Y-Kings Schnapsidee - mal sehen, wo das noch hin führt...

  • Hallo zusammen!

    Ich bin ganz neu hier, heiße Oli, komme aus Bayerisch-Schwaben und bin 41 Jahre alt.


    Kurze Geschichte von mir:

    Schon als ich ein Kind war, wollte ich immer ein Schlagzeug haben, spätestens als ich als kleiner Knirps das erste mal auf der Schießbude meines Cousins herumgetrommelt habe. Leider waren meine Eltern nicht so begeistert wie ich, und so kam es nie dazu. Konsequenterweise hab ich mich dann auch geweigert irgendein anderes Instrument zu lernen. Man muss schließlich Prioritäten setzen.


    Etwa 35 Jahre später kam dann der Lockdown und da man sich im Homeoffice nicht mehr sieht, haben meine Kollegen und ich vergangenen April eine feuchtfröhliche Videokonferenz abgehalten. Nach etlichen Bieren, ner Flasche Wein und ein paar Ouzo-Vitaminen füllte sich der Thomann Einkaufswagen wie von Zauberhand mit einem Millenium MPS-850, einem Hocker und einer DoppelFuMa - Beides ebenfalls von der Hausmarke. Einen Klick später wechselten knapp 800€ das Konto und ich war stolzer Besitzer eines Schlagzeugs. Offensichtlich war ich nicht der Einzige mit dieser Idee, denn die Auslieferung hat satte 4 Wochen gedauert.


    Mitte Mai stand dann das Schlagzeug in einem kleinen, weitgehend unbenutzen Raum meines Hauses. Über ein kleines Fire-Tablet konnte ich meine Spotify-Playlists zusammen mit dem eigenen Drumsound in den Kopfhörer schicken, klasse. Ich sah mich schon mit Gene Hoglan um die Wette trommeln - was da an selbst hergestellten Klängen die Ohren erreichte war aber natürlich alles Andere als Klasse. Also erstmal ein paar Übungsvideos geschaut und einige Wochen damit verbracht, meinem Fuß beizubringen, dass er auch andere Dinge machen kann als meine Hand. Mit der Zeit kamen die ersten Fortschritte, den einen oder anderen AC/DC Song konnte ich schon einigermaßen mitspielen. Das machte richtig Spaß und ich habe auch hartnäckig jeden Tag mindestens eine Stunde geübt.


    Nun gibts da aber auch diese DoppelFuMa und die will natürlich auch benutzt werden. Na gut, dann schauen wir eben wieder ein paar Videos an und lernen das. Schnell stellte ich aber fest, dass es gar nicht so einfach ist, hierzu die passenden Filmchen zu finden. Also versuchte ich die wenigen Infos, die ich fand, umzusetzen. Dummerweise scheinen meine anderen Gliedmaßen alles zu verlernen, sobald der linke Fuß ebenfalls ins Geschehen einsteigt. Ok, alles nur eine Übungssache, das wird schon. Hier stecke ich nun aber schon eine ganze Weile fest und mache nur sehr langsam Fortschritte. Mid-Tempo Songs wie z.B. Ostracized von Grip Inc. gehen so einigermaßen, sobald es aber etwas schneller wird, kommt da nur noch undefinierbarer Matsch aus der Bassdrum.


    Bevor ich nun also irgendein Abo abschließe, um das richtig zu lernen, dachte ich mir, ich melde mich mal hier im Forum an und lass mir ein paar Tipps geben. Mich interessiert vor allem, wie ihr dass mit der Doublebass gelernt habt.


    Zum Schluss hab ich noch zwei Bilder meines Sets, auch wenn das für euch wahrscheinlich ziemlich zum Gähnen ist. ^^ Die zweite Hi-Hat rechts ist mit der Linken parallel geschaltet, damit ich die auch open handed spielen kann. Die Linke ist ebenfalls ein Thomann-Modell, welches geneigt werden kann. Sonst ist mir das Pedal zu nahe oder die Hi-Hat zu weit weg.


    Viele Grüße!

  • Hi Oli, willkommen im DF!

    Normalerweise würde ich Dir immer raten, für die ersten Schritte einen Lehrer zu suchen, damit Du Dir nicht gleich am Anfang was falsches angewöhnst, was später schwer zu korrigieren ist. Aber in Corona-Zeiten ist das natürlich nicht so einfach möglich.

    Es gibt aber auch grossartige Youtube-Videos, nach denen man lernen kann. Da ich kein Doppelpedal spiele, überlasse ich konkrete Empfehlungen aber lieber den diesbezüglich besser informierten Kollegen im Forum.

  • Danke Two!

    Ja mit Lehrer ist leider im Moment schwierig, daher muss ich notgedrungen auf virtuelle Hilfe zurückgreifen.

    Im Moment bin ich am überlegen, mir eine Art Trainigsrack zu bauen, mit dem ich dann auch mal vor dem TV ein wenig üben kann. Übungspad und eine einzelne Fußmaschine sind ohnehin noch da.


    Mal sehen, ob noch konkrete Tipps kommen. Ich schau mich auch mal ein wenig hier um, gibt ja mehr als genug zu lesen.

  • Herzlich willkommen und Glückwunsch zum neuen Hobby!

    Und dann gleich noch mit Bildern im Galeriethread!

    Vorbildlich, vorbildlich... :)


    Zur Doppelfußmaschine kann auch ich nichts beitragen.

    Selber habe ich keine, und ausprobiert habe ich sie das erste Mal nach vielen, vielen Jahren Schlagzeugerfahrung... um sie dann auch gleich wieder bleiben zu lassen, weil ich sie in meinem Musikstil eh nicht brauche(n möchte).


