Vorstellung von babysnakes | Update auf Seite 6: Studio-/Proberaumbau

  • hallo zusammen,
    hier meine vorstellung, die sich hauptsächlich auf mein equipment bzw. meine musikalischen ausflüge beschränken wird. :)


    ich habe vor gut 20 jahren mit dem schlagzeugspielen begonnen, nachdem ich mein erstes instrument (trompete) als stilistisch zu einseitig empfunden hatte.
    mein erstes kit war ein sonor force 1000 in schwarz, das ich zu weihnachten 1993 als geschenk bekam (22-10-12-13-16ft-14sd).
    auf diesem set bestritt ich meine ersten gigs mit eigenen bands bis ich nach dem grundwehrdienst genug geld gespart hatte, um mir in sommer 2000 mein nächstes kit zu kaufen, es war ein yamaha birch custom absolute in sea blue in den größen 20-10-12-14ft. dieses kit war in der anfangszeit meines jazz-schlagzeugstudiums mein treuer begleiter. im herbst 2004 kaufte ich mir dann - weil es eine gute gelegenheit war - ein yamaha maple custom absolute nouveau ebenfalls in sea blue in 20bd-18bd-8-10-12-14ft-16ft, das mich dann durch mein gesamtes weiteres studium begleitet hat, inklusive abschlußkonzert im sommer 2007. dazwischen war ich mal kurzer besitzer eines gretsch limited edition walnut bop kits, das ich aber bald mal wieder verkaufte. war nicht mein ding. und irgendwann noch vor ende meines schlagzeugstudiums fand ich sehr günstig ein tama pre-imperialstar in 20-12-16, das ich aber nicht wirklich oft in verwendung habe/hatte. fotos zu den kits siehe unten.


    nach ende meines studiums und erstem richtig selbst verdientem geld erfüllte ich mir nach und nach meine schlagzeugerischen träume.



    hier die kits, die ich im augenblick mein eigen nennen darf:


    HINWEIS: die fotos sind leider manchmal qualitativ nicht gerade hochwertig oder auch aufschlußreich, aber das sind alle fotos, die ich gerade am rechner greifbar habe. manchmal sind sie auch nicht mehr aktuell bzw. zeigen nicht das komplette drum set, aber ich denke, man bekommt trotzdem einen eindruck.


    Sonor Force 1000 in schwarz
    22x16bd, 10x10, 12x10, 13x11, 16x16ft, 14x6sd
    war mein erstes kit und wird deshalb nicht verkauft. bespielt wird es schon lange nicht mehr.


    Yamaha Birch Custom Absolute in Sea Blue
    20x16bd, 10x7.5, 12x8, 14x14ft
    auf dem bild links :)


    Gretsch Roundbadge Progressive Jazz Kit von 1968 in Blue Sparkle
    20x14bd, 12x8, 14x14ft, 14x5sd
    war mein erstes vintage gretsch kit.


    Gretsch Roundbadge Mini Bop Kit in Gold Satin Flame
    16x12bd, 12x8, 14x14ft
    die bass drum ist ein konvertiertes floor tom, alle trommeln von stdrums neu foliert und auch neu (aber nach originalen specs) gegratet.


    Gretsch Roundbadge Bop Kit in Gold Satin Flame
    18x14bd, 12x8, 14x14ft, 14x5sd
    dieses kit wurde bevor ich es gekauft habe, schon mal neu foliert, allerdings nicht besonders professionell. es wurde offenbar häufig bespielt und hat deshalb einige macken. klingt aber trotzdem schön. :)


    Gretsch Roundbadge Bop Kit in Champagne Sparkle
    18x14bd, 12x8, 14x14ft, 14x4sd
    bis auf die felle und bassdrum hoops ist hier alles original.


    Gretsch Roundbadge Progressive/Bop Kit in Tangerine Sparkle
    20x14bd, 18x14bd, 12x8, 14x14ft, 16x16ft
    dies ist mein gig-kit, alle trommeln bis auf die 20er kick wurden neu foliert (von stdrums), die 18er kick war früher ein floor tom.


    Yamaha Maple Custom Absolute Bop Kit in Vintage Natural
    18x14bd, 10x7.5, 12x8, 14x14ft, 14x5.5sd
    mein einziges "modernes" jazz kit im augenblick.


    Ludwig Super Classic von 1965 in Gold Sparkle
    22x14bd, 13x9, 16x16ft, 18x16ft
    dieses set hat auch schon ein paar bühnen gesehen, das 18er floor tom ist aus den 70ern und wurde neu foliert (auch von stdrums).


    Ludwig Down Beat von 1965 in Gold Sparkle
    20x14bd, 12x8, 14x14ft, 14x5sd
    sieht fast aus wie neu, die jazzfest snare hab ich später erst ergattern können.


