Drummer und Ihre Gewohnheiten während des spielens

  • Da fällt mir Charlie Watts noch ein.


    Er lässt im 4/4-Tackt die „Zwei“ und die „Vier“ mit der rechten Hand manchmal „pausieren“. Die Backbeats sind dann allein auf der Snare zu hören.


    Anfangs war das laut eines Interviews mit Charlie Watts ungewollt. Später dann ein Erkennungszeichen, das von einigen Schlagzeugerinnen und Schlagzeugern imitiert wird.

    Einmal editiert, zuletzt von stompology ()

  • Hier die Fachleute unter sich. Viele Worte über einen kleinen Trick. Herr Watts schweigt bescheiden. -)


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • stompology

    Irgendwie ist das schon komisch das das du von so vielen Drummern ausgerechnet diesen erwähnst.

    Und ich finde es (man ist das schwer die richtigen Worte zu finden) schön. passend ? weiß nicht, das keine

    anderen mehr erwähnt wurden und dein Post der letzte war.

    Das Bild als schönes Ende auch für diesen Thread.


    (Hoffe, hab es durch meine Nachricht nicht unterbrochen ).

  • Also ich hätte da noch einen undzwar ,,Phill collins ''Er schaut wenn er einen schnellen Wirbel spielt oftmals nach oben . ich selber Mach das auch ab und zu .meiner Meinung nach hat es auch eine Auswirkung auf den Sound und die Schnelligkeit .

    LG Drumaro

  • Also ich hätte da noch einen undzwar ,,Phill collins ''Er schaut wenn er einen schnellen Wirbel spielt oftmals nach oben . ich selber Mach das auch ab und zu .meiner Meinung nach hat es auch eine Auswirkung auf den Sound und die Schnelligkeit .

    LG Drumaro

    Sound und Schnelligkeit multiplizieren sich nachweislich mit dem Winkel von Kopf zur vorhandenen oder nicht vorhandenen Rückenlehne. :thumbup:

  • Queen Roger Taylor : Pustet immer wenn der einen kraftvollen Fill In spielt als ob er bei einem 100m lauf so richtig Gas gibt und ihm die Luft ausgeht.

    Da fällt mir doch gleich Tico Torres ein! Er muss sogar mittlerweile nach jedem 2./3. Song an den Sauerstoff. Er spielt zwar jetzt nicht die wahnsinnigen Fills, aber mit Power! Wer das mal genauer beobachten möchte, sollte sich Lorenzo Contini auf YouTube ansehen, der imitiert das extrem gut!


    Ich selber drehe Kopf und Oberkörper immer nach links, wenn es schwierig wird, als würde ich dort auf einen imaginären Notenständer schauen. ^^

    Four on the floor sind zwei zu viel.
    SONOR Vintage Series: 22" BD; 14" Snare-Drum; 12", 13" TT; 14", 16" FT
    PAISTE 2002 Big Beat: 15" HiHat; 18", 20", 22" Multi, 16" PSTX Thin Crash, 14" Stack aus PST7 China und 14" PTSX Thin Crash

    VIC FIRTH 5A American Classic Hickory, REMO Ambassador Coated

    >> Mein Vorstellungsthread

  • Papa Joe Jones hat immer gegrinst, als würde er vor sich Richard Nixon nackt sehen.


    Simon Phillips wackelt bei seinen Fills immer leicht zuckend mit dem Kopf nach links und rechts, Kopf oft etwas nach unten.


    Bernard Purdy singt praktisch immer "Uuuh..... Ahhhhhh" bei Fills, die ihm gefallen.

    "You don't have to show off" - Peter Erskine

  • habe schon bei vielen schlagzeugern erleben können dass sie den kopf daghin drehen wo sie hinschlagen wollen.


    bei mir ist der fall dass ich meinen kopf sher viel bewege wenn ich spiele

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!