Unverhofft kommt oft! Manuela80 stellt sich vor :-)

  • ....dann werde ich sofort des Forums verwiesen! :D :D


    Jetzt bin ich aber neugierig. Was war denn Dein erster Gedanke? :huh:

    Okay, aber bitte nicht steinigen dafür: Mein erster Gedanke war "na ja, soooo anders klingt die jetzt auch nicht!" =O =O =O

    Ich war im ersten Moment echt ein bisschen enttäuscht.

    Zu meiner Ehrenrettung muss ich aber sagen, dass ich jetzt , nach einiger Zeit, schon merke, wo die Unterschiede liegen.

    Zum Beispiel die Ansprache des Snare-Teppichs, das merk sogar ich! :)

    Aber gleich im ersten Moment, da wars echt ernüchternd.


    Das ist wahrscheinlich, weil ich dachte: Teure Snare - jetzt klinge ich saugeil! Aber entscheidend ist dann wohl doch, wie man spielt! :P

  • Das ist ganz normal. Am Anfang hört sich immer alles gleich an, das Ohr muss erst mal lernen zu differenzieren. Bei Becken ist das auch so.

    Das beruhigt mich echt! Ich bin echt schon verzweifelt, weil sich irgendwie alles (fast) gleich angehört hat.
    Ich kann mir das dann auch nicht im Kontext mit der Band vorstellen.

    Also hab ich mich auf den Rat des Verkäufers verlassen, was die Becken angeht. Eigentlich wollte ich Paiste 2002er, er hat mir zu den Zildjian geraten - den Grund hab ich verdrängt :)


    Zumindest bin ich jetzt vorgewarnt und hab nicht mehr die Erwartung, dass ich mich ans neue Set setze und klinge wie die Drummerqueen schlechthin. ;) Da bedarfs noch viiiiiiiiiieler Jahre Übung.

  • Nimm doch deine BB mit zum Unterricht und lass die Snare von deinem Lehrer stimmen. Mit ein wenig Erfahrung beim Stimmen kommt man dann schon an den Sound ran, den man sich vorstellt. Erfahrungsgemäß klingen Snares in Natura aber offener und vielschichtiger als auf Aufnahmen. Gerade das ist irgendwie ernüchternd. Außerdem ist es ein großer Unterschied ob ich die Snare beim Spielen oder aus ein paar Metern Entfernung höre. Kurzum, wichtig ist, dass es Spaß macht draufzuhauen... 8)

  • Nimm doch deine BB mit zum Unterricht und lass die Snare von deinem Lehrer stimmen. Mit ein wenig Erfahrung beim Stimmen kommt man dann schon an den Sound ran, den man sich vorstellt. Erfahrungsgemäß klingen Snares in Natura aber offener und vielschichtiger als auf Aufnahmen. Gerade das ist irgendwie ernüchternd. Außerdem ist es ein großer Unterschied ob ich die Snare beim Spielen oder aus ein paar Metern Entfernung höre. Kurzum, wichtig ist, dass es Spaß macht draufzuhauen... 8)

    Die Snare wurde mir im Laden noch gestimmt, weil ich das noch nicht richtig kann... Zumindest zu Beginn sollte sie also gut gestimmt gewesen sein. Deine Idee ist trotzdem gut, mein Schlagzeuglehrer möchte sowieso -wenn Corona es wieder zulässt- einen Stimmkurs mit ein paar Schülern machen, da freu ich mich schon drauf. Denn auch hier ist das Anfänger-Ohr noch überfordert ;)

  • Mein erster Gedanke war "na ja, soooo anders klingt die jetzt auch nicht!" =O =O =O

    Davon darf man sich von irritieren lassen. Viele Teile (nicht nur Snares) klingen beim ersten Anspielen erstmal ungewohnt, man muss erstmal anfangen, mit den Teilen zu spielen und die klanglichen Horizonte auszuloten. Gerade bei einer Snare macht die Fellwahl, die Stimmung und die Einstellung des Teppichs so viel aus, da kannst Du noch hunderte Nuancen in Deinem Drummerleben herausholen.

