Miss_Mieze stellt sich auch mal vor

  • Erstmal Moin Moin in die Runde.


    Ich habe schon ein wenig hin und her überlegt, ob ich mich überhaupt vorstellen soll...also eine normale Vorstellung ist ja kein Ding, aber es gibt ja nur in der Galerie die Möglichkeit...

    Also mit Bildern. Sobald ich mich gleich aufs Handy umgeloggt habe (da sind die bescheidenen Bildchen drauf), folgen ein paar Fotos von meinen Zeugs, was aber sicher nicht so spannend ist, weil es nichts Weltbewegendes, sprich ein günstiges Anfängerset ist.


    Gut, erstmal ein bisschen zu mir:

    Ich bin Anfang 40 und habe damals in der Jugend schonmal Schlagzeug gespielt. Wie ich letztens zufällig von meinem Vater erfahren durfte, existierte das alte Set sogar noch und ich hab es zu Hause ins Arbeitszimmer gestellt und wirklich brutal mit Kissen und sowas ausgestopft, damit ich einfach nur Bewegungsabläufe üben kann. Es ist ein Maxtone, ich glaube das ist das Billigste vom Billigsten, aber das ist das was ich damals von meinen Eltern bekommen habe und somit ja dennoch auch was Besonderes. Zu der Zeit damals gab es noch nicht das internet so in der Form wie heute und da wurde noch vor Ort gekauft und da war mit Beratung aus dem Netz auch nicht viel.

    Da waren so billige Becken dabei... omg, die haben sich verbogen... :D

    Da wurde nach und nach dann was nachgekauft... ein Hihat- Beckensatz von Paiste (14", Alpha Serie), irgendwann gab es ein Ride von Zildjian (Rock Ride, 20") und auf dem Sperrmüll fand mein Vater ein China Crash von Meinl^^

    Irgendwann gab es eine neue Fußmaschine von Sonor, weil sich das Billigteil auflöste^^


    Ich spielte 4 Jahre ungefähr, hatte auch Unterricht. Ich kam aber dann irgendwann gar nicht mehr weiter, es stagnierte alles. Ich hatte es dann hingeworfen, weil es nichts mehr klappte.

    Ich war damals sehr unentspannt... und heute weiss ich, dass es daran lag! Ich war chronisch verkrampft (nicht nur an den Drums sondern generell) und hatte auch nie richtig den Mut einfach mal "drauflos zu kloppen".


    Es vergingen die Jahre und ich machte Therapie... und damit wurde ich lockerer und mutiger. Mein Ex besorgte mir damals ein neues Set, aber es stand jetzt noch ein paar Jahre im Keller rum, bis ich mich nun Ende letzten Novembers dran traute und nun dabei geblieben bin! Es macht richtig Spass und ich merke, wie gut ich jetzt Sachen lerne...

    Heute ist es mir egal, wenn ich mich verspiele... (das kommt ja noch recht häufig vor), ich zähle dann einfach weiter und spiele die Hihat durch und bastel mich wieder in das Geschehen rein^^ Ich spiele ja hauptsächlich nach Noten, aber wenn ich bei irgendwelchen Fill ins das Gefühl hab, da könnteman noch dies und das verändern, dann wird das gemacht. Ich teste mich durch die Soundkombinationen und stelle somit erstmal fest, was ich so für Vorlieben habe.

    Somit gehe ich davon aus, wenn sich das nicht noch gross ändern sollte, dass ich irgendwann 30 Snares da hab und 40 Paar Hihats... Toms und Crashes brauch ich gar nicht viel :D


    Der Volkständigkeithalber folgen auch die Trommelgrößen des alten Maxtones, aber wie gesagt, das steht hier ausgestopft nur für Bewegungsabläufe rum, weil ich in der Woche erst ab Abends spielen kann (wir haben eine Physiotherapie- Praxis mit im Haus).


    Maxtone (keine Ahnung, was für eine Serie):


    Snare 14"

    BD 22"

    T1 12"

    T213"

    ST 16"

    Das Ganze mit gemischter Hardware von Dixon (Galgen), Hihatmaschine noch das Original Billigteil und Fußmaschine von Sonor.

    Damals waren die oben genannten, ausgetauschten Becken dran:


    Paiste Alpha Hihats 14"

    Rock Ride von Zildjian 20"

    Irgendein China Crash von Meinl 20"



    Das Set mit dem ich dann richtig spiele (naja, es ist auch leider gedämpft mit Thinwood Pads :( ) ist eins von pdp, die BX Serie:


    Snare 14"

    BD 20"

    T1 10"

    T2 12"

    ST 14"

    Hardware von DW (Hihat DW 5000 und BD FuMa DW 4000)

    Becken als Komplettset von Istanbul Mehmet Samatya: Hihat 14", Ride 20" und 2 Crashes... einmal 16" und einmal 18".


    Das wäre es erstmal für den Anfang. Ich hoffe ich hab nix vergessen^^


    Bilder mach ich gleich rein... meine Pizza ist fertig und soll nicht zu lange warten müssen 8o

  • Herzlich willkommen!

