Miss_Mieze stellt sich auch mal vor - mit "Unterrichtstagebuch"

  • Ich weiß nur zu genau wie du dich fühlst, mir ging’s nicht anders. 😂

    Ich, vor zwei Wochen. Ich hasse dieses Gefühl!

    Und auch jetzt noch, zum Unterricht easy, aber wenn er dann sagt, ich soll was spielen werde ich nervös. 😂


    Ja, ich kenne das, am Ende war’s halb so wild und auch die Warterei kenne ich.

    Nach meiner Probestunde musste ich ja noch zwei Wochen warten weil mein Lehrer einen Kollegen vertreten musste.

  • Mai-Carsten : DAS ist mir ja noch nie aufgefallen. Vllt ist eins davon eine billige Fälschung... nur aus Alu oder so :D

    Ist auf deinem Ride auch eine andere Schriftart, als auf Crashes und HiHat?


    Nein, das ist dann keinesfalls eine billige Fälschung, sondern ein ganz rares Einzelstück. :saint:

    Da sagst Du was! Ich bin vorhin runter um nichts böse ahnend zu üben und hatte dieses Posting auch schon wieder vergessen... ich weiss nicht warum, vllt das Unterbewusstsein... jedenfalls guckte ich dann so in meine Tellerrunde... ahh und was seh ich da??? Auch dieser andere Schriftzug auf dem Ride! =O

    Die Crashes und HH sind gleich, nur das Ride ist auch so ein rares Einzelstück :D

    Das ist mir echt nie aufgefallen, obwohl ich die Sachen ja fast jeden Tag sehe.



    PaisteDrummer95 : Ja aufgeregt war ich bestern ganz schön... naja am Anfang etwas Smalltalk und da wurde es besser. Auch als wir dann gesprächsmäßig in den "Arbeitsbereich" kamen, war alles ok... und als er dann sagte, wir spielen jetzt mal dies und das... da war sie wieder da die blöde Nervosität.

    Hab ich dann auch gesagt und er in einem verschmitzen Unterton "Ist ja witzig." Und ich im selben Ton zurück "Was ist denn daran witzig?" :D

    Später meinte er dann "Du kennst mich doch."

    "Öhhm, ja, aber ich bin ja schon immer ein nervöses Hemd"


    Und ich weiss jettt schon, dass ich beim nächsten mal wieder nervös sein werde... und dass ich mich freue wie ein Keks :saint:


    Letzte Nacht hab ich dermassen schlecht geschlafen, weil alles noch durch meinen Kopf schwirrte... zwar alles positiv, aber ich hab es schon wohl vor dem Schlafen verarbeiten müssen :rolleyes:

    Einmal editiert, zuletzt von Miss_Mieze ()

  • Das würde mir auch immer wieder so gehen.

    Bei mir war’s so, dass ich schon Tage vorher wirklich meine Wände hochlaufen hätte können, ich kannte ihn nicht schon so wie du sondern nur über Social Media, flüchtig manchmal auch schon bisschen geschrieben.


    Aber ich war trotzdem nervös weil ich gelernt habe, dass Lehrer die ansonsten total sympathisch wirken können, dann im Unterricht das genaue Gegenteil sein können.

    Kurz bevor es losging wurde es total merkwürdig, statt die Nervosität aufrecht zu erhalten, hat mein Körper sie einfach abgeschaltet.


    Direkt gesagt, dass ich nervös war hab ich nicht, aber ich glaube Lehrer spüren sowas, da er ziemlich emphatisch reagiert hatte und mehr und mehr Eis gebrochen ist.

    Und trotzdem… ich weiß, dass mein Lehrer sich menschlich nicht in eine komplett andere Person verwandelt sondern so ist wie sonst auch (ich weiß das klingt seltsam weil wir uns ja eigentlich nicht wirklich kennen) und trotzdem… wenn er dann mal sagt, ich soll etwas nachspielen, dann werde ich innerlich total nervös.


    Und ja, ich wäre leider auch wenn ich nochmal wechseln müsste oder einen Vertretungslehrer hätte sofort wieder nervös.

