update vorstellung tusk

  • hallo,
    ich hatte mich im Dez.05 schon einmal vorgestellt,allerdings ohne Bild.Das will ich nun nachholen.Mit meinen biographischen Daten will ich nicht weiter
    langweilen,denn die haben sich merkwürdigerweise bis auf mein alter nicht geändert.
    Mein Set:
    Platin Deluxe Maple Purple Burst
    22x18 BD
    10x8 HT
    12x10 HT
    14x12 HT
    Snare Peace Bronce Phosphor 14x5,5


    Cymbals:
    20 Zildjan ZBT Ride
    14,16 ZBT Crash
    14 ZBT HiHat
    17 Zultan Aja Crash
    16 Zultan Aja China


    Hardware:
    ein Platin Galgenständer,ein Platin Beckenständer
    Hihat und Fuma ebenfalls von Platin,leichtgängig und robust
    3 einstrebige Galgenständer von Yamaha,sind prima.


    Auf den Toms habe ich Evans G2 und auf die Snare ein RMV white coated
    aufgezogen.Damit klingt das Set und die Snare sowieso richtig gut.
    Mein Krempel hat für mich ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und ich werde es so lange es hält spielen. Mein Vorgängerset(das übrigens Genosse Punkdrummer aus dem DF gekauft hat)hat immerhin 20 Jahre ohne großen Schaden überstanden.Und da ich nie professionelle oder semiproffessionelle Ambitionen hatte und habe reicht mir mein schönes Schlagzeug dicke.



    Meine Band:http://www.bosscop.de

  • Hallo,was die Oualität des Platin angeht will ich das ein wenig präzisieren.


    Kessel:
    die Kessel in Purple Burst lackiert(so ne Art Fadelackierung),sehr schön wie ich finde.Die Lackierung weist keine Fehler auf,keine Nasen,Lücken o.ä.
    Die Gratungen sind sauber verarbeitet,die Lagen sind ordentlich verklebt
    ohne auffällige Lücken. Alle Spannböckchen sind ebenso wie die BD-Klauen
    Gummiunterlegt.


    Hardware:
    Die Hihat ist leichtgängig und die Federspannung ist einstellbar,die Füsse sind drehbar und macht einen soliden Eindruck.
    Die FuMa hat eine durchgehende Bodenplatte,hat einen Doppelkettenzug und ist sehr angenehm zu spielen.
    Die Beckenständer sind solide,allerdings ist mir die Zahnrasterung zu Grob.
    Alle Ständer wie auch die Tomholder haben Memoryclamps,wobei der Tomholder für das 14 Tom zu dünne Rohre hat,wenn man zu fest anzieht hinterlässt man Dellen,den muss man nach mehrmaligen Auf und Abbau sicher austauschen. Die Spannreifen sind sehr solide und verwindungsfest.
    Die Spannreifen der BD sind aus Holz.


    Sound:
    Die Holzsnare klingt relativ trocken,ist aber relativ leise und nicht besonders durchsetzungsfähig.Da ich eh Holsnares nicht so gern mag iund ein Faible für Messing bzw.Bronzesnares habe,siehe Vorstellung.
    BD:die haut bedingt auch durch das Kessel richtig rein.Sie hat richtig Wumms und setzt sich immer durch. Auch mit den Toms bin ich mehr als zufrieden,mit guten Fellen und sauber gestimmt klingen sie satt und voluminös mit einem gewissen Anteil an Obertönen den ich sehr mag.
    Fazit:Für etwa 400 Euro bekommt man ein feines Schlagzeug das meiner Meinung nach den Vergleich mit einem Basix Costum oder Pearl EX(ehüberteuert)nicht zu scheuen braucht.Ist natürlich aber auch kein DW oder Starclassic o.ä.

  • hey
    danke für diesen ausführlichen bericht :)
    hab bis jetzt eigentlich auch nur gutes über das platin deluxe gehört, kam aber nie dazu es selbst zu testen... leider
    da es ca 80 euro günstiger ist als das basix wäre es in der tat eine alternative für anfänger... zumal die finishes nochmal um einiges genialer sind als die vom basix, wie ich finde :) (da es diese "burst" finishes sind, die mag ich sehr *g*)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!