[Aero20sF] 09.2021 - Nach 5 Jahren Abstinenz zurück

  • 09/2021 - Nach 5 Jahren Abstinenz zurück ................................................ >>> [#188]

    01/2017 - neues Jahr neues Glück - K+H+H .................................................. >>> [#185]
    11/2016 - nicht mehr ganz Schlagzeuger ?! .................................................. >>> [#176]
    07/2016 - Aktualisierung vom Hobby-Studio .................................................. >>> [#175]
    07/2016 - die rohe Soundaufnahme + 2 Akustikelemente .................................. >>> [#167]
    07/2016 - das Studio nimmt Gestalt an! ...................................................... >>> [#165]
    07/2016 - gewinnt eine ROLAND EL Cajon EC-10 ............................................ >>> [#163]
    06/2016 - mein erster Videopost von mir im DF............................................... >>> [#160]
    06/2016 - Ab heute spiele ich auch Pearl Masters B..C..X..Birke! ........................ >>> [#124]
    05/2016 - Mein kleines großes Projekt in der neuen alten Heimat! ....................... >>> [#123]
    11/2015 - Recording Equipment + Sample .................................................... >>> [#120]
    08/2015 - Aktualisierung meiner Website ...................................................................
    07/2014 - Video zeitstrom ....................................................................... >>> [#118]
    06/2014 - Aktualisierung Juni .................................................................. >>> [#117]
    02/2013 - Pimp your Proberaum ................................................................ >>> [#112]
    07/2009 - Umzug und Neubeginn in Rostock ................................................. >>> [#063]




    Hallo Trommelfreunde.

    Im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns bin ich 1987 geboren und man nennt mich Martin.


    Dies ist meine Trommlergeschichte:


    Das erste Gefühl unkontrolliert mit Sticks auf Trommeln zu hauen überkam mich mit 14 Jahren in einem Jugendclub, welcher eine Art Anbau von meiner damaligen Schule war.
    Organisiert durch einen Verein und unter Mitarbeit der Schule selbst wurden in diesem Club viele Projekte unternommen.
    Doch ich gehörte keinem dieser Projekte an, denn ich war noch in der Unterstufe und es war uns nicht gestattet sich dort aufzuhalten - Zugang nur für Oberstufler!


    Erste heimliche Versuche, um in den Musikraum reinzukommen, unternahm ich, als ich nach dem Sportunterricht durch die Wände zwischen Umkleidekabine und Musikraum dumpfe Töne und Schlagzeug-Geräusche hörte.
    Meine Neugierde war geweckt und von da an hat mich das Interesse am Schlagzeug auch nie wieder in Ruhe gelassen. ^^ Großes Glück hatte ich, denn dort im Jugendclub gab es einen Oberstufler der sich die Zeit nahm und mir ersten Unterricht gab.
    Der klassiche 4/4 Takt!

    Ein Jahr später saß ich das erste Mal in einem Proberaum am Schlagzeug. „Appaloosa“ heißt die Band aus erfahrenen Musikern, welche David, den Bruder meines Schwagers, und mich in ihren Proberaum einluden.
    Hier lernte ich es das erste Mal mit mehr als nur einer Person zusammen Musik zu machen. Es war ein unglaublich überwältigendes Gefühl gemeinsam zu musizieren. Tatsache ist allerdings, dass die Musiker der Band extrem locker mit der Situation umgingen und David und mir tatkräftig zur Seite standen als es darum ging gemeinsam im richtigen Takt zu spielen. Doch so ungewohnt wie diese Situation auch war – ich sollte sie von nun an nicht mehr missen.