  • ich lese ja hier öfters, dass so mancher auf ganz bestimmfe Sticks und extrakte Größen eingeschossen sind, das ist bei mir nicht so stark ausgeprägt, aber vllt bin ich einfach noch zu sehr Anfänger. I

    Das kann auch seine Vorteile haben. Da spart man etwas Kleingeld. Wie oft ich schon bei anderen Bandproben zu Besuch war, mir eine Schenkung aufgezwungen wurde, " Nimm mit ,brauche ich nicht. Ebenso bei käufen über Ebay, wo ich immer mal wieder das eine oder andere Paar dazu bekommen hab. cool, ne :thumbup:


    Und Danke für die Info : Ich finde das immer spannend was andere im Unterricht so treiben ;) .

    Ob die richtige Stickwahl etwas mit "Ich bin Profi oder Anfänger " zu tun weiß ich nicht.


    PaisteDrummer95 und Mieze : Viell. sollte ihr erstmal so einen Anti-nervös- Unterricht- Coaching absolvieren.

    Man das ist ja echt stark ausgeprägt bei euch .

    Besser noch, sucht euch doch zusammen einen Lehrer für ne Art Gruppenunterricht dann könnt ihr euch gegenseitig motivieren.



    und versuche die Ereignisse mit Witz und Humor zu sehen denn " Was ist die alternative "?


    Nochmal ein BSP :

    Man steht im Stau, hat es eilig, man sieht (wenn man in andere Autos schaut ) genervte, gestresste, hektische Gesichter. Es geht nicht voran.

    " Einfach mal ne Clownsnase aufziehen "Falls vorhanden".

    Der zweck : Man hat die Zeit mit was positiven genutzt statt im Stress zu verharren.

  • PaisteDrummer95: Wenn Du online Unterricht hast, dann ist das in Bezug auf Lehrerwechsel ja nicht so das Problem... da kannst Du in Kiel wohnen und Unterricht in München nehmen (oder USA, China, Nordpol, whatever)

    Funktioniert Onlineunterricht eigentlich gut? Hört und sieht man genug was der Lehrer zeigt und spielt?


    Friesendrummer : Hehe, stimmt was die Stickschenkungen angeht :thumbup: (also Leute, schenkt mir Sticks :D )

    Ja, ich finde es auch interessant, was andere so im Unterricht so machen. Damals als ich noch in der Schule war und ich zu der Zeit Schlagzeugunterricht hatte, hab ich mich auch immer mit 2 Klassenkameraden ausgetauscht. Die haben nämlich mit mir zusammen in unserer damals neuen Musikschule angefangen Schlagzeug zu spielen.

    Einige Zeit haben wir alle das Gleiche gemacht... und irgendwann haben die beiden Jungs weiter das rockige Zeugs gemacht und ich hab Besentechniken gelernt... das hat mich damals echt verwirrt, wieso ich plötzlich was anderes machen wie die beiden.


    Ja, ein Anti- Aufgeregtheitskurs wäre mal was. Aber wenn ich überlege, dass ich eine richtige Menschenangst- Phase hatte, bin ich schon gut vorran gekommen. Da ist aufgeregt sein echt pille palle dagegen.


    (Am WE war ich auf bem Open Air mit lokalen Bands und bei einem Drummer hat sich was an der dofuma gelöst... der Gittarrist so: "Wir haben ein technisches Problem, beim Drummer ist ne Schraube locker." Ähhm, das ist bei mir eh schon von vorn herrein mit inbegriffen :D )

    Genau, eine Alternative gibts nicht. Mit Humor kommt man am besten durch seine Schwächen (und zugegebene Schwächen können Menschen auch sympathisch machen) und durchs Leben. Aufregen ist unnötige Energieverschwendung (vor allem, wenn man die Situation selbst eh nicht ändern kann).

  • Wenn Du online Unterricht hast, dann ist das in Bezug auf Lehrerwechsel ja nicht so das Problem... da kannst Du in Kiel wohnen und Unterricht in München nehmen (oder USA, China, Nordpol, whatever)

    Funktioniert Onlineunterricht eigentlich gut? Hört und sieht man genug was der Lehrer zeigt und spielt?

    Ja, das stimmt, allerdings gibt es da genau wie bei der normalen Lehrersuche ein Problem - die Preise.