    Eigentlich wollte ich Paiste 2002er, er hat mir zu den Zildjian geraten - den Grund hab ich verdrängt :)

    Für Punkrock bzw. Hardrock sind Zildjian K zumindest mal eine ungewöhnliche Wahl. Da wären 2002er oder Rudes schon eher die klassische Wahl gewesen. Aber trotzdem sind es natürlich professionelle Becken und Austauschen und Ergänzen kann man später immer noch.

    Die Snare wurde mir im Laden noch gestimmt, weil ich das noch nicht richtig kann... Zumindest zu Beginn sollte sie also gut gestimmt gewesen sein. Deine Idee ist trotzdem gut, mein Schlagzeuglehrer möchte sowieso -wenn Corona es wieder zulässt- einen Stimmkurs mit ein paar Schülern machen, da freu ich mich schon drauf. Denn auch hier ist das Anfänger-Ohr noch überfordert ;)

    Wenn Dein Set da ist, hast Du ja gleich noch etliche Stimmbaustellen mehr. Vielleicht ließe sich ja irgendwie ein Termin mit dem Lehrer bei Dir machen, damit er Dir beim Aufbau und Stimmen hilft. Als relativer Anfänger kann man da sonst schon mal den Faden verlieren. Welche Konfiguration hast Du bestellt? 22, 10, 12, 16?

  • Ist ja schließlich der Galeriethread.

    Upps, ich hoffe, ich hab den Thread nicht falsch platziert? Muss mich hier erst noch zurechtfinden! :)

    Danke für euer Willkommen!

    Neinneinnein, alles in Ordnung.

    Nur noch die Bilder hier reineditieren, dann passt alles.

    Aber erstmal muss ja das Set da sein...

    :-)

  • Na dann auch von mir ein herzliches Willkommen von Bayer zu Bayerin. Das mit den Ohren beim Stimmen wird, man braucht halt Geduld. Und natürlich Übung. Ich habe mich lange vorm Stimmen gedrückt, weil jahrelang eh nix gscheids dabei raus kam. Dadurch wird's natürlich nicht besser. So ein Stimmworkshop deines Lehrers ist ne super Idee. Meine Lehrer hatten da anscheinend früher wenig Ambitionen.

    Auch beim Stimmen lernen kommt einem die finanzielle Entspannung fortgeschrittener Lebenserfahrung zugute, weil man schneller mal ein paar neue Felle für das/die Set(s) kaufen kann.


    Deine Equipmentwahl gefällt mir übrigens ausgesprochen gut, und dass K's nicht für härtere Musik gehen, ist ein Gerücht. ;)

  • Nicht zuletzt, weil du mich sogar in deinem Startpost erwähnt hast, heiß ich dich natürlich auch herzlich willkommen hier 8)

    Nette Geschichte, hast ja einiges mit mir gemeinsam :) bin gespannt, wie es weiter geht! Dieses depperte Virus muss endlich verschwinden, ist ja ein Witz, wie uns euphorische Anfänger das ausbremst :rolleyes:


    Upps, ich hoffe, ich hab den Thread nicht falsch platziert?

    nein, hier bist du schon absolut richtig, die Definition eines Galeriethreads ist ja:

    "Ihr habt Bilder, Beschreibungen eures Sets, Lebensläufe, oder gar Bilder von EUCH selbst? Dann her damit!" also nicht bloß Bilder. Ich hab das anfangs sehr ernst genommen und hab das mit dem Lebenslauf (vom ersten Gedanken ans Erlernen von Schlagzeugspielen an) etwas übertrieben ;) Respekt, du hast wirklich meinen ganzen Thread durchgelesen? Da hast du wohl schon vor ein paar Wochen angefangen, der ist ja schon irre lang :D

    Und wegen lieber gleich was gscheites kaufen, geb ich dir vollkommene Rückendeckung. Wie du schon schreibst, in nicht mehr ganz so Teenie-Jahren hat man schon ein bissi Geld auf der Seite und muss sich nicht mit Billigkram rumplagen :)

    Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.