    Im Jahr 2003 und ohne Geld in den Taschen rottete ich mich mit David zusammen um erste Pläne zu schmieden. Er an der Gitarre und ich am Schlagzeug! Wir brauchten aber einen Proberaum, eine Menge Equipment, viele Ideen und massig Zeit!
    Die ließ nicht lange auf sich warten und wir konnten uns mit einfachstem Equipment die ersten Träume erfüllen. Während der Schulzeit wurde so „Zarose“ geboren und mit uns ein Lebenstraum der niemals enden sollte.
    Doch um eine vollständige Band zu sein fehlte es uns noch an einem Sänger und einem Bassisten. Kurzfristig hatten wir im Freundeskreis nachgefragt wer Lust und Laune hätte sich uns anzuschließen und schon begann die spannende Reise in die kreative Musikwelt.
    Nach einem Jahr Findungsphase und Namensänderungen der Band standen die ersten Kompositionen und wurden dem Freundeskreis präsentiert. Damals spielte ich ein PLATIN MSA Drumset - man fand ich das toll und schick und geil und....
    ... naja, dann mit der Zeit kam Wissen dazu und ich stellte fest, was für ein tolles Set das ist. :thumbup:


    2004 begann die beste Zusammenarbeit wie man sie sich nur vorstellen kann. „schlagFertig“ – und genau diese Eigenschaft vermittelten wir mit unserer Musik. Es klingt wahrlich wie ein amerikanischer Teeniefilm:
    Vier beste Freunde beschlossen zusammen Musik zu machen und konnten mit Hilfe ihres Freundeskreises Anschluss an ein breiteres Publikum finden.
    Über knapp vier Jahre spielten wir unsere Songs gekonnt über die Bühnem, obwohl wir musikalisch erst unsere ersten Schritte machten. Wir produzierten in Eigenregie unser Debütalbum „11“, auf welchem überraschenderweise auch 11 Titel zu hören sind.
    Anfang 2009 verabschiedete sich nach einer Art Abschlussauftritt der Bassist von der Band und begann mit seinem Studium im entfernten Berlin.
    schlagFertig“ suchte Ersatz in den bekannt gewordenen Kreisen doch fand seinen alten Platz in der Szene nicht wieder. So zog es jeden der Gründungsmitglieder nach und nach in seine eigene Richtung – Beruf, Studium und Ausbildung – weg aus der Heimat.
    Ich entschied mich für ein Studium in Rostock und zog nach meinem Zivildienst in die Hansestadt.


    In Rostock angekommen habe ich in der Zeit von 2009 bis 2013 in drei verschiedenen Projekten mitwirken können. Es begann zunächst bei „Normless“, welche mein Können neu unter Beweis stellten.
    Hier kam ich das erste Mal mit härterem und progressivem Metal in Kontakt und entdeckte so einen Bruchteil meines heutigen Musikgeschmacks. Nachdem sich die Band leider aus beruflichen Gründen auflöste fand ich bei „First Nuke for Free“ Anschluss.
    Die Jungs machten einen tollen Eindruck und es entstanden auch auf Anhieb eigene Kreationen – Punkrock-Stil war hier die Devise – da konnte ich durch meine Erfahrung bei „schlagFertig“ locker mithalten,
    doch wie es leider kam hielt die Band nicht so sehr zusammen wie anfangs erwartet und so habe ich kurzer Hand mit dem Gitarristen ein eigenes Projekt namens „Black Frost“ gestartet.
    Im neuen Proberaum angekommen haben wir uns von kreativen Ideen leiten lassen und fanden schnell einen zuverlässigen Surfer-Boy als Bassisten und eine hübsche junge Dame für das glänzende Mikrofon.
    Unser Stil ließ sich mit „Numetal“, „Alternative Rock“ und „Stoner“ vergleichen.


    Im November 2013 hatte ich mich dazu entschieden Rostock und die Band zu verlassen um mit meiner Freundin die Unabhängigkeit in einer weit entfernten Stadt zu genießen.Wir zogen in das knapp 800km entfernte Mannheim. Hier konnte ich durch meine zeitnahe Internetrecherche der Band „zeitstrom“, damals noch unter dem Namen „Herzlogik“ bekannt, unter Vorbehalt beitreten. Bei Ihnen habe ich gelernt was Organisation und Kommunikation für wichtige Rollen in einer Band einnehmen.
    Nach einer 1-monatigen und bestandenen Probezeit wurde ich offiziell aufgenommen und wir konnten damit beginnen eigene Songs zu schreiben. Innerhalb kürzester Zeit erschufen wir 10 neue Titel und vermerkten auf ersten Auftritten Erfolg.
    Auf der Homepage von zeitstrom könnt Ihr mehr über die Jungs und ihre Musik erfahren. [zeitstrom]