    Sehr viele Lehrer (und sogar Musikschulen neuerdings) rechnen pro Stunde und nicht mehr per Monatstarif ab und da ist man dann schnell bei bis zu 160,-€ /Monat, wenn man jede Woche Unterricht nimmt.


    Onlineunterricht war für mich ja auch Neuland, da ich zuvor immer Unterricht in Musikschulen hatte und ich finde das auch nach wie vor deutlich besser als Online und das ändert sich auch nicht, aber positiv überrascht bin ich trotzdem.


    Mein Lehrer arbeitet und lebt ja in einer deutschen Großstadt und unterrichtet vom Studio der Musikschule aus (reine, gut ausgestattete Schlagzeugschule) und daher ist der Sound wirklich top und auf Skype gibt es nicht eine Verzögerung, bei mir auch nicht obwohl ich nur in einer Kleinstadt lebe, aber das Netz ist hier recht gut.


    Da ich bis jetzt nur am Pad Unterricht genommen hatte, kann ich schon mal sagen, dass ich und er auch, sehr gut sehen kann, was die Hände machen, am Schlagzeug direkt werde ich von ihm wohl alles sehr gut sehen können.


    Wie das bei mir gesehen wird, weiß ich noch nicht, aber die sind dort sehr erfahren mit Onlineunterricht, da das ja letztes Jahr für alle Musikschüler dank der Pandemie so stattgefunden hatte, von daher wird schon schief gehen und ich habe auch ne extra Kamera, die ich notfalls einrichten könnte, damit es irgendwie ne Footcam gibt, aber wenn das eintreten sollte, kann sich da gerne jemand bei mir melden der Ahnung von Übertragungen mit Kameras und PCs hat, meine PC-Kenntnisse sind nicht soooo gut.

  • Ahh ok... danke für die Infos!


    Ja bei meinem kann man auch einzelnen unterricgt nehmen, da wäre man tatsächlich bei 160 Euro im Monat (bei 4 Terminen zu je 45 min) oder man macht es per Vertrag, dann zahlt man 105 Euro. Dafür zahlt man aber in den Ferien dzrch und hat keinen Unterricht... umgerechnet ist das dann aber trotzdem günstiger.


    Ich hab das ganze jetzt mit Vertrag und alle 2 Wochen zu je 45 min.

  • Ahh ok... danke für die Infos!


    Ja bei meinem kann man auch einzelnen unterricgt nehmen, da wäre man tatsächlich bei 160 Euro im Monat (bei 4 Terminen zu je 45 min) oder man macht es per Vertrag, dann zahlt man 105 Euro. Dafür zahlt man aber in den Ferien dzrch und hat keinen Unterricht... umgerechnet ist das dann aber trotzdem günstiger.


    Ich hab das ganze jetzt mit Vertrag und alle 2 Wochen zu je 45 min.

    Gern geschehen.

    Alle zwei Wochen wäre mir zu wenig, ich brauche das einfach wöchentlich, 45 min sind dagegen sehr gut.


    Bei mir ist das scheinbar ohne Vertrag, online gibts derzeit 30 Min (früher wurden wohl auch 45 angeboten, aber entweder ab jetzt dauerhaft oder vorübergehend nicht), dafür zahle ich für 4x 80.-€/Monat, offline wären es 90.-€/Monat.


    Leider lebe ich dort nicht, an Ferien bin ich nicht gebunden, da ich während der Sommerferien in diesem Bundesland ganz normal Unterricht hatte, Ausfälle kommen dann vor, wenn mein Lehrer an der Musikschule für jemanden einspringen muss oder auf Tour ist (mich würde ja mal interessieren ob ich dann einen Vertretungslehrer bekomme, da die Touren sich meistens über 1-2 Monate ziehen).

  • Ich habe extra alle 2 Wochen genommen. Ich muss einerseits etwas mkt der Kohle schauen und andererseits schaffe ich es wegen meiner Arbeit manchmal nicht zu üben. Demnächst geht dann bei mir auch wieder das Training los und dann sind wieder Tage dazwischen, wo ich nicht üben kann, weil ich ja zeitlich gebunden bin. Und wenn ich dann nur 3 oder 4 mal was gemacht hab und dann schon die nächste Stunde ist, ist mir das zu wenig Übezeit dazwischen (wenn ich übe, dann aber immer so zwischen 60 und 90 min).


