Hebbe stellt sich vor… Power V Special mit reichlich 90's Charme (der dem HH-Pedal zum Verhängnis wurde)

  • Wirklich total ungewohnt eigenartiges Design.
    Vielleicht liegt`s auch an dem weissen Gummiüberzug, ich kann nix dafür aber beim ersten Blick ist mir ganz spontan Arzt eingefallen,
    evtl. auch wegen der Weissen Tür + Wand. Also eine Nierenschale oder Ähnliches würde sich auch gut drin machen. ;)


    Muss ich mich evtl. erst dran Gewöhnen an so einen neuen Anblick.

    ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
    ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
    die Dörfer getrieben werden.



  • Bin beim Thema Premier jetzt net so versiert, aus welcher Zeit stammt das Teil?

    Da hat der Batschnass recht, Ende 60er bis (leicht verändert) Anfang 80er. Die Serie nennt sich LOKFAST. Wirklich sehr eigenständig und auch funktionell. Der mittlere Arm vom Korb wird nicht, wie bei anderen Ständern ähnlicher Bauart, geklemmt. Sondern wird nach oben gedrückt. Ich nur blöderweise genau diese Spannschraube nach'm Fotografieren auf'm Tisch gefunden. Die ist also nicht auf den Fotos zu sehen :P


    Hab' ich schon erwähnt, dass mir GENAU DIESER Snareständer fehlt?

    Na dann lass uns mal PNen

  • Gerade eben fertig geworden… Eine eher selten gesehene und dazu noch top erhaltene Rogers Superten 14" x 5" Stahlsnare von Anfang/Mitte 70er. Ich find' sie richtig schön und bin wieder richtig beeindruckt in welcher Top-Qualität die Amis Trommeln bauen konnten (wenn sie nur wollten :D ). Ab jetzt dauert die Vorbereitung auf nen Gig 2 Stunden länger… muss ja schließlich gründlich überlegen ob ich die D500 oder die Superten mitnehme… oder beide (oft spiel ich ja zwei oder drei Sets)



































  • Herbert!


    Echt jezz mal,
    WO kriegst Du denn immer (!) diese snares her ???????????????


    Ich trommle seit 40 jahren ! Und hatte mal ne Acrolite. Eine .
    Aus`m Westen.Oder aus Amerika,egal.


    stop, ooch ne Tama starclassic brass. Aus Leverkusen.
    Aber da war ich ja schon Wessi.. zählt also nich.


    ALSO ???? WOHER ???? :cursing:


    Echt jezz ma...... X(

  • ALSO ???? WOHER ????


    Echt jezz ma......

    Ok, dann hier die Geschichte zur Trommel…


    Sa. 22.2.2020, 9.00 Uhr
    Wie an den meisten Samstagen hab ich in meinen Rechner im Büro hochgefahren. Nebenbei noch aufs Handy geschaut und eine SMS eines befreundeten Vintagebastlers aus dem schönen Vorarlberg gefunden, der mich auf eine Ebay Kleinanzeige in Augsburg aufmerksam machte. Hat mich gefreut, hab mich bedankt, die Jogginghose gegen ne Jeans ausgetauscht, Sohnemann geweckt und bin losgefahren


    … (dieser Zeitraum ist relativ langweilig)


    Sa. 22.2.2020, 11.00 Uhr
    … zurück auf der Homebase, ausgeladen und zu meiner Freude festgestellt, dass es sich nicht wie vermutet um eine Powertone (die Fotos in der Anzeige waren schlecht) sondern um die Rogers Superten handelte.


    Zwischenzeitlich tauschte ich das zugehörige (gruselige) Vintage China Drumset gegen eine Kiste Gutmann Weizen ein und veräußerte die Hardware und die Becken. Das hat mir schon mal den Einkaufspreis und die Spritkosten fürs Holen, rückfinanziert. Der Lokfast Premier Snareständer von oben (der ebenfalls bei diesem Kit dabei war) geht ging auch noch raus. Insgesamt hat sich die Aktion rentiert… a bissl was verdient und ne wunderbare Snare ist mir auch noch übrig geblieben.




    Nochmals… :-) ich such keine Trommeln… die Teile finden mich…

  • mmer wieder erstaunlich, was du so alles ausgräbst.

    Bin selbst auch immer wieder erstaunt, was mir so (ohne großes Zutun) vor die Füße (oder in den Kofferraum) fällt. :-)



    Mein ewig nachschleichender Neid sei Dir gewiss.