    Das Istanbul Ride auf dem Foto kenne ich aus dem Proberaum einer meiner Bands. Finde die "Times New Romand" Schrift unter dem Logo ganz lustig. Das sieht aus, als hätte der Praktikant schnell in Word was zusammengetippt, als der Stempel bestellt wurde. :) Aber super Becken!!

    Four on the floor sind zwei zu viel.
    SONOR Vintage Series: 22" BD; 14" Snare-Drum; 12", 13" TT; 14", 16" FT
    PAISTE 2002 Big Beat: 15" HiHat; 18", 20", 22" Multi, 16" PSTX Thin Crash, 14" Stack aus PST7 China und 14" PTSX Thin Crash

    VIC FIRTH 5A American Classic Hickory, REMO Ambassador Coated

    >> Mein Vorstellungsthread

  • gehe ich davon aus, wenn sich das nicht noch gross ändern sollte, dass ich irgendwann 30 Snares da hab und 40 Paar Hihats... Toms und Crashes brauch ich gar nicht viel

    Ich prognostiziere mal: Rides!


    Hihats braucht man schon ein paar, ja, aber da findet man nach und nach genug, um zufrieden zu sein. Crashs sind meist noch unkomplizierter. Aber Rides ...


    Gute Reise und willkommen hier.

  • Herzlich Willkommen! :) spielst auch eine DW4000. Das ist bis jetzt mein Lieblingspedal obwohl ich vorher ein eher hochpreisiges Teil (Pearl Eliminator) hatte... aber oft ist teuer nicht gleich besser ;).

    Hundebesitzerin bist auch noch wie ich deinem Profilbild entnehmen kann? Der/die Linke nehm ich an ist ein Windhund? Der/die rechte auch?

    Wollte immer einen Windhund bzw. hab ich sicher in Zukunft mal.

    Momentan hab ich aber noch meinen Straßenhund aus Rumänien lieb ;)

  • Und warum gabs kein Bild von der Pizza? 8o

    auch von mir ein herzliches Willkommen im DF! :)

    Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.


    “You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis


    Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

  • Ganz lieben Dank an Euch für die lieben Worte. Da fühlt man sich echt gut angekommen :)


    danyvet : Öhhm, Pizzafotos... kannste gleich haben... heute gibt nochmal Pizza^^


    trommeltom : Ja, los legen ist auf jeden Fall gut. Die letzten drei Tage hatte ich das Glück, dass ich 2 Stunden spielen konnte, weil die von der Physiotherapie ehr Feierabend gemacht haben 8o Ich finde, das muss man einfach nutzen. Und morgen gehen auch wieder 2 Stunden, weil ja Samstag ist. Aber danach bin ich auch erstmal durch...

    nils : Ach interessant. Ich dachte, es hätte sonst keiner mal ein Maxtone gehabt. Ist doch eigentlich nicht so eine gängige Marke oder doch?


    Two : Ja, die Besen sind auch schon über 20 Jahre alt. Mit den Drähten bleib ich auch schon andauernd in der Snare hängen. Hab mir gestern erstmal neue bestellt, weil die alte einfach schon recht ausgefloddert sind.


    MoM Jovi : Och auf die Schrift hab ich gar nicht geachtet^^ Aber interessante Vorstellung mit dem Praktikanten ^^


    GuTh , Rampen , Moe Jorello : Danke. Ja also ich persönkich bin auch mit dem Set gar nicht unzufrieden. Auch wenn es ein Einsteigerset ist, scheint es ganz ok zu sein. Ich hatte es nämlich letztens komplett auseinander genommen um es auch von innen zu entstauben und mich ein bisschen wieder mit dem Stimmen zu befassen. Ich hatte nämlcih auch irgendwo bei YT gehört, dass man sich mal die Gratungen angucken soll und auch mit dem Finger drüber gehen soll. Also für mich fühlte sich alles glatt und gut an. Und eben auch so, ich bab schon echt Spass an dem Teil :)

    Chuck Boom : Ja die Rides... das ist echt ein schwieriges Thema^^ Aber ich überlege allen Ernstes mir nochmal ne Hihat aufzustellen... aber nicht wie man das bei gespiegelgen Sets sieht auf der rechten Seite, sondern noch irgendwie zusätzlich links dazu zu packen, damit ich sie auch wahlweise mit dem Fuß spielen kann. So wie einige neben der HH das Pedal für die DoFuMa haben und zwischen beiden wechseln können, hätte ich das gerne mit zwei Hihats. Ich weiss nur noch nicht, wie ich das technisch umsetzen soll, weil ich die wegen den Beinen ja nicht so eng zusammen bekomme :wacko: Die Becken wäre ja nicht das Problem, da wird einfach das linkere etwas tiefer eingestellt als das rechte... das bekomm ich schon hin.