    Mit Ferien hab ich so auch nichts am Hut, bin da auch nicht gebunden... aber das ist ja bei vielen Dingen so, dass sie in den Ferien nicht stattfinden (ist auch bei meinem Training)

  • Ich habe extra alle 2 Wochen genommen. Ich muss einerseits etwas mkt der Kohle schauen und andererseits schaffe ich es wegen meiner Arbeit manchmal nicht zu üben. Demnächst geht dann bei mir auch wieder das Training los und dann sind wieder Tage dazwischen, wo ich nicht üben kann, weil ich ja zeitlich gebunden bin. Und wenn ich dann nur 3 oder 4 mal was gemacht hab und dann schon die nächste Stunde ist, ist mir das zu wenig Übezeit dazwischen (wenn ich übe, dann aber immer so zwischen 60 und 90 min).


    Mit Ferien hab ich so auch nichts am Hut, bin da auch nicht gebunden... aber das ist ja bei vielen Dingen so, dass sie in den Ferien nicht stattfinden (ist auch bei meinem Training)

    Stimmt, dann ist das von Vorteil.

  • Ich muss einerseits etwas mkt der Kohle schauen


    Ahh ok... danke für die Infos!


    Ja bei meinem kann man auch einzelnen unterricgt nehmen, da wäre man tatsächlich bei 160 Euro im Monat (bei 4 Terminen zu je 45 min) oder man macht es per Vertrag, dann zahlt man 105 Euro. Dafür zahlt man aber in den Ferien dzrch und hat keinen Unterricht... umgerechnet ist das dann aber trotzdem günstiger.


    dafür zahle ich für 4x 80.-€/Monat, offline wären es 90.-€/Monat.

    Man, ich beneide euch trotzdem. Ich kann mir aktuell keinen Unterricht leisten, viele andere finanz. Baustellen. Finde Unterricht allg. sehr teuer und würde gerne wieder hingehen, das bringt einen echt sehr schnell weiter. Ich kann die Lehrer aber auch verstehen. Wenn man die Preise so sieht mag man meinen, boah die ziehen ja ganz schön Kohle aber von der anderen Seite betrachtet ist das nichts. Hab mal mit meinen ehem. Lehrer darüber gesprochen und der hat mir mal aufgezählt (er war selbstsändig aber in der Musikschule tätig) was er an abgaben zahlt. Was da am Ende übrig bleibt

    und was er auch an Stundenlohn hat mit allen abzügen. Da bleibt echt nicht viel übrig, jedenfalls in der relation.


    Und jetzt ist ja nicht nur der Unterricht. Vorbereitung auf den Unterricht, E-mails von Schülern beantworten, der ganze Schreibkram (Behörden, Abrechnungen, was weiß ich. Das wird einen ja nicht bezahlt.

    Abschließend ist zu sagen : Die Preise sind absolut gerechtfertigt !!!


    Nur für einen der nicht viel hat, kann den Unterricht trotzdem nicht wahrnehmen , eine blöde Zwickmühle.

  • Abschließend ist zu sagen : Die Preise sind absolut gerechtfertigt !!!

    Ja, das denke ich auch, dass sie es sind.

    Es gab hier in der Umgebung auch günstigere Angebote, aber ich wollte eben "ihn" haben, weil er gut ist und für mich auch die Chemie stimmt. Letzteres ist ja auch wichtig.

    Hätte ich nen anderen genommen, wäre es mit mehr "Risiko" verbunden gewesen und ich hätte im Notfall tatsächlich wechseln müssen, das wäre die Sache nicht wert.

    Erst hatte ihn ihn ja im Netz gar nicht gefunden (zumindest für privaten Unterricht) und war schon kurz davor, jemand anderes zu kontaktieren... (aber wie der Zufall so will ...).


    Also mein Lehrer bietet ja auch Einzelstunden an... ist zwar dann umgerechnet teurer, aber kannst du da nicht gucken, ob Du wen findest, wo Du vllt 1x im Monat hin könntest... falls das finanziell für dich machbar ist. Wäre ja noch ein Kompromiss.


    Ich muss ja sagen, dass mir schon die erste Stunde richtig was gebracht hat (wegen der Fußgeschichte).


    Zwickmühlen sind echt scheisse.

