Dührssen sein Krams - Toureindrücke aus UK

  • Tüdelü!


    So, hab nun auch endlich mal den Weg übers Musikerboard hierher gefunden, vielleicht kennt mich ja auch der ein oder andere.



    Kurzbio
    ...wenn nicht, dann mal ein paar kurze Worte zu meiner Person:
    Ich bin 22, komme aus Neu-Isenburg bei Frankfurt a.M., trommle seit Frühling 2007 und bin, wenn ich dem nicht gerade der Trommelei nachgehe, auf Konzerten, in der Küche oder im Bett aufzufinden.
    Das erste Jahr nahm ich noch Unterricht, danach kam leider etwas dazwischen; seitdem bin ich auf der Suche nach einem Lehrer.
    Wie man anhand meiner alten unten folgenden zwei doch sehr unterschiedlichen Bands eventuell feststellen kann, bin ich musikalisch gesehen sehr offen und vielseitig unterwegs. Einerseits, weil ich möglichst viele Einflüsse bzw. Stile und Ideen sammeln möchte, andererseits, weil ich einfach gerne Musik höre und Spaß an ihr habe. Sei es Stoner-, Progressive-, Psychedelic-, Art-, Post-Rock, (Tech-/Death-)Metal, Funk, Jazz, Blues, Trip-Hop, Dubstep, Drum n' Bass, Indie, vielleicht sogar ein bisschen Pop...irgendwo gibt es immer einen Musiker/ eine Band, die mir mit Sicherheit gefällt.


    Zu meinen momentan wichtigsten Einflüssen würde ich spontan Gavin Harrison, Benny Greb, Matt Greiner, Stanton Moore, Dave Grohl, Adam Deitch, Chris Adler und Marco Minnemann zählen.


    Bands
    Bandtechnisch ging es bei mir 2008 los und es war, wie man es sich eigentlich von der ersten Band vorstellt: Grottig. Es wurde irgendwas zwischen Punk und Rock "gespielt", keiner konnte was, aber man hatte Spaß. So viel kann ich zu der Band damals leider auch gar nicht sagen. Es gab nach ca. einem Jahr einen (überraschend sogar gar nicht mal so schlechten) Auftritt: Abgesehen von diversen Spielfehlern, dem spontanen Covern eines Songs, dessen Original ich noch nie zuvor gehört hatte sowie, um der Sache die Krone aufzusetzen, dem Spielen von "Marmor, Stein und Eisen bricht" als Punk-Rock-Version eigentlich ein lustiger erster Gig.
    Kurz danach hat sich das Projekt aber irgendwie verlaufen und das nächste halbe Jahr verlief ohne Band.


    ...bis mich dann ende 2009 auf einem Konzert mein jetziger Mitbewohner und guter Freund ansprach, ob ich nicht in seiner Band trommeln wollte.
    Diese hieß und heisst nach wie vor "Timeline" und hat sich mittlerweile quasi aufgelöst. Anfangs sehr geprägt von Pink Floyd, schlichen sich mit der Zeit aber auch andere Einflüsse, u.a. aus dem Stoner- und Post-Rock, sowie ein bisschen Blues und Funk ein. Verglichen zu meiner ersten Band ging hier schon ein wenig mehr: 2010 konnten wir einen der größten Bandcontests der Region für uns entscheiden (was ordentlich Sachpreise zur Folge hatte :)), ebenso ein halbes Jahr später den Contest eines berliner Magazins, was uns ein wenig Bargeld und die Titelseite der folgenden Printausgabe bescherte. Noch im selben Jahr wurde die erste EP (welche übrigens komplett in unserer WG aufgenommen wurde) unter dem Namen "Collapse" veröffentlicht. Die Band hat sich Anfang 2012 aufgelöst.



    Ziemlich zeitgleich zu Timeline bekam ich eine weitere Anfrage, diesmal über ein lokales Musiker/Band-Forum und von einer Deathmetalband. Da ich ursprünglich sowieso aus der härteren Schiene komme und ich mir ein bisschen Geballer als Kontrast zu der eher weichen Attitüde von Timeline bestimmt gut täte, sagte ich zu. Die Jungs sind im Schnitt etwa 10 Jahre älter als ich und waren mir demnach anfangs noch etwas vom Können voraus. Aber man wächst ja schließlich mit seinen Aufgaben, und ein bisschen Ansporn gibt einem diese Situation natürlich auch.
    Den Namen haben sich die Jungs damals übrigens aus einem Medizinbuch rausgesucht. Aufgeschlagen und die "am bösesten klingende" Krankheit rausgesucht. Dies führte dann zum Namen "Pyometra".
    Ich will an dieser Stelle nicht näher auf den Namen eingehen...nur soviel: Es hat mit Eiter und Gebärmüttern zu tun.
    Nach anfänglichen Startschwierigkeiten geriet der Stein nach einiger Zeit ins Rollen, neue Songs wurden geschrieben, Gigs gespielt, (in den letzten zwei Jahren ca. 20 an der Zahl, u.a. als Support für Vader, Eisregen und Debauchery) und im Herbst 2011 die zweite CD (und erste mit mir als Drummer) unter dem Namen "Inhumanities" veröffentlicht. Nach einigen geilen Shows haben sich die Wege der Band und mir leider gegen Ende 2012 getrennt, die Band meldete vor kurzem nach 11 Jahren ihre Auflösung.


    Ein paar Drumcam Videos gibts in Post 25.


    Hörproben und alles Weitere hier.


    Desweiteren habe ich in letzter Zeit hier und da in kleineren Projekten gespielt, bzw. für andere Musiker den ein oder anderen Song eingetrommelt. Ich besitze seit Mitte 2010 ein Roland TD-9KX, was mir das Homerecorden erheblich erleichtert :)


    NEU, UPDATE 03/14:


    ENDLICH MAL WIEDER WAS NEUES! :D


    Ich freue mich, nach Monaten der Bandsuche endlich einen Erfolg verkünden zu können:
    Ich spiele nun bei TEXAS LOCAL NEWS aus Egelsbach (Großraum Frankfurt). Mit mir eine sechsköpfige Formation, gegründet Ende 2011, musikalisch irgendwo in den neueren Metal-Subgenres einzuordnen (mit ein bisschen Pop dabei).
    Sind alles größtenteils langjährige Freunde von mir, was die Sache wirklich angenehm macht und eigentlich von Anfang an ein relativ familiäres Umfeld und eine entspannte Arbeitsatmosphäre schuf.


    Die Band hat sich in den letzten zwei Jahren eine doch recht solide Basis geschaffen:
    - über 120 Shows seit Gründung
    - Support für Eskimo Callboy, His Statue Falls und anderen mittlerweile doch recht namhaften Szenegrößen
    - Musikvideo und EP wurden in 2012/13 produziert
    - ...und eigentlich fast schon das Wichtigste: Wir haben ein Apfelweinendorsement! :D


    Die bisherigen musikalischen Ergüsse möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, auch wenn ich in dem Video leider noch nicht dabei bin. Bitte schön :)
    [video]

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    [/video]


    Wer möchte, darf uns natürlich auch gerne auf Facebook besuchen.


    Ich freue mich auf die kommenden Gigs und alles, was da noch so auf uns zukommen möge. Ende diesen Jahres ist die Produktion des ersten Langspielers geplant.



    Gear (ebenfalls Update 03/14)


    Tempest Custom Blue Acryl Kit, 20/10/14


    14x6,5 AD Custom Drums Hybrid Snare


    14" Sabian HHX Heavy Hihat
    17" Sabian HHX Studio Crash
    18" Sabian HHX Stage Crash
    20" Sabian HHX Legacy Ride
    18" Stagg SH China




    Mein "Homeoffice" - Roland TD9-KX:



    Noch ein kleines Gruppenfoto ;)




    Cheers, danke für die Aufmerksamkeit und frohes Trommeln,
    Fabi


  • Hallo, Bilder her! :)
    Der Link gilt nicht, außerdem müßte man im Musikerboard angemeldet sein um deine Gallerie zu bestaunen.


    Also, Bilder her oder es gibt kein Willkommen! =)


    stiegl

    Denk mal nach!


    Und, heute schon geübt? =)





    Meins

  • Genau - ich muss dem stiegl beipflichten. Also, Bilder her ...


    Bis dahin: Will......

    Gaffer ist silber, Stimmen ist Gold


    und hier sind die Bilder
    - - - - - - - - - - - - - - - -


    Mensch, Ihr seid vielleicht - da fehlt mir seit Jahr und Tag ein "e" und Ihr sagt nichts. Also, wenn ich nicht und so.

  • Ich habe mir ma erlaubt seine Equipment rauszokpieren damit ihr was zu lesen habt^^



    mapex m-pro in redwood fade
    22,10,12,14,16


    snares:14x5,5 black panther premium traditional maple
    13x6 black panther Cherry/Maple


    becken:
    14" Zildjian ZHT rock hi-hat
    16"/18" Zildjian K Dark Crashes
    20" Paiste Line Dark Energy Ride
    18" Zildjian A Custom Rezo Pang
    10" Zildjian K Custom Splash
    8" Meinl Classics China Splash
    12" Meinl Classics Splash


    hardware:
    dw 5002 TD3
    hihat und beckenständer: dixon/tama


    sticks: promark 5b/Vic Firth 5b

  • Oh verdammt, dachte, das Profil wäre öffentlich. Nun gut, dann mal Bilder, das Equipment hat metalman ja freundlicherweise schonmal rauskopiert. Muss dazu allerdings sagen, dass die Bilder nicht mehr ganz aktuell sind, mittlerweile ist alles etwas niedrieger gehängt, etwa auf maximal Kopfhöhe.
    Dazugekommen ist mittlerweile übrigens eine 6,5er ZilBel, dafür ist das 14er Meinl Crash (das ich selbst nicht kaputt gemacht, sondern schon so für 1,2€ gekauft habe) ab.







    Mal sehn, ob ihr mit der Farbe besser klarkommt als die Kollegen im MB ;)

  • Tach Herr Dührssen, ein schönes Set hast du da, über die Teppiche müssen wir uns nicht mehr unterhalten, das wurde ja an anderer Stelle schon ausgiebig gemacht. ;)

  • Sehr schöne Bilder und auch schönes Set, obwohl ich kein Rack-Fan bin.


    Viele Grüße,
    Tom


    Edith meint: Das schwarze Beckenauflagedingens und das Gewinde beim Splash neben der Hi Hat schauen so weit hoch raus, das sieht aus als wenn da kein Filz unterm Becken wäre...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!