LIVE EARS - In-Ear Monitors - Made in Germany - stellt sich vor

  • Nun habe ich einen schönen 3-Wege Hörer für verhältnismäßig wenig Geld, aber persönlicher Note. Die Verarbeitung ist hervorragend. Man sieht das es Handarbeit ist, aber es gibt keine störenden Stellen o. ä. Dazu der nette Kontakt und die ausführliche Beratung per Telefon und WhatsApp.


    Also falls jemand ernsthaftes Interesse an gut klingenden Hörern hat und ein wenig Budget - hier werden sie geholfen! Anbei noch ein Bild meines Hörers.

    Wow! :love:

    Vielen Dank für das tolle Review und ich freu mich natürlich mega, dass du mit deinen Hörern so zufrieden bist! :)


    Darf man mal fragen, was so etwas kostet (gerne auch per pn)? Ich bin mir nicht sicher, ob sich das für mich als Feierabendtrommler lohnt...

    Fragen darf man immer! =) PM kommt noch heute Abend!


    mich interessiert das auch :) gerne auch PM an mich bzw. Info von jemandem, der gerade ein paar der Stöpsel im Ohr hat :)


    Drumm.er - generell: Schönes Ding und weiter viel Erfolg!

    Vielen lieben Dank! :S

    PM wird nach der Vernichtung des aktuell purzelnden Grillguts geschrieben. ^^



    Die Homepage mit Preiskatalog ist aktuell noch in der mache und werd ich dann auch offiziell hier verlinken. :)

  • Ein weiteres Update darf ich vermelden. ^^


    Nicht nur die tollen Holz Furniere von St. Drums stehen für die Live Ears Faceplates zur Verfügung, sondern auch erste Versuche mit Folien waren erfolgreich. :S


    Testobjekt in diesem Fall war die neue St Pro baby ripple Folie. :love:

  • So, jetzt darf auch ich mal meine Erfahrungen mit meinen In-Ear-Hörern "Artist M" von Live Ears teilen (Spoiler: Ich bin begeistert.).


    Die Kontaktaufnahme geschah durch diesen Thread hier zunächst per PN und dann über Telefon und einen Messengerdienst.


    Da ich als Hörgeräteakustiker (+ aufbauendem Studium) erhöhtes Interesse an der Materie habe, gab es initial und auch im Verlauf der Fertigung lange Fachgespräche. Da habe ich Martin sicher ziemlich ausgequetscht, aber es war und ist ein toller Kontakt. Dabei ist auch herausgekommen: Der Mann hat sich neben seinem berufsbedingten Vorwissen echt in die Materie vertieft. Da wird nichts dem Zufall überlassen. Die verwendeten Materialien und Zulieferer sind so hochwertig wie sie es nur sein können.


    Nachdem ich ihm die Abdrücke geschickt habe, kamen wenig später auch schon die leeren Schalen zum Probetragen. So konnte ich zunächst feststellen, dass nichts drückte und beide Otoplastiken gut saßen.


    Also die beiden Teile wieder Retoure, damit die Technik verbaut werden konnte. In wirklich rekordverdächtiger Zeit hatte ich dann die fertigen Hörer bei mir. Nach einigem Probetragen dann die (beiderseitige) "Ernüchterung": Irgendwie fehlt der Bass. Dazu muss man sagen, dass ich bzgl. angepasster In-Ear-Hörer kaum eigene Trageerfahrung hatte, sonst hätte ich evtl. schon bei den Schalen gemerkt, dass sich die Hörer nicht richtig an mein Ohr "saugten" und eine Undichtigkeit bestand.


    Wie bereits erwähnt, bin ich selber beruflich in diesem Metier zuhause und habe mich zufälligerweise gerade selber noch einmal tiefer in die Materie der Otoplastikfertigung eingearbeitet. Deshalb weiß ich, dass dies mit gar nicht mal geringer Häufigkeit vorkommen kann. Und das hat dann in vielen Fällen auch nichts mit einer mangelhaften Fertigung zutun, sondern mit der Kumulation anatomischer Gegebenheiten.