  • Ich zahl mit 10er Block auch 49€ pro 50-Minuten-Einheit. Denke auch, dass er sich dabei keine goldene Nase verdient, aber natürlich ist das für Schüler viel Geld. Das ist sicher der Grund, warum diese ganzen online Kurse so boomen, die sind halt viel günstiger und man hat zumindest die Möglichkeit über Skype oder Video einschicken auch „direktes“ individuelles draufschauen eines Lehrers zu bekommen. Ist natürlich nicht dasselbe wie live, aber für viele genügt das und man lernt da auch viel

    Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.


    “You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis


    Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

  • So, vorhin hatte ich dann meine zweite Einheit Unterricht :)


    Erstmal haben wir mit ein paar Aufwärmübungen gestartet, verschiedene Handsätze mit 8teln und 16teln.

    Ich war so nervös, dass ich mich andauernd vertüddelt habe... furchtbar. Dabei ist das ja nix Schweres, aber plötzlich meinte mein Kopf da jetzt nen Blackout haben zu müssen. Ok, kurz mit ihm gequatscht und nochmal versucht... da war der Knoten zum Glück direkt weg. Ohh man ey... :rolleyes:


    Wir haben direkt mit den Moeller- Techniken weiter gemacht. Ich hatte mich da zwar schonmal ganz kurz über das Internet damit beschäftigt, habe es nach vllt einer Woche dann doch wieder sein gelassen, weil ich dann doch Sorge hatte, dass ich mir da technisch was falsch aneigne, da mir ja immer die Rückmeldung fehlte.

    Also direkt mal mit D Whip und Prep angefangen. Erstmal nur trocken auf der Snare (links und rechts) und dann schon direkt mal in einfache Grooves eingebaut (auf der HH als Akzente gespielt). Ähh, ja, das ist schon wieder vom Gefühl her, als hätte ich nen dritten Arm. Als Trockenübung war es ja echt kein Problem (ich hatte es mir übrigens tatsächlich damals in dieser einen Woche richtig angeeignet), aber dann als Akzente hatte ich nachher doch einen etwas "dicken Kopf".

    Wir haben einige verschiedene Grooves damit durchgearbeitet und das ist nun auch meine Hausaufgabe: Das Ganze weiter "trocken" zu üben und die eine Seite mit den verschiedenen Grooves komplett durch üben. Wenn ich das dann mit der rechten Hand auf der HH kann, soll ich schonmal das Ganze als OHP wiederholen 8| (Das wird bestimmt richtig lustig)

    Die "Aufwärmübungen" soll ich auch als Hausaufgabe machen und zudem noch die Fills, mit denen ich ja letztes Mal schon angefangen habe (Drumset Method - Joe Pocaro Seite 27 bis 36).


    Am Ende meinte er dann so: "Ich hoffe Du kommst mit den Übungen hin, das sollte hoffentlich reichen."

    Ähh, ja, ich glaub, ich bin definitiv gut beschäftigt :D


    ...zumal ich die Sachen ja zu Hause nicht einfach nur mal kurz anspiele, sondern je nachdem ich mich auch schonmal mit einem Groove, bzw einer Variante schonmal echt gut aufhalten kann, weil mich da irgendwas fuchst. Und wiederholen tu ich ja auch noch alles x mal.

    Ich finds aber gut, dass er mir da so viel Zeugs gibt, das fordert wenigstens ein bisschen - so brauch ich das, jetzt wird das lernen sicher nochmal ne ganze Ecke besser vorran gehen :thumbup:

  • Miss_Mieze

    Hat den Titel des Themas von „Miss_Mieze stellt sich auch mal vor“ zu „Miss_Mieze stellt sich auch mal vor - mit "Unterrichtstagebuch"“ geändert.
  • So, dritte Einheit Unterricht gehabt. Es macht einfach nur sauspass, auch wenn ich da immernoch tierisch nervös bin.

    Dazu passt übrigens auch dieses Thema, einerseits die (positive) Aufregung, andererseits aber auch das "fremde Set", weshalb ich da oft das Gefühl hab, dass ich gar nichts kann. Zu Hause läuft alles ganz easy (was nicht heisst, dass es perfekt ist). Also alles ganz entspannt und wenn ich mich vertüddel komm ich auch gut wieder "im laufenden Betrieb" rein, wenn die Vertüddelung nicht zu stark ist.