    Tama Granstar I in Gun Metallic Gray
    24x16bd, 13x12, 14x13, 16x16ft, 18x16ft
    als nirvana fan habe ich es mir nicht verkneifen können dieses set zu kaufen, als sich die gelegenheit bot. leider fehlt mir zum absoluten glück ein 15x14 rack tom, aber das ist wohl fast unmöglich zu finden.
    im bild links ;)


    Sonor ProLite in Chocolate Burl
    22x17.5bd, 8x7, 10x8, 12x9, 14x14ft, 16x16ft, 14x6sd
    meine letzte anschaffung - und da sich der ursprüngliche thread ja um dieses kit gedreht hat, lasse ich für jetzt mal auch alle fotos davon online.



















    bei den letzten bildern habe ich versucht speziell die stellen zu fotografieren, wo einige "nähte" des finish-furnieres zu sehen sind. ich finde, sonor hat das doch recht elegant gelöst (spiegelung des patterns). solche stellen gibt's aber z.b. auch schon weiter oben auf den fotos der bass drum zu sehen. sieht ein bisschen nach rorschach-test aus ;) (pandagesicht, katzengesicht?)





    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    hier mal eine auflistung von den kits, die mal mein eigen waren, ich dann aber doch wieder verkauft habe:



    Gretsch American Walnut Limited Edition Bop Kit in Natural
    18x14bd, 12x8, 14x14ft, 14x5sd


    Ludwig Jazzette in Blue Sparkle 1968
    18x12bd, 12x8, 12x8, 14x14ft, 13x3.5sd


    Ludwig Jazzette in Black Diamond Pearl 1976
    18x12bd, 12x8, 14x14ft


    Ludwig Super Classic Black Oyster Pearl 60s
    22x14bd, 13x9, 16x16ft


    Gretsch Catalina Bop Kit in Silver Sparkle
    18x14bd, 12x8, 14x14ft, 14x5sd


    Gretsch Roundbadge in Silver Sparkle Ende 50er/Anfang 60er
    22x14bd, 13x9, 16x16ft


    Slingerland Bop Kit in Green Sparkle (Re-Wrap) Ende 60er/Anfang 70er
    18x14bd, 12x8, 14x14ft, 14x5sd


    Tama Starclassic Performer B/B in Dark Stardust Fade
    22x18bd, 8x6, 10x6.5, 12x7, 14x12ft, 16x14ft, 14x5.5sd


    Yamaha Maple Custom Absolute Nouveau in Sea Blue
    20x16bd, 18x14bd, 8x7, 10x7.5, 12x8, 14x14ft, 16x16ft


    Tama Pre-Imperialstar in rot
    20x14, 12x8, 16x16ft





    alles in allem nenne ich noch ungefähr 33 snares mein eigen, die ich aber nicht auf fotos verewigt habe. einige davon sind aus nostalgischen gründen bei mir (z.b. die von meinem ersten set), die meisten werden aber gottseidank bespielt. die werde ich bei gelegenheit mal nachreichen, falls interesse besteht.


    becken hab ich auch viele, keine ahnung wieviele um ehrlich zu sein. es sind zumindest ein paar alte k istanbuls darunter, vielleicht schaff ich es ja mal, alle zu dokumentieren.


    für heute reicht's aber erst mal. gute nacht.

  • Wirklich sehr schönes Set.


    Aber spielst du da Paiste 101 Nickel Silber HiHats? Sehen zumindest genauso aus. Wenn, würde mich schon interessieren warum. Der Soundunterschied zu Bronze (und noch dazu zu recht ansehnlichen Becken) ist, wie ich finde, dann doch recht groß. :huh:


    MfG

  • Schönes Set. Erinnert mich vom Finish an eine Mischung aus Birdseye Amber und Walnut Roots.

  • Aber spielst du da Paiste 101 Nickel Silber HiHats?


    sehr gut aufgepasst, das ist nur eine misch-masch hh, die im proberaum rumgelegen hat (paiste 101 bottom als top und ein altes avedis als bottom) und ich schnell eine hh gebraucht hab. auf die bühne kommt das so nicht. :)

    Da ist aber einer ein großer Gavin Harrison Fan, oder?


    war jetzt nicht unbedingt ausschlaggebend für den kauf, aber auch nicht hinderlich. :)



