marratj stellt sich vor

  • Und weiter geht's mit "Pimp my Camco". Ich hatte letztens auf eBay Kleinanzeigen ja eine echte Camco Dofuma gefunden, die allerdings ein bisschen Pflege nötig hatte. Nachdem ich die allerdings am Ende nicht ganz zerstörungsfrei auseinander bekommen habe, bin ich direkt einen Schritt weitergegangen und habe sie in wesentlichen Komponenten generalüberholt, so dass diese auch den Namen "Iron Camco" verdient:


    Die originale Doppelachse im Hauptpedal ist auch hier einer neuen aus der Iron Cobra gewichen. Zugleich habe ich die Trittplattenwinkelverstellung auf den "Speedo-Ring" der Cobra umgebaut, inkl. des Quick-Hook Systems zur Befestigung der Feder. Der Beater-Halter ist denn auch dem Vari-Pitch aus der Iron Cobra gewichen. Auch in das linke Pedal musste ich dann die (linke) Achse von der Iron Cobra einbauen, weil die Aufnahme für die Verbindungswelle anders ist als bei der originalen Camco. Die alte ist komplett rund, dafür sind Aufnahmen für die Schrauben eingebohrt, während die bei der Cobra abgeflacht ist, und stattdessen die Befestigungsschrauben bloss Anpressdruck ausüben. Da passt die neue Welle also nicht auf die alte Aufnahme an der Achse.


    Der große Vorteil der echten Camco Dofuma ist hier, dass am Hauptpedal die Aufnahme für die zweite Feder vorhanden ist, und sich das Gelenkspiel in der Verbindungswelle nicht so extrem auswirkt. Meine bestellte Verbindungswelle von Trick Drums ist aktuell leider nicht lieferbar und wird noch ein paar Wochen auf sich warten lassen.


    Interessanterweise ist das Hauptpedal der Camco mit beiden Federn und beiden Beatern montiert immer noch über 100g leichter als alleine der leere Rahmen, Bodenplatte und Trittplatte (aber ohne Achse, Federn und Beater) einer Iron Cobra. Die Cobra war halt schon immer "Heavy Duty" :D


    Nachdem ich aber jetzt weiß, wo jeweils alle Teile hinpassen, kann ich theoretisch jegliche zwei Camco Einzelpedale in eine Doppelfußmaschine konvertieren (mit der Einschränkung, dass man bei der Konvertierung von zwei Einzelpedalen die Feder vom linken Beater auch am linken Pedal haben muss und nicht mit am Hauptpedal. Das ist aber mit einer ordentlichen spielfreien Verbindungswelle eigentlich kein Problem). Wichtig ist dann aber auch, dass man ans linke Pedal noch irgendwie eine Bodenplatte zur Stabilisierung dranbaut. Bei der Camco Dofuma war logischerweise eine dabei (aktuell nicht im Bild zu sehen). Wenn man zwei Singles konvertiert, muss man also noch eine passende Platte irgendwo her bekommen.


    Einmal editiert, zuletzt von marratj ()

  • Und weil ich gerade so einen schönen Lauf hatte, habe ich bei eBay noch ein altes Tama HP20 Pedal gefunden, welches einen Rahmen mit Federaufnahme auf beiden Seiten hat (Tama hat wohl Anfang der 90er für die "Billigpedale" nur noch einen Rahmentyp für alle benutzt).


    In den Rahmen habe ich jetzt meine umgebaute Camco-Reissue mit den Doppelachse von der Iron Cobra verfrachtet, so dass ich zwei vollwertige Camco "Doppelhauptpedale" mit beidseitiger Federaufnahme habe.


    Wenn ich bei Gelegenheit mal irgendwann noch ein billiges Camco Einzelpedal finde, habe ich hoffentlich genug Teile, um die nächsten 20 Jahre Camcos spielen zu können 8)


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!