    In meinem Fall war das z.B. trockenes Hautgewebe im Ohr (führt per se zu einer "schwächeren" Verbindung zwischen dem Otoplastikmaterial und der Haut) und im Bereich über dem Gehörgang (zwischen Incisura Anterior und Cymba genauer gesagt) eine sehr schmale und tiefe Hautfalte.


    Durch meine Beschreibung der Undichtigkeit (welche durch Druck von oben auf meine Ohrmuschel verschwand) und dem erneuten Vergleich meiner Abformungen und den Hörern gelang es Martin dann die Hörer so zu bearbeiten, dass diese nun astrein sitzen und der Bass ein wahres Fest ist.


    Aber wie auch andere hier schon geschrieben haben: Der Klang ist insgesamt sehr ausgewogen, auch wenn ich die "moderne" Variante mit stärkerem Bass besitze. Die Mitten und Höhenstaffelung ist großartig. Musikhören macht damit richtig Laune. Ich höre gerne sehr laut, aber die Reserven dieser Hörer schöpfe selbst ich nicht aus. Da klirrt und zerrt auch bei sehr (!) hohen Pegeln nichts.


    Ihr merkt, ich lobe zum Himmel. Eigentlich ist das nicht meine Art, aber die Kombination aus fachgerechter Anpassung/Nachbearbeitung und tadellosem Endprodukt macht einfach Spaß.


    Anbei noch ein Foto von den nebenbei auch noch großartig aussehenden Hörern.


    Liebe Grüße, Josef

  • Drumm.er

    Hat den Titel des Themas von „LIVE EARS - Custom In-Ear Monitors - Made in Germany - stellt sich vor“ zu „LIVE EARS - In-Ear Monitors - Made in Germany - stellt sich vor“ geändert.
  • Warum die Preisliste nicht hier veröffentlichen?
    Ich wäre, wenn meine jetzigen Otoplastiken durch sind, auch interessiert. Aber unverbindlich, denn das kann noch etwas dauern...

    Die Frage ist natürlich berechtigt.

    Ich wollte die Preise eigentlich lieber zentral auf meiner Homepage verwalten.

    Da diese aber noch nicht fertig ist, stelle ich sie hier mal temporär ein:


    ——-

    PREISE

    Custom Hörer:

    1.) 2-Wege Rookie Custom = 449,- Euro.

    2.) 3-Wege Artist Classic = 549,- Euro.

    3.) 3-Wege Artist Modern = 569,- Euro.


    Universelle Hörer mit Aufsatz:

    1.) 3-Wege Artist Classic = 425,- Euro

    2.) 3-Wege Artist Modern = 465,- Euro.


    Verfügbare Farben für die Gehäuse sind schwarz, rot, blau und weiß.


    Optionale Faceplates Designs:

    • Sonderfarben
    • Holzfurniere
    • 3D Objekte wie Zahnräder, Initialen usw.
    • Stamping
    • Folien (siehe http://www.stdrums.de)
    • Holz + Gravur


    Die zusätzlichen Kosten eines optionalen Faceplate Designs können je nach Aufwand unterschiedlich sein.

    Zu rechnen ist ein Mindestpreis von 50,- Euro pro Hörer Paar.


    ———-

    Infos zum Ablauf gibt es dann bei einer Anfrage.

  • ?thumbnail=1


    Der sieht ja mal total geil aus. Die Kombination aus blauem resin(?) und des holzes gefallen mir richtig gut! Ich bin zwar eher der studio kopfhöherer nutzer weil ich große probleme mit dem ohrenschmalz habe aaner ich könnte mir durchaus vorstelen diese farbkombi so zu tragen

  • So, jetzt berichte ich doch auch einmal.


    Eines vorweg: Der Kontakt zu Martin und die Kommunikation war zu jedem Zeitpunkt 1A!


    Ich habe zunächst zwei verschiedene Demo-Hörer testen und dann mit einem kleinen Video meiner Gehörgänge klären können, welches Modell am sinnvollsten ist.

    Danach bekam ich noch einmal weitere Demo-Hörer, um das Ganze zu bestätigen.