    Den kannste wieder wegpacken, hat mir doch so ein Schlingel die Snare eben weggekauft :-)




    Und du tauchst deine Instrumente immer schönes Fotolicht, wollte ich mal loswerden.

    Herzlichen Dank, ich tu mein Bestes (wobei es aufgrund der vielen Fotoobjekte scho a bissl nachlässt)

  • Hui. Und wie ist das Teil klanglich? Schrill, warm, fokussiert, weit offen,...?


    Eigentlich genauso, wie ichs von einer 5er Stahlschnarre erwarte. Zum einen ist die Teppichansprache sehr sensibel, aussen am Fell angeschlagen hat sie nen, für meine Ohren wunderschönen Ring. Im Vergleich zu meiner D500 ist sie zentriert angeschlagen etwas trockener. Dafür hat die Rogers mehr Punch, vielleicht durch die Masse, die wiegt sicher ein halbes Kilo mehr. Auch Rimknocks und -shots sind unglaublich satt. Und mit dem wunderbar fein justierbaren Dämpfer, ist sie sicher ein pure Freude für jeden Rudimental Freak.


    Beim Testen hatte ich mein Bopset aufgebaut, is logisch was dann gespielt wird :-) Die D500 empfand ich beim leisen Comping etwas "leichtfüssiger" auch die Besen haben mir auf der D500 besser gefallen. Vielleicht war das aber auch nur dem Fell geschuldet (bei der Rogers neu).



    So wie ich das verstanden habe wollte die Schöne nicht lange bleiben ...


    Letztendlich ist das Teil meiner D500 und D505 sehr ähnlich, also hätte ich sie wohl nicht oft gespielt, in mein "Sammelkonzept" passt se nicht so richtig, und zum einfach so rumliegen lassen ist sie dann fast zu wertvoll. Also … weitergeben … Der Käufer hat sie schon und mir eine sehr begeisterte Nachricht geschickt! Das ist doch auch schön :-)

  • Zum Verkauf der Schönen: ich finde es toll, wenn die Trommeln zu jemandem kommen, der sie schätzt und spielt. Ich habe auch zu viele und finde es dann selbst ein wenig schade, wenn ich das ein oder andere edle Teil in die Hand nehme und feststellen muss, dass ich es seit Jahren nicht mehr gespielt habe. Letztlich bleibe ich dann doch für Auftritte bei vier, fünf Snares hängen, die meine diversen musikalischen Aktivitäten vollauf abdecken. Alles andere ist -eingestanden- Sammel- Bau- oder Reparaturtrieb. Wenn man jemanden mit einen entbehrlichen Instrument glücklich machen kann ist das doch eine feine Sache!

  • Wenn man jemanden mit einen entbehrlichen Instrument glücklich machen kann ist das doch eine feine Sache!


    :thumbsup: genau - so wie ich mit deinem Masters glücklich geworden bin ^^


    Ich find euch Sammler, die ihr dann irgendwann zu viel habt, schon äußerst "praktisch" :D aber wenn ich so weitermache, bin ich in spätestens 10 Jahren auch in eurer Situation :whistling:

    Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.


    “You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis


    Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

  • Zum Verkauf der Schönen: ich finde es toll, wenn die Trommeln zu jemandem kommen, der sie schätzt und spielt. Ich habe auch zu viele und finde es dann selbst ein wenig schade, wenn ich das ein oder andere edle Teil in die Hand nehme und feststellen muss, dass ich es seit Jahren nicht mehr gespielt habe. Letztlich bleibe ich dann doch für Auftritte bei vier, fünf Snares hängen, die meine diversen musikalischen Aktivitäten vollauf abdecken. ...


    +1
    Ich habe meine Sachen auch nur an solche Leute weiterverkauft, wo ich weiß, die wollen das Teil wirklich und geben drauf Acht. So manche Nachfrage hatte ich abgelehnt, weil mir schwante, die Snare/das Becken/das Set ist da nicht gut aufgehoben. Eigentlich beknackt, aber man hat ja eine emotionale Bindung an seine "Babys".


    Zitat von danyvet

    aber wenn ich so weitermache, bin ich in spätestens 10 Jahren auch in eurer Situation

    Du bist auf dem besten Weg. Und es gibt kein Entkommen. :D

    "You don't have to show off" - Peter Erskine

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!