Auch ronos77 stellt sich mal vor

  • Tach zusammen,
    nun habe ich auch mal Zeit mich hier vorzustellen.
    Mein Name ist Jörg und bin (im Moment) 46 Jahre alt und bin kein studierter Drummer. Schlimm?


    Angefangen mit der Trommelei habe ich bereits 1980. Allerdings nicht in einem Musikverein, sondern in der Schule im Unterricht mit Bleistiften. Drei jahre später konnte ich dann in einem unserer Spielmannszüge beginnen, wo ich dann bis 1990 aktiv war. 1989 begann dann die "Karriere" in der Blasmusik. Vom Feuerwehrmusikzug über Symphonisches Blasorchester bis zur traditionellen Marschmusik und Egerländerblasmusik habe ich bedient. Auch auf 15 Jahre Tanzmusik kann ich zurückblicken. Mein liebstes Kind aber ist der traditionelle Jazz (Dixieland). Meinen ersten Einsatz in einer Jazzband hatte ich mit 8 Jahren in der Band eines Arbeitskollegen meines Vaters. Er war auch sozusagen mein entdecker und sorgte dafür, dass ich im gleichen Jahr zu Weihnachten ein Sonor Teardrop Set bekam, Später spielte ich bei meinem Kollegen in der Jazzband bevor ich dann selbst eine solche Besetzung (Trompete/Klarinette/Posaune/Banjo/Tuba/Schlagzeug) gründete. Nach der Auflösung meiner Band ging es dann wieder in einem Dixieland-Quintett eines anderen Kollegen weiter, in der ich nun seit 2009 spielen darf. Hier gibt es für mich ein absolutes Highlight: Internationales Dixieland Festival 2015 in Dresden. Eine Veranstaltung, die ich bisher nur aus dem Fernsehen kannte.Seit dem Jahre 2000 bin ich als freiberuflicher Schlagzeuglehrer und Schlagzeuger unterwegs.
    Es gibt sicher noch viele andere Sachen die ich berichten könnte, die aber sicher nicht jeden interessieren. Darum erspare ich Euch das.
    Wie schon gesagt war mein erstes richtiges Drumset ein Teardrop aus den Anfang 60ern in Goldsparkle (20/16/13/14") mit der dazugehörigen Flathardware. Leider habe ich das Foto nicht gefunden. Sollte ich es finden und Eurer Seits Interesse bestehen, werde ich es nachreichen. 1989 der große Schritt nach vorne. Ein Sonor Performer in weiß konnte ich mir nach meiner Konfirmation zulegen. Auch mein erster Sabian Beckensatz kam dazu. Tja und dann...
    ... dann fing alles mit der Sammlerei an. Ich habe versucht alles von Sonor zu sammeln und hatte viele unterschiedliche Baujahre im Keller. Mehr als eine Snare, Becken, Einzeltrommeln fanden den Weg zu mir. Aber auch das würde jetzt den Rahmen sprengen.


    Hier ist mal eine Übersicht über meine aktuellen Set:


    Sonor AQ 1 in Piano White:20"x16" Bass Drum
    14""x16" Snare Drum
    16"x15" Floor Tom
    14"x12" Floor Tom
    12"x08" Tom Tom
    10"x07" Tom Tom
    200oer Hardware600er Pedal mit Dockingstation


    Sonor Prolite in Silversparkle:20"x13" Bass Drum (Kessel von Fachmann gekürzt) und mit BD-Rosette bestückt
    14"X14" Floor Tom
    12"x08" Tom Tom
    10"x08" Tom Tom
    14"x06" Snare Drum


    Sonor Force 3003_1 in Black Sparkle:
    20"x17,5" Bass Drum
    16"x15" Tom Tom
    14"x12" Tom Tom
    13"x11" Tom Tom
    12"x10" Tom Tom
    10"x09" Tom Tom
    08"x08" Tom Tom
    14"x05" Snare Drum