    Nachdem wir auch mehrmals telefoniert haben, habe ich mich dann entschieden und muss sagen, ich bin total glücklich damit!

    Am Montag gab es die erste richtige (und laute) Bandprobe und es war großartig.

    Die Hörer dichten sehr gut ab, sitzen prima und der Sound ist klasse.

    Gegenüber meinen alten Sennheisern habe ich an meinem kleinen Mixer die Lautstärke um mindestens 40% reduzieren können.


    Also: Wenn Ihr darüber nachdenkt, In-Ears zu benutzen, dann probiert die Hörer von Martin unbedingt einmal aus!


    Ich wünsche ihm jedenfalls viel Erfolg und sage: Danke!

  • und dann mit einem kleinen Video meiner Gehörgänge

    wie... ein Video deiner Gehörgänge, so mit Endoskop und so? Wer hat das gemacht? 8|

    Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.


    “You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis


    Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

  • ….

    Also: Wenn Ihr darüber nachdenkt, In-Ears zu benutzen, dann probiert die Hörer von Martin unbedingt einmal aus!


    Ich wünsche ihm jedenfalls viel Erfolg und sage: Danke!

    Vielen lieben Dank! Das freut mich sehr! :)

    Noch ganz viel Freude mit den Hörern schdaeff :!:


    und dann mit einem kleinen Video meiner Gehörgänge

    wie... ein Video deiner Gehörgänge, so mit Endoskop und so? Wer hat das gemacht? 8|

    Ganz so dramatisch war das jetzt nicht. ^^

    Es geht darum, dass ich mir mal die Ohren mit etwas Abstand anzuschauen kann, während der Interessent etwas mit seiner Mimik spielt. ^^

    Also nix mit Endoskop oder sonstigem eizuführendem Werkzeug! :)

  • Disclaimer: Ich habe keine Vorteile aus dieser Bewertung. Weder finanziell noch in anderer Weise. Sie spiegelt meine persönliche Meinung wieder!


    Moin,


    ich habe mit von Martin auch ein paar Hörer anfertigen lassen und möchte an dieser Stelle kurz meine Erfahrungen mit euch teilen:


    Martin und ich kennen uns schon etwas länger, da er mir vor etlichen Jahren behilflich war, meinen ersten InEar Hörer von Rhines zu bekommen. Ich hatte damals sehr viele Fragen, die er immer kompetent und geduldig beantwortet hat. Schlussendlich haben wir uns auf der Musikmesse verabredet und haben das dann gemeinsam am Rhines-Stand klargemacht. Da es Rhines nicht mehr gibt und meine Hörer dringend ein Upgrade brauchten, kam es mir gerade Recht, dass Martin mittlerweile selber in dem Bereich tätig geworden ist. Wir haben telefoniert, es kamen die Probehörer per Post und ich konnte mich selbst von der hervorragenden Klangqualität und der sehr guten Verarbeitung überzeugen. Nachdem wir uns dann über Farbwahl und Extras verständigt hatten, dauerte es nicht lange und die Hörer lagen bei mir auf dem Schreibtisch. Glücklicherweise konnte Martin die Formen meiner alten InEars als Vorlage nehmen, sodass ein neuer Abdruck der Gehörgänge nicht nötig war. Die Hörer passen perfekt!


    Wegen des Lockdowns konnte ich sie zuerst "nur" als Kopfhörer zum Musikhören nutzen, was mich aber schon sehr beeindruckte. Da ich meist Musik von Schallplatte höre, habe ich mir viele Abende mit einer Gerstenkaltschale und den neuen Hörern an meiner Anlage gegönnt und bin nach wie vor begeistert.


    In der Zwischenzeit konnten wir mit der Band den Probenbetrieb wieder aufnehmen und ich habe bereit vier Proben mit den Hörern bestritten. Auch da kann ich nur sagen, dass sich die Hörer angenehm tragen lassen, perfekt passen, dadurch sehr gut abdichten und der Klang in allen Belangen hervorragend ist.


    Von meiner Seite kann ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen!


    Liebe Grüße


    musikay

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!