zumindest auf den bildern so aus, auch auf dem, wo du hinterm set sitzt.
    und wieso hängst du die becken verkehrt herum auf?
    edit: schon erklärt.

  • Kurz zu Matz:
    Meins ist das auch nicht (mehr), aber wer auf solche Gechichten steht,
    hat hier doch wirklich ein Vorbild. Das ist einfach nur konsequent bis
    auf das letzte Quäntchen und schon von daher einfach beeindruckend
    und, ja, so auch schön. Auch wenn man bestimmte Stilrichtungen,
    in diesem Falle optisch, nicht mag, kann man doch an besonders tollen,
    in Szene gesetzten, konsequenten, durchachten und einfach in sich
    stimmigen Geschichten Gefallen finden. Das geht mir auch mit Bildern so.
    Ich mag auch Volksmusik nicht, aber bei 'Mein Freund der Baum' läuft
    es mir kalt den Buckel runter.


    Lang zum Studio:
    Poser!
    :D

  • Zitat

    Original von rapidIch mag auch Volksmusik nicht, aber bei 'Mein Freund der Baum' läuft es mir kalt den Buckel runter.


    Den hätt ich mir aber mal verkniffen.


    Dein Herr Baum
    (MaxPhil wohl auch)

  • ganz vergessen... bzw. Überlesen:


    @Sixstringsting

    Zitat

    Ebenso deine Hilfsbereitschaft... Danke dafür.


    Ich würde mich freuen, mit Dir nach erfolgreich abgeschlossenen Studium anzustossen. Ich drücke mächtig die Daumen, zumal es bei uns wirklich Parallelen gibt/gab... :)

  • Hi Gerry,


    von mir natürlich auch ein Lob an deine kompetente Mitarbeit und Hilfe an die Forums-User (mich eingeschlossen :D )


    Jetzt aber zum Set:


    1. Ich stehe ja sehr auf Optik. Ich würde mir ums Verplatzen kein Starclassic zulegen, wenn mir die Optik nicht gefällt, wahrscheinlich nicht mal Probespielen. Und für mein nächstes Finish kommt entweder ein giftiges Grün (kein Fade!!!) oder ein....RICHTIG.....Spiegelfolienfinish ins Haus.!!!!


    2. Gehe doch bitte nochmal auf den Post von KickSomeAzz ein:

    Zitat

    Original von KickSomeAZZ
    Sag mal die Solo Zymbeln sind doch eher im unteren Segment von Orion angesiedelt oder täusche ich mich?


    3. Da ja alles so schön abgemict ist, würden sich hier einige mit Sicherheit über kleine Aufnahme freuen. Und zwar vom EX (mich interessiert das TIEFE Tuning) + die Becken + die Snare (welche da wäre...?)


    Gruß
    sd


  • Yeah! Dito!
    Auf auf!! :D

  • Savage

    Zitat

    Ich stehe ja sehr auf Optik. Ich würde mir ums Verplatzen kein Starclassic zulegen, wenn mir die Optik nicht gefällt, wahrscheinlich nicht mal Probespielen. Und für mein nächstes Finish kommt entweder ein giftiges Grün (kein Fade!!!) oder ein....RICHTIG.....Spiegelfolienfinish ins Haus.!!!!


    Tja, mein Problem ist allerdings, dass ein Starclassic oder ein BRX fantastisch klingt... das EX sieht gut aus und klingt passabel. Aber Klang sollte IMMER!!! vor Optik stehen. Deswegen ja auch mein dialektischer Ansatz bei Pearl bzw. Tama ein chrom-foliertes Set das professionellen! Soundanforderungen gerecht wird, zu bestellen - wenn diese es mir nur bauen.


    KickSomeAZZ

    Zitat

    Sag mal die Solo Zymbeln sind doch eher im unteren Segment von Orion angesiedelt oder täusche ich mich?


    Diese Frage wollte ich eigentlich ausssitzen, da ich Rapid und ich glaube auch anderen Mods versprochen habe hier keinerlei Werbeplattform zu etablieren. Deswegen wollte ich mich eigentlich allenfalls zur dt. Erotik-Marke äußern und nicht zur namensgleichen Cymbalschmiede aus Brasilien. Über letztere weiß ich zugegebenermaßen etwas mehr. Also Rapid, grünes Licht zu löschen!