    “You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis


    Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

  • Wenn Dein Set da ist, hast Du ja gleich noch etliche Stimmbaustellen mehr. Vielleicht ließe sich ja irgendwie ein Termin mit dem Lehrer bei Dir machen, damit er Dir beim Aufbau und Stimmen hilft. Als relativer Anfänger kann man da sonst schon mal den Faden verlieren. Welche Konfiguration hast Du bestellt? 22, 10, 12, 16?

    Hi Oliver,

    ich hoffe echt, dass ich mich hinsichtlich der Becken nicht falsch entschieden habe :( Aber wenn alle Stricke reissen, muss ich sie eben tauschen.


    Genau, ich hab die Konfiguration 22x18, 10x8, 12x9, 16x16.


    Beim Aufbauen und Stimmen wird mir der Verkäufer helfen, der echt superhilfsbereit ist. Der Haken an der Sache ist nämlich, dass mein Drumset und ich eine Fernbeziehung führen werden ;( Ich wohne von meinem Freund und damit auch von meinem zukünftigen Drumset fast 150km entfernt und werde mit ihm eine Wochenendbeziehung führen *heul*


    Na dann auch von mir ein herzliches Willkommen von Bayer zu Bayerin. Das mit den Ohren beim Stimmen wird, man braucht halt Geduld. Und natürlich Übung. Ich habe mich lange vorm Stimmen gedrückt, weil jahrelang eh nix gscheids dabei raus kam. Dadurch wird's natürlich nicht besser. So ein Stimmworkshop deines Lehrers ist ne super Idee. Meine Lehrer hatten da anscheinend früher wenig Ambitionen.

    Auch beim Stimmen lernen kommt einem die finanzielle Entspannung fortgeschrittener Lebenserfahrung zugute, weil man schneller mal ein paar neue Felle für das/die Set(s) kaufen kann.


    Deine Equipmentwahl gefällt mir übrigens ausgesprochen gut, und dass K's nicht für härtere Musik gehen, ist ein Gerücht. ;)

    Hey Trommla, entsinne ich mich richtig, dass Du aus München bist? Dann trennen uns nur ca. 80km und ich winke Dir zu! :)


    Das mit dem Stimmen find ich auch ne geniale Idee meines Lehrers. Der ist eh der Beste, bin hin und weg von seinem didaktischen Vorgehen und hab in den letzten zwei Jahren (coronabedingt eher 1,5 Jahre) echt viel gelernt.


    Aus den K´s wird die harte Musik einfach rausgeprügelt, jawoll! ;)


    Na dann von mir auch ein Willkommen! Da hast du dir ja durchwegs schönes Material ausgesucht. :thumbup:

    Danke destroyer, das freut mich, dass meine Wahl hier im Forum auf Gegenliebe stößt!!! Ganz ursprünglich, vor ca. 2 Jahren, wollte ich mal ein Sonor Vintage, aber da hat mich vor allem das Äußere beeindruckt ^^ ^^ ^^ ^^


    Wilkommen im DF. Fünf Monate auf ein Drumset warten... Da ist es gut ein paar Alternativen zu haben um einigermaßen die Wartezeit rum zu kriegen.

    Viel Spaß weiterhin an den Trommeln und eine Band ist eine gute Idee :thumbup:


    -

    Aber echt GuTh, eine lange Zeit und ich krieg langsam die Krise!!!!! Aber gut Ding will Weile haben oder wie heißts so schön? :) Das mit der Band ist echt super! Macht schon 100x mehr Laune, wie allein zu Üben! Und zeigt mir immer wieder auf, wo meine Grenzen sind! (Tempo halten!)


    Nicht zuletzt, weil du mich sogar in deinem Startpost erwähnt hast, heiß ich dich natürlich auch herzlich willkommen hier 8)

    Nette Geschichte, hast ja einiges mit mir gemeinsam :) bin gespannt, wie es weiter geht!