    prinzipiell ist die geschichte so:
    ich hatte ein tama b/b in hyperdrive in den größen 22x18 (ja, war noch ein "altes", das noch in japan gefertigt wurde), 8x6, 10x6.5, 12x7, 14x12ft, 16x14ft, 14x5.5sd und ein yamaha mca nouveau in 20x16bd, 18x14bd, 8x7, 10x7.5, 12x8, 14x14ft, 16x16ft mit denen ich klanglich nicht mehr glücklich war.
    beide sets hatten abgesehen von der holzart ähnliche kesselkonstruktionen (die-cast hoops und dünne kessel ohne verstärkungsringe). ich hatte das gefühl, dass die trommeln eher träger in der ansprache sind und auch erst ab einer gewissen lautstärke (die mir zu viel war) den vollen klang entwickeln. das tama kit hatte ich nur ca. 3 jahre, das yamaha kit hat mir über die letzten 11 jahre gute dienste geleistet, also denke ich, daß ich mir da schon ein recht genaues bild machen habe können.
    ich habe anfang dieses jahres beide kits verkauft um dieses sonor kit zu finanzieren und ich bin mehr als zufrieden mit dem "tausch". eine 22er bass drum ergibt für mich derzeit mehr sinn als die 20er vom mca und auch die tieferen tomgrößen für die rack toms ergeben mit den quadratischen floor toms ein für mich harmonischeres klangverhalten. weiters sprechen diese kessel extrem sensibel an und - was mir wichtig war - haben diese trommeln auch bei leisem spiel ihr volles klangspektrum (mein denkansatz: dünnere kessel schwingen einfach schon ab leiseren lautstärken "voll" mit. aber keine ahnung ob das stimmt). die bass drum hat im vergleich mit der 22er tama bass drum für meine ohren beachtlich mehr low-end, die snare ist vom klangverhalten sehr ähnlich zu einer delite der 1. generation in 14x6, die ich mal mein eigen nennen durfte. das war auch der plan, einen "ersatz" dafür zu finden.
    prinzipiell kann man auch noch sagen, dass die trommeln von der grundlautstärke im vergleich zu den beiden vorher erwähnten kits etwas leiser sind ("höflicher" würde ich es nennen), was auch meinem spiel entgegenkommt. aber das kann auch reine einbildung sein. :)
    eigentlich hatte ich zuerst vor, mir ein delite aus der 2. generation in "walnut roots" zu besorgen. dann hatte ich mir überlegt mir ein sq2 zusammenbauen zu lassen. für diese beiden lösungen hätte ich bestimmte abstriche mach müssen (delite: keine bestellung/nachbestellung von trommeln mehr, ewiges ebay durchforsten auf der suche nach extra trommeln, die etwas resonanzärmere tomhalterung / sq2: preis). da sich meine wahl immer schon auf die vintage maple kessel beschränkt hat, hätte ich wohl sowieso ein prolite genommen, allerdings war ich mit den finishes nicht ganz happy, da ich mir ja das "walnut roots" eingebildet hatte. als ich dann erfuhr, dass es dieses neue "chocolate burl" geben wird, war für mich die entscheidung klar. es gab/gibt im netz leider sehr wenige bilder von sets in diesem finish (eigentlich gab es nur das bild eines toms, das bei der namm heuer ausgestellt wurde) und ich hatte keine vorstellung davon, wie ein ganzes set damit aussehen würde (ich hoffe, dass diese informationslücke durch diesen thread ein bisschen kleiner geworden ist). war etwas riskant, aber für mich hat sich diese entscheidung absolut ausgezahlt. im vergleich zu einem sq2 in derselben ausstattung ist auch der preis des prolite milde ausgedrückt sehr attraktiv (und der händler meines vertrauens war auch noch sehr nett zu mir - schon mal vom "drummer's drum" programm von sonor gehört?).


    kurzum: besser hätte es nicht laufen können.


    eine 12x5er snare ist noch ausständig, sollte aber auch in den nächsten wochen mal eintrudeln. fotos werde ich bei interesse natürlich nachreichen.


    danke euch jedenfalls für eure kommentare, ich bin froh, dass das kit auch anderen leuten gefällt - meiner frau gefällt das finish übrigens nicht ;)

  • Für sowas gibt es doch die Galerie! Wenn der TS Probleme mit Kommetare hat, wie er in einem anderem Fred beschrieben hat, dann wende er sich bitte an die Moderation.

  • weiters sprechen diese kessel extrem sensibel an und - was mir wichtig war - haben diese trommeln auch bei leisem spiel ihr volles klangspektrum (mein denkansatz: dünnere kessel schwingen einfach schon ab leiseren lautstärken "voll" mit. aber keine ahnung ob das stimmt).

    Ja, das konnte ich bei meinem Delite ebenfalls beobachten, im Vergleich zu meinem Sonor S Class.
    Der volle Klang ist schon bei geringer Schlagintensivität vorhanden !



    Muss schon sagen, durch das "Chocolate Burl" und "Blue sparkle" Finish ist die Prolite Serie eindeutig attraktiver geworden ! :thumbsup:


  • ja, ein roundbadge in 16x12bd, 12x8, 14x14ft. die kick ist ein konvertiertes floor tom und das kit wurde von stdrums in gold satin flame foliert.


    Das ist mir auch sofort aufgefallen.
    Sehr schön! :thumbup:


    Aber dieses Schokoladen-Dings ist auch sehr fein!
    Sieht sehr plastisch aus!
    Quasi ein topografisches Finish...


    Grüße,
    Tom

  • Ein wirklich sehr schönes Finish! Für ein ganzes Set wäre es für mich etwas too much/zu unruhig. Aber z.B. für eine Snaredrum tät ich es mir gefallen lassen :)

  • Hammer Schlagzeug!
    Naturholzfinish ist sowieso schon seit Ewigkeiten mein Traum..
    Könntest du vielleicht noch dazuschreiben, welche Becken du genau spielst?
    Die Paiste 101 Hi-Hats machen haben mich irgendwie auch stutzig gemacht :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!