    (Gestern hab ich meinen Stick verloren, er viel mir auf die Snare. Ich konnte ihn einfach aufgreifen und weiterspielen, ohne dass man was gehört hat) Soviel zum Thema Entspannung.

    Dann aber im Unterricht.... das andere Set (ich komme aber überall gut dran, daran liegts nicht) und dass da jemand dabei sitzt (der Ahnung hat), ist doch etwas "hemmend". Ich hoffe, das legt sich mal. Es nervt nämlich.


    Erstmal hat er die Hausaufgaben abgefragt, ich sollte ihm die Aufgaben vorspielen... einfache Beats (19 verschiedene) mit Akzenten auf der HH (HH in 8teln gespielt, Akzente auf den Vierteln). Hab ich ja vorher noch nie gemacht und für mich ja seit 2 Wochen was Neues.

    Erst das ganze auf der HH mit rechts, dann alles nochmal mit links.

    Man selber kann sich ja nicht so gut beobachten und ich dachte schon, dass es mit links eine Kathastrophe wird, aber nee... die Rückmeldung von meinem Lehrer war, dass es mit links DEUTLICH gleichmäßiger und besser wäre. Also damit hab ich nun gar nicht gerechnet. Er hat es mehrfach betont und war echt begeistert - und ich verwirrt.


    Dann das neue Thema noch besprochen... das Ganze nun andersrum von der Betonung her (Offbeats?). Das hat da erstmal garnicht geklappt, weil ich immer wieder mit der Betonung auf die Ganzen gerutscht bin :wacko:


    Zu Hause dann hats mich gewurmt und ich hab es dann da auch nochmal probiert... omg, ich hatte das Gefühl, ich hätte noch nie am Schlagzeug gesessen. Die letzten drei Tage waren also sehr speziell...aber es wird tatsächlich schon besser. Die ganz einfachen Beats gehen schon in langsamen Tempo. Das Feeling ist ja echt mal so ganz anders... aber nicht schlecht.

    Ich bin mal gespannt, wie gut ich es bis zum nächsten Unterricht kann... aber mein Ziel ist definitiv alle 19 Beats zu können - mit rechts und mit links! :P

  • Wie meinst du mit rechts und mit links? Crosshanded und Open Handed auf der hihat?

    Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.


    “You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis


    Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

  • Ist ja witzig, dass wir immer am selben Tag Unterricht haben. 8tel Grooves spiele ich auch gerade, aber wenn ich schreibe was ich alles lerne, dann ist das df leer. :D


    Meine Nervosität ist eigentlich kaum noch vorhanden, aber mein Lehrer macht das auch echt gut, vergesse dann oft, dass ich eigentlich gerade Unterricht habe und nicht alleine beim üben sitze und dann wenn ich den Beat einfach nicht hinbekomme hört man da von mir „Ach Mist!“, „Das war nichts…“, „Ah, wieder falsch.“ usw und mein Lehrer so: „Probiers nochmal“, „Versuchs mal langsamer“ etc. 🤣


    Letzte Woche musste ich absagen, weil ich mir den Magen verdorben hatte und beim Mal davor hatte ich nen Schreck bekommen, mein Lehrer der sonst alles step by step angeht und damit dafür sorgt, dass es mir leichter fällt Fortschritte zu machen, hatte mich da regelrecht überrumpelt und es fühlte sich unangenehm an, diesmal dann war er wieder wie ich ihn kenne. Ob er wohl vor zwei Wochen nur nen schlechten Tag hatte?


    Das mit dem Fremdset kenne ich nicht, da ich immer an meinem eigenen sitze, früher hatte ich das aber nicht und es machte für mich keinen Unterschied.

  • Ich hatte auch gestern Unterricht, voll witzig, sind wir schon zu dritt am selben Tag 😄

    Wir haben gestern mal nur einen Song gespielt. When September ends von Green day, weils so schön passt grad vom Datum. Ansonsten haben wir mehr geredet, über verschiedene Möglichkeiten zur dynamischen Orchestrierung, und dann hab ich noch vom Gig erzählt und so bandsachen halt.

    Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.


    “You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis


    Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!