    Sonor Force 3003_2 in Black Sparkle:
    22"x17,5" Bass Drum
    16"x16" Floor Tom
    13"x11" Tom Tom
    12"x10" Tom Tom


    14"x05" Snare Drum"Eigenbau" Black Galaxy_1 (lackiert):
    20"x14" Bass Drum
    16"x16" Floor Tom
    14"x14" Floort Tom
    12"x08" Tom Tom
    14"x07" Sonor Special Edition


    Tamburo Hardware"Eigenbau" Black Galaxy_2 (lackiert):
    16"x16" Bass Drum
    13"x11" Floor Tom
    10"x09" Tom Tom
    13"x06,5" Snare Drum (Gretsch)
    Maxwin Hardware


    "Eigenbau" White Galaxy (lackiert):
    16"x16" Bass Drum
    13"x11" Floor Tom
    10"x07" Tom Tom
    08"x06" Tom Tom
    13"x09" Snare Drum


    "Sonor-Phonic Eigenbau" in schwarz (foliert):
    16"x16" Bass Drum
    13"x11" Tom Tom
    12"x10" Tom Tom
    10"x09" Tom Tom
    08"x08" Tom Tom
    13"x07" Snare Drum


    Fotos sind in meiner Galerie zu sehen, da ich hier mit dem hochladen Probleme habe.So, nun aber genug des Schreibens.Bitte bleibt alle gesund!
    Jörg

    Alles wird gut......Aber keiner sagt wann!

  • Willkommen! Wieder mal einer der Sonor-Fraktion.


    Da hast Du ja ganz schön was zusammen gesammelt! Klingt alles sehr interessant und wir sind gespannt auf Bilder! :D

    ---------------------------------------------

    Meine Einkaufstouren & Restaurierungen: Anmeldung • Instagram Ick freu mir über jeden neuen Abonnenten. :)

  • Herzlich willkommen. :)


    "Sonor Prolite in Silversparkle: 20"x13" Bass Drum (Kessel von Fachmann gekürzt) und mit BD-Rosette bestückt"
    Das interessiert mich: Wo hast Du die Kürzung machen lassen? Und wie hat sich das soundlich verändert in Deiner Wahrnehmung?
    Ich frage deshalb, weil ich meine Yamaha Stage Custom DB (20x17) auch super gerne kürzen lassen würde. Ich käme, knapp hinter den Bohrungen der Spannböckchen gekürzt, auf ca. 13,8" ...


    LG
    Toddy

  • Vielen Dank für die nette Begrüßung!


    @ Toddy: Wir haben hier in Peine ein Msuikfachgeschäft und einer der beiden Gesellschafter ist selbst Drummer, Sammler und Restaurateur. Er hat mir den Kessel 1a gekürzt. Er hat von der Rückseite so gekürzt, dass das zweit Loch vom Spannbock genutzt werden konnte. Daher kommt man nicht auf die 14". Den "Restabschnitt" habe ich schon für eine Lampe vorbereitet.


    Für den Jazz (Dixieland) ist mir eine eine 20"x17,5" Bass Drum viel zu wuchtig gewesen , und hat mir dafür auch optisch nicht so gut gefallen. Im jetzigen Zusatnd ist sie genau richtig. Volumen kann man mit den Fellen wieder etwas herausholen. Ich persönlich spiele als Schlagfell ein Aquarin Kick 1 Coated und als Resonanz ein Sonor Vintagefell. Zusätlich habe ich mir einen Kicker Muffler eingelegt. Somit habe ich den für mich optimalen Sound rausgeholt.


    Da hat halt jeder so seinen Geschmack. Mir gefällt es.

    Alles wird gut......Aber keiner sagt wann!

  • Hey Jörg. :)


    Vielen Dank für Dein Feedback!
    Ich checke recht bald mit dem Drumcenter Köln, da die Jungs Ihre Werkstatt wieder am Start haben. Sonst hätte ich ST Drums bemüht ...