    Bis April 2016 habe ich bei „zeitstrom“ in Mannheim gespielt – wir waren ein klasse eingespieltes Team und im alternativen Rock fühlte ich mich bei den Jungs sehr wohl. Ich kann auf Tonstudioaufnahmen und auch auf mehrere erfolgreiche Auftritte zurückblicken,
    doch nun bin ich auf Grund meiner Familienplanung mit meiner Freundin wieder in die schöne alte Heimat Güstrow zurückgezogen und werde dort meinen Weg fortführen.
    Derzeit bin ich noch auf der Suche nach einer passenden Bande, aber früher oder später wird sich eine finden - wenn doch nicht: Projekte, Projekte, Projekte!


    Im Juli 2016 habe ich aus einer spontanen Idee heraus das DRM Tonstudio Güstrow gegründet. Hier in meiner Heimatstadt ist es mir ein wichtiges Engagement regionale Künstler, als auch die Kultur der Stadt zu unterstützen und neue, vielleicht auch nie dagewesene Projekte zu etablieren. Das Studio konnte in dem halben Jahre viele musikalische und technische Erfahrungen sammeln, als auch etwas neues /gebrauchtes Equipment erhalten.Bis zum Ende 2016 habe ich hier 2 Hände voll Künstler und Bands aufnehmen dürfen und ich hoffe, dass 2017 noch einiges kommen wird. Derzeit wird zusätzlich noch Klavierunterricht genommen und das Schlagzeug spielen darf natürlich nicht zu kurz kommen. Doch 2017 stellt für mich als auch für meine Partnerin 3 große Herausforderungen. Jetzt ist das Studio zwar da und möchte bedient werden - aber Kind, Haus und Hochzeit werden dieses Jahr unsere großen Meilensteine sein, im März kündigt sich unser Nachwuchs an und von da an wird die Welt sicherlich anders aussehen als vorher - ich bin dennoch gespannt und positiv gestimmt und möchte euch an meinem Glück teilhaben lassen.


    Kommen wir nun zu meinem Besitztümern:

    Pearl Masters Custom BCX, Finish: Lava Bubinga


    - BD, 22"x18" - #140717
    - TT, 10"x08" - #141004
    - TT, 12"x09" - #140863
    - FT, 14"x14" - #150923
    - FT, 16"x16" - #140843
    - SN, 14"x5,5" -
    #140694


    Pearl Export Series, Finish: Amber Fade
    - BD, 20"x18"
    - TT, 10"x08"
    - TT, 12"x09"
    - FT, 14"x14"
    - SN, 14"x5,5"


    weiteres



    - Pearl Vision Sensitone Stahl Snare, 14"x5,5"
    - Sonor Stahl Snare, 14" x 5,5"
    - Pearl Hardware
    - Pearl P-1002 Doppelfußmaschine


    Becken


    MEINL Byzance Traditional:
    - 14" Heavy Hihat
    - 10" Splash
    - 16" Medium Crash
    - 18" Medium Thin Crash
    - 20" Heavy Ride


    MEINL Classics:


    - 18" China


    SABIAN B8:
    - 16" Rock Crash



    Der Martin aka Aero :thumbup:

  • hallo auch von mir


    ich finde, dass da set auf den bildern sehr geil ausschaut, mit der orangen wand kommt das super.


    achja, du bist verantwortlich für meinen schmunzler-of-the-day mit diesem satz:


    Zitat

    Mit dem KitConsturkot ...


    :D :D :D :D


    genial :P


    gruß ras

    empty

  • Herzliches Willkommen auch von mir!


    Das Set is wirklich schön! Ich spiels ja selbst ;)


    Nur das Finish wäre nich mein Geschmack...
    aber an meinem Giftgrün hat sicherlich auch der Ein oder Andere
    etwas auszusetzen!


    zu den pst3 kann ich nur sagen - ich hab pst3 links liegen lassen
    und mir die pst5er besorgt. Im Vergleich klingen die dann doch um einiges saftiger!