    Ich weiss auch nicht, ob das überhaupt schonmal jemand gemacht hat... ich bin halt in manchen Beziehungen etwas durchgeknallt 8| :D


    Clemson : Ja, die schwarze Hündin ist eine Galga und die gestromte eine Galga- Mix (mit evtl Bardino... vom Verhalten könnte auch noch ein Podenco mit drin sein). Sie sind beide aus dem spanischen Tierschutz. Von daher kann ich die Vorliebe für Tierschutzhunde (egal woher) schon echt verstehen :)

    Bei dem Set war die komplette Hardware schon so mit dabei, also auch die DW 4000er. Als sich damals beim Maxtone das Billigteil aufgelöst hatte, hab ich mir eine von Sonor geholt, die war damals auch nicht so teuer und obwohl über die lange Lagerungszeit der ganzen Sachen auch noch die Feder verschwunden war, hab ich eine neue von DW dran gemacht und da muss ich auch sagen, dass sie echt super läuft. Wie Du schon sagst, es muss nicht immer teuer sein, wenn man was Gutes haben will :thumbup:


    stompology : Danke :)


    silent bob : Stimmt allerdings. Aber bei mir gibts wie auch beim Sport, dass Essen nach dem Spielen. Sobald die Fressnarkose einsetzt, ist es aus mit "noch was tun wollen" ^^

    Aber wenn ich mir Pizza mache, gibts die auch immer 3 Tage hintereinander... das passt genau mit den Zutaten und der Hefe. Das ist sozusagen der kleinste gemeinsame Nenner, wo ich als Singelahushalt alles aufbrauche. Hab nicht so gerne 45678 Sachen angebrochen rumstehen.




    Schönen Abend noch :)

  • Aber ich überlege allen Ernstes mir nochmal ne Hihat aufzustellen... aber nicht wie man das bei gespiegelgen Sets sieht auf der rechten Seite, sondern noch irgendwie zusätzlich links dazu zu packen, damit ich sie auch wahlweise mit dem Fuß spielen kann. So wie einige neben der HH das Pedal für die DoFuMa haben und zwischen beiden wechseln können, hätte ich das gerne mit zwei Hihats. Ich weiss nur noch nicht, wie ich das technisch umsetzen soll, weil ich die wegen den Beinen ja nicht so eng zusammen bekomme. Die Becken wäre ja nicht das Problem, da wird einfach das linkere etwas tiefer eingestellt als das rechte... das bekomm ich schon hin.

    Es gibt sog. Remote-Hihats (Beispiel), mit denen du zumindest das Problem mit den Füßen (also jenen der Ständer) nicht mehr hättest. Allerdings könnte deine Idee mit den verschachtelten Hats (auf zwei Höhen) evtl. nicht so einfach umzusetzen sein, ohne bei der Ergonomie unangenehme Verrenkungen in Kauf nehmen zu müssen, da du ja auch noch die Snare spielen möchtest. Evtl. ginge es, die Remote-Hat links an die Haupt-Hihat zu klammern, wenn du eine 3-Bein-Maschine (mit drehbaren Beinen) nimmst, die Beine etwas im Uhrzeigersinn drehst und die zweiten Hats über dem linken Bein (der Maschine) positionierst. Oder eine Zweibeinmaschine. Die Zweithats würde ich dann auch eher leicht und klein wählen (vllt. eine dünne 13er oder sogar 12"?). Würde auch der Remote-Mechanik entgegenkommen, denn die spielt sich naturgemäß etwas zäh bis schwerfällig (falls es da in den letzten 15 Jahren keine riesen Innovationen gab; so lange habe ich keine mehr).

    Oder du nimmst eine (günstige?) HH-Maschine, montierst die Beine komplett ab (Nieten können z. B. rausgebohrt werden), stellst sie links neben die Haupt-Maschine und klammerst sie an dieser mit 2 Streben (Universalhaltern / Klammern) fest.

  • Aber ich überlege allen Ernstes mir nochmal ne Hihat aufzustellen... aber nicht wie man das bei gespiegelgen Sets sieht auf der rechten Seite, sondern noch irgendwie zusätzlich links dazu zu packen, damit ich sie auch wahlweise mit dem Fuß spielen kann

    Ist der Grund warum du die zusätzlich HiHat nach links setzen möchtest nur der, dass du sie dann auch mit Links treten kannst?

    Die Möglichkeit, die Chuck Boom mit einer KabelHiHat vorschlägt, wäre eine Option. In dem Punkt kannst du dir auch aussuchen, ob du die Remote mit Links oder mit Rechts treten möchtest.

    Bei der Positions-Wahl der Becken würde ich auch die rechte Seite mal ins Auge fassen. Mit Rechts spielst du sie mit großer Wahrscheinlichkeit eh schon, warum nicht auch die dadurch gewonnene "Freiheit" nutzen?

    Bei mir hab ich festgestellt, seit dem ich auch eine Hihat auf rechts habe, spiele ich die Linke eher seltener und nehme sie hauptsächlich als "Metronom".

    Der Stil zu spielen ist auch ein wenig anders, daher zu Anfang etwas ungewohnt.

    Es sei denn man spielt auch häufig das Ride.

    Ich mag das Spielgefühl, spiele dadurch die Snare "freier". Auch mal ein schneller Wechsel auf Ride ist möglich.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!