    Wenn ich Bohrungen schließen vermeiden möchte, komme ich auf etwas unter 14" Tiefe, was auch gut gehen würde. Bei 14" oder 15" Tiefe müsste man die Bohrungen stopfen, was bei einem Hochglanz Honey Amber Finish sicher nicht einfach wäre. Werde ich alles mal mit den Jungs besprechen.


    Aktuell ist die Bass-Drum natürlich sehr "pfundig", aber durch die 17" Tiefe auch eher trocken, mit kurzem kontrolliertem Sustain/Decay. Felle sind Remo PS3 White Coated und Fiberskin als Reso. Selbst geschlossen, ungedämpft und mit höherer Stimmung bleibt dieser Charakter weitgehend erhalten. Da verspreche ich mir durch einen kürzeren Kessel etwas mehr Ton und "Lebendigkeit" im Sound. Etwas Dämpfen kann man ja immer, falls nötig.


    Ich bin nur bei Deiner 20x13" Tiefe aufmerksam geworden - hatte ich so noch nie irgendwo gehört oder gelesen. Aber es gibt ja inzwischen mehr und mehr kompakte Drumkits mit sehr kurzen Bass-Drum Kesseln, die alle gut funktionieren und alles andere als "flach" klingen. :thumbsup:


    Viele Grüße
    Toddy

  • Nach lagem suchen doch noch ein Bild meines ersten Sets gefunden. Das war Weihnachten 1983. Ja eine etwas seltsame Aufstellung, gebe ich zu. Aber so stand es den Abend am Baum. Später natürlich den aufbau geändert.


    20"x14" Bass Drum

    16"x15" Floor Tom

    13"x09" Tom Tom

    14"x05" Snare Drum D 471 in Satinflame Folie

    Snare Drumständer und Hi Hat aus der 60er Flatbase Serie

    Bongosatz von unbekannten Hersteller

    20" Paiste Dixie Ride mit Nieten (später ohne)

    14" Paiste Dixie Hi Hats

  • Kürzere Bassdrum...da werd ich hellhörig!:) Bin seit Jahren Fan davon - sowohl Soundtechnisch als auch vom Style!


    Und so: Auch von mir noch ein Welcome! Das Weihnachtsbild ist ja echt knuffig - wußtest du, daß du an dem Festtag ein Set bekommst? Oder war das ne Megaüberraschung?

    "Kaffee, schwarz?"

  • Hallo Lomax,


    nein ich wußte nichts davon. War wirklich eine Megaüberraschung. Gespielt habe ich das Set bis 1989. Dann kam "modernes" Set. EIn Sonor Performer. Nach ein paar Jahren, tauchte tatsächliche das 16" Tom nochmal wieder bei meinem Musikhändler. Der Rest ist wahrscheinlich verschwunden. Sollte ich nochmal ein solches Set finden, würde ich es sehr wahrscheinlich kaufen. So oft habe ich Farbe nicht gesehen.


    Dieses Set war auch ausschlaggebend dafür, dass ich bis heute (bis auf 2 Ausnahmen) immer 20" Bass Drums spiele. Und halt für den Jazz (Dixieland) mit "flacher" Bass Drum. Die Prolite Bass Drum ist auch nur 13" tief geworden, weil es mit den Bohrungen der Spannböcke nicht anders ging.


    Viel Spaß beim gemeinsamen Hobby!

    Alles wird gut......Aber keiner sagt wann!

  • Du hast ja auch ein gestandenes Arsenal an Werkzeug!:)


    Ne schöne Geschichte - sowas vergißt man nicht. Hätte auch gern manches Instrument nochmal wieder in den Händen, was so verloren ging im Laufe der Zeit. Es ist wie es ist;)


    Dir auch weiterhin viel Freude und gute Gesundheit.

    "Kaffee, schwarz?"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!