    Viel Spaß noch hier und vor allem Erfolg beim Trommelnlernen!

    Tom

  • Willkommen!


    Zum Thema Double Bass kann ich nur so viel sagen das ich auch als Autodidakt begonnen habe, und für mich war das Geheimnis einfach dahinholpern bis es koordinierter wurde. Ich habe zu Liedern gespielt bei denen die BD durchachtelt bei ca. 160bpm. Bei dem Tempo konnte ich das ohne Probleme aus den Hüftbeugern, bzw dem ganzen Bein spielen. In meinem Fall sieht die Bewegung in etwa so aus, dass die Zehenballen am Boden bleiben, und mit der Ferse in der Luft die Achteln am Boden mal mit gestampft wurden. Das wurde dann aufs Pedal übertragen.

    Klingt jetzt alles ein wenig stümperhaft, und es wird sicher genug Kollegen geben die wesentlich klügere und bessere Vorschläge haben. Für mich hat es allerdings funktioniert, hätte ich mich zu Beginn mit Technik auseinandergesetzt, hätte sich vermutlich Frust aufgebaut. Nach dem Motto ich setze mich mit dem korrekten Bewegungsablauf beim Sprinten auseinander bevor ich gehen kann. Deshalb würde ich mir gerade am Anfang nicht zu viel Gedanken machen wie du die Bassdrums spielst, sondern einfach mal diverse Pattern in einem gemütlichen Tempo spielen bzw spielen lernen (nicht nur durchgehende Achtel), auch ruhig mal langsame durchgehende Achteltriolen einbauen, da merkt man seine Balance recht gut ob man fast vom Hocker kippt oder nicht. :D


    LG

  • Danke euch Beiden!

    Das mit der Balance ist auch noch so ein Punkt, an dem ich arbeiten muss. Ist zwar schon deutlich besser als am Anfang, aber so ganz sicher sitze ich beim Spielen mit beiden Füßen/Beinen noch nicht und hab immer das Gefühl, ich bringe nicht genug Druck auf die Pedale. Das lag am Anfang auch ein Stück weit am nicht besonders tollen Sitz, der schon ganz ordentlich mitgewackelt hat, was ich mit ein paar Lagen Gewebeklebeband aber ganz gut hin bekommen hab. Dennoch will ich mir da bald mal einen besseren holen, im Moment ist es der Millenium MDT2S. Ja ja, wer billig kauft...ich weiß.

    Ist halt echt blöd, dass man zur Zeit nichts ausprobieren kann und mehrere Sitze hin und her schicken ist auch nicht so toll.

    "Dahinholpern bis es koordinierter wird" ist bisher auch meine Taktik :D Ich hatte nur etwas Sorge, dass ich mein Spiel damit total versaue und es dann umso schwerer wird, es dann doch "richtig" zu lernen. Achtel bei 160bpm bedeutet, 320 Anschläge pro Minute, oder? Sorry, wie gesagt hab ich nie ein Instrument gelernt.


    Stumpfes Üben der Technik ist eben auch ziemlich schnell langweilig, vom Frust ganz abgesehen. Daher die Idee zum Übungsrack, welches ich mir vor den TV stellen kann. Der Schlagzeuger von Jinjer hat so ein Ding zum Warmspielen, sieht man hier im Video bei 1:30 rechts oben im Bild:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Sowas könnte man ziemlich simpel selbst bauen, dafür fehlt mir eigentlich nur der neue Throne und noch ne zweite FuMa. Und da ich im Moment mehr Zeit habe, als mir lieb ist, gehe ich das wohl mal an. Kann ja nicht schaden.


    Viele Grüße

    Oli

  • Ja Hocker war für mich auch einer der wichtigsten Investitionen dafür. Das ganze Spiel funktioniert nicht wenn man sich immer mit einem Fuß abstützen muss da man sonst seekrank wird. Man fühlt sich unsicher und spielt auch unsicher. Ich habe damals einen Tama First Chair geholt, aber es gibt viel tolle Hocker Modelle. Mir war es immer nur wichtig, das die Schraube zur Befestigung der Sitzfläche am vertikalen Rohr oder Metallstück nicht radial auf das Unterteil drückt, sondern das mit einer Prismenklemme gelöst wurde. Ansonsten hast du bald eine schöne Nut drinnen und dann geht das Eiern von vorne los.


    Ja das mit der Anzahl stimmt, aber ich würde nicht eine Minute lang bis 320 mitzählen, da kommt man tendenziell raus. :D


    Das ist zwar ein wenig schneller, aber für mich war das immer ein guter Song zum üben: (Wer die Band nicht mag, bitte ignorieren)

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Fills und andere Sachen mal außen vor gelassen, ist das mMn ein gutes Tempo aus dem ganzen Fuß recht lange spielbar. (Zu langsam war für mich dann auch wieder schwierig, da wechsle ich dann doch lieber wieder auf einen Fuß :D )


    lg

  • Manowar hat nach dem Katastrophenauftritt damals auf dem Earthshaker zwar sehr viel Kredit verloren, aber ein paar ganz gute Songs haben sie dann doch. ^^ Das ist auch genau das Tempo, welches ich ganz gut hin bekomme. Und es ist bei mir auch so, dass ich mehr Probleme bekomme den Takt zu halten, wenns langsamer wird. Die Wohlfühl-Range ist eben ziemlich klein und ich kann mir kaum vorstellen, dass ich so ein Tempo auch mal mit 16tel spielen kann. Wird noch ein langer Weg fürchte ich... :D


    Danke auch für den Tipp mit dem Hocker, auf die Befestigung werde ich dann ebenfalls achten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!