    Danke für Dein nettes Willkommen Dany, Deine Geschichte hat mich total angesprochen, weil Du eben auch nicht mit 15 zu spielen begonnen hast, sondern (minimal) später :) Aber Du bist ja der beste Beweis dafür, dass man auch jenseits der 20 noch was neues angehen kann,
    Ich muss sagen, dass mir das Schlagzeugspielen irgendwie eine ganz neue Welt eröffnet hat.
    Ich ertapp mich immer wieder dabei, dass ich mir vorstelle, wie es wäre, auf einer Bühne vor richtig viel Leuten....meine Interessen haben sich total verschoben. Meine Freundinnen reden bei unseren Zusammenkünften von ihren Kindern, der neuesten Öko-Test-Bewertung der Spülmaschinentabs oder vom selbstgebackenen Dinkelbrot und ich interessiere mich für Schlagzeugspielen, Longboardfahren und X-Box-Spielen.
    Irgendwas läuft hier..... genau richtig! ^^ ^^ ^^ ^^ ^^

    War vorm Schlagzeugspielen auch schon so, aber jetzt ist es noch krasser....

  • ich hoffe echt, dass ich mich hinsichtlich der Becken nicht falsch entschieden habe :( Aber wenn alle Stricke reissen, muss ich sie eben tauschen.

    Mach Dir keinen Kopf, das funktioniert natürlich auch. Wir alle tauschen übrigens unsere Becken bis zum Sankt-Nimmerleinstag hin- und her, das gehört sozusagen zum Trommeln fest mit dazu! ^^ Und der Geschmack ändert sich bei vielen auch mit der Zeit, so kommt ein Set nach dem anderen... Von Zeit zu Zeit lässt man dann Dinge gehen, die man für „ungehbar“ hielt. Du hast jedenfalls gleich mit voll professionellem Gerät gestartet, Dein ausgesuchtes Equipment wird Dir ganz sicher nicht bei Deiner Entwicklung im Weg stehen! :thumbup:

  • Das mit dem gehen lassen muss ich erst lernen 🤔🤪


    Ich denke auch, dass du durchaus die K‘s auch zum Punk spielen könntest, aber im Moment spielst du eh noch keinen Punk, und zu Rock passen sie auf jeden Fall (Rock geht ja auch von bis 😁). Wenn dein Weg sonst auch ähnlich meinem verläuft, wird es auch nicht bei den K‘s bleiben 😅

    Das mit dem Thema bei Freundinnen kenn ich... drum ist es gut, sich hier austauschen zu können und eine Band zu haben, mit denen kann man auch über was anderes als Windeln reden 😅

    Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.


    “You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis


    Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

  • Glaubt ihr wirklich, dass es spezielle Instrumente für Punk gibt? :D

    Wenn dem Punker das Becken nicht gefällt, springt er halt so oft darauf herum oder fährt mit dem Roller drüber, bis es passt.

    Bei den Windeln schließt sich der Kreis. Könnte mir denken, dass Sid Vicious diese durchaus als adäquates Bühnenoutfit in Erwägung gezogen hätte...


    Manuela80: Glückwunsch zum Trommel-Hobby und herzlich willkommen! :)

  • Glaubt ihr wirklich, dass es spezielle Instrumente für Punk gibt? :D

    Wenn dem Punker das Becken nicht gefällt, springt er halt so oft darauf herum oder fährt mit dem Roller drüber, bis es passt.

    Bei den Windeln schließt sich der Kreis. Könnte mir denken, dass Sid Vicious diese durchaus als adäquates Bühnenoutfit in Erwägung gezogen hätte...


    Manuela80: Glückwunsch zum Trommel-Hobby und herzlich willkommen! :)

    ^^ ^^ ^^

    Danke schön, ich fühl mich jetzt schon sehr wohl hier, dank euch!

  • ...was soll das jetzt, - habe ich doch gemacht ??

    War nicht böse gemeint! :-)


    Du hattest gleich hinterher einen berichtigenden Eintrag geschrieben.

    Sehr gut.

    Man kann aber auch direkt den Beitrag bearbeiten, den man lieber nicht geschrieben hätte.

    Oder wenn man einen Fehler entdeckt.

    Oder wenn man etwas ändern oder ergänzen möchte.

    Undsoweiterundsofort....

    Dafür findet man unten rechts bei dem entsprechenden Beitrag den Button "bearbeiten".


    Nur zur Info.

    ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!