    Ich versuche es so sachlich und neutral wie möglich:
    Twister (eine Messing Serie) ist für absolute Rookies. Solo Pro sowie Solo Pro Master (letztere ist durch eine Hämmerung höher gepitcht im Frequenzspektrum) sind aus B8-Bronze und insofern preislich und soundtechnisch schon etwas höher angesiedelt als Twister. Diese 3 Serien haben heute! gemeinsam dass sie in Bezug auf die Preisklasse, die drei günstigsten Orion Serien sind.


    Wichtig: Diese 3 Serien waren historisch (es ist ein sehr junges Unternehmen) die ersten Serien die überhaupt angeboten wurden. Da ich recht früh zur Firma stiess... wie auch immer... im Zuge des Endorsements, waren die späteren neueren und teureren Serien (Z.B: Rage Bass, Viziuss, Personalidade) noch garnicht oder nur als Prototypen lieferbar. Insofern finden sich auch gerade in Brasilien auf der Website noch einige ältere Bilder und Setup-Lists von Drummern die Solo Pro oder Solo Pro Master spielen... obwohl zwischenzeitlich schon viele Endorser Cymbals der neuen, teureren Serien in ihre Setups integriert haben.


    Lange Rede kurzer Sinn... die Solo Pro Master Power Crashes in 15" und 16" entstammen einem ersten Support aus grauer Vorzeit. Ich möchte sie bald durch Thin Crashes in 15" und 17" der Revolution Pro Serie ersetzen... und hoffe man kommt meinem Wunsch nach :-)


    @The K Savage

    Zitat

    Da ja alles so schön abgemict ist, würden sich hier einige mit Sicherheit über kleine Aufnahme freuen. Und zwar vom EX (mich interessiert das TIEFE Tuning) + die Becken + die Snare (welche da wäre...?)


    Das mit den Soundsamples ist eher unwahrscheinlich. Wenn überhaupt würde das für mich nur Sinn machen im A/B Vergleich. Also EX Bass z.B. gegen die überragende Starclassic Performer Bass. Also um den Preisklassen-Unterschied hörbar zu machen. Das ist mir gegenwärtig zu viel Arbeit, da ich offengestanden keine Ahnung habe wo Soundfiles der Performer Bass rumfliegen, die die identische Mikroausrichtung und Bestückung aufweisen. We will see... time will tell.

  • Drumstudio1
    Natürlich sollte Klang vor Optik gehen, und wenn man vor hat, ein SC (o.Ä.) neu zu kaufen und sich dann auch zwischen mehreren Finishes entscheiden kann, dann ist alles bestens. Aber mal angenommen, jemand verkauft sein Set, was qualitativ hochwertig ist, mir persönlich aber das Finish nicht gefällt, werde ich wohl nicht zu schlagen. So klingts besser oder?! :D


    Das ein eklatanter Unterschied zwischen SC und EX im Soundbereich liegt, ist wahrscheinlich jedem hier klar, mir (und TheK wohl auch) ging es jetzt mehr darum, was dein Set (so wie auf den Pics zu sehen) hergibt, wenn es aufgenommen wird und von jemandem mit Können (und nach den Empire Songs zu urteilen bist da der richtige :D) gespielt wird. Der UNterschied zwischen SC und EX Sound ist durch einen guten Mix uninteressant im Vergleich, dafür gibt es ja genug Profimucker mit SC Maple/Performer.


    Aber ein kleiner Jam auf deinem EX kannst du uns doch nicht so einfach vorenthalten. :D:D:D


    Welche Snare spielst du denn eigentlich?


    LG
    sd


    PS: Deine Aussage zu den Becken war absolut neutral und das was wohl auch gehört werden wollte....

  • Hi Drumstudio 1,


    zum x-ten: sieht toll aus.
    Kann man nicht oft genug sagen: Sehr Kompetente Beiträge, Engelsgeduld & ein äußerst netter Zeitgenosse (Wollen wir heiraten?).


    Nowas zur Optik: Sachma, hast Du tatsächlich Gegengewichte an den Galgen? Aus optischen Gründen oder willst Du dir die Muckibude sparen? Und eine Sache gefällt mir an den 500er-Racks überhaupt nicht: die Füße. Das sieht imho nach Baustelle aus. Ich frage mich schon immer, für was das gut sein soll. Wegen der Stabilität? Ein U-Rack steht doch immer sicher (es sei denn, man monteirt 35 Galgen mit Gegengewichten :-) die nach "außerhalb" ragen). Wegen des besseren Standes auf unebenen Bühnen? Ich habe seit Urzeiten ein DR 110 im Einsatz und hatte noch nie Probleme mit sowas. Vielleicht weiß ja jemand, warum das so ist. Und wenn's einer weiß, dann Du, oder?


