LeoB stellt sich vor... Neues aus der Teardrop-Ecke... Mai '21

  • So nun aber:


    Mit der von Hebbe gebotenen Bildqualität kann ich natürlich nicht mithalten. :whistling:
    Lies sich aber auch ehrlich gesagt blöd fotografieren, da sich im Fell alles mögliche gespiegelt hat und sobald es so dunkel war, dass sich nichts mehr gespiegelt hat hat man nichts mehr gesehen. :evil:


    Außerdem möchte ich euch die neu entwickelte Abhebung nicht vorenthalten:


    Kommt nun einer "normalen" Abhebung von der Funktionsweise sehr nahe und ist nach wie vor ausschließlich aus Holz hergestellt (natürlich bis auf die Schrauben).
    Funktioniert sehr "geschmeidig" - mir taugt sie sehr. :thumbup:

    Gruß Leonard

  • Gut gefallen mir die Spannreifen. Sonst sind Holzreifen immer sehr unschön klobig und dick, hier wirken sie durch die Anlehnung an die "normale" Form sehr viel eleganter.
    Ich bin erstaunt, dass das so funktioniert, die Klebeverbindung zwischen den Lochhülsen und dem Reifen selbst muss ja enorme Scherkräfte aushalten.

  • Grundsätzlich muss ich zugeben, dass ich kein allzu großer Freund von Rimshots bin, entsprechend bin ich da vermutlich der falsche Ansprechpartner um Auskunft zu geben wie die Spannreifen halten, wenn man ständig draufprügelt. :D
    Bei den "normalen" Spannreifen, wie ich sie bei meinen anderen Snares drauf habe, verbauen sie als letzte Schicht üblicherweise Afrormosia-Holz. Aufgrund der Härte sind die Spannreifen dann auch ziemlich resistent gegenüber Randschlägen.
    Da ich wie gesagt nur wenig Rimshots spiele habe ich bei zwei meiner Snares zugunsten der Optik auf das Afrormosia-Holz verzichtet und habe stattdessen Räuchereiche verbauen lassen (passend zum Kessel bzw. den Böckchen).
    Eichenholz ist ja ebenfalls relativ hart, von dem her sieht man auch dort keine größeren Macken.
    Bei den neuen Spannreifen ist es meines Wissens nach so, dass es sich ebenfalls im einen Verbund von mehreren Materialien handelt. Der Kern des Spannreifens besteht, wenn ich mich recht erinnere, aus einem besonders widerstandsfähigen Material. Außen und innen wird dann ein Ring aus Zebrano-Holz aufgebracht.
    Wenn man genau hinsieht kann man den Schichtaufbau erahnen. Laut Aussage der Trommelbauer sind die Spannreifen genauso strapazierfähig wie normale Metallhoops - allerdings werd ich das vermutlich nicht an die Grenzen treiben. :)

    Gruß Leonard

  • Hallo zusammen,


    Freitag stand der Postbote mit einem Sonor-Paket unterm Arm vor der Tür. Ich war ehrlich gesagt etwas überrascht, da die Lieferung erst für April angekündigt war. ^^

    Im Paket befand sich die SQ2 Snare, die ich Ende 2020 zur Erweiterung meines Drumsets bestellt habe.

    Gebraucht hätte ich sie vermutlich nicht unbedingt, da ich ja bereits einige wundervolle Snares mein Eigen nennen darf, mir ging es in erster Linie darum, ein komplettes Schlagzeug inklusive passender Snare zu haben. In einigen Jahren hätte ich mich sonst vermutlich ziemlich geärgert. :D

    Als ich das Shellset gekauft habe, hab ich ja auf den Kauf der passenden Snare verzichtet. Dies lag aber auch daran, dass mir die Ausführung mit den Doppelböckchen nicht wirklich gefallen hat. Da ich von meiner Firma einen Corona-Bonus ausgezahlt bekommen habe und die Preise dank der Mwst.-Senkung etwas niedriger waren, habe ich mich für den Kauf der Snare entschieden. Musik Klier in Nürnberg hat ggü. dem Konfiguratorpreis auch nochmal bisschen was nachgelassen, dann hat es nicht ganz so sehr weh getan. :)


    So nun genug geschnackt - hier mal ein Bild von dem schicken Teil:


    foto07.03.211104238bjpl.jpg


    Noch kurz zur Konfiguration:

    14x5" Buchekessel in Vintage-Ausführung mit Verstärkungsringen

    American-Walnut seidenmatt

    mit Gussspannreifen


    Erfahrungsberichte folgen, sobald man wiedermal etwas musizieren darf. :rolleyes:

    Das kurze Anspielen nachm Auspacken hat aber definitiv Lust auf Mehr gemacht! :thumbup:

    Gruß Leonard

  • LeoB

    Hat den Titel des Themas von „LeoB stellt sich vor... Neuzugang in der Snare-Sammlung... Oktober '20“ zu „LeoB stellt sich vor... SQ2 Erweiterung... März '21“ geändert.
  • Wieder mal ein exquisites Instrument. Sieht ganz schön wuchtig aus, das Teil. So ziemlich unter jedem Aspekt das genaue Gegenteil von filigran :D


    Natürlich schon hart, in der momentanen Situation nicht mal ausgiebig testen zu können. Meine nächste Anschaffung wird eine Gitarre sein, da geht das dann hoffentlich besser, zuhause auf der Couch.

  • Klassisches Gerät, wird NIE! aus der Mode kommen. Stark! :thumbup:

    Grüße,


    De' Maddin Set
    ________________________________


    Dängdäng-Dängdäng-Dängdäng
    Bababababaaa-baba - Brack........Meet you all the way....dadadab...usw.