    Freundliche Grüße! :)


    Drum|Freak

  • Füge deinen Werdegang oben im Post ein, da findet man ihn auch. Setz die versprochenen Bilder noch rein und
    es werden sich auch mehr Beiträge einfinden. Wir sind hier sehr visuell veranlagt ;)

    Grüße,


    De' Maddin Set
    ________________________________


    Dängdäng-Dängdäng-Dängdäng
    Bababababaaa-baba - Brack........Meet you all the way....dadadab...usw.

  • Ja die Löcher sind mir auch gleich aufgefallen. Die stören gewaltig in der Optik. Probier nochmal etwas großer mit Vorlage und Tapeziermesser
    nachzuschneiden (eine erhitzte Blechdose soll auch funktionieren).


    Ansonsten sehr stimmig (auch wenn ich kein schwarz Fan bin).

    Alles wird gut

  • Zitat

    Autsch, die Löcher im Reso sind katastrophal


    Naja, es geht so, ist mit nem cutter ausgeschnitten, hab ne cd rumgelegt und aufgings, abgeklebt mit "klebestreifen", ich hatte vorher tape rumgemacht, aber das sah noch beschi**ener aus, ich find es geht noch, und der sound ist echt hammer !! - ist auch nur vorrübergehend, da ich mir noch ein neues resofell zulegen werde.

  • Da hat sich jetzt aber einer wirklich Mühe gegeben mit den Bildern.


    Warum zwei Resolöcher in der Bass?

    Grüße,


    De' Maddin Set
    ________________________________


    Dängdäng-Dängdäng-Dängdäng
    Bababababaaa-baba - Brack........Meet you all the way....dadadab...usw.

  • Zitat

    weil das travis barker und andere halbstarke möchtegerntrommler auch so haben

    da muss ich dich leider enttäuschen, das ist nicht der grund ;)
    n kumpel von mir in meiner stadt hat auch 2 löcher drin, und ich fand das echt geil so von der optik....naj aund dann hab ich mir gedacht, machste das mal selbst.
    ;) und so der travis barker fan bin ich nicht. (muss ich jetzt in deckung gehen? haha)

  • ich hat mir auch überlegt mir dieses set zu kaufen, allerdings die ausführung mit zwei bassdrums, aba mein kumpel hielt mich davon ab, sodass ich mir hald en andres set gekauft hab. :) ich hab hald gehört, dass die export-series von pearl starke kritik einstecken muss und so, kann dies selber jedoch nicht bestätigen, da ich ein solches set noch nie gespielt habe. naja gut ausschaun tuts auf jeden gall, ich mein sonst hätt ichs mir ja nicht kaufen wollen ;).


    naja dann des weiteren hast du ja gesagt, dass du dir neue becken zulegen möchtest, das ist auch dringend zu empfehlen, da man mit der paiste pst3 series meiner meinung nach komplett garnichts anfangen kann. :D.. ich hatte die selber am anfang, jedoch stand für mich schon nach kurzer zeit fest, dass ich mir anstatt dessen auch Kochtopfdeckel an meine beckenständer schrauben könnte, was sogar besser klingen würde. :D:D


    Naja ich denk mal du möchtest dir wo oben auf dem bild von deinem set dargestellt Sabian AAX kaufen, da ich diese selber spiele und da diese saugeil klingen, ist jener Kauf nur zu empfehlen :).


    Gruß,
    Niggi

    Joey Jordison <3

  • naja gut ausschaun tuts auf jeden gall, ich mein sonst hätt ichs mir ja nicht kaufen wollen ;).


    Achso, ich dachte der Klang zähle.
    Ansonsten. Schönes Einsteigerset. Ist doch toll, wenn man in kleinen Schritten seinem Traumset näher kommt - wie du jetzt mit den neuen Becken! Nur die Resolöcher sind nicht mein Fall.


    Grüße,
    Matthew

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!