Tim S./ Ne "neue" alte Snare

  • Hallo zusammen,
    mir wurde ein bisschen Schrott geschenkt, aber bevor das Zeug in die Tonne wandert, wollte ich es doch mal etwas genauer einordnen.
    Es geht um die abgebildete Pearl-Floortom und eine Snare des niederländischen Herstellers Majestic.
    Die Pearl-Floortom habe ich so nicht im Netz finden können. Vergleichbare Trommeln mit dem Logo wurde auf ca. Ende der 1960er datiert.


    Meine FT hat eine spitze Gratung und sechs Lagen Holz, soweit ich das erahnen konnte mit montierten Fellen. Leider sind keine Floortom-Beine mehr vorhanden.
    Die Lugs finde ich vom Design her ziemlich gelungen.


    Die Snare habe ich nur dem Hersteller nach zuordnen können. Majestic kam/kommt wohl aus den Niederlanden.


    Sie scheint dem Gewicht und der Haptik nach einen Alukessel zu haben. Die Parallelabhebung funktioniert. Weiterhin hat sie einen Zwei-Wege-Verstellung des Innendämpfers ähnlich dem der alten Tamas. Leider ist der untere Spannreifen einmal letal durchgebrochen. Schade! Hätte sie wirklich gerne mal gestimmt und gespielt.


    Hat noch jemand mehr Infos zu den Teilen?


    Danke und Gruß
    Tim

  • ... Ob Charly Antolini allerdings als Big Band Drummer die Referenz ist? Er kann halt nur Swing, und zurückhalten kann er sich meist auch nicht. Als Big Band Drummer sollte man etwas vielseitiger sein und sehr klar spielen können, ohne ständige Technik-Feuerwerke...


    Das kann ich SO nicht im Raum stehen lassen. C.A. war damals in den 70ern in vielen bekannten Big Bands DER Schlagzeuger (von Horst Jankowski über Kurt Edelhagen, dann Max Greger und Peter Herbolzheimer).
    Damals gab's im TV noch Sendungen, wo Big Bands live gespielt haben. ;)



    Majestic hat damals viel im Bereich Spielmannszüge an Equipment geliefert. Zu der Firma gehörte auch eine zweite: Van der Glas. Von der hatte ich mal eine Parade-Snare-Drum (siehe Foto),
    ebenfalls mit dieser häßlichen Parallelabhebung. Der Dämpfer ist nicht "ähnlich dem alter Tamas" - sondern ist einer. Diese beiden holländischen Firmen nutzten damals sehr viele Teile aus Fernost (was damals noch "Made in Japan" bedeutete) und haben auch solche Star (pre-Tama) Dämpfer mit verbaut.
    Diese Guß-artigen Spannreifen gibt's nicht mehr zu kaufen, meine ich. Du könntest aber versuchen, ob Du irgendwo einen Reso-saitigen von Premier auftreiben kannst (Anzahl der Spannschrauben beachten!). Die haben mal ganz ähnliche aus Guß verbaut.
    Sind aber nicht ganz billig - und es bleibt fraglich, ob es die Snare wert ist ...


    Gruß, R.

  • Die Pearl-Floortom habe ich so nicht im Netz finden können. Vergleichbare Trommeln mit dem Logo wurde auf ca. Ende der 1960er datiert.


    Das sieht nach Pearl President mit der Folie "Dark Blue Pearl" aus. Die Böckchen heißen im Volksmund soweit ich weiß "Bügeleisen-Böckchen". Hier ein paar Bilder aus dem Katalog von 1969.

  • Puh, was für `ne Snare!
    Das Ding ist ein Kracher! Die Parallelabhebung verfügt über Rändelschrauben an beiden Seiten zur Feinjustierung des Teppichs.
    Alles funktioniert wunderbar und die Ansprache lässt sich im Millimeterbereich ganz sensibel verstellen.
    Remo Diplomats oben und unten, auch nochmal was anderes als meine reguläre Kombination aus Ambassadors.


    Ich bin echt begeistert von dem Gerät. Selbst meinem unmusikalischen Nachbarn ist es gestern schon rein akustisch aufgefallen: "Da ist aber ne neue Trommel bei dir, oder?"


    Diese Snare wird bleiben! :thumbsup:
    Auch wenn dies die erste Snare sein wird, die ich zur Grundreinigung n i c h t vollständig zerlegen werde :D.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!