  • Wieder mal ein exquisites Instrument. Sieht ganz schön wuchtig aus, das Teil. So ziemlich unter jedem Aspekt das genaue Gegenteil von filigran :D


    Natürlich schon hart, in der momentanen Situation nicht mal ausgiebig testen zu können. Meine nächste Anschaffung wird eine Gitarre sein, da geht das dann hoffentlich besser, zuhause auf der Couch.

    Ja ist auch ganz schön schwer. Bin jetzt noch nicht dazu gekommen die Trommel einzeln zu wiegen aber das Gewicht des Pakets war laut Aufkleber 7,15kg. :wacko:

    Der Kessel selbst dürfte da noch am leichtesten sein - ist ja relativ dünn. ^^

    Da hast Du leider recht. Natürlich kann ich mich auch zu Hause hinsetzen und das Teil ausprobieren aber gemeinsam mit den Kollegen macht das einfach noch mehr Spaß.


    Schönes Gerät.

    Ich habe eine in den gleichen Größen mit Thin Birch Kessel und bin damit seit vielen Jahren glücklich.

    Ich denke auch, dass die Größe gut gewählt ist.

    Mir ging es in erster Linie darum eine Größe zu kaufen, die ich noch nicht habe. Da ich Trommeln mit 5,5" und 6" Tiefe bereits besitze fiel die Wahl dann auf 5". Da Sonor etliche Snares in der Größe 14x5" (auch mit Gussspannreifen) im Programm hat hatte ich auch keine Bedenken, dass das nicht gut funktioniert. In einem Youtube-Video sprach sogar jemand davon, dass 14x5" die "magische Größe" für Gussspannreifen sei. :Q


    Klassisches Gerät, wird NIE! aus der Mode kommen. Stark! :thumbup:

    Denke ich auch. Das American Walnut Finish ist ja sowieso ein Klassiker, welches meiner Meinung nach nie aus der Mode kommen wird. :thumbup:


    Sehr schön, ich persönlich mag diese Doppelböckchen aber auch nicht so gern.

    Gut, das ist Geschmackssache.

    Das ist definitiv Geschmackssache. Mir gefallen die Einzelböckchen einfach besser, auch wenn dadurch alles etwas gedrängter wirkt. Die Doppelböckchen finde ich im Vergleich fast etwas langweilig. :)

    Gruß Leonard

  • hallo :Q ,

    seehr schöne schnarre. eine richtig schöne wuchtbrumme, sieht man ihr schon an! mir gefallen die einzelböckchen in dem fall auch!


    mfg :Q

    ...hauptsache es groovt...

  • Geiles Teil. Von meinen drei Snares die ich so besitze, ist mir die 14x6 Vintage Buche die liebste. Ich hätte Sie gerne mit Doppelböckchen gehabt, gabs aber für die 6" Version damals nicht. Die Optik mit den Einzelböckchen finde ich auch sehr schön, beim seitlichen Abstellen kippelt sie aber ziemlich umeinander, da wären Doppelböckchen, wie ich sie an meiner 12x5 habe, deutlich praktischer…

  • Geiles Teil. Von meinen drei Snares die ich so besitze, ist mir die 14x6 Vintage Buche die liebste. Ich hätte Sie gerne mit Doppelböckchen gehabt, gabs aber für die 6" Version damals nicht. Die Optik mit den Einzelböckchen finde ich auch sehr schön, beim seitlichen Abstellen kippelt sie aber ziemlich umeinander, da wären Doppelböckchen, wie ich sie an meiner 12x5 habe, deutlich praktischer…

    Da hast Du natürlich recht aber wie oft stellst Du denn die Trommel hochkant hin? :/

    Das passiert bei mir tatsächlich eher selten.


    Ich finds halt einfach cool, dass die Böckchen durch Form und Anordnung das Sonor-Logo aufgreifen - deswegen find ich die Doppelböckchen im Vergleich dazu auch etwas langweilig. Sind halt Doppelböckchen, aber mehr auch nicht. ^^

    Gruß Leonard

  • Nachdem es nun schon längere Zeit keine Neuigkeiten mehr von meinem Teardrop gab kann ich heute mal wieder einen Neuzugang vermelden. :)

    Ich war zugegebenermaßen schon länger auf der Suche nach passenden Bongos, allerdings hat es ein bisschen gedauert bis ich erst kürzlich an welche gekommen bin.

    Stahlwolle und Politur hab ich ja sowieso immer im Haus, von dem her war die Aufarbeitung relativ schnell erledigt. ^^

    Der heutige Feiertag wurde dann genutzt um die Naturfelle neu aufzuspannen. Da ich damit keinerlei Erfahrungen habe musste ich mich erst befragen wie ich damit umgehen muss damit sie nicht reißen. Problematisch war, dass eines der Felle ziemlich schief aufgespannt war, allerdings ließ sich das leicht beheben indem ich die Felle in Wasser eingeweicht habe (nur partiell). Anschließend waren sie wieder flexibel und konnten ganz normal gespannt werden.


    foto13.05.21173838nikyf.jpg


    foto13.05.2117393551jga.jpg


    foto13.05.21174011grjkg.jpg


    Der Zustand ist im Allgemeinen betrachtet recht gut, lediglich der Spannreifen der kleinen Trommel ist etwas stärker von Rost befallen.

    Gruß Leonard

  • LeoB

    Hat den Titel des Themas von „LeoB stellt sich vor... SQ2 Erweiterung... März '21“ zu „LeoB stellt sich vor... Neues aus der Teardrop-Ecke... Mai '21“ geändert.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!