    Weiter so DS1!
    fwdrums

    nontoxic: kurze lange CD-Pause

  • rapid

    Zitat

    Ich mag nur nicht, wenn bei Produktanfragen nur einseitige, eigenlastige Tipps gegeben und/oder ständig Anspielungen gemacht werden.


    Ja, sowas ist mir auch zuwider. Sollte man generell nicht machen, wenn einem ein ungetrübter Blick allmorgendlich in den eigenen Spiegel noch was wert ist.


    fwdrums

    Zitat

    zum x-ten: sieht toll aus.
    Kann man nicht oft genug sagen: Sehr Kompetente Beiträge, Engelsgeduld & ein äußerst netter Zeitgenosse (Wollen wir heiraten?).


    Beruht auf Gegenseitigkeit (NICHT das mit dem heiraten... hahaha). Ich lese Deine Beiträge auch sehr gerne, zumal sie neben inhaltlicher Güte auch endlos gut formuliert sind.


    Zitat

    Nowas zur Optik: Sachma, hast Du tatsächlich Gegengewichte an den Galgen? Aus optischen Gründen oder willst Du dir die Muckibude sparen?


    Honestly - just for optical reasons.


    Zitat

    Und eine Sache gefällt mir an den 500er-Racks überhaupt nicht: die Füße. Das sieht imho nach Baustelle aus. Ich frage mich schon immer, für was das gut sein soll. Wegen der Stabilität?


    Da tappe ich auch im Dunkel. Die Stabilität des Racks ist wirklich sehr hoch. Ich habe früher mal bei meinem Gibraltar-Rack die T-Fuß-Basis in mehreren 5-Zentimeter-Schritten mit einer Laubsäge abgesägt. Nur um zu Ergründen, welche Auswirkungen das Verkürzen der T-Beine auf die Stabilität hat. Die Auswirkungen insbesondere der Kippstabilitäts sind zumindest bei Racks ohne Seitenteile schon bei jedem Kürzungsschritt deutlich spürbar gewesen. Bei meinem neuen Pearl mag ich aber keine Säge ansetzen. Ich vermute Pearl wollte das weglassen der Seitenteile ermöglichen (für Drummer die sie nicht brauchen), hatte aber logistisch wenig Lust für die Seitenteile (für jene Drummer die sie brauchen) kürzere, spezielle Fußstücke zu fertigen. Vielleicht ganz banale Gründe des Einzelteil-Logistik-Verwaltungsaufwandes...? Off-Topic: einen Erkenntnisgewinn-Vorteil hatte meine Sägerei damals... aufgrund der ungeeignten Holzsäge kann ich nun endlich ermessen, welche Arbeit ein Gefängnisausbruch durch dicke Gitterstäbe mit einer im Brotlaib verstecken Mini-Feile macht. Schrecklich.


    Ein klitzkleines anderes Manko des an sich tollen Pearl Racks ist die Tatsache, dass gerade diese Fußteile irgendwie "strukturiert" und matt verchromt oder sonstwie galvanisiert sind. Das bedeutet das Rack hat neben seinem polierten Chrom, den Alustreben noch eine dritte silber-farb-ebene. Ich vermute die Fußteile kommen von einer anderen zulieferfirma. Andere rationale Gründe fallen mir nicht ein. Ich fände es optisch besser, wenn die Fußteile genauso! verchromt sind wie die anderen Rackteile. Seltsam.


    Savage

    Zitat

    Welche Snare spielst du denn eigentlich?


    Das Photo zeigt die EX. Ansonsten meist Wechsel zu einer Tama Alu-Piccolo deren Soundqualität garnicht soo übel ist wie Bibbelmann in Bezug auf Tama-Alu generell immer behauptet :-)

  • Zitat

    Original von Drumstudio1
    Das Photo zeigt die EX. Ansonsten meist Wechsel zu einer Tama Alu-Piccolo deren Soundqualität garnicht soo übel ist wie Bibbelmann in Bezug auf Tama-Alu generell immer behauptet :-)


    die kenne ich nur in 5,5". :)

  • Da der ein oder andere nachfragte... nun auch per PN...


    kleine Pictures aus der Drummerperspektive.


    Ich habe sie unter 20 KB gedrückt, damit Rapid nicht immer so viel Arbeit hat :-)


    Ich mag solche Drummerperspektiven-Shots weniger... da sie immer etwas vom "Zauber" nehmen
    :-(

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!