Hebbe stellt sich vor… Power V Special mit reichlich 90's Charme (der dem HH-Pedal zum Verhängnis wurde)

  • Sonor D420 Pancake - ohhh...! Wat n lecker Trömmelken! =) Egal, ob aus Waschmaschinentrommeln oder Schokoladensilberpapier gemacht oder von Feen um Mitternacht aus Vollmondlicht gehäkelt - ich will auch sowas! ;(


    :)

  • Moin
    Manmanman . . . paar Tage nicht hier und schon hat man wieder zig Seiten und Bilder zum staunen 8o
    Echt klasse was du aus dem alten "Kram" rausholst Hebbe :thumbup:
    Und entschuldige wenn ich mal Kurz deine Galerie hier "kapere", aber nach den Steilvorlagen . . . .



    kannst Du bitte ein Soundfil machen. Etwas mir Groove? Das wäre klasse =)


    . . . kann ich einfach nicht anders :D
    [video]

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    [/video]

  • Wow, tolle Sache :D ! Was dir immer alles Schönes über den Weg läuft!!


    Vielleicht kannst du mir einen Tipp geben: Ich habe bei meiner D500 seit dem Kauf eines neuen Teppichs (Puresound
    mit Quick Release) das Problem, dass ich denselben einfach nicht richtig zu montieren hinkriege! Es macht mich schon
    ganz wahnsinnig... Ich weiss nicht, ob es an diesem Quick-Release-System liegt, das ist mein erster Versuch damit.


    Das Problem ist in der Hauptsache folgendes: Wenn ich den Teppich entspanne, hängt er schief, so dass er auf der
    Buttseite so nah am Kessel/Fell bleibt, dass er bei lauteren Schlägen das Fell berührt und mitraschelt.


    Meine neuste Erkenntnis ist, dass - aufgrund der flachen Masse der D500 - der Strainer ziemlich stark angeschraubt
    werden muss, damit der Teppich im entspannten Zustand doch noch über den Kesselrand geht und somit ungefähr
    gleichmässig unter dem Resonanzfell hängt. Bei etwa mittiger Position des Strainers (wie es meist empfohlen wird
    für eine Montage, damit man noch Spiel hat in beide Richtungen) hängt der Teppich so weit unten, dass er den
    Kessel gar nicht mehr berührt.


    Hast du Erfahrung mit diesem Problem? Wie das jeweils ist bei Stimm- und Einstellschwierigkeiten, beginnt man dann
    einerseits am Material und andererseits an sich selbst zu verzweifeln :wacko: !

  • Hebbe, bei der Frequenz, mit der du hier deine neuen Errungenschaften präsentierst,

    Is es zu viel ?( Ich könnte den Takt etwas verlangsamen, von 3 auf 4 Tage :P



    Hehe, DAS ist der Groove!

    :thumbsup:



    @ Matthias:
    Das Problem, das Du beschreibst kenne ich auch! Was meine Recherchen bisher ergaben:

    • die Befestigungslöcher von Strainer und Buttend sind zu tief angesetzt habe ich an D454s schon festgestellt (ich rede da von 2-3 mm)

    • Das Fell ist zu weit runtergespannt… Ich habe festegestellt, dass sich der Fellkragen von Evansfellen beim aufspannen weiter nachreckt als zum Beispiel Remo, das bewirkt, das der Spannreifen bei der Verwendung von Evansfellen (bei gleicher Fellspannung) 1-2 Gewindegänge "näher" zur Gratung gezogen wird und der Abstand zwischen der Aussparrung am Hoop für die Durchführung vom Spannband zu weit oben ist und das Band aufliegt (siehe Foto im Anhang, hoffe Du kannst mein Gekritzel entziffern

    • Bei den Teardrops ist mir aufgefallen, dass die alten Snareteppiche etwas kürzer waren als neue Sonorteppiche. Bei der Olympic ist es z.B. so, dass ein normaler 14" nicht ohne extremen Snarebuzz spannbar ist. Mit dem originalen Snareteppich, der nur 13" hat funktioniert das gut.


    Ich verwende seit einiger Zeit nur noch Schnüre, da bin ich flexibler. Wenn der Teppich einmal zwar sauber ausgerichtet ist, aber etwas schepps aufliegt muss ich nur abspannen und kann den Teppich handisch and den Endplatten des Teppichs ausrichten bis er mir passt. Allerdings verwende immer neue Schnüre. Die Sonorschnüre z.b. haben 2mm Durchmesser und sind recht steif. Sind die mal aufgezogen bilden sich Knicke an den Stellen wo die Schnur am Teppich umgelenkt und am Strainer eingespannt wird. Kann passieren, dass bei der Montage der Teppich andere Abstände hat und immer in die "preconfigured" alten Knicke der Schnur reinrutscht.


    Mehr fällt mir dazu momentan auch nicht. Vielleicht hilft's ja weiter…

    Hast du Erfahrung mit diesem Problem? Wie das jeweils ist bei Stimm- und Einstellschwierigkeiten, beginnt man dann
    einerseits am Material und andererseits an sich selbst zu verzweifeln !

    Haha, so Und so… manchmal Material, dann fahr ich los in Baumarkt :-) manchmal Selbstzweifel, dann setz' ich mich hin, trink nen Scotch und lass es gut sein, erstmal!!


    Echt klasse was du aus dem alten "Kram" rausholst Hebbe
    Und entschuldige wenn ich mal Kurz deine Galerie hier "kapere", aber nach den Steilvorlagen . . . .

    Danke!! Das Video sei Dir verziehen, finde ich nämlich echt Klasse!!

  • Hebbe, ich hoffe, es ist ok, wenn ich nochmal deinen Fred missbrauche... Mir ist noch zusätzlich aufgefallen (das Problem konnte ich leider noch nicht lösen :( ),
    dass die Endteile meines Puresound-Teppichs ziemlich stark nach oben gebogen sind. Mein 13"-Teppich (ebenfalls Puresound, sollte eigentlich dasselbe Modell
    sein), den ich auf meiner Benny-Greb-Snare hab, sieht anders aus (und funktioniert tadellos). Ob diese Form wohl auch zu meinem Problem beiträgt, den
    Teppich nicht ordentlich draufkriegen zu können?

  • Hebbe, ich hoffe, es ist ok, wenn ich nochmal deinen Fred missbrauche...

    Kein Problem… m.E. ist die Form der Platte vom Teppich schon ein wichtiger Faktor. Bei nem Hersteller las ich mal von den unterschiedlichen Platten die die für Snares mit tiefem, weitem Bett und flachem, schmalem Bett herstellen… ich meine das war FatCat… teste doch mal alles was du so an Teppichen greifbar hast… Welches Baujahr ist Deine Trommel?

  • Da ich momentan recht wenig Zeit habe und zu dem auch noch ne kleine Verletzung aus einem Sturz auskurieren muss liegen meine Schraub-Aktivitäten ein bisschen flach… Blöderweise steht seit kurzem ja das NewBeat rum… Weil ich mit meiner Jazzcombo am Sonntg nen schönen Gig auf der Augsburger Jazzfreinacht habe, bin ich doch mit Lappen über das Set, hab den Stimmschrauben ein bisschen Fett gegönnt und neu Felle aufgezogen. Voilá :-)















    Jetzt freu ich mich gleich noch’n Ticken mehr auf den Gig